Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 12:30
@benni25
„Griechenland ist Pleite. Absolut im Ar**h. So sieht bedingungsloses Grundeinkommen in der Endphase aus!“

Das ist doch nur daher geredetes Zeug. Kennst Du die Strukturen in Griechenland so genau, das Du die Ursachen der Staatspleite kennst.

Sie hatten kein bedingungsloses Grundeinkommen, Dein abgeleiteter Vergleich ist völlig ungeeignet und haltlos.

Aber Griechenland hat wohl viel Korruption. Und es sollen auch amerikanische Banken Griechenland geholfen haben, die EU zu betrügen. Und gerade diese Banken verwehren jetzt Griechenland die Kredite.


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 12:32
@kiki1962

Wie gesagt, statt irgendwelcher Aussagen von irgendwelcher Journalisten und angeblichen Experten warte ich dann lieber auf die nicht repräsentativen Ergebnisse des Feldversuches


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 12:35
dann kannst du dir jeden kommentar in den nächsten beiden jahren ersparen - so lang geht das . .


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 12:37
@kiki1962

Nein, denn meine Meinung und meine Ansicht darüber ist nicht von dem Feldversuch abhängig. Das Ergebnis kann mich aber eventuell von gewissen Vorbehalten etwas Abstand nehmen lassen


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 12:47
@Valentini
vielleicht aber auch - und das traue ich dir durchaus auch zu - würdest du dich bei dem netzwerk einbringen - mit leuten in gespräch kommen usw.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 14:06
@Waldfreund
Waldfreund schrieb:@benni25
„Griechenland ist Pleite. Absolut im Ar**h. So sieht bedingungsloses Grundeinkommen in der Endphase aus!“

Das ist doch nur daher geredetes Zeug. Kennst Du die Strukturen in Griechenland so genau, das Du die Ursachen der Staatspleite kennst.
Nö soweit hergeholt ist das nicht. Griechenland leistet sich seit Jahrzehnten einen Sozialismus auf unsere (Kosten der EU) Kosten.

Und wenn quasi jeder ein Staatsbediensteter ist ist das auch nichts anderes als ein Grundeinkommen. Auch wenn die Motivation zur Einführung eine andere war.

Ihr wollt mit dem Grundeinkommen das immer weniger werdende Volkseinkommen umverteilen. Das ist der absolut falsche Weg. Denn es bekämpft allenfals die Symtome.

Statt unter denen die ihr Geld wirklich verdienen müssen umzuverteilen ist es sehr viel vorteilhafter den ausufernden Liberalismus und vor allem den Lobbyismus einzudämmen. Festpreise für Medikamente. Und zwar welche die sich am unteren Ende der Preisskala orientieren und nicht am oberen. Anstatt im Bundestag 1500 offizielle Lobbyvertreter ein un ausgehen zu lassen muss jegliche Art von Lobbyismus in Richtung Politik knallhart als Bestechung geahndet werden.
Knallhartes unter Druck setzen von Steueroasen. EU-weite Androhung von totalen Handelsboykotten gegen solche Länder. Ich möchte ja mal sehen wie lange die Scheiz für die Abschaffung des Bankgeheimnisses und Rechtshilfeabkommen braucht wenn die EU mit einem totalen Handelsboykott begint. Meine Prognose - weniger als 48 Stunden. Persönliche Haftung von Managern einführen. Wir brauchen in Deutschland Unternehmer und keine Manager. Diese Äffchen im feinen Zwirn mit ihren hohlen Frasen und ihrem ekelhaften Denglischgefasele gehören auf den Mülleimer der Geschichte. Wer der meinung ist das man Gewinne peronifizieren und Verluste sozialisieren muss gehört zur Rechenschaft gezogen. Erst wenn Leute wie die HRE-Manager bis Lebensende mit allem verfügbarem persönlichem Vermögen für den Mist haften den sie ´verzapft haben wird sich was bessern.
Dann ist plötzlich auch wieder mehr Geld für Bildung, Verkehr und sozialistische oder grüne Wunschträume da.

So einfach ist das Leben.


melden
lesmona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 14:16
@Valentini
Valentini schrieb:Es sind wenn man die Vergünstigungen für ALG2-Bezieher dazu rechnet, so ziemlich exakt das gleiche
die da wären?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 14:26
@lesmona

Das bekannteste wäre die GEZ-Gebühr, welche von ALG2-Empfängern nicht entrichtet werden muss (sofern sie nur den Regelsatz ohne Aufschlag beziehen)


melden
lesmona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 14:28
@Valentini
Uh, ja da haste recht, ist ja auch ne unglaubliche Einsparung.

Das wäre eine, die bekannteste sagst du, kennst du auch noch "unbekanntere" oder war das schon?


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 14:30
@benni25
„Ihr wollt mit dem Grundeinkommen das immer weniger werdende Volkseinkommen umverteilen.“

Ist es wirklich so, das unser Volkseinkommen immer weniger wird. Ich habe da ganz andere Zahlen. Das Volkseinkommen steigt seit Jahrzehnten ( vielleicht nicht gerade jetzt in der Finanzkrise), aber nur immer weniger Menschen besitzen das Vermögen.

Ich möchte sicherlich kein Sozialismus, sondern Freiheit. Das würde ein Grundeinkommen unter gewissen Bedingungen erreichen.

Der Vorteil wäre z.B. der Bürokratieabbau. Die Arge und andere Verwaltungen sind teuer und ineffizient. Da könnte man bestimmt eine Menge Geld sparen.

Auch könnte sich der ein oder andere mit Hilfe eines Grundeinkommens selbstständig machen. Er könnte sich voll in seinem Projekt engagieren, ohne Angst zu haben, ins Bodenlose zu fallen.

Ich bin sicher viele Menschen würden sich auch Ehrenamtlich engagieren. Viele würden auch nebenbei Arbeiten gehen, weil sie höhere Ansprüche haben.

Für diejenigen die nicht mit Geld umgehen können, sollte es ein Amt geben, das sie betreut oder mit Gutscheinen versorgt. Die Versorgung mit Gutscheinen ist zwar einerseits menschenunwürdig, aber diese Würde, haben die Alkis freiwillig verspielt.

Das Grundeinkommen bietet sehr viele Chancen, aber es muss technisch einwandfrei umgesetzt werden, damit es sich nicht negativ auswirkt. Es sollte allerdings eine Grundversorgung bleiben, und in der Höhe ALG II nicht wesentlich übersteigen.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 14:33
Vergünstigungen bei der VHS, in Schwimmbädern, in Zoos, Sonderstromtarif z.B. bei Eon, in vielen Gegenden einen Sozialtarif bei öffentlichen Verkehrsmitteln, Sozialtarif bei der Telekom, Sozialrabatte in Museen und Theater,...

genug oder brauchst du noch merh?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 14:34
@Waldfreund
Waldfreund schrieb:Es sollte allerdings eine Grundversorgung bleiben, und in der Höhe ALG II nicht wesentlich übersteigen
Das sehe ich auch so


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 14:41
@Valentini

Richtig, einerseits fallen dadurch Existenzängste weg, auf der anderen Seite, sucht man sich Möglichkeiten irgendetwas zu machen um Geld zu verdienen. Man könnte jede Menge kleiner Dienstleistungen kreieren. Die Menschen bleiben fit und motiviert. Die Unmotivierten kann man sowieso nicht erreichen.

Was ich allerdings falsch finde, ist die Grundversorgung so weit runter zu fahren, dass die Menschen davon nicht existieren können. Denn es gibt ja auch alte und kranke Menschen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 14:45
@Valentini
das ist der harken : es gibt dies in größeren städten - ich lebe in einer ländlichen stadt - die nächste stadt ist 20 km entfernt - eine teilnahme an dortigen veranstaltungen ist nicht möglich . . .

also gibt es nicht überall diesen sozialpass -

zudem um den gleichbehandlungsgrundsatz zu erhalten - sollten alle kinder bis zum vollendeten 16. lebensjahr an kursen, freizeitveranstaltungen usw. teilnehmen können -

für alle sollten entsprechende untersützung für schulmaterial etc gedacht sein


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 14:46
@Waldfreund

Was mir einerseit missfällt ist die Bedingungslosigkeit und gleichzeitig finde ich den Gedanken sehr reizvoll, weil es die Menschen aus der Bittstellerposition herausholt und somit die Stigmatisierung entfällt.
Sicherlich kannst du diesen Zwiespalt in mir verstehen oder gar nachvollziehen?!

Und natürlich soll damit der Grundbedarf gedeckt sein aber was dann alles darunter fällt, ist sicherlich Gegenstand schwieriger Diskussionen...Alkohol und Tabak jedenfalls in meinen Augen nicht

Und für Kranke sollte es natürlich etwas anders gestaltet sein, da diese zumeist eine völlig andere Ausgabenseite haben


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 14:48
@kiki1962

Man kann halt nicht allen gerecht werden...manche fühlen sich immer irgendwie benachteiligt. So ist eben das Leben in dem verschiedene Individuen leben


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 14:49
@kiki1962
kiki1962 schrieb:zudem um den gleichbehandlungsgrundsatz zu erhalten - sollten alle kinder bis zum vollendeten 16. lebensjahr an kursen, freizeitveranstaltungen usw. teilnehmen können -
Wir sind hier ja eigentlich im Thread des BGE und da hat dann jeder die Möglichkeit, jedenfalls so lange er das Geld nicht für andere Dinge ausgibt


melden
lesmona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 15:06
@Valentini
Valentini schrieb:Vergünstigungen bei der VHS, in Schwimmbädern, in Zoos, Sonderstromtarif z.B. bei Eon, in vielen Gegenden einen Sozialtarif bei öffentlichen Verkehrsmitteln, Sozialtarif bei der Telekom, Sozialrabatte in Museen und Theater,...

genug oder brauchst du noch merh?
Schade dass du dich der Taktik, halbe Wahrheit bedienst.

Deshalb in aller Deutlichkeit:

All diese Vergünstigungen sind für Einkommensschwache Menschen.
Das heisst im Klartext, es hat nichts mit ALG II zu tun sondern mit einer Einkommensgrenze.
Hier profitieren die Menschen/Familien die wenig verdienen.

ein bekanntes Stadtbeispiel ist Bonn mit seinem Bonn Ausweis.

Hier ein Auszug:

Soweit kein Leistungsbezug vorliegt, kann der Bonn-Ausweis wegen geringem Einkommen erteilt werden. Diesem Antrag sind Nachweise über das aktuelle Brutto-Einkommen aller Familienmitglieder sowie über die Kosten der Unterkunft beizufügen.

Quelle:
http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/buergerdienste_online/buergerservice_a_z/00462/index.html

Das Sozialticket in Dortmund wird übrigens wieder abgeschafft.

Die meisten Städt in D haben aber gar nichts zu bieten in diese Richtung.

Ich denke als aller erstes sollten Straßenbahn/Bus/Regionalzüge, gekoppelt an eine Einkommensgrenze, umsonst sein.
Das wäre mal ein sauberer Anfang.........


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 15:12
@Valentini
„weil es die Menschen aus der Bittstellerposition herausholt und somit die Stigmatisierung entfällt.“

Das finde ich das schlimmste an der Situation.

Der Bürger würde selbstbewusster, und vielleicht auch gegenüber dem Staat loyaler, wenn dieser Druck aufhört. Es wäre ein Signal, jeder Bürger ist uns etwas Wert. Es könnte ein neues Verhältnis zum Staat entstehen. Vielleicht wäre man so noch eher bereit etwas für den Staat zu tun ( z.B. Ehrenämter ). Das klingt zwar jetzt sehr optimistisch, aber die Menschen sind eigentlich nicht so schlecht, wie wir immer denken. Oft zahlt es sich aus, wenn wir auf Menschen positiv einwirken.

Natürlich wird es immer einen Rest von Menschen geben, die nicht mitziehen. Die kann man aber auch nicht mit anderen Mitteln erreichen. Und jeder weis wie teuer ein Gefängnisplatz ist.

„Was mir einerseit missfällt ist die Bedingungslosigkeit“

Das beinhaltet eine gewisse Gefahr, das sehe ich genauso wie Du. Hier müssen intelligente Lösungen entwickelt werden. Eine Bedingung könnte der Schulabschluss und eine Lehre sein. Es darf nicht sein, dass dann ein Teil der Jugendlichen nur noch vor dem PC hockt.

Bildung ist ein wichtiger Aspekt, und jeder gebildete hat in der Regel auch Ehrgeiz und Ansprüche. Der wird sich dann auch einen guten Job suchen, falls er einen findet. Findet er keinen dann braucht er zumindest keine Angst zu haben, unter einer Parkbank zu landen. Auch die Verwahrlosung wird bei gebildeten Menschen wahrscheinlich nicht so häufig auftreten.

Wenn die Gesellschaft durch diese Druckentlastung etwas Härte verliert, dann klappt es vielleicht auch ein bisschen besser mit dem Miteinander, und die Menschen werden aufgefangen, und Gewalt und Verwahrlosung werden geringer.

Also, Bedingungen wären gar nicht schlecht, wenn sie vernünftig angesetzt werden.

Mein Resümee. Wenn man es handwerklich gut macht, könnte das Grundeinkommen unsere Gesellschaft sehr positiv verändern. Es wäre ein modernes, zukunftsfähiges und menschenfreundliches Mittel.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

27.02.2010 um 15:21
@Valentini
auch ein wichtiger aspekt also dies einzuführen - gleichbehandlung . ..


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden