Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 15:49
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb: Welchen Betrag würdest Du Dir als Grenze vorstellen?
Ich möchte mir eine Höhe verkneifen,nur sie müsste so Hoch oder so Niedrig sein damit man jeden Arbeitnehmer vernünftig Bezahlen kann was man meiner Meinung nach eigentlich auch schon Heute machen könnte ,wenn nicht immer das streben nach mehr Gewinn in unserer Gesellschaft da wehre.

xia


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 15:51
kleinundgrün schrieb:Ich ignoriere deine Beiträge solange Du in Deinem Stil fortfährst. Du unterstellst, polemisierst und Du hast keinerlei Textverständnis. Ob letzteres intellektuelle Gründe hat odr ob es Absicht ist, um herumzutrollen, weiß ich nicht. Jedoch ist ein solches Kindergartenniveau nichts, womit ich meine Zeit verbringen möchte.
War ich Dir etwa wieder zu provokativ?
Um Dich mal Deinerseits an Deine suboptimale Diskussionsweise zu erinnern:
kleinundgrün schrieb:...Das ist immerhin eine soziale Einstellung. Ich bezweifle nur, ob Du das wirklich tun wirst...
Du bist scheinbar nich in der Lage Deinerseits diese Unterstellungen einzustellen, willst mir das aber im Gegenzug vorwerfen. Soweit so lustig.
kleinundgrün schrieb:Warum bringst Du Dein erbärmliches Textverständnis immer wieder zu Tage? Im Ernst, das ist nicht der einzige Thread, in dem Du so völlig am Inhalt vorbeitrollst.
Soweit zur Sachlichkeit. Rede bitte nich von Dingen, die Dir offenkundig am Allerwertesten vorbeigehen.
kleinundgrün schrieb:Wenn Du es schaffst, sachlich zu schreiben, antworte ich Dir auch inhaltlich. Falls Du das nicht kannst oder nicht möchtest, kannst du es Dir sparen, mich anzusprechen (Du aknnst natürlich auch weiter schreiben, es ist ein öffentliches Forum, aber inhaltlich wird es nichts bewirken).
Deine Versuche persönlich zu werden sind erquickend und labend, rein faktisch hast Du wenig zur Diskussion beizusteuern. Das finde ich irgendwie nur adäquat, sicher sind Dir wieder die Argumente ausgegangen?
Ein paar Milliönchen Managergehälter? Übersichtlich kleine und grüne Welt, in der Du lebst. :D :D :D


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 15:55
xia schrieb: damit man jeden Arbeitnehmer vernünftig Bezahlen kann
Die Frage ist aber, was eine vernünftige Bezahlung ist. Denn die Ansprüche wachsen mit dem Einkommen.
Vor 100 Jahren noch war es eine vernünftige Bezahlung, wenn man vom Lohn nicht verhungerte und nicht im Regen schlafen musste.
Später war es vernüftig, wenn man vom Lohn eine eigene Wohnung haben konnte.
Dann ist Urlaub am Meer, ein Flachbildfernseher, ein Auto und ein Computer die Untergrenze.
Wenn alle 2000 EUR zur Verfügung haben, ist es das Eigenheim oder der Sportwagen.

Was ich damit sagen möchte ist, dass man stets unzufrieden ist und dass ein "vernünftiges Einkommen" gar nciht so leicht zu bestimmen ist. Heute sind es für Dich vielleicht 1000 EUR. In fünf Jahren kommt Dir das mickrig vor, weil Du Dich an Deinen neuen Lebensstandard gewöhnt hast.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:01
kleinundgrün schrieb:Was ich damit sagen möchte ist, dass man stets unzufrieden ist und dass ein "vernünftiges Einkommen" gar nciht so leicht zu bestimmen ist.
Quatsch, Aufstocker könnten Dir davon ein Liedchen singen:
Aus einem Bericht der “Saarbrücker Zeitung” geht hervor, dass der Staat im vergangenen Jahr rund vier Milliarden Euro aufwenden musste, um sogenannten Hartz IV Aufstockern das Existenzminimum zu sichern. Das Blatt beruft sich hierbei auf eine aktuelle Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).

Quelle: http://www.sozialleistungen.info/news/13.01.2012-hartz-iv-aufstocker-kommen-deutschland-teuer-zu-stehen/
Rund 4 Milliarden indirekte Wirtschaftsförderung damit Hungerlöhne gezahlt werden können, von denen niemand mehr leben kann. Und Du kommst uns mit Sportwagen, herrlich...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:03
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb: Die Frage ist aber, was eine vernünftige Bezahlung ist. Denn die Ansprüche wachsen mit dem Einkommen.
Vor 100 Jahren noch war es eine vernünftige Bezahlung, wenn man vom Lohn nicht verhungerte und nicht im Regen schlafen musste.
Später war es vernüftig, wenn man vom Lohn eine eigene Wohnung haben konnte.
Dann ist Urlaub am Meer, ein Flachbildfernseher, ein Auto und ein Computer die Untergrenze.
Wenn alle 2000 EUR zur Verfügung haben, ist es das Eigenheim oder der Sportwagen.
Stimmt die Ansprüche sind ständig gewachsen,aber genauso die Preise.
kleinundgrün schrieb:
Was ich damit sagen möchte ist, dass man stets unzufrieden ist und dass ein "vernünftiges Einkommen" gar nciht so leicht zu bestimmen ist. Heute sind es für Dich vielleicht 1000 EUR. In fünf Jahren kommt Dir das mickrig vor, weil Du Dich an Deinen neuen Lebensstandard gewöhnt hast.
Also wenn ich jetzt von mir Ausgehe kann ich von Unzufriedenheit nicht Sprechen obwohl ich kein Großverdiener bin,und ja ich habe mich Natürlich auch an meinen Lebensstandart gewöhnt und viele Menschen außer mir auch und genau das ist auch mein Antrieb und wird es auch für viele andere sein trotz BGE noch zu Arbeiten.

xia


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:10
xia schrieb:Stimmt die Ansprüche sind ständig gewachsen,aber genauso die Preise.
Klar, die Preise steigen. Aber heute ist es nicht so, dass man die selben Güter hat, wie vor 30 Jahren.
Eigentlich müsste man dieser Diskussion eine Luxusdebatte voranstellen. Was ist Luxus und was "braucht man zum Leben".
Mir ist klar, dass bloßes Überleben nach heutiger moralischer Sicht (zu Recht) nicht genügt. Aber ist ein Auto Luxus? Ein Urlaub außerhalb eines Umkreises von 50 km? Einmal im Monat essen gehen? Zigaretten und Spirituosen? Unterhaltungselektronik?

Aus meiner Sicht gehört zu einem "Basisleben" eine eigen Wohnung mit Bad und Küche und die Möglichkeit, nciht nur Abfall als Nahrung (also auch das Biogemüse) kaufen zu müssen und vernünftige Kleidung. Mehr ist es aber aus meiner Sicht nicht. Alles darüber hinaus ist Luxus.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:13
Hi

von wem werden eigentlich all die Teilzeitjobs, die jetzt netto 800 EUR oder weniger einbringen, nach Einführung eines BGE's ausgeübt?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:14
Purusha schrieb:von wem werden eigentlich all die Teilzeitjobs, die jetzt netto 800 EUR oder weniger einbringen, nach Einführung eines BGE's ausgeübt?
Von denjenigen, die das gerne freiwillig machen. :D


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:16
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb: Mir ist klar, dass bloßes Überleben nach heutiger moralischer Sicht (zu Recht) nicht genügt. Aber ist ein Auto Luxus? Ein Urlaub außerhalb eines Umkreises von 50 km? Einmal im Monat essen gehen? Zigaretten und Spirituosen? Unterhaltungselektronik?
Also vor 30 Jahren hat es das alles auch schon gegeben.

Aus meiner Sicht gehört zu einem "Basisleben" eine eigen Wohnung mit Bad und Küche und die Möglichkeit, nciht nur Abfall als Nahrung kaufen zu müssen. Also auch das Biogemüse. Mehr ist es aber aus meiner Sicht nicht. Alles darüber hinaus ist Luxus.
Das mag deine Sicht der Dinge sein die muss man Respektieren.


@Purusha
Purusha schrieb: von wem werden eigentlich all die Teilzeitjobs, die jetzt netto 800 EUR oder weniger einbringen, nach Einführung eines BGE's ausgeübt?
Von denen die gerne 1600 Euro in Monat haben mit BGE genau von denen .

xia


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:17
xia schrieb:Das mag deine Sicht der Dinge sein die muss man Respektieren.
Inwiefern siehst Du das anders? Welche Produkte sind aus Deiner Sicht kein Luxus?
xia schrieb:Also vor 30 Jahren hat es das alles auch schon gegeben.
Aber nur wenige betrachteten deren Besitz als selbstverständlich.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:24
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb: Inwiefern siehst Du das anders? Welche Produkte sind aus Deiner Sicht kein Luxus?
Ein Auto ist nicht immer Luxus in vielen Fällen Voraussetzung um zur Arbeit zu kommen.
kleinundgrün schrieb: Aber nur wenige betrachteten deren Besitz als selbstverständlich.
Selbstverständlich ist selbst heute nicht 2 Autos ,Haus ,oder teure Möbel zu haben es ist eher die Seltenheit ,nur da man die Ansprüche über die Werbung definiert machen viele Menschen schulden damit sie sich genau diese Luxusgüter Kaufen können.

xia


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:25
@xia

also ich bin jetzt z.b. die Teilzeitkraft die bei 30% 800 hat, den Job nicht wirklich gern ausführt, aber mit dem Geld zufrieden ist. Nach dem BGE bin ich immer noch mit dem Geld zufrieden und muss diese blöde Arbeit nicht mehr machen. Wie kommst du darauf, dass es dann, vor allem bei Spezialistenjobs mit entsprechend benötigter Ausbildung, genug Leute geben wird, die gleich parat stehen, wenn die Kündigungswelle bei Eintritt des BGE's losgeht?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:27
xia schrieb:Ein Auto ist nicht immer Luxus in vielen Fällen Voraussetzung um zur Arbeit zu kommen.
Man kann auch umziehen. Bevor Autos Normalität wurden, machte man es so.
xia schrieb:nur da man die Ansprüche über die Werbung definiert machen viele Menschen schulden damit sie sich genau diese Luxusgüter Kaufen können.
Und sind dann auch selbst schuld.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:29
@Purusha
Purusha schrieb: also ich bin jetzt z.b. die Teilzeitkraft die bei 30% 800 hat, den Job nicht wirklich gern ausführt, aber mit dem Geld zufrieden ist. Nach dem BGE bin ich immer noch mit dem Geld zufrieden und muss diese blöde Arbeit nicht mehr machen. Wie kommst du darauf, dass es dann, vor allem bei Spezialistenjobs mit entsprechend benötigter Ausbildung, genug Leute geben wird, die gleich parat stehen, wenn die Kündigungswelle bei Eintritt des BGE's losgeht?
Es ist schön zu Hören das du selbst Recht Anspruchslos bist das gilt Gott sei Dank nicht für jeden Menschen.
Außerdem ein Spezialist wie du es nennst bekommt bestimmt nicht nur die 800 Euro der bekommt meistens das was er wert ist.

xia


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:32
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb: Man kann auch umziehen. Bevor Autos Normalität wurden, machte man es so.
Genau ich ziehe jedes mal um nur weil ich wo anders Arbeite,nicht jeder Mensch hier in Deutschland wohnt in einer Mietwohnung so einfach ist das auch wieder nicht.
kleinundgrün schrieb: Und sind dann auch selbst schuld.
Sicher sind sie selber Schuld,nur unsere Wirtschaft möchte solche Leute damit sie ihre Produkte los werden.

xia


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:36
@xia

Unter Spezialist mein ich jeden Job, den nicht einfach jeder Hinz und Kunz gleich ausführen kann. Und von denen gibt es etliche, die zumindest in jungen Jahren, bei 30 % ca. 800 netto haben. Wenn das BGE hier keine Regelung findet, befürchte ich, dass damit etliche Kleinunternehmer in Schwierigkeiten geraten dürften, fähige Leute zu finden, wenn sie nicht genug Arbeit für Full-Time-Jobs haben, aber zuviel um es mit dem bestehenden Personal bewältigen zu können.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:37
xia schrieb:Genau ich ziehe jedes mal um nur weil ich wo anders Arbeite,nicht jeder Mensch hier in Deutschland wohnt in einer Mietwohnung so einfach ist das auch wieder nicht.
Wie hat das vor 30 oder 40 Jahren funktioniert?
xia schrieb:Sicher sind sie selber Schuld,nur unsere Wirtschaft möchte solche Leute damit sie ihre Produkte los werden.
Dann haben sich ja zwei gefunden.

Aber um auf den Luxus zurück zu kommen. Was ich damit eigentlich sagen möchte, ist folgendes:
Ich habe kein Problem damit, dass sich jemand von der Gesellschaft eine ordentliche Wohnung, ordentliche Kleidung und ordentliches Essen bezahlen lässt. Aber ich habe schon ein Problem damit, jemandem sein IPhone zu finanzieren. Oder sein 50" Flachbildfernseher.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 16:58
@Purusha
Purusha schrieb: Unter Spezialist mein ich jeden Job, den nicht einfach jeder Hinz und Kunz gleich ausführen kann. Und von denen gibt es etliche, die zumindest in jungen Jahren, bei 30 % ca. 800 netto haben. Wenn das BGE hier keine Regelung findet, befürchte ich, dass damit etliche Kleinunternehmer in Schwierigkeiten geraten dürften, fähige Leute zu finden, wenn sie nicht genug Arbeit für Full-Time-Jobs haben, aber zuviel um es mit dem bestehenden Personal bewältigen zu können.
Ein klein Unternehmer der seine Mitarbeiter nicht Vernünftig Bezahlen kann hat auf dem Markt nichts zu suchen,weil wir genau solchen Kleinunternehmern nur durch Hartz4 das Geld in den Arsch stecken und leider nicht nur solchen Möchtegern Unternehmern.

Schau einer aus meinen bekannten Kreis hat ein kleines Fuhrunternehmen er selbst hat in Monat weniger als sein Angestellter der nach Tarif bezahlt werden muss.

xia


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 17:10
Purusha schrieb:Unter Spezialist mein ich jeden Job, den nicht einfach jeder Hinz und Kunz gleich ausführen kann. Und von denen gibt es etliche, die zumindest in jungen Jahren, bei 30 % ca. 800 netto haben. Wenn das BGE hier keine Regelung findet, befürchte ich, dass damit etliche Kleinunternehmer in Schwierigkeiten geraten dürften, fähige Leute zu finden, wenn sie nicht genug Arbeit für Full-Time-Jobs haben, aber zuviel um es mit dem bestehenden Personal bewältigen zu können.
Ja gut, nur sind das zwei unterschiedliche Probleme.
Wenn die Arbeit hierzulande nich ausreichend entlohnt wird muß das Problem angegangen werden, unabhängig vom BGE.
Beitrag von kurvenkrieger, Seite 203
Das sind 4 Milliarden indirekte Wirtschaftsförderung zur Schönung von Arbeitslosen- & Harz4-Statistiken. Wir mögen die "Besten" Arbeitslosenzahlen in Europa haben, aber zu welchem Preis?
Wenn diese falsche Politik zum Maßstab fürs BGE wird kannste eh einpacken.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.05.2013 um 17:19
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb: Wie hat das vor 30 oder 40 Jahren funktioniert?
Da war man dann auf Montage so hat man das gemacht,nur das ging auch nicht ohne Fahrzeug.
kleinundgrün schrieb: Aber um auf den Luxus zurück zu kommen. Was ich damit eigentlich sagen möchte, ist folgendes:
Ich habe kein Problem damit, dass sich jemand von der Gesellschaft eine ordentliche Wohnung, ordentliche Kleidung und ordentliches Essen bezahlen lässt.
Ok .
kleinundgrün schrieb: Aber ich habe schon ein Problem damit, jemandem sein IPhone zu finanzieren. Oder sein 50" Flachbildfernseher.
Du vergisst aber das sich viele auch ihren Dienstwagen oder ihre Maschinen von der Gesellschaft zahlen lassen ,und das ohne Rot zu werden weil sie ja der Meinung sind sie schaffen Arbeitsplätze.

Wenn man es aber so sieht wie viele Unternehmer oder Konzerne ,dann schaffen auch solche Leute Arbeitsplätze die von der Allgemeinheit sich ihr I-Phon Zahlen lassen.

xia


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden