Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2013 um 10:08
@Kotzi
Kotzi schrieb: Unsinn, jetzt habe ich, fiktiv, 4 Millionen berechtigte
Wer schön wenn es wirklich nur 4 Millionen sein würden die Wahrheit ist das die Zahlen geschönt sind.
Kotzi schrieb: Als ob niemand versuchen wird sich zu bereichern.
Bestreite ich doch gar nicht.
Kotzi schrieb: Keinen Sanktionen?
Richtig warum Sanktionieren ,hast du angst wenn man keinen druck mehr ausübt das dann die Menschen nicht mehr für einen Hungerlohn in die Arbeit gehen?
Kotzi schrieb: Was ist, wenn mit dem Geld Schindluder getrieben wird, kriminelles finanziert wird? Egal?
ist es nicht schon Heute so?
Kotzi schrieb: Dasselbe was wir schon heute haben. Wofür dann Unsummen ausgeben um letztendlich dasselbe erhalten.
Ein BGE ist zwar nicht mehr Geld als jetzt und es wird dadurch auch nicht vieles Besser,nur dieses Geld was sich BGE schimpft vollkommen ohne Bedingungen zu haben ist und wir keine Menschen mehr Brauchen die Aufpassen das jemand sich bei einer Firma Bewirbt oder ob er wirklich bei Antragsstellung sein ganzes Vermögen Angegeben hat.
Kotzi schrieb: Sogar noch schlimmer ohne die Möglichkeiten der indiviualisierung.
Ich würde sogar Sagen das das Gegenteil der Fall ist,weil dann jeder Mensch nicht an Vorgaben gebunden ist die für ihn das Jobcenter vorgibt meine Meinung.
Kotzi schrieb: Apropos was passiert eigentlich mit denen die mehr brauchen und nicht für sich selbst sorgen können?
In wie fern mehr Brauchen Medizinisch oder was?

xia


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2013 um 11:13
xia schrieb:Wer Sagt denn das es durch ein BGE besser wird,das einzige was weg fällt ist der Behördenapparat und die Sanktionen.
Das dadurch der Behördenapparat weg fällt glaube ich nicht mal. Schliesslich wollen erstmal 80 Millionen Anträge auf das BGE bearbeitet werden und dann müssen ja auch ständig die Gelder der neugeborenen und verstorbenen Menschen dementsprechend verwaltet werden.
Das muss alles sehr schnell gehen, von daher braucht man auch viel Manpower, denn sonst zahlt man irgendwann, wie in Griechenland, "Rente" an Menschen die schon längst tot sind. ;-)
Der bürokratische Aufwand ist also bei weitem nicht verschwunden.
xia schrieb:In wie fern mehr Brauchen Medizinisch oder was?
Wenn alle Sozialleistungen mit Bezug des BGE wegfallen dann stellt sich doch z.B. die Frage wie pflegebedürftige Personen, die einer 24/7 Pflege bedürfen das mit 800 Euro finanzieren sollen?
xia schrieb:Mit dem BGE kann man sich auch keinen Luxus Leisten nein man kann damit nur Überleben und für was anderes ist es ja auch nicht gedacht.
Überleben kann man, meines Wissens nach, auch mit Hartz 4.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2013 um 11:15
xia schrieb:Wer schön wenn es wirklich nur 4 Millionen sein würden die Wahrheit ist das die Zahlen geschönt sind.
Das ist nicht die Antwort auf die gestellte Frage. Wenn ich mehr Berechtigte habe brauche ich mehr Bürokratie. Erklär mir bitte wie es weniger wird in dem Fall.
xia schrieb:Richtig warum Sanktionieren ,hast du angst wenn man keinen druck mehr ausübt das dann die Menschen nicht mehr für einen Hungerlohn in die Arbeit gehen?
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Eigentlich hast du die Frage darüber schon beantwortet. Von wegen bereichern und so.
xia schrieb:Ein BGE ist zwar nicht mehr Geld als jetzt und es wird dadurch auch nicht vieles Besser,nur dieses Geld was sich BGE schimpft vollkommen ohne Bedingungen zu haben ist und wir keine Menschen mehr Brauchen die Aufpassen das jemand sich bei einer Firma Bewirbt oder ob er wirklich bei Antragsstellung sein ganzes Vermögen Angegeben hat.
Was du verlangst, ist theoretisch H4 für alle, egal ob reich oder arm, egal ob krank oder gesund. Das Problem ist aber, dass es nichts umsonst gibt. Selbst wenn du dich nur von der Natur ernähren willst musst du das essen zumindest sammeln. Es fliegt dir nicht einfach in den Mund.
xia schrieb:Ich würde sogar Sagen das das Gegenteil der Fall ist,weil dann jeder Mensch nicht an Vorgaben gebunden ist die für ihn das Jobcenter vorgibt meine Meinung.
Und keiner kümmert sich um die, die sich selbst nicht versorgen können. Bzw. gibt denen entsprechend mehr.
xia schrieb:In wie fern mehr Brauchen Medizinisch oder was?
Siehe @McMurdo, der war schneller.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2013 um 11:28
@xia
Im übrigen höre ich jetzt schon die Neider die dann rumjammern warum denn der Millionär, der ja eh schon genug hat jetzt vom Staat auch noch jeden Monat 3000 Euro für sich und seine Familie überwiesen bekommt. ;-)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2013 um 12:31
@McMurdo
McMurdo schrieb: Das dadurch der Behördenapparat weg fällt glaube ich nicht mal. Schliesslich wollen erstmal 80 Millionen Anträge auf das BGE bearbeitet werden und dann müssen ja auch ständig die Gelder der neugeborenen und verstorbenen Menschen dementsprechend verwaltet werden.
Schau Anträge Fallen weg weil jeder ab Geburt BGE bekommt durch Meldung des jeweiligen Krankenhaus,und eingestellt wird es wenn der Arzt der den Leichenschein ausstellt es ans Amt weiter Meldet so kann man fast mit Sicherheit Sagen das ein Großer teil der Bürokratie weg fällt.
McMurdo schrieb: Wenn alle Sozialleistungen mit Bezug des BGE wegfallen dann stellt sich doch z.B. die Frage wie pflegebedürftige Personen, die einer 24/7 Pflege bedürfen das mit 800 Euro finanzieren sollen?
Du hast vergessen das von BGE 200 Euro KV und PV abgezogen wird so beantwortet sich deine Frage,oder wie denkst du wird das Heute gehandhabt .
McMurdo schrieb: Überleben kann man, meines Wissens nach, auch mit Hartz 4.
Richtig kann man,nur bekommst du wenn du voll Arbeiten gehst oder Vermögen hast kein Hartz4,Außerdem ist es an Bedingungen geknüpft.

@Kotzi
Kotzi schrieb: Was du verlangst, ist theoretisch H4 für alle, egal ob reich oder arm, egal ob krank oder gesund.
Wenn man es so Sehen mag dann ja,nur darfst du nicht den Fehler machen und Sagen das Kranke die dem Arbeitsmarkt nicht zu Verfügung stehen Hartz4 Bekommen das Stimmt nämlich nicht.
Kotzi schrieb: Und keiner kümmert sich um die, die sich selbst nicht versorgen können. Bzw. gibt denen entsprechend mehr.
Doch sie Bekommen ihre Hilfe Dafür wird ja Monatlich von ihren BGE 200 Euro Abgezogen.


@McMurdo
McMurdo schrieb: Im übrigen höre ich jetzt schon die Neider die dann rumjammern warum denn der Millionär, der ja eh schon genug hat jetzt vom Staat auch noch jeden Monat 3000 Euro für sich und seine Familie überwiesen bekommt. ;-)
Warum er Bekommt ja nicht 3000 Euro sondern 2200 wenn er Frau und Zwei Kinder hat,dafür kann er seinen Dienstwagen nicht mehr Absetzen und bekommt auch sonst keine Staatlichen Vergünstigungen mehr.


xia


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2013 um 12:51
xia schrieb:Du hast vergessen das von BGE 200 Euro KV und PV abgezogen wird so beantwortet sich deine Frage,oder wie denkst du wird das Heute gehandhabt .
Warum wird so wenig abgezogen? Ein Ziel des BGE ist doch, daß keiner mehr gezwungen wird, schlechtbezahlte Arbeiten machen zu müssen. Das bedeutet, daß die Gesundheitskosten deutlich steigen werden, um die Beschäftigten am Arbeiten zu halten..

Zäld


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2013 um 13:31
xia schrieb:Warum er Bekommt ja nicht 3000 Euro sondern 2200 wenn er Frau und Zwei Kinder hat,dafür kann er seinen Dienstwagen nicht mehr Absetzen und bekommt auch sonst keine Staatlichen Vergünstigungen mehr.
Wo kann man seinen Diestwagen absetzen, wenn man kein Einkommen sondern nur Vermögen hat?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2013 um 13:31
Das einzige das ich bisher aus den BGE Debatten gelernt habe ist, dass es sowas wie ein BGE niemals geben wird, geben kann und auch gar nicht geben soll. Der Anteil an Leuten, deren Sichtweise auf Staat, Markt, Finanzwesen und Gesellschaft so deformiert ist, dass sie unseren Wohlstand runterziehen, ist bereits heute unerträglich groß. Man muß daraus keine Tugend machen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2013 um 14:01
xia schrieb:Schau Anträge Fallen weg weil jeder ab Geburt BGE bekommt durch Meldung des jeweiligen Krankenhaus,und eingestellt wird es wenn der Arzt der den Leichenschein ausstellt es ans Amt weiter Meldet so kann man fast mit Sicherheit Sagen das ein Großer teil der Bürokratie weg fällt.
Das geht nicht, zuviel Mißbrauchpotential, Es muss kontrolliert werden. Sonst werden wir einen rapiden Geburtenzuwachs erhalten bei minimaler Sterberate. Denn ich glaube nicht nur an das Gute im Menschen.
xia schrieb:Wenn man es so Sehen mag dann ja,nur darfst du nicht den Fehler machen und Sagen das Kranke die dem Arbeitsmarkt nicht zu Verfügung stehen Hartz4 Bekommen das Stimmt nämlich nicht.
Tut mir leid. Ich weiß nicht wie es genannt wird. Alg2, H4, Sozialhilfe ist doch irgendwie zusammengefasst durch die Harzreform. Aber dennoch egal. Es wird durch uns finanziert. Es interessiert mich auch wenig, ob ich Tabaksteuer oder Tabakgebühr bezahle durch die Umformulierung wird es nicht besser.
xia schrieb:Doch sie Bekommen ihre Hilfe Dafür wird ja Monatlich von ihren BGE 200 Euro Abgezogen.
Du kannst hier nicht mit Zahlen argumentieren aus einem Modell, das per se nicht durchführbar ist. Steht doch selbst in dem Link den du mir gegeben hast.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2013 um 14:26
@xia
xia schrieb:Warum er Bekommt ja nicht 3000 Euro sondern 2200 wenn er Frau und Zwei Kinder hat,dafür kann er seinen Dienstwagen nicht mehr Absetzen und bekommt auch sonst keine Staatlichen Vergünstigungen mehr.
Der Effekt ist doch dergleiche. ;-) Er bekommt, obwohl er ja in den Augen der "armen" schon genug hat, einen Betrag x vom Staat für lau obendrauf.
Diesse 2200 Euro in diesem Beispiel sind dann, wenn man so will jedes Jahr ein neuer Jahreswagen den er sich zulegen kann, vom Staat bezahlt. :-)
xia schrieb:Schau Anträge Fallen weg weil jeder ab Geburt BGE bekommt durch Meldung des jeweiligen Krankenhaus,und eingestellt wird es wenn der Arzt der den Leichenschein ausstellt es ans Amt weiter Meldet so kann man fast mit Sicherheit Sagen das ein Großer teil der Bürokratie weg fällt.
Irgendwer muss diese Meldungen aber auch bearbeiten. Die werden ja nicht einfach ins Nirvana geschickt.
Grob überschlagen kommt man so in Deutschland auf 1,5 Mio. Vorgänge (Geburten / Todesfälle) pro Jahr die bearbeitet werden müssen. Das sind bei 250 Arbeitstagen 6080 Vorgänge pro Tag.
Hinzukommen noch Kontoänderungen, Bezugsberechtigteänderungen, usw.
xia schrieb:Richtig kann man,nur bekommst du wenn du voll Arbeiten gehst oder Vermögen hast kein Hartz4,
Das macht ja auch Sinn, weil ich es nicht benötige wenn ich voll Arbeiten gehe oder Vermögend bin.
Da macht es meiner Meinung dann ja schon eher Sinn einen Mindestlohn einzuführen, damit man von seiner Arbeit auch Leben kann.
xia schrieb:Du hast vergessen das von BGE 200 Euro KV und PV abgezogen wird so beantwortet sich deine Frage,oder wie denkst du wird das Heute gehandhabt .
Du hast doch geschrieben das mit Einführung des BGE alle Sozialleistungen eingestellt werden. Soweit ich mich erinnere sind die KV und PV soziale Leistungen die aus der Sozialversicherung gezahlt werden.
Das würde ja auch bedeuten, das zusätzlich zum BGE die Kosten für die jetzt bestehenden sozialen Sicherungssysteme bestehen bleiben. Spätestens dann wird es wirklich utopisch.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2013 um 16:16
@Kotzi
@McMurdo

Ich klinke mich aus dieser Diskussion jetzt mal wieder aus,weil wir drehen uns nur in Kreis weiter nichts deshalb werde ich mich wieder auf das Lesen in Moment Beschränken und freue mich schon auf so viele weitere Beiträge von euch.

Lg
xia


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 15:40
ich finde ein teil des grundeinkommens sollte in bier ausgezahlt werden...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 16:31
zaeld schrieb:Warum wird so wenig abgezogen? Ein Ziel des BGE ist doch, daß keiner mehr gezwungen wird, schlechtbezahlte Arbeiten machen zu müssen. Das bedeutet, daß die Gesundheitskosten deutlich steigen werden, um die Beschäftigten am Arbeiten zu halten..
Diese Logik erschließt sich mir nicht. Ein Mensch, der von Ängsten und von den Ketten der geistigen Gefangenschaft befreit ist, ist gesünder, als jemand, der durch Ängste geplagt und durch Ketten gefangen ist. Die Gesundheit der Menschen würde durch ein BGE nachhaltig gefördert werden und somit könnten die Kosten reduziert werden.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 16:37
Hier mal ein interessantes Video, warum es eines Tages ein BGE geben muss (hatte jemand in nem anderen Thread mal gepostet):

Philosoph André Gortz über den kollabierenden Konsum und das Bedingungslose Grundeinkommen



Kurze Inhaltsangabe
Es werden immer mehr Waren produziert und dabei immer weniger Menschen benötigt, weil Maschinen den Großteil der Arbeit leisten. Die Produkte werden immer billiger, die Menschen haben jedoch immer weniger Geld für diese Produkte. Der bedeutende Österreichisch-Französische Philosoph André Gortz hat bereits 1983 in seinem Buch "Wege ins Paradies" gemutmaßt im halbtoten Kapitalismus werde der Staat die Überflüssigen Arbeitslosen fürs Konsumieren bezahlen müssen, um die Kontrolle über sie zu behalten. Gortz hat sich zeitlebens mit Fragen zum Sinn einer Menschenwürdigen Arbeit beschäftigt. Kurz vor seinem Freitod im Jahre 2007 hat André Gortz Texte zusammengestellt und neuverfasst, die er als seine Botschaft für die Nachwelt verstand.
"Auswege aus dem Kapitalismus" ist im Rotpunkt-Verlag erschienen. Henning Burg hat André Gortz vor seinem Tod mehrfach getroffen, und stellt Ihnen den geistigen Nachlass vor.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 16:37
kario schrieb:Ein Mensch, der von Ängsten und von den Ketten der geistigen Gefangenschaft befreit ist, ist gesünder, als jemand, der durch Ängste geplagt und durch Ketten gefangen ist.
Ich schätze mal, die meisten Menschen leben heute ohne dieses Gefühl, in Ketten gelegt zu sein. Am Krankheitsstand dürfte das insgesamt also eher wenig ändern.

Zäld


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 16:39
@zaeld
Sind sie aber, ohne es zu wissen. Warum wohl steigt die Zahl der Kranken durch Stress, Bluthochdruck, etc? Diese große kranke Gruppe von Menschen würde wegfallen, da sie nicht mehr von existenziellen Problemen geplagt werden.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 18:02
kario schrieb:Diese große kranke Gruppe von Menschen würde wegfallen, da sie nicht mehr von existenziellen Problemen geplagt werden.
Wenn diese Leute von existenziellen Problemen geplagt werden würden, dann würden sie dies doch auch wissen, oder etwa nicht?

Zäld


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 18:05
Hm,
warum nennt man den Bluthochdruck und Herzinfarkte auch die Manager-Krankheit ?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 18:22
@zaeld
Warum sonst sollten die Menschen sonst zu solchen Bedingungen arbeiten? Aussagen wie "Sei froh, dass du einen Job hast" sagen doch schon alles aus. Das macht krank und man ist geistig gefangen, da wenn man nicht hart arbeitet, dann kann man sehr schnell abrutschen und dadurch entsteht Stress und man wird krank. Ein BGE würde aus dieser geistigen Gefangenschaft befreien, denn Aussagen wie "Sei froh, dass du Arbeit hast" könnten nicht mehr getätigt werden. Es würde dann heißen: Seien Sie froh, dass ich arbeite.... das würde glücklicher machen und stressbedingten Krankheiten vorbeugen.


@querdenkerSZ
http://www.hochdruckliga.de/pressemeldung/items/bluthochdruck-eine-letale-gefahr.html
In Deutschland leben derzeit etwa 30 Millionen Menschen mit Bluthochdruck, viele von ihnen wissen aber nicht um ihre Erkrankung, werden daher auch nicht behandelt und haben ein erhöhtes Risiko für gefährliche, oft lebensbedrohliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
Wow, 30 Millionen Manager ... wahnsinn... Mumpitz, dass es Managerkrankheit genannt wird. Managerarbeit ist natürlich auch stressig, denn das ständige hin- und herreisen eines normalen Managers im 3000-5000 Euro Bereich ist auch nicht zu unterschätzen.

Natürlich gibt es auch andere Ursachen für Bluthochdruck, aber Essen, leider häufig ungesundes, ist Nahrung für die Nerven und gerade bei Stress greift man häufig dazu, da es glücklich macht.

http://www.welt.de/gesundheit/article13782463/In-welchen-Lebensmitteln-Nervennahrung-steckt.html
http://www.depressionen-depression.net/depression-besiegt/ernaehrung-depressionen.htm


melden
Anzeige
Quinn-scias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

03.07.2013 um 19:24
@kario
auch interessant:
https://www.youtube.com/watch?v=1YeBP33W-UI


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden