Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 13:53
@Aldaris
Aldaris schrieb:Bist du für ein BGE, oder nicht?
hallo Aldaris,

diese Frage kann leider aktuell doch noch gar keiner seriös beantworten. Hierzu ist doch erst mal ein klares Konzept bzw. Modellvarianten von nöten.

Kernfragen wie z.B. sind doch noch gar nicht final definiert bzw. sollten erst noch ausdiskutiert werden:

- wer bzw. ab welchem Alter soll in den "Genuss" des BGE kommen bzw. ab welchem Alter ?
- wie hoch soll das BGE sein ?
- trägt den "Sockelbeitrag" generell das "Sozialsystem" oder nur den "Auffüllbetrag" ?

- uvm.


es ist m.E. noch viel zu abstrakt um sich dafür oder dagegen auszusprechen.

Generell halte ich aber den Ansatz "wiedermal" ;-) für zumindest diskutabel und betrachtungswürdig.

Eine pauschale Position für "dagegen" hindert uns auch daran ggf. gute Fragmente aus dem BGE ansatz für eine Optimierung des bestehenden zu nutzen.

vg


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 13:53
Bedingungsloses Grundeinkommen ? Warum ???
Ich sehe da eigentlich keinen Grund für.
Wenn Ihr Kohle wollt, dann arbeitet gefälligst dafür !Das wär doch mal ein guter Ansatz,oder ? :D


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 13:55
seraphim82 schrieb:Wir haben langsam Kapazitäten erreicht, bei denen es sich lohnt das Leistungsprinziep so wie es heute besteht zu überdenken um einem ökologischen und sozialen Kollaps entgegenzuwirken. Natürlich muss Leistung weiterhin belohnt werden - aber Zuckerbrot und Peitsche? Gewisse ökonomische Verfahrensweiesen haben sich Verselbständigt und untergraben die Handlungsfähigkeit unserer Legislative. Wie lange soll das noch sio weiter gehen? Oder ist das schon ok. so???
Puschelhasi schrieb:Achso, ich denke dass die Luxusversorgung langfristig nicht aufrechtzuerhalten ist. Und es muss nachgedacht werden wie man Kosten senken kann, nicht wie man sie erhöht.
War das jetzt die Antwort?!


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 13:57
@seraphim82

Meinetwegen.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 13:59
@zaphodB.
zaphodB. schrieb:Wenn Ihr Kohle wollt, dann arbeitet gefälligst dafür
oder wenn Ihr viel Kohle habt, lasst das Geld für euch arbeiten ..... hmmm hab grad nen Klemmer was das dann für die ohne Kohle bedeutet ? ;-)))


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 14:01
@seraphim82

Deine Vision in allen Ehren, aber diese Gesellschaft wird sich herunterwirtschaften, wenn wir das BGE einführen. Nicht, dass es nach den Berechnungen aus dieser Doku nicht potentiell möglich wäre (Wobei sich die Finanzierung von 800 bis 1500 deutlich differenziert) dieses BGE zu finazieren! Es ist vielmehr die Tatsache, dass man auf die Zivilgesellschaft setzt. Dass man glaubt, alle würden weiterhin arbeiten gehen, würden weiterhin eine Motivation haben. Wozu denn? Wenn man gefeuert wird, dann kann man weiterhin gut von dem BGE leben. Das Paradies Deutschland! Jeder wird sich darum reißen, hier einwandern zu können!

Geld bekommen, nur weil man existiert? So funktioniert das Leben nicht. Leistung und Gegenleistung! So funktioniert das Leben. Und das schon seit Beginn des Lebens! Die Arbeitslosenquote wird fluktuieren wie ein EKG! Ein BGE wäre nur dann möglich, wenn der Mensch nicht mehr Mensch ist! Punkt!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 14:06
waage schrieb:Generell halte ich aber den Ansatz "wiedermal" ;-) für zumindest diskutabel und betrachtungswürdig.
Ja! Sonst hätten wir hier nicht 172 Seiten. :D


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 14:07
@waage

Ich versuche ja immer wieder etwas konkreter zu werden, aber das wird permanent abgeblockt! Eine Vision ist schön. Aber nicht umsetzbar, wenn man nicht über eine Konkretisierung nachdenkt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 14:15
@waage
>der wenn Ihr viel Kohle habt, lasst das Geld für euch arbeiten ..... hmmm hab grad nen Klemmer was das dann für die ohne Kohle bedeutet ? ;-)))<

Na, arbeiten um sich Kohle zu beschaffen.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 14:25
@zaphodB.
zaphodB. schrieb:Na, arbeiten um sich Kohle zu beschaffen.
ja aber ..... wenn jetzt der mit viele Kohle schon das Geld für sich arbeiten lässt und dies auch weiterhin geschieht - und Geld ja bekanntlich nicht aus dem "Nichts" entstehen kann - wie soll denn das, mit dem Beschaffen, dann klappen ? ;-)))))) entzieht der, der dann sich Kohle beschafft vorhandenes Geld des anderen ????


