Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.07.2012 um 13:48
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb: Das Ganze geht aber ohne Kahlschlag, die Zöpfe müssen nur neu geflochten/sortiert/umverteilt werden. Die legendären 1% werden auch weiterhin Dreadlocks von ägyptischen Ausmaßen tragen können, der fehlende Zentimeter fällt kaum auf und wird anderen spielend ein prächtiges Leben mit vollem Haupthaar ermöglichen... :)
Ok meine zu stimmung.


melden
Anzeige
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.07.2012 um 02:18
ist ein sehr guter Denkansatz, der aber in einem begrenzten Gebiet getestet werden müßte und das hinzubekommen ist aufgrund der Gesetzeslage quasi unmöglich. Trotzdem mehr als eine Utopie.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

14.01.2013 um 09:42
Kann mir jemand sagen ob dieser Film hier sehenswert ist? Vielleicht mit einer kurzen Zusammenfassung? Hab hier leider ne total schlechte Verbindung.

http://www.kultkino.ch/kultkino/besonderes/grundeinkommen


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.03.2013 um 05:19
Grillos Forderungen sind extrem: Er will, dass Italien aus der Eurozone austritt und macht sich für eine direkte Internet-Demokratie stark, plädiert für ein Mindesteinkommen von 1000 Euro für jeden Arbeitslosen und will die gerade beschlossene Rentenreform wieder rückgängig machen.
http://www.bild.de/politik/ausland/italien-krise/der-mann-der-steinbrueck-schwachkopf-nennt-italiens-grillo-und-seine-gr...

BGE Italiano. Wir brauchen also ne toitsche M5S oder mehr Petitionen wie diese hier:

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2008/_12/_10/Petition_1422.nc.html

;)


melden
Dhyana_dem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.03.2013 um 14:08
Hallo Leute, ich wurde gerade mit diesem Thema >Europäische Bürgerinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen

Sich für ein Grundeinkommen als Menschenrecht einsetzen... Am 14. Januar 2013 hat die Europäische Kommission diese Europäische Bürgerinitiative zugelassen und damit eine Unterschriftenkampagne in Gang gesetzt, die für die Dauer eines Jahres die EU-Mitgliedsländer beschäftigen wird. Die Herausforderung besteht darin, bis zum 14. Januar 2014 500 Millionen Bürger in der Europäischen Union zu erreichen und eine Million Unterstützungsbekundungen zu sammeln. 15 Mitgliedsländer haben sich der Initiative bereits angeschlossen. In sieben Ländern muss eine bestimmte Mindestanzahl von Unterstützungsbekundungen zusammen kommen.

Wenn wir eine Million Unterstützungsbekundungen erreichen, ist die Europäische Kommission gehalten, unsere Initiative sorgfältig zu prüfen und eine Anhörung im Europäischen Parlament zu ermöglichen. Die Antwort der Kommission ist ausführlich zu begründen.


hierher "zwangsverlegt", wusste gar nicht, das dies hier bereits existiert.

Ich werde jetzt nicht alle Beiträge hier lesen, aber die wenigen, die ich gelesen habe, schienen nicht so positiv diesem Thema zugeneigt.
Natürlich kann man nicht in ein altes System so etwas komplett Neues einbauen. Es erfordert ein komplettes Umdenken, auch in unseren Überzeugungen! Alles ist möglich, wenn wir bereit sind, uns dafür zu öffnen!
Soweit ich es mitbekommen habe, wurde es schon von Experten durch gerechnet und es scheint nicht unfinanzierbar zu sein!

Eure Unterschriften sind gefragt, hier der Link >http://basicincome2013.eu/ubi/de/


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

31.03.2013 um 12:29
@Dhyana_dem

Vielen Dank für die Info! Sollte man unbedingt weiter verbreiten wie ich finde!


melden
Dhyana_dem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

31.03.2013 um 14:22
@seraphim82

danke, schön das du mit mir einer Meinung bist. Hast Du Dich bereits registrieren lassen? Ich muss das nochmal in Ruhe angehen, es kam ständig eine Beanstandung bei der Geburtsdatenangabe, ich weiß nicht warum, habe alles mögliche versucht.
Es tauchte dann natürlich die Frage auf, will man vielleicht auf diese Weise die Registrierung verhindern?
Darum würde mich interessieren, ob es bei anderen klappt, bevor ich mich noch einmal daran gebe!

Ja, wäre schön, wenn wir es alle verbreiten würden. Ich füge hier noch ein interessante Link dazu bei:

http://www.jetzt-tv.net/index.php?id=grundeinkommen

Bitte gib mal Bescheid, ob es bei dir reibungslos geklappt hat :D...danke!


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

31.03.2013 um 15:32
@Dhyana_dem

Bei mir hat es reibungslos geklappt.!?


melden
Dhyana_dem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

31.03.2013 um 16:49
@seraphim82
seraphim82 schrieb:Bei mir hat es reibungslos geklappt.!?
...ach vielen Dank, dann werde ich es gleich noch einmal versuchen. Vielleicht bin ich aber auch zu alt und darum fällt meine Altersklasse durch das Raster , da sie sowieso nicht mehr in den Genuss kommen wird -lach-!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.04.2013 um 14:16
Als kleiner Selbständiger habe ich mich in der letzten Zeit schon öfter gefragt, wie Leute wie ich, die per Internet global mit Selbständigen und Firmen in Billiglohnländern konkurrieren müssen, eigentlich in Ländern mit sehr hohen Löhnen und Lebenshaltungskosten in Zukunft noch überleben sollen. Hohe Löhne in Norwegen etc. sind ja ganz nett, aber was ist mit denen, die nicht angestellt und deshalb schon froh sind, im Monat überhaupt eine vierstellige Summe zu erzielen?


melden
Kurosagi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.04.2013 um 19:02
Schön wäre es, dann könnten Menschen mehr aus ihren Talenten machen und müssen nicht zwangsweise einer Arbeit nachgehen, obwohl sie ihnen nicht gefällt.

Aber ob wir das jemals erreichen?

Das Grundeinkommen würde für viel gutes sorgen.

1. Die Menschen haben weniger Druck
2. Menschen können sich mehr entfalten
3. Jeder ist abgesichert ohne sich Sorgen zu machen
4. Die sozialen Werte kommen wieder mehr zum Vorschein, was kann ich und was will ich.
5. Es ist weniger eine arrogante Gesellschaft wo ein Arbeitender denkt er sei was besseres weil er kein Hartz 4 bezieht

Hartz 4/ Arbeitslosigkeit würde vollkommen wegfallen.

Jeder Mensch wäre gleich was der grundbedürftige Wohlstand angeht und jeder kann entscheiden ob er trotzdem einer Arbeit nachgeht, weil man mehr verdienen möchte um sich mehr zu leisten oder ob man mehr seinen Hobbys nachgeht und es zur seiner Arbeit macht und seine waren Stärken entfaltet.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.04.2013 um 14:04
Dann würde wohl niemand mehr Arbeiten erledigen, die keiner mag, wie etwa in der Kanalisation herumtauchen ^^ :D
Vermutlich müsste man solche Arbeiten mit besonders hohen Einkommen attraktiv machen.
Zugleich stünde uns wohl ein wahrer Tsunami an Künstlern und Pseudo-Künstlern bevor :D

Und die Steuern müssten wohl rapide steigen, denn irgendwer müsste das Grundeinkommen ja bezahlen.

Ich denke, das wird nicht geschehen. Vielleicht wäre es aber sinnvoll, ein Mindestmaß an Wohnraum und Grundnahrungsmitteln pro Kopf kostenlos zu machen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.04.2013 um 14:12
@yoyo
Die meisten Menschen gehen doch gern arbeiten, da hat man doch die meisten sozialen Kontakte.
Ich würde auf jeden Fall alle Arbeiten, die ich bisher gemacht habe, auch weiterhin tun, obwohl manche davon mich ankotzen und schwer und anstrengend sind - aber es muss alles getan werden.

Besonders unangenehme Arbeiten müssen dann wirklich höher bezahlt werden, und ich finde das auch richtig so. Die Gesellschaft kann ruhig ihren Dank dafür ausdrücken, dass manche Menschen es auf sich nehmen, in die Kanalisation abzusteigen und dort die Scheisse wegzuputzen, warum sollte sowas schlecht bezahlt werden?

Letztlich ist es ja auch in dieser Zeit hoher Arbeitslosigkeit nicht so, dass irgendwelche Arbeiten liegenbleiben, weil sie keiner tun will, es ist nicht so, das die Arbeitslosen dem System als Arbeitskräfte fehlen. Also gibt es auch keine Rechtfertigung, sie in Arbeit zu zwingen.
Was fehlt, ist allerdings deren Kaufkraft, denn unser System wird durch Konsum am Leben und Laufen gehalten. Man muss die Menschen mit Geld ausstatten, nicht mit Arbeit.

Das bedingungslose Grundeinkommen ist für vieles die Lösung.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.04.2013 um 14:16
Gute Frage, keine Ahnung, wie viele Menschen wirklich gerne zur Arbeit gehen. Noch dazu diejenigen, deren Arbeit unangenehm ist oder schlecht bezahlt wird.

Ich finde auch, dass man unangenehme besonders gut bezahlen sollte. Aber da unangenehme meist auch gering qualifizierte Arbeit ist, ist dem meist nicht so. Da verdienen Bürohocker oft mehr als Leute, die wichtige, aber unangenehme Arbeit verrichten.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.04.2013 um 14:18
Die Idee an sich ist sehr gut, wer das nicht gut findet hat kein Herz, die Umsetzung wird nicht leicht, ich denke es wird noch einige Jahre dauern bis es möglich ist. Wichtig ist das eben die meisten unangenehmen Jobs von Maschinen erledigt werden müssen und eben so auch alle Grundbedürfnisse automatisiert stattfinden (z.B vollautomatische Bauernhöfe). Dann muss man eh sowas wie ein Grundeinkommen einführen weil es sonst zu viele Menschen ohne Perspektiven gibt, die Zeit und Geld für Weiterbildungen brauchen. Bis es soweit ist werden wohl noch 30 - 50 Jahre vergehen, auch wenn wir schon verdammt weit sind was Automatismus angeht wäre es heute wohl nicht finanzierbar wenn auch technologisch möglich...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.04.2013 um 14:19
Die Demographie wird eh noch ein großes Problem. Wer will schon noch 60-Jährige beschäftigen. Sind ja auch für vieles nicht mehr geeignet. Andererseits müssen die Leute bis mitte 60 arbeiten, weil sonst das Rentensystem auseinanderfällt. Wenn es bei 60-Jährigen schon nicht klappt, wie soll es dann bei 30-Jährigen klappen?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.04.2013 um 14:19
@yoyo
Vielleicht sollte man auch den Begriff "qualifiziert" mal überdenken. Die Bereitschaft, etwas bestimmtes zu tun, ist auch ein Aspekt der Qualifikation. Ein Akademiker ist also nicht überqualifiziert, um in der Kanalisation zu arbeiten, sondern nicht qualifiziert, wenn er meint, er sei dafür zu gut oder so.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.04.2013 um 14:21
@Kybernetis
Ich glaube, für den Umgang mit Tieren wirst Du immer Personal finden, auch wenn die Arbeit hart ist. :) Vollautomatische Bauernhöfe werden eher nicht nötig sein, meine ich. Aber man wird sehen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.04.2013 um 14:33
Das größte Hindernis wird aber nicht das Geld sein, wo ein Wille, da ein Weg. Scheitern wird es vor allem an ideologischen Gründen, denn das bedingungslose Grundeinkommen hat etwas Egalitäres, manche würden sagen Sozialistisches an sich, weshalb es von Konservativen grundsätzlich abgelehnt wird, egal, ob sinnvoll oder nicht.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.04.2013 um 14:51
barby schrieb am 13.07.2012:es gibt leider viel zu viele die das ausnutzen würden und wirklich warum sollte man noch arbeiten gehen????? im einzelhandel hast als normale angestellte 1000-1100 euro pro monat bei mc donalds 1000 euro im monat als friseurin um die 900 euro(wenn überhaupt) wofür du echt schuften musst, die idee ist nicht schlecht aber man müsste so prinzipielle arbeitsverweigerer rausnehmen also das nur menschen die vorweisen können gearbeitet zu haben anspruch haben inkl. fachschüler, studenten
Wenn das bedingungslose Grundeinkommen erstmal eingeführt wurde, müssen zwangsweise auch die Berufe besser bezahlt werden. Du bekämst dann als Friseurin anstatt 900 €, 1800 €. Das wäre doch ein Anreiz um zu arbeiten, nicht? Und Arbeitsverweigerer hätten beim BGE eben nur soviel Geld um die Grundbedürfnisse wie Wohnung, Essen, Strom und Kleidung bezahlen zu können und um die nicht einfach sterben zu lassen, denn jeder Mensch hat zumindest das Recht auf Leben. Und die anderen die sich mehr leisten wollen, die können dann arbeiten gehen und werden belohnt.


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden