Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 00:05
collectivist schrieb:Es gibt doch nicht mal genug Ressourcen für jeden. Agrarwirtschaftlich gibt es nicht genug Nahrung für die gesamte Weltbevökerung!! Jetzt setzt man auf gen-technisierte Samen, um die Erträge zu maximieren.
Und jedoch reicht auch das nicht aus, damit jeder satt werden kann!!
@collectivist
wir haben genug nahrung für alle! jeder kann satt werden. die menschen in afrika hungern nicht weil ihnen das essen fehlt sondern weil sie es nicht leisten können


@SLF
SLF schrieb:die finanzierung geht ja nur über die steuerlast und welcher unternehmer würde dann noch groß in neue maschinen investieren wenn die steuerlast steigt?
das wird nämlich immer gerne vergessen
hmmm...das könnte ein gutes argument sein... vielleicht würden ja menschen mehr kaufen wenn sie mehr geld in den taschen hätten...was bedeutet dass die industrie mehr einnimmt und somit wieder investieren kann...
SLF schrieb:und unsere maschinen arbeiten schon in der optimalkapazität denn darauf beruht unsere wirtschaft
es gibt immer optimierungsmöglichkeiten...


melden
Anzeige
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 00:08
collectivist schrieb:Ich kenne das noch von früher, wo ich selbst hin und wieder in Produktionsstätten arbeitete und täglich mindestens 3,4 mal die Roboter ausfielen. Dann kamen die Elektriker bzw. Schlosser und setzten das Ding in ein paar Minuten wieder in Gang.
Normal ist das jedenfalls nicht und viele Freunde von mir erzählen das selbe.
dann sucht euch mal anständige unternehmen
der normalfall ist das jedenfalls nicht
ist ja auch egal


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 00:09
@magickman
Die Erntelieferengpässe aufgrund den schlechten Witterungen der letzten Monate auf der Welt, treiben die Preise spekulativ in die Höhe!!
Wenn das Klima so weiter macht, werden die Erträge immer spärlicher und Hungersnöte entstehen an Orten, wo heute noch im Überfluss das Essen in den Müll geschmissen wird.


melden
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 00:10
@magickman
magickman schrieb:wir haben genug nahrung für alle! jeder kann satt werden. die menschen in afrika hungern nicht weil ihnen das essen fehlt sondern weil sie es nicht leisten können
mein reden, zum fressen gibts genug auch für 12 milliarden menschen aber die können es eben nicht bezahlen
magickman schrieb:hmmm...das könnte ein gutes argument sein... vielleicht würden ja menschen mehr kaufen wenn sie mehr geld in den taschen hätten...was bedeutet dass die industrie mehr einnimmt und somit wieder investieren kann...
sagt die die "Lohnpreisspirale" etwas? die konnte ja nur durchbrochen werden weil wir produktionen ausgelagert hatten und dadurch unsere eigene infaltion gesenkt hatten
magickman schrieb:es gibt immer optimierungsmöglichkeiten...
die frage ist nur zu wessen lasten und irgendwann sind auch alle optimierungsmöglichkeiten erschöpft denn dies ist auch kein unendlicher prozess


melden
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 00:12
@collectivist

Hungersnöte entstehen nicht durch magel an nahrung sondern durch mangel an geld.
die raffinerien zahlen mehr für nahrung zur biospritversorgung als der lebensmittelhersteller und deswegen gibt es künstliche engpässe


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 00:14
@SLF
Geld kann man nicht essen, ohne Nahrung ist alles nix mehr wert und du solltest auch wissen, dass die Ernteerträge immer geringer ausfallen... das liegt an den Hurrikanes, Erdbeben, Sintfluten, Hitzeperioden oder Frostperioden. Oder durch Landbrände wie in Russland letzten Sommer.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 00:15
Die Erntelieferengpässe aufgrund der schlechten Witterungen der letzten Monate auf der Welt, treiben die Preise spekulativ in die Höhe!!
kann sein dass wir hin und wieder probleme mit der lieferung haben... das treibt natürlich die preise hoch wie du festgestellt hast...
collectivist schrieb:Wenn das Klima so weiter macht, werden die Erträge immer spärlicher und Hungersnöte entstehen an Orten, wo heute noch im Überfluss das Essen in den Müll geschmissen wird.
in den letzten 20 jahren habe wir unser agraflächen sehr ausgeweitet dass wir fast das doppelte unserer erdbevölkerung ernähren können... vor dem klima brauchen wir auch keine angst haben.... das gabs schon immer....


@collectivist


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 00:18
@magickman
Ich wäre auch gerne so voller Optimismus wie du!!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 00:21
SLF schrieb:die frage ist nur zu wessen lasten und irgendwann sind auch alle optimierungsmöglichkeiten erschöpft denn dies ist auch kein unendlicher prozess
also ich denke nicht dass mit einführung eines bge der fortschritt still steht.... will heißen, es wird immer noch menschen geben die neue maschinen bauen, wissenschaftler die sich für bionik interessieren und neue konzepte für die industrie liefern und mechatroniker die weiterhin die arbeitsabläufe analysieren und optimieren... solange es den menschen gibt, gibt es fortschritt, solange es fortschritt gibt, gibt es optimierungsmöglichkeiten... wir werden in 20 jahren nicht mehr die gleichen roboter in der industrie benutzen... die roboter in 20 jahren werden bestimmt besser sein...

@SLF


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 00:23
collectivist schrieb:Ich wäre auch gerne so voller Optimismus wie du!!
@collectivist
kann dir sagen wie man so optimistisch wird... schau einfach keine nachrichten mehr in denen dir gesagt wird dass das wetter verrückt spielt und wir kurz vor dem "weltuntergang" stehen... :-)


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 00:24
@magickman
Klar...schließlich hol mir ich meine News von Infolüg!!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 00:28
@collectivist
hmm...dachte infolüg sagt auch immer dass wir kurz vor dem weltuntergang stehen... bei denen steht der weltuntergang doch immer kurz bevor... gleich kommt die nwo...achtung... gleich...ja bald ist die nwo da....blablabla...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 00:38
Bedingungslosigkeit gibt es nicht.

Man muss immer etwas aufgeben um etwas zu bekommen.


melden
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 08:10
wer dauerhaft etwas haben will ohne langfristig auch mal was dafür tun zu müssen der muss schon irgendwie zu viel alice im wunderland gelesen haben
oder er strebt ne gentechnische veränderung an und will eine pflanze werden die lediglich ihre blätter in die sonne hängen muss um zum leben ihre photosynthese betreiben zu können
da wir aber keine pflanzen sind werden wir auch schaffen müssen um satt werden zu können


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 09:28
Puschelhasi schrieb:Mir geht lediglich die Motivation aus, hier immer wieder den selben Basiskram erklären zu müssen,
Ich weiß nicht, wer Dich zu den Allgemeinplätzen treibt.


melden
der_weise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 16:07
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Fragen wir uns mal zwei Dinge:

1. Wäre die Regierung daran interessiert Bürger in die nSklaverei zu treiben, dann würden sie wohl kaum für ihren Lebensunterhalt bezahlen, denn so mü+ssen sie sich ja keine Arbeit suchen. Gell?

2. Der Hauptunterschied zwischen Sklaverei und HArtz 4 liegt in der Tatsache, dass Sklaven für Essen und Unterkunft ARBEITEN müssen. Denk mal drüber nach bevor du wieder solche Sprüche machst.
1. Die Bevölkerung wird um ihre Lebensgrundlage gebracht und somit zum arbeiten gezwungen,
zumindest versucht die Regierung das so aufzuziehen.
Zudem Hat jeder Bürger ein Grundrecht auf das Existenzminimum das komplett auser Kraft gesetzt wurde durch ALG 2.

2.Zudem gibt es faktisch kein Unterschied zwischen Sklaven und Hartz 4.
Denn wer nicht bereit ist 1 Euro Jobs zu machen der bekommt eben nur denn Regelsatz und der reicht nicht zum leben und zum sterben.
Somit ist dein Vergleich doch recht zutreffend. Ein Sklave darf auch nur noch atmen und nicht mehr wenn er nicht arbeitet. Und 1 Euro Jobber sind Sklaven.
Denn sie leisten meist einen Vollzeitjob und haben werder Anspruch auf bezahlten Urlaub noch auf
Vergütung im Krankheitsfall. Da ist man der klassischen Sklaverei ebenfalls sehr nahe.
Puschelhasi schrieb:Denk mal drüber nach bevor du wieder solche Sprüche machst.
Kommentarlos :)
*********************************************************************
@pprubens
pprubens schrieb:Bedingungslosigkeit gibt es nicht.
Grundsätzlich richtig, die Grundrechte sind jedoch als bedingungslos anzusehen.
Wobei man juristisch bedingungslos verstehen muss.
Das heist das die Grundrechte unabhängig von einer Gegenleistung ist.
So auch das Recht auf Grundsicherung. Allerdings will ja niemand wirklich mit so wenig Geld auskommen müssen. So das in der Praxis die Bereitschaft zu Bewerbungen vorausgesetzt wird.
Und Grundsicherung heist dann Sozialhilfe.
Sozialhilfe gibt es noch, allerdings wird nur die Wohnung mit Nebenkosten bezahlt und dann hat man noch zusätzlich 200 Euro. Meist gibts dafür dann Einkaufsgutscheine.
Diese Massnahmen greifen dann wenn ALG 2 komplett gestrichen wird.
Meist fallen Obdachlose in diese Massnahme, da für ALG 2 ein fester Wohnsitz notwendig ist.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

25.02.2011 um 17:54
@der_weise

Bitte erläutere mir doch mal, inwiefern der Staat die Bevölkerung um ihre Lebensgrundlage bringt, und sie deswegen gezwungen sind zu arbeiten - das ist mir völlig unklar.

Ein Recht auf Geld und Existenzminimum, ja denkst du es ist normal, dass andere Menschen oder Organisationen (z.B. ein Staat) das Leben anderer finanzieren nur weil sie geboren wurden?

Ganz ehrlich dein Vergleich mit 1 Euro Job und Sklavenhaltung ist völlig an den Haaren herbei gezogen.

Du verdienst ja nicht bloss einen Euro, defacto bekommst du Hartz 4 PLUS den 1 Euro pro Stunde.

Das ist eine Geldwerte LEistung, wo andere Leute mit einem regulären VZ Job auch kaum drüber liegen.

ICh kann kaum fassen was hier für ein Anspruchsdenken vorliegt.

Ein böses Erwachen, wäre hier sicher mal angebracht, bzw. ich prophezeie da noch ein selbiges.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

26.02.2011 um 01:58
Das BGE ist heute schon möglich!
Das BGE war Thema bei ZDF login - hier wurde es recht sachlich besprochen.
Pro und Contra - sowie einige Fakten.

Für Befürworter sowie Gegner:

DER Film zum Grundeinkommen - würde mich nicht wundern wen den schon manche kennen.


http://www.youtube.com/watch?v=XqJjWe1QeUY


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

26.02.2011 um 12:11
Puschelhasi schrieb:Ein Recht auf Geld und Existenzminimum, ja denkst du es ist normal, dass andere Menschen oder Organisationen (z.B. ein Staat) das Leben anderer finanzieren nur weil sie geboren wurden?
Du setzt doch die völlig falschen Massstäbe, nur daran bemessen was es bisher schon gab, wenig Interesse oder Verständnis für Innovatives. Es ist doch als ein zivilisatorische Fortschritt zu betrachten, industrielle Kapazitäten geschaffen zu haben, die es möglich, aber auch mötig machen, darüber nachzudenken, wie wir Rahmenbedingungen schaffen können, den Menschen ein Teilhabe an diesem Reichtum zu bieten. Ist das so utopisch?
Puschelhasi schrieb:Du verdienst ja nicht bloss einen Euro, defacto bekommst du Hartz 4 PLUS den 1 Euro pro Stunde.
Was passiert wenn man drei mal so etwas ablehnst?


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

26.02.2011 um 12:13
@seraphim82

Warum sollte man das ablehnen, ich dachte alle sehnen sich nach Beschäftigung. Und ich glaube man muss da auch eine Erklärung unterschreiben, dass man ehrlich arbeiten will. oder?


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden