Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.246 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: RAF, Linksextreme, Pseudolinke ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 20:04
@Groucho

Wir erinnern uns an die Stimmungmache der BILD, die Josef Bachmann 1968 zum Mordanschlag auf Dutschke motivierte.


Bild 14-160468-940pxOriginal anzeigen (0,3 MB)


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 20:07
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wir erinnern uns an die Stimmungmache der BILD, die Josef Bachmann 1968 zum Mordanschlag auf Dutschke motivierte.
Ich habe mich gerade gefragt, ob der Erste ein Mitarbeiter vom Militärischen Abschirmdienst ist, oder nur ein Fan von Alfred E. Neumann.

Naja, dann habe ich gesehen, dass es ein 'O' und kein 'D' ist. :D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 20:11
@Groucho

Schon damals haben Geheimdienste die Linke infiltriert. Jetzt haben wir den Beweis. :D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 20:14
:D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 20:19
@Groucho

Was die Springer-Presse auch damals schon wusste:

Die Linken sind Schuld, dass es Nazis gibt:


Bild 16-940pxOriginal anzeigen (0,3 MB)

Schliesslich sind am Antisemitismus bekanntlich auch die Juden schuld. Ohne Juden kein Antisemitismus.


2x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 20:36
@Doors

Ich denke, auch wenn du angelblich so belesen tust, wie du vorgibst: Ein bisschen Bildung tut dir auch gut, obwohl du stets erhaben bist und die Schuld woanders suchst.

https://www.bpb.de/politik/extremismus/antisemitismus/307887/antisemitismus-im-linken-spektrum


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 20:38
Zitat von DoorsDoors schrieb:Ohne Juden kein Antisemitismus.
Klar, Nazis sind schon immer links gewesen, sind ja Sozialisten....


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 20:39
@Bauli

Antisemitismus innerhalb der Linken zu diskutieren, ist so neu nicht. Gab's schon vor rund vierzig Jahren in der Organisation, der ich mal angehörte:

"Im Laufe der 1980er Jahre traten innerhalb der schrumpfenden Gruppierung Differenzen zutage, die sich zunächst auf den Nahostkonflikt bezogen. Insbesondere auf Initiative jüdischer KB-Mitglieder wurde der in der Linken damals gängige und auch von Teilen des KB vertretene „Antizionismus“ und der Vergleich der Politik Israels mit derjenigen der Nazis (AK-Schlagzeile: „Endlösung der Palästinenserfrage“) scharf zurückgewiesen. Diese Position wurde besonders energisch von der Frankfurter KB-Gruppe vertreten, die auf die Existenz eines unterschwelligen Antisemitismus in Teilen der Linken aufmerksam machte."


Quelle und ganzer Artikel:

Wikipedia: Kommunistischer Bund


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 20:46
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich kann mir Hardcore Nazis jetzt auch echt nicht leicht mit so einer Frisur vorstellen.
Och da gibt's aber durchaus ein paar.. Der hier zB:

Frank Stoner Amok Alex

https://www.psiram.com/de/index.php/Frank_Stoner


melden
melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 20:55
@Ickebindavid

Rastanazifari sozusagen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 21:01
Zitat von DoorsDoors schrieb:Schliesslich sind am Antisemitismus bekanntlich auch die Juden schuld. Ohne Juden kein Antisemitismus.
Was genau meinst du? Soll das ein Scherz sein? Jedenfalls macht man mit sowas keine Scherze


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 21:03
@Ickebindavid

Danke für den schönen Beitrag. Daa war echt originell.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 21:05
@smashinpumpkin

Nein, kein Scherz, sondern bitterer Ernst.

Gäbe es keine Juden, gäbe es keine Antisemiten - weil es für die Täter keine Opfer gäbe. Das entspricht doch genau der Logik der von mir geposteten Karikatur zur NPD.

Das Vorhandensein von "linken Gewalttätern" stärkt die Rechte. Ohne die Linke gäbe es keine Rechte. Ohne Ausländer keine Ausländerfeindlichkeit. Ohne Juden keinen Antisemitismus. Ohne Schwule keinen Schwulenhass. Ohne "Neger" keinen Rassismus. Ohne Frauen keine Gewalt gegen Frauen. Klingt doch logisch.

Schaffen wir diese Gruppen doch einfach ab - und schon sind alle Probleme gelöst.

Ich erinnere mich eines CSU-Politikers, der nach den Pogromen und Morden von Rostock, Hoyerswerda, Mölln, Solingen tönte, dass "die Ausländer das Problem" seien - nicht die Ausländerhasser, denn, so die Schlussfolgerung: Ohne Ausländer in Deutschland gäbe es keinen Ausländerhass und keine Übergriffe auf sie. Heisst also nach dessen Logik: Die Juden sind an Auschwitz schuld. Keine Juden, keine Shoah.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 21:27
@Doors
Ja ich verstehe schon, aber das ist ja schon bisschen provokant dein Scherz ;)
Die Nazis hätten auch eine andere Gruppe gefunden, denke ich. Dass Körperbehinderte
aussortiert wurden, wurde ja auch nicht verhindert. Wenn der Hass nicht bei den Ausländern
landet, dann zum Beispiel bei Frauen oder Intellektuellen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 21:29
Zitat von DoorsDoors schrieb:Schaffen wir diese Gruppen doch einfach ab - und schon sind alle Probleme gelöst.
Das findest du ernsthaft, wäre eine Lösung?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 21:37
@smashinpumpkin
Ich glaube du verkennst den Sarkasmus in @Doors Aussagen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2021 um 21:51
Hier gehts jetzt bitte wieder ein wenig ernsthafter weiter.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.04.2021 um 01:49
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Kiffen wurde hier aber schon eher über die Studentenbewegung und eine gewisse Affinität zu Jamaikanern die auch eher links unterwegs waren eingeführt und dürfte in der linken Szene etwas populärer sein.
Man sieht zwar oft Marihuana Blätter in der Regenboggen Flagge. Ich hab das noch nie als Reichskriegsflagge gesehen.
Ist natürlich keine Statistik.
ok, ich bin wahrscheinlich jünger als Du, aber als meine Jungs Anfang der 90er mit Kiffen anfingen, ging es weder um Jamaika, noch um Politik, noch um Regenbogen - die Jungs wollten einfach nur dicht sein. Die Meisten kiffen immer noch, stehen mitten im Leben und einige davon sind politisch schon immer sehr konservativ gewesen. Was das beweist? Nix - genauso wie Deine Herleitung, die einfach komplett absurd ist. Ich bezweifle das Kiffen irgendetwas mit der politischen Einstellung zu tun hat, aber zumindest kann ich festhalten, das Du keinerlei Belege hast, sondern wie immer rumpolemisierst.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.04.2021 um 05:21
Zitat von cejarcejar schrieb:Ich bezweifle das Kiffen irgendetwas mit der politischen Einstellung zu tun hat, aber zumindest kann ich festhalten, das Du keinerlei Belege hast, sondern wie immer rumpolemisierst.
Entschuldige mal das ist doch keine Polemik. Kiffen wurde nun mal Ende der 60er Jahre eher in der linken Studentenbewegung sprich bei den 68ern populär und weniger bei schlagenden Studentenverbindungen oder der NPD.

Daher hat das immer noch eher einen linken als einen rechten Touch. Da ist doch nicht mal irgendeine Wertung meinerseits mit verbunden.

Auch Musiker die über Kiffen sangen gehörten eher dem linken Spektrum an. In der ZDF Hitparade oder bei Marschmusikkapellen war das weniger verbreitet.

Mittlerweile dürfte Kiffen eher im jugendlichen Mainstream angekommen sein.


melden