Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.950 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.12.2009 um 17:17
In seiner Eröffnungsrede am 19. Mai 1848 definierte Gagern die Schaffung einer „Verfassung für Deutschland“ und die deutsche Einheit als Hauptaufgaben der Nationalversammlung. In insgesamt 230 Sitzungen, unterstützt von 26 Ausschüssen und fünf Kommissionen, erarbeiteten die Parlamentarier anschließend die Reichsverfassung.

Nachdem die Eröffnungssitzung insgesamt recht chaotisch verlief und die Abgeordneten unabhängig von ihrer politischen Zugehörigkeit ungeordnet saßen, bildete sich schnell eine geordnete Parlamentsarbeit heraus. Schon bald sammelten sich Abgeordnete in Klubs als Diskussionsrunden Gleichgesinnter und schufen so die zur politischen Mehrheitsbildung notwendigen Fraktionen. Diese Fraktionen der Nationalversammlungen wurden entsprechend ihrer Wahrnehmung als Klub üblicherweise nach dem Versammlungsort bezeichnet und waren insgesamt recht instabil. Allgemein werden sie nach ihren Standpunkten insbesondere zur Verfassung, der Macht des Parlaments und der Zentralgewalt im Vergleich zu den Bundesstaaten in drei grundsätzliche Lager eingeteilt:

1. Die „demokratische Linke“ – im Jargon der damaligen Zeit auch als die „Ganzen“ bezeichnet, die sich aus der extremen und der gemäßigten Linken zusammensetzten (der Deutsche Hof sowie die späteren Abspaltungen Donnersberg, Nürnberger Hof und Westendhall)
2. Die „liberale Mitte“ – die so genannten „Halben“, die sich aus dem linken und rechten Zentrum zusammensetzten (das rechtsliberale Casino und der linksliberale Württemberger Hof sowie die späteren Abspaltungen Augsburger Hof, Landsberg und Pariser Hof)
3. Die „konservative Rechte“ aus Protestanten und Konservativen
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Frankfurter_Nationalversammlung&oldid=52351988#Fraktionen_und_Aussch.C3.BCsse


melden
Anzeige
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.12.2009 um 17:31
@kiki1962
kiki1962 schrieb:wow - deine geschichtskenntnis ist umwerfend - aber es macht vieles einfacher: ohne die revolution und den sturz des zaren hätte es keinen hitler gegeben - dafür hättest du einen wissenschaftlichen orden verdient
"Schuster bleib bei deinem Leisten", koch' doch ne' Suppe für ein paar Asylanten, anstatt hier dumm-dreist Usern ans Bein zu pissen :)
kiki1962 schrieb:tja und dass hier rechte rumlaufen, ausländer zusammenschlagen, deutsche ins lager deportieren möchten, weil sie nicht "linientreu" sind - leider nur möglich, weil es linke gibt - ohne die kein rechts
Wie immer nur leere Phrasen, mal wieder den Sinn meines Posts nicht verstanden, daher "siehe oben".
kiki1962 schrieb:kluge köpfe, die so etwas "behaupten" und "meinen" - klasse
Ja Kiki, du bist die beste :)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.12.2009 um 17:34
@Chris0815
dann lieber chris - hilf mir auf die sprünge - denn ich finde keine parallelen zu einem nationalsozialistischen staat in den dreißigern und dem zarensturz -

wirst mir sicher gleich posten - danke -


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.12.2009 um 17:43
@kiki1962
kiki1962 schrieb:dann lieber chris - hilf mir auf die sprünge - denn ich finde keine parallelen zu einem nationalsozialistischen staat in den dreißigern und dem zarensturz
Bei einer so grossen Lücke im geschichtlichem Wissen brauche ich mir erst gar nicht die Mühe machen ;) Wie war das noch gleich : Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die "*" halten :)

Und da du eh' nur ein bisschen stänkern möchtest, wäre das vergebene Mühe. Meine Zeit ist mir dafür ehrlich gesagt zu kostbar.


melden
DaSonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.12.2009 um 22:54
@xionlloyd
nunja ich hab mich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. Du musst wissen, was ichals "bonze" bezeichne. Ich habe nichts gegen solche menschen, nur möchte ich einaml erreichen, dass die reichen über ihr verhalten nachdenken sollten.
Den reichen sollten klar sein, dass sie durch ihre profitgier die armut erst erschaffen haben und dass sie dadurch, dass sie viel verdienen wollen, gleichzeitig immer mehr menschen die möglihkeit auf nahrung, bildung usw. nehmen.
Meinen Hass fokussiere ich auf schuldige, die nachweißlich (wenn auhc passiv) zu einer schlechten welt beitragen. Nazis jedoch fokussieren ihren hass auf menschen, unabhängig was er macht. DAS ist der große unterschied zwischen uns (klar gibts auch bei uns welche, die sinnlos hassen und das sind auch solche die wxtrem gewaltbereit sind).
Für mich ist die Naziideoligie nur etwas wie für andere der Kampfsport. Sie wollen aggressionen rauslassen, ein erfolgserlebnis (ich bin deutsch, ich bin besser blablabla). Bei mir ist es so, dass mir der kommunismus und die anarchie (IN DER THEORIE UND NICHT DIE "VERSUCHE") gefallen, da jeder, der es liest zugeben muss, dass diese staatsformen wirklich gerecht, sozial und wunderbar sind (in der theorie^^, bis jetzt;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.12.2009 um 22:57
@DaSonny
"herrschaftslos" eine große vision -


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.12.2009 um 09:03
@kiki1962
kiki1962 schrieb:"herrschaftslos" eine große vision -
Zum Thema "Visionen" hat der Sozi Helmut Schmidt mal etwas kluges gesagt


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.12.2009 um 10:34
@kiki1962

Hier auch :

Ich möchte mich kurz bei dir entschuldigen, für die harten Worte, kommt nicht wieder
vor ;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.12.2009 um 12:44
@Chris0815
es spricht für dich die entschuldigung - trotzdem - kam es von dir ?


melden
DaSonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.12.2009 um 16:46
@kiki1962
wenn jeder das wollen würde, dann würde es funktionieren. aber da is das problem. es gibt diese unterentwickelten menschen, denen man keine macht anvertrauen darf, da sie sie schamlos ausnützen würden. leider sind genau solche menschen die, die oft die laufbahn politiker einschlagen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.12.2009 um 16:54
@DaSonny
du hast recht - es gehört "bewusstsein" dazu - und das wird wohl noch paar jahre dauern -


melden
c.damien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.12.2009 um 17:46
@DaSonny

Aber um das zu begreifen muss man nicht links angesiedelt sein.


melden
DaSonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.12.2009 um 16:40
muss man nicht sag ich auch nicht. nur seh ich numal den richtigen weg in den lehren von bestimmten philisophen und theoretikern wie karl marx friedrich engel usw.
ich bin ja eigentlich für extreme freiheit. da müsste ich eigentlich für die liberalen stimmen. doch diese fassen extreme freiheit wieder anders auf. ich bin extrem demokratisch, dann müsste ich eigentlich die parteien der mitte wählen. doch diese haben eine andere auffassung von demokratie.
Für mich vereint z.B. die Linke so gut wie alles wünschenswertemn Ziele, die sich mit unserer jetzigen Verfassung durchbringen lassen könnten. Doch warum wird sie von wenigen gewählt?? in sahcen klimaschutz sind sie gleich auf mit den grünen. sie sind viel sozialer wie die spd zurzeit, sie sind total asuländerfreundlich eingestellt.
warum wählt sie so gut wie keiner (im gegensatz zur cdu)?
ich ifnde ja man sollte wegkommen von diesem links, rechts, mitte-system, genau das verhindert nämlich ja, dass parteien wie die linke gewählt werden (ohje nur keine partei wählen die zu links ist, die is viel zu nah am "bösen" kommunismus dran).
Linksextremismus entsteht dann durch diese ablehnende haltung der "dummen" massen. Die Parteien wie CDU und FDP sind einfach parteien, die darauf setzen, dass sich an der Haltung gegenüber extremen nichts ändert.
Warum bezeichnet man die Leute, die so sozial denken, die wollen, dass es allen Menschen gut geht, als "extrem" (gleichgesetzt mit rechts"extremen", die ja nun wirklich nicht sozial denken)

Wie soll man eurer Meinung nach das Bewusstsein der heutigen Gesellschaft ändern, wenn die Massen der Manipulation der Konservativen ausgesetzt sind. Ich will nicht sagen, dass Gewalt die richtige Lösung ist, aber da sieht man die Verzweiflung mancher Menschen, denen einfach kein Gehör geschnekt wird.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.12.2009 um 17:07
@DaSonny
es gibt noch andere große "linke" namen -
und es gab eine zeit, wo leute wie abbe und zeiss als unternehmen sich der verantwortung für ihre mitarbeiter klar bewusst waren -

es gab z.b. die "zeiss-rente" usw.

bedauerlich ist, dass die meisten den "linkenextremismus" wahrnehmen - nicht aber die linken, die mit ihren forderungen sich eigentlich auf die seite der mehrheit "schlagen" - die linke berät und begleitet unsere hartz iv - leute
nicht etwa spd oder fdp oder cdu - -


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.12.2009 um 17:59
@kiki1962

Die Linkspartei wird durchaus wahrgenommen und auch durchaus als Alternative, wie die Wahlergebnisse zeigen.

Allerdings mögen es die meisten Leute eben nicht, wenn LinksEXTREMISTEN meinen, sie müssten Autos anstecken oder ,,gegen den kapitalistischen Fascho-Staat" demonstrieren, indem sie Polizeiautos zerstören, bei Revieren die Fenster einwerfen oder Polizisten verprügeln.

Es finden sich in der politische linken Ecke genau so gewaltbereite Spinner, wie in der rechten Ecke.


Man sollte nicht den Fehler machen, zu glauben, dass es auch einen ,,guten Extremismus" gäbe.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.12.2009 um 18:48
@Kc
extremismus - kann niemals gut sein - und es gibt genug linke, die sich klar gegen diese art der "verständlich machens" ausdrücken


melden
SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.12.2009 um 19:23
Kc schrieb:Allerdings mögen es die meisten Leute eben nicht, wenn LinksEXTREMISTEN meinen, sie müssten Autos anstecken oder ,,gegen den kapitalistischen Fascho-Staat" demonstrieren, indem sie Polizeiautos zerstören, bei Revieren die Fenster einwerfen oder Polizisten verprügeln.
Der Deutsche Staat kann froh sein das die Jugend hier noch Disziplin zeigt sich ruhig verhält sie wären zu ganz anderen Handlungen in der Lage sie tun es aber nicht , die jenigen die auf die Strasse gehen wollen nämlich veränderungen und das ohne die unterstützung wie der Vereine IG Metall u.ä mit Trillerpfeifchen im Mund und Mütze, das wollen alle sehen aber das war gestern das ist out !


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.12.2009 um 23:35
SoundTrack schrieb:Der Deutsche Staat kann froh sein das die Jugend hier noch Disziplin zeigt sich ruhig verhält
Das hat mit Disziplin nichts zu tun.
Sie sind einfach nicht interessiert und sind zum Teil soweit verblödet, dass sie nichtmal wissen wer zur Zeit die Regierung bildet, wo Afghanistan liegt und welche Farben die deutsche Fahne hat. Das weiß zum Teil das Personal von den Öffentlich-rechtlichen nicht mehr.

Die Jugend kann aber ganz andere tolle Dinge wie z.B. das Auswendiglernen von Bohlen-Sprüchen. Sie wissen in welchem Monat Pochers Freundin ist und wer gerade beim Supertalent weiter gekommen ist. Da sind sie alle ganz aktuell dabei.Mit etwas Glück, findet man auch einen dieser disziplinierten Jugendlichen, die mit viel geistiger Anstregung einem sagen können, das Obama doch kein weißer ist.
SoundTrack schrieb:mit Trillerpfeifchen im Mund und Mütze
Hat das überhaupt mal etwas gebracht ?
Diese Leute machen sich selbst zum Affen wenn sie denken, die Trillerpfeife, der Narrenhut und das im Regen aufgeweichte Pappschild würde irgendjemanden im Vorstand oder in der Politik interessieren.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.12.2009 um 23:40
@SoundTrack
ihre "disziplin" hört dann auf, wenn sie häuserwände mit rechten sprüchen beschmieren, sozialen einrichtungen die scheiben einschlagen - und öffentliches gut so zerstören, dass kein holz über dem anderen bleibt

@warneverends
sie haben andere prioritäten - mainstream eben - - -


melden
Anzeige
c.damien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2009 um 00:16
@DaSonny

Naja.
Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Es ist doch ganz normal, dass Menschen Linksextremisten zu den Linken assoziieren.
Die meisten denken ja auch, dass alle Hip-Hopper behinderte, zurückgebliebene, stotternde "IQ-wie-ein-Knäckebrot-Haber" sind.
So ist das eben. Du wirst den Menschen nicht das Pauschalisieren aus dem Kopfe treiben.
Ich mache es auch - es ist sogar eine Notwendigkeit, denke ich. Du kannst nicht alles in seiner Komplexität erfassen und immer und immer und immer wiedergeben.

Ich denke, das Wahlverhalten, welches du angesprochen hast, ist tief in den Köpfen verankert. Was will man machen? Wenn das WÄHLENDE Volk so entscheidet, dann soll es so sein; wenn du dich dagegen stellst, begreifst du die Demokratie nicht.

Ich kann dir noch jemanden zeigen, der wie ich, pauschalisiert :D (und ich geb ihm sogar Recht)

@warneverends

"Das hat mit Disziplin nichts zu tun.
Sie sind einfach nicht interessiert und sind zum Teil soweit verblödet, dass sie nichtmal wissen wer zur Zeit die Regierung bildet, wo Afghanistan liegt und welche Farben die deutsche Fahne hat. Das weiß zum Teil das Personal von den Öffentlich-rechtlichen nicht mehr.

Die Jugend kann aber ganz andere tolle Dinge wie z.B. das Auswendiglernen von Bohlen-Sprüchen. Sie wissen in welchem Monat Pochers Freundin ist und wer gerade beim Supertalent weiter gekommen ist. Da sind sie alle ganz aktuell dabei.Mit etwas Glück, findet man auch einen dieser disziplinierten Jugendlichen, die mit viel geistiger Anstregung einem sagen können, das Obama doch kein weißer ist."

Aber was erwartest du? Du siehst es doch in den kleinsten Strukturen des Seins. Alles geht den Weg des geringsten Widerstands. Ferngucken macht mehr Spaß als Lernen.
Wir werden in dieses System hineingeboren. Wir machen nicht die Shows im Fernsehen; das sind Erwachsene.
Was denkst du, macht ein Affe, wenn du ihm ein Stück Zucker gibst?

nice weekend @LL :)


melden
381 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt