Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.689 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
Bratwurst70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 13:53
@kiki1962

Stimmt auch wieder, in dem beschriebenen Fall eben gegen Leute die eine Flagge der Royal Air Force hatten, welche Ausdruck und Symbol der Zerschlagung des Nazireiches sein sollte und gegen Leute mit einer Israelfahne, welche wohl Ausdruck der Folge des Nazireiches ist.
Jedenfalls waren sie wirklich gezielt und zwar so gezielt, dass sie ihn bewusstlos getreten haben...hier nochmal selektiert:
Bratwurst70 schrieb:Der Mann, der ihnen mit der Degel Yisrael das Staat gewordene Scheitern ihrer Großväter vorgehalten hatte, wurde zu Boden getreten, wodurch er ungebremst mit dem Kopf auf dem Steinpflaster aufschlug. Eine weitere Person wurde ebenfalls niedergeschlagen. Die nun vollkommen enthemmte Gruppe trat auf die am Boden Liegenden ein und entwand die Fahne, um sie – Antisemiten sind immerhin dabei doch einigermaßen berechenbar – dem Schmutz der Straße auszusetzen. Bis auf eine Ausnahme kam keiner der sich in unmittelbarer Nähe des Angriffs aufhaltenden Anti-Nazi-Demonstranten zu Hilfe. Erst das Eingreifen der Polizei beendete die Treibjagd. Als die Ordnungshüter dankenswerterweise mehrere der Angreifer festnahmen und die verbliebenen Attackierten – der zu Boden Getretene wurde derweil ins Krankenhaus eingeliefert – als Zeugen befragten, wurden diese in Rufen als „antideutsche Denunziantenschweine“ beschimpft: Ganz offensichtlich konnten es die geistig verrohten Angreifer nicht fassen, dass sie für Attacken auf einen Judenfreund ernsthaft zur Rechenschaft gezogen werden würden.
aber das sind ja die Guten, gell
Bisher kam kein Wort von dir wie verabscheuungswürdig ihr tun war. Nur ein leises geflüstertes Lippenbekenntnis war zu vernehmen.
Danke, ich weiß jetzt wohl Bescheid


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 13:57
@Bratwurst70
von deiner letzten aussage distanziere ich mich , denn andere mittel als dieses habe ich nicht -

was sonst soll ich tun? ich gehöre der szene nicht an, ich habe nur begrenzten handlungseinfluss - und eines sei dir noch auf den weg gegeben, dass jeder von uns, der bei einer demo mit dabei ist strafbare handlungen anzeigen würde -


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 14:25
Bratwurst70 schrieb:Bisher kam kein Wort von dir wie verabscheuungswürdig ihr tun war. Nur ein leises geflüstertes Lippenbekenntnis war zu vernehmen.
da irrst du dich. sie hat sich von vornherein davon distanziert. hättest eben aufmerksamer den thread verfolgen müssen, anstatt hier als bratwurst wieder aufzutauchen und haltlose anschuldigungen und provokationen vom stapel zu lassen.

guten appettit!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 14:30
@richie1st
wie so oft , man versteht was man verstehen will - hört, was man hören will usw.

aber klingt so, als erwartete @Bratwurst70 was anderes - also bitte konkrete vorschläge, was ich tun kann, damit dieser wahnsinn der gewalt aufhört -


melden
Bratwurst70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 14:36
@kiki1962

Ich habe Vorschläge gemacht
- wenn sie auftauchen hinstellen und "Haut ab! Haut ab!" rufen
- eine Demo gegen Autonome und den schwarzen Block sowie den Antideutschen


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 15:30
@Bratwurst70
Was soll diese Demo bewirken? - wenn ich mich kurz einklinken darf.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 15:31
@Bratwurst70
sie treten nicht im block auf, wie du dir das vorstellst - gegen wen soll man "haut ab" rufen, wenn man sie nicht wahrnimmt, erkennt, wenn sie nicht geballt auftreten -

also deine vorstellungen sind wirklich fern jeder realität - es ist als würde man gegen nichts schreien -

was wir tun können - tun wir - auch ich - und sei dir gewiss, ich würde jemanden anzeigen, der eine straftat begeht - genügt das? mehr kann ich nicht tun


melden
Bratwurst70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 15:32
@belphega

Kannst dich auch wieder ausklinken denn es ist mir zu müßig


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 15:35
@Bratwurst70
Hast du keine genaue Erklärung für den Vorschlag?


melden
Bratwurst70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 15:36
@belphega

Doch, aber ich habe hier die Sinnlosigkeit erkannt darüber diskutieren zu wollen.
Von daher ist es mir zu müßig und somit bin ich raus aus dem Thread.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 15:37
@belphega
das was @Bratwurst70
da vorschlägt ist absurd

zu autonomie:
„sich selbst Gesetze gebend, Eigengesetzlichkeit, selbstständig“, aus αὐτός, autos, „selbst“ und νόμος, nomos, „Gesetz“) bezeichnet man den Zustand der Selbstständigkeit, Selbstbestimmung, Unabhängigkeit, Selbstverwaltung oder Entscheidungsfreiheit. Ihr Gegenteil ist die Heteronomie.
weder haben sie eine adresse noch einen briefkasten, noch einen platz an dem sie sich "outen"

man würde quasi eine demo gegen ein "schattenwesen" veranstalten -

nein, ich will das nicht rechtfertigen, schreibe aber dazu, von den über 20000 teilnehmern in dresden waren es keine 0,5 prozent mit diesem potential

und ich betone nochmal, dies soll nicht heißen, dass ich es bagatellisiere, sondern die betonung liegt einzig darauf, dass es mehr friedlich gesinnte bei den demos gibt und dass dies unterstützungswürdig bleibt


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 15:38
@Bratwurst70
Dann schreib es mir bitte via PM.
Es interessiert mich brennend.


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 15:39
@kiki1962
Man darf nicht vergessen, dass jede Demo aus mindestens 50% Langeweilern besteht, die grad Lust auf ne Menschenmenge, oder Lust auf Schule/Arbeit-sausen lassen haben ;)

Diese 50% gehn als Zeitvertreib da hin. Die stören sich auch nicht dran, wenn sie angepöbelt werden.


melden
Bratwurst70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 15:43
kiki1962 schrieb:nein, ich will das nicht rechtfertigen, schreibe aber dazu, von den über 20000 teilnehmern in dresden waren es keine 0,5 prozent mit diesem potential
Von den 20.000 werden mehr als 3.000 als gewaltbereit eingestuft und das sind stolze 15%

Echt, mir vergeht es wieder

@belphega
wie du siehst wird alles negiert und kleingeredet.
Ehrlich, ich habe da keine Lust mehr. Nichtmal mehr per PN denn so eine hirnlose und hinrberbrannte Schönfärberei tue ich mir nicht mehr an das stresst mich nur.

Redet weiter alles klein, schön und bunt -- Ende --


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 15:43
@Bratwurst70
Mh. Okay.

Schade.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 15:44
@belphega
aber sicher doch - bei paar minusgraden und schneestöber und wasserwerfern kommt das einem abenteuerurlaub sehr nahe ;) -


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 15:45
@kiki1962
Dafür gibts doch Tee ;)

Ich war auch schon ein paar Mal bei Demonstrationen.
Ich muss aber ehrlich gestehen - lediglich bei einer, der Demonstration wegen.

Und ich hab jedes Mal auf unzählige Menschen getroffen, denen es ähnlich ging :)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.03.2011 um 15:46
@Bratwurst70 - aber deswegen die veranstaltung abzublasen wäre ein falsches signal - das kann man nicht machen - man kann sich nur weiterhin dagegen artikulieren und position beziehen

liest du eigentlich was man schreibt?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.03.2011 um 02:36
Bratwurst70 schrieb:Ich habe Vorschläge gemacht
- wenn sie auftauchen hinstellen und "Haut ab! Haut ab!" rufen
- eine Demo gegen Autonome und den schwarzen Block sowie den Antideutschen
Die antideutschen Antifas fliegen ohnehin schon aus diversen Demos weil sie sich oft genug wie Sau aufführen,wer lässt sich als Antifaschist schon gerne als Nazi beschimpfen.Und ansonsten wird sich ein antikapitalistischer Antifablock nicht auseinanderdividieren lassen,egal ob bürgerlich arriviert oder autonomer Rebell.Solche Spalterversuche haben wir gerne,du Counteragent


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.03.2011 um 04:53
Ist es nicht im Endeffekt egal, wie sich radikale Haufen von Chaoten und Landfriedensbrechern nennen? Was macht das für einen Unterschied, kriminelle Elemente sind sie allesamt.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt