Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 21:45
@25h.nox
Und das jeden Tag am Besten fünf mal, neh?

@Turboboost
Obwohl es auch auf die Psyche zurückzuführen ist, kannst du das nicht mit Faulheit oder Fresssucht auf eine Stufe stellen. Zudem fügen diese Menschen damit anderen Menschen abschäulichen Schaden zu. Wer soetwas macht, ist meist wirklich psychisch wesentlich abgestumpfter und verwirrter als einer, der unter Faulheit oder vergleichbaren leidet. Der Vergleich hinkt ein wenig, da es unter moralischen Aspekten einfach nicht vergleichbar ist.


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 21:47
kario schrieb:Und das jeden Tag am Besten fünf mal, neh?
zum mittag und zum abendessen.
morgens gibts pickert mit ordentlich Rübenkraut drauf und nen liter milch


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 21:47
@kario

Eigentlich hinkt der Vergleich gar nicht, denn bemessen wird nicht an der schwere der Auswirkungen, sondern nur an dem Umstand des Auslösers. Und der ist, ihrer Definition nach, ausschließlich in der unverschuldeten Psyche zu suchen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 22:06
@Turboboost
Da vermagst du vielleicht Recht haben. Jedoch kann man auch danach urteilen, ob dieses Individuum eine Gefahr für andere darstellt. Und dies ist eindeutig bei diesen Individuen der Fall. Und ein Fauler oder ein Fresssüchtiger stellt eben keine Gefahr dar und richtet keinen Schaden in diesem Sinne an. Deswegen hinkt der Vergleich.

Auch wenn man bei manchen davon ausgehen kann, das diese so geistig verwirrt sind, dass sie in diesem Sinne nichts dafür können, so gibt es auch eine Vielzahl, die gezielt und berechnet solche Taten vollziehen. Manche Krankheiten sind nunmal nicht heilbar. Wie oft wurden denn solche schon entlassen und sind dann rückfällig geworden? Zuviele, meiner Meinung nach.

Die Schwere der psychischen Erkrankung ist einfach nicht mit der eines Faulen oder Fresssüchigen vergleichbar. Und da kann ich einen solchen Vergleich nicht gut heißen.

@25h.nox
Und dann wundern, wenn man mit 45 einen Herzinfarkt bekommt.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 22:08
@kario es gibt keinerlei ordentlichen beweis für die schädlichkeit von fett. es gibt studien die das belegen sollen, das sind aber in der regel methodisch minderwertige studien, keine A studien.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 22:10
@kario

Auch ein Fresssüchtiger oder ein Fauler richtet einen Schaden an. Keinen körperlichen bei einer anderen Person aber einen finanziellen, und der kann sich wiederum auch körperlich auswirken, da die nicht mehr finanziell vorhandenen Ressourcen zur Behandlung von anderen fehlen können.

Aber wir kommen vom Weg ab...

Meiner Meinung nach ist halt nicht alles mit einer krankhaften Störung zu begründen, es gibt eben auch einfach sogenannte "Arschlochmenschen".


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 22:32
@25h.nox
Fett ist nicht grundsätzlich schädlich, sondern auch gesund. Aber es kommt immer auf die Art und die Menge des Fettes an. Doch fördern vorallem gesättigte Fettsäuren den Cholesterinspiegel und begünstigen damit die Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Und die von dir erwähnte Ernährung dürfte sehr schnell dazu führen, sollte man sich wirklich jeden Tag so ernähren. Das wird dir jeder Arzt bestätigen.

@Turboboost
Natürlich kann man das auch so durchrechnen. Aber kann man das heutzutage überhaupt noch? Denn Wirtschaftswachstum ist begrenzt, aber das erkennt man nicht. Man versucht nur zwanghaft alle irgendwie zu vermitteln, obwohl dies nicht geht, da immer mehr mechanisiert wird und viele auf der Strecke bleiben und die Arbeit auch noch immer weniger wert wird und man sich von der Arbeit nichts mehr leisten kann.

Siehe dieses Video in dem Post von mir: Beitrag von kario, Seite 219

------------------------

Es muss nicht immer eine krankhafte Störung sein, jedoch ist alles auf die Psyche zurückzuführen, denn das Unterbewusstsein hat nunmal eine sehr große Auswirkung auf unser Verhalten. Wenn ich jetzt noch weiter denken würde, dann würde ich sogar alles auf einen Determinismus im kosmischen Sinne zurückführen... aber das ist wieder ein anderes Thema...

Diese "Krankheiten" zeigen doch nur, dass irgendetwas nicht stimmt... Dazu ist auch noch das Video in diesem Post hier interessant: Beitrag von kario, Seite 216

Ich würde eher sagen, dass wir in einer Arschlochgesellschaft leben, denn Nettigkeit ist in dieser kapitalistischen Welt hoffnungslos verloren und da kann der eine oder der andere anfangen zu resignieren und einfach keine Kraft mehr aufbringen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 22:36
kario schrieb:Fett ist nicht grundsätzlich schädlich, sondern auch gesund. Aber es kommt immer auf die Art und die Menge des Fettes an. Doch fördern vorallem gesättigte Fettsäuren den Cholesterinspiegel und begünstigen damit die Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
auch das ist bullshit, da es auch hier keine aussagekräftigen studien gibt(studien der Evidenzklasse Ia, also A studien) alle anderen studien sind nicht viel wert, und unter IIa sind sie gar nicht mehr wert

und um das gesundheitssystem zu entlasten sollte man das gesundheitssystem komplett verstaatlichen(krankenkassen, krankenhäuser, arztpraxen)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 22:50
@25h.nox
Man kann sich auch alles schön reden. Ich kann dir zwar jetzt keine Studie zeigen, da ich keine Lust zu suchen habe, aber es ist fakt, dass die von dir erwähnte dauerhafte Ernährung nicht gut für dein Herz-Kreislauf-System ist und solche Erkrankungen fördert. Wie gesagt, dass wird dir jeder, der damit zu tun hat, bestätigen. Gehe doch einfach mal zum Kardiologen oder zum Internisten, dann wirst du schnell deine Meinung ändern.

Wann hast du das letzte mal deinen Blutdruck messen lassen? Ich sag dir, unbehandelt wirst du damit auf Dauer keine Freude haben.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 23:06
OMG, wieso hat den jeder bei dir Streß oder Bluthochdruck oder sonstwas?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 23:10
Ich bin strikt gegen ein BGE, weil ich an den erhöhten Streß und Blutdruck derer denke, die für diese Schwachsinnsidee die Mehrarbeit zu leisten hätten, und ich ihnen das gerne ersparen möchte.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 23:11
@Turboboost
Es kann ja auch zu anderen Verhaltensstörungen im Bereich des Essens kommen. Siehe Magersucht. Dies sind nunmal Störungen, die auf die Psyche zurückzuführen sind. Aber du sagst, dass es nicht so ist? Die Umwelt nimmt immer Einfluss auf die Psyche eines jeden Menschens und somit lassen sich diese Sachen auf die Psyche zurückführen. Zudem kann eine Therapie wunder bewirken.

Hier böses, böses Wiki über Essstörungen (Ursachen):
Wikipedia: Essstörung#Ursachen_und_Pr.C3.A4vention

Bei Faulheit ebenfalls. Siehe böses, böses Wiki über Faulheit (Ursachen):
Wikipedia: Faulheit#Ursachen

@Kotzi
Die Dunkelziffer liegt nunmal bei etwa 30 Millionen Menschen, die an Bluthochdruck leiden. Und da er sagte, wie er sich ernährt, ist es wahrscheinlich, dass er darunter leiden könnte. Zudem sagte ich nicht, dass jeder Stress oder Bluthochdruck hat, aber man kann davon ausgehen, dass Stress auch ein großer Verursacher von Bluthochdruck ist. Und viele Menschen sind nunmal dem Stress, der Hektik dieser Zeit ausgesetzt und könnten deshalb Gefahr laufen an Bluthochdruck zu leiden.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 23:22
Jo, darum ist die durchschnittliche Lebenserwartung in den letzten Dekaden gestiegen. Weil man mit Stress und Bluthochdruck extrem lange leben kann.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 23:24
@Kotzi
Wegen der besseren medizinischen Versorung durch bspw. Betablocker, die aber wiederum auch nicht gerade gut für den Körper sind (Nierenschäden bspw.; egal durch welche Medizin).

------------------------------------------------------

41% aller Todesfälle sind auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurückzuführen – und die werden oft durch Bluthochdruck verursacht
http://www.hochdruckliga.de/pressemeldung/items/bluthochdruck-eine-letale-gefahr.html


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 23:40
Die Bedeutung der essentiellen Hypertonie kann epidemiologisch daran gemessen werden, dass über 90 %[1] aller Fälle mit Bluthochdruck als essentielle Hypertonien zu bezeichnen sind. In Deutschland gibt es 20 Millionen Menschen, die an Bluthochdruck leiden. Er stellt einen der wichtigsten Risikofaktoren für Arteriosklerose, Herzinfarkt und Schlaganfall dar. Heute sterben in den westlichen Industrienationen mehr Menschen an Herzinfarkt und Schlaganfall als an allen Krebsarten und AIDS zusammen.[3]

Die Ursache für essentielle Hypertonie wird in einer Kombination aus den Faktoren genetische Vorbelastung (in 60 % der Fälle wird eine essentielle Hypertonie vererbt), Kochsalzsensitivität (d.h. bereits bei normalem Kochsalzkonsum wird eine Hypertonie entwickelt), falscher Ernährung (insbesondere Adipositas) und Hyperaktivität des Sympathikus (z.B. bei chronischem Stress) gesehen.[1]
Wikipedia: Essentielle_Hypertonie

Stress scheint aber nicht so der ausschlaggebende Punkt zu sein.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 23:51
@Kotzi
Stress spielt schon eine Rolle.
Risikofaktor Stress
Ein wichtiger Risikofaktor bei Bluthochdruck ist Stress. Gelegentlicher Stress lässt sich schon durch kleine Ruhepausen und kurze Erholungsphasen vermindern. Bewegung, ausreichend Schlaf, genügend Zeit für Hobbys aber auch Entspannungstechniken wie Atemübungen oder autogenes Training sind gute Mittel, um Stress zu verarbeiten. "Wenn berufliche oder private Lebensumstände aber immer wieder Stress verursachen, muss man versuchen, die Ursache zu beseitigen oder abzubauen"
http://www.gesundheit.de/krankheiten/gefaesserkrankungen/bluthochdruck-hypertonie/bluthochdruck-auch-die-lebensweise-ist...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 00:12
Ja eine untergeordnete.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 00:25
Welche Rolle das Ganze beim BGE spielt würde mich interessieren. Meint hier jemand, unsere durchschnittliche Lebenserwartung steigt, wenn wir uns alle pikiert und angewidert vom Streß des Alltags hinsetzen, und beginnen vor uns hinzufaulen? Oder beruht die Theorie "länger Leben durch weniger arbeiten" insgeheim auf dem Hintergedanken, es würden sich schon Dumme finden, die die Mehrarbeit miterledigen? Dass die dann womöglich schon vor dem Renteneintrittsalter hinüber sind, kann man ja erstmal vornehm unter den Teppich kehren.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 09:10
Tripane schrieb:Oder beruht die Theorie "länger Leben durch weniger arbeiten" insgeheim auf dem Hintergedanken, es würden sich schon Dumme finden, die die Mehrarbeit miterledigen?
Das war noch nie Theorie.
Das ist aktuell bestehende Systempraxis !

Das Kapital zum Zocken (leistungslose Geldvermehrung) wird durch Mehrarbeit Anderer "beschafft" (!)
= aus dem Wirtschaftskreislauf heraus,
zur Seite geschafft !


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 10:11
Und wie vermehrt es sich, wenn es aus dem Kreislauf gezogen wird? Wieso soll ich jemanden etwas zurückbezahlen wenn ich das Geld nie geliehen hab? Es gibt keine leistungslose Geldvermehrung. Das würde das Geld entwerten. Kostet ein Brötchen bei uns 20 Euro?

Und ja, schafft das Sozialsystem ab. Sollen die doch verrecken. Was für eine Einstellung. Sei froh, dass das System so besteht. Es gibt andere die können nun mal wirklich nicht. Es gibt nicht nur Pseudoarbeitsunfähige.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden