Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:14
@kiki1962


Der Staat (und seine Eigentümer) brauchen ein Feindbild. Nicht gierige Banker, Steuerhinterzieher und Subventionsbetrüger bedrohen das Land. Mitnichten, sondern Hartz-IV-Verprasser, linksradikaler Mob (1.Mai, April vorbei) und natürlich allerlei Ausländerpack (Flüchtlinge) sind es, die diesen Staat in den Ruin getrieben haben.

Als in der BRD dank Berufsverbot Briefträgern das Briefeaustragen und Lokführern das Lokfahrern verboten wurde, weil man sie für Kommunisten hielt, war die Freiheit des Westens von dieser Fünften Kolonne Moskaus bis ins Innerste bedroht. Kommunisten lenkten geheime Staatsdokumente (Quelle-Katalog) in die DDR um und überführten komplette Eisenbahnzüge in die UdSSR (ohne umzuspuren).

Ja, so war es damals, 1970 ff., als die Sozialdemokratie das Berufsverbot erfand.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:20
@Doors
weißt du was das wird, wenn "elena" eingeführt ist? - da stehen alle laster drin , alles was man je gemacht - in einem video dazu wurde zb. eine frau gefragt: sie waren beim betriebsrat - das macht sich aber gar nicht gut bei der nächsten bewerbung

wir werden grau - gleichgemacht und gleichgeschaltet -

und wenn links dann schon ist, dass man sich über das kantinenessen beklagt oder bessere arbeitskleidung fordert, dann ist ganz schluss mit lustig


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:22
@kiki1962


Heute müssen sich Personalchefs und Nachrichtendienste die "Laster" Einzelner noch mühsam aus Selbstdarstellungen in diversen Social Networks zusammen suchen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:26
@Doors
höre die erleichterung über die vereinfach -


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:26
@kiki1962

Ich könnte dir ja einen Link posten für eine Petition gegen das ELENA-Verfahren aber daran darfst du eh nicht teilnehmen ;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:30
@Valentini
warum darf ich daran nicht teilnehmen?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:30
@kiki1962

Weil du Sozialleistungen erhälst :)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:35
@Valentini
ahja - da ist man also zum gesellschaftskrüppel degradiert der nicht lesen kann und noch nicht mal sich ne meinung bilden darf - wunderbar danke

du verstehst es einem wieder klar zu machen wo wir leben - warst du nicht auch dafür, dass leute einen test machen sollten, ob sie zum wählen taugen oder nicht . . ;)


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:37
@kiki1962

Du siehst es aus dem falschen Blickwinkel und fühlst dich mal wieder gerne als armes betroffenes und degradiertes Wesen.
An einer Verfassungsbeschwerde kann nur der teilnehmen, der zur Zeit der Beschwerdeerhebung von dem angenommenen Tatbestand betroffen ist. Das sind ausschließlich sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Und deswegen kannst du als Hartzerin daran nicht teilnehmen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:42
ich habe mich noch nie als arm und betroffen oder gar degradiert gesehen - ich selbst stehe über einigen äußerungen -

elena geht alle an - letztlich arbeitet auch manch hartz iv - empfänger - z.b. in minijobs -

auch die haben also keine chance - erbärmlich aber es ist gut, dass es menschen gibt, die sich daran beteiligen und sozialversicherungspflichtig sind


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:45
kiki1962 schrieb:ich habe mich noch nie als arm und betroffen oder gar degradiert gesehen
das las sich gerade noch anders
kiki1962 schrieb:da ist man also zum gesellschaftskrüppel degradiert der nicht lesen kann und noch nicht mal sich ne meinung bilden darf - wunderbar danke
Und nein, ELENA ist nur für Arbeitnehmerdaten. Also sind Hartzer nicht davon betroffen und somit dürfen sie bei der Petition auch nicht mitmachen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:46
@Valentini
ich sprach von "man" -

tja - die armen minijobber -


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:47
@kiki1962
kiki1962 schrieb:da ist man also zum gesellschaftskrüppel degradiert der nicht lesen kann und noch nicht mal sich ne meinung bilden darf - wunderbar danke
Ich würde ja gerne auch unterzeichnen aber darf eben auch nicht


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:51
@Valentini
du bist einer, der elena füttern darf


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:53
@kiki1962

Deine 400 Euro Minijobber dürfen übrigens auch die Petition unterzeichnen


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:54
@kiki1962

Ich bin trotzdem dagegen und hätte gerne unterzeichnet, so wie ich ich gegen die Vorratsdatenspeicherung mitgezeichnet hatte


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 17:58
@Valentini
schick mir den link - ich verteile dies an die anderen, die dürfen

du hast gegen die vorratsdatenspeicherung gezeichnet - ich fasse es nicht

jetzt bin ich total erstaunt - ich dachte dir gefällt das - überwachung, einsicht in alles, verdachtsfall schon im vorfeld

irgendwie verstehe ich jetzt was nicht


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 18:00
Die hier dürfen alle:
Ich ...
- bin Arbeitnehmer/in und zahle Sozialversicherungsbeiträge
- bin geringfügig beschäftigt (sogenannte "400-Euro-Kraft")
- bin arbeitnehmerähnliche/r Selbständige/r und zahle Rentenversicherungsbeiträge
- bin Beamtin/Beamter
- bin Berufssoldat/in
- bin Richter/in
Quelle ;) : https://petition.foebud.org/ELENA


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 18:09
@Valentini
danke - drucke das aus und werde es am freitag weiterreichen - gibt sicher einige, die das unterschreiben wollen/würden


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.03.2010 um 18:18
Jetzt aber schnell
Bis Ende März suchen Aktivisten Mitzeichner für eine Verfassungsklage gegen das Arbeitnehmerdaten-System Elena. Warum kommen Datenrechtler eigentlich fast immer so spät?
Es ist ja nicht so, dass es keine Debatte über Elena im Bundestag gegeben hätte. Den Startschuss für das Projekt gab die Hartz-Kommission schon 2002 – der allerdings im Dauerfeuer der Berichte über die Arbeitsmarktreformen unterging.

Und Elena ist kein Einzelfall. Der elektronische Reisepass etwa wurde erst dann ein Thema für viele als die Bürger für ihr Passbild plötzlich nicht mehr in die Kamera lächeln und 50 Euro für einen neuen Pass zahlen durften. Die Autobahn-Maut wiederum rückte erst dann in ein breites öffentliche Bewusstsein als sich herausstellte wie teuer die Zahlstellen wirklich werden würden - und dann noch einmal als die ganze Infrastruktur schon stand und Innenpolitiker die Möglichkeiten des Systems für die Fahndung nach Kriminellen entdeckten.
http://www.freitag.de/politik/1011-elena-verfassungsklage-foebud-verdi-datenschutz

das macht mir schon alles bange -

und ich denke auch jedem anderen (biederen bürger) müsste das missfallen
Es geht vielmehr um die Fähigkeit, Themen früh populär zu präsentieren. Ach ja übrigens, von Oktober an sollen neue Personalausweise nur noch zusammen mit Identifikations-Chips ausgestellt werden.
AMEN


melden
823 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Amis dürfen alles!!!30 Beiträge