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 14:31
@waage

natürlich ,weil er eine Leistung erbringt und für diese Leistung kassiert und zwar von dem,der diese Leistung nachfragt.
Derjenige ,der die Leistung nachfragt hat dann weniger Geld und der,der die Leistung erbringt hat mehr und kann es verwenden ,um ans Meer zu fahren und dort Leistungen nachzufragen,für die er latzen muß,worauf er wieder weniger Moos hat und heimfahren muß um neues zu erwirtschaften.
Das ganze nennt man Wirtschaftskreislauf.
.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 14:46
@zaphodB.
zaphodB. schrieb:weil er eine Leistung erbringt und für diese Leistung kassiert
und welche direkte Leistung (im Sinne einer Mehrwertschaffung) erbringt dann der, der seine Kohle für sich Arbeiten lässt (Zinses Zins usw.) ?.... hat dies ggf. auch Auswirkungen im Wirtschaftskreislauf für welche die davon "noch" nicht partizipieren ?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 14:54
dganz simpel:
die Leistung ,die er erbringt ist die,sein Geld dem Wirtschaftskreislauf zur Verfügung zu stellen, sein Geld also quasi zu "vermieten", wie Hertz seine Autos .
Dadurch kann der ,der keines hat sich dieses Geld "mieten" um damit Investionen zu tätigen und die Miete,die er dafür zahlt nennt man Zinsen.


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 15:02
Aldaris schrieb:Ich versuche ja immer wieder etwas konkreter zu werden, aber das wird permanent abgeblockt! Eine Vision ist schön. Aber nicht umsetzbar, wenn man nicht über eine Konkretisierung nachdenkt.
Wird das gewissen Bemühung die man erbringt um über dieses Thema aufzuklären gerecht???

Du führst zum xten mal an: niemand geht mehr arbeiten, Einwandernung.Punkt!

Toll! Mit soviel nachdruck. Punkt!

Hier ist ebenso x mal darauf hingewiesen worden, daß man ein BGe nicht in einem Hauruckverfahren durchzieht: es ist ein vielversprechender Forschungszweig. Aber mir schwindet jetzt auch die Bereitschaft alles 100 wiederzukeuen!

-Das Ziel einer Gesellschaft, in der ein(e) jede(r) weniger arbeitet, damit alle Arbeit finden und besser leben können, wird somit heute zu einem der wichtigsten Faktoren des Zusammenhalts der Gewerkschaft und der Erneuerung sozialer Freiheitsbewegungen.

-Als Mitglied der Gesellschaft habe ich das Recht darauf, von ihr einen Anteil am gesellschaftlich produzierten Reichtum zu verlangen; als ihrem Mitglied hat die Gesellschaft mir gegenüber das Recht, von mir den entsprechenden Anteil der gesellschaftlichen Arbeit zu verlangen. Über die Pflicht, die sie mir setzt, erkennt sie mich als ihr Mitglied an.

André Gorz, Kritik der ökonomischen Vernunft


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 15:05
seraphim82 schrieb:Aber mir schwindet jetzt auch die bereitschaft alles 100 wiederzukeuen!
Unfassbar. Aber da scheinen wir uns ja mal ausnahmsweise einig zu sein.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 15:07
zaphodB. schrieb:dganz simpel:
die Leistung ,die er erbringt ist die,sein Geld dem Wirtschaftskreislauf zur Verfügung zu stellen, sein Geld also quasi zu "vermieten", wie Hertz seine Autos
Aha ! das ist dann das(?):

"Eine vermöge ihres Geldkapitals herrschende Schicht überlässt ihr Eigentum zinspflichtig dem Staat, gewinnt mit diesem Kapital Herrschaft über Staat und Wirtschaft, auch über konkurrierende kleinere Unternehmen, festigt dieses System durch Abhängigkeits-verhältnisse. Der Staat gerät durch wachsende Verschuldung immer mehr in die Schuld des Finanzmarkts, muss sich von Ratingagenturen prüfen lassen, sieht sich Gegen-leistungspflichten oder Gegenleistungszwängen bis hin zu Rettungsschirmen ausgesetzt."


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 15:09
@Aldaris

Bist du dir sicher das wir das Problem mit der Einwanderung nicht schon mal durchgegangen sind?

Was war da noch unklar?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 15:10
Nö, der Staat gerät in verschuldung weil er mit Geld nicht umgehen kann.

Und wo ist das Problem? Ich würde nicht Mrd den Staat schenken.


btw. Meine Fragen wurde nicht beantwortet: Es gibt doch eine über 100% Mehrewert/Konsumsteuer. Folglich bleiben je nach Bürgergeldhöhe eine mäßige Kaufkraft über, also zweifel ich schon das es für ein Luxusleben ausreicht.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 15:12
@seraphim82

Das wohl nicht. Der Rest wurde hier aber schon mehrfach thematisiert. Möchtest du über das Problem sprechen? Ich hatte es ja bereits gesagt!


melden
Anzeige
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.03.2011 um 15:18
@zaphodB.
zaphodB. schrieb:die Leistung ,die er erbringt ist die,sein Geld dem Wirtschaftskreislauf zur Verfügung zu stellen, sein Geld also quasi zu "vermieten",
ja schon verstanden .... aber ich habe schon ganz bewußt "direkte Leistung" und auf Zinses Zins verwiesen ..... wie siehst´s dann da mit der "Leistung" aus und wie ist die Entstanden ... aus dem Nichts bzw. geht dies dann einem ab (Geld vermehrt sich ja bekanntlich nicht aus dem Nichts ????


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden