Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.10.2013 um 18:59
@Badbrain
jepp, die geschichte hat schon oft genug gezeigt, wie sich der mensch dagegen auflehnt, wenn er zu etwas gezwungen wird. manchmal sogar völlig unbewusst, in dem sich seine stressymptome zb. in einer krankheit manifestieren, oder ähnliches. schon alleine das solle uns wert sein das motivationssystem vieler jobs zu überdenken


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.10.2013 um 19:07
eckhart schrieb:Wenn man aber nachdenkt, muss man selbst für 1500€ BGE nach Götz Werners Modell
für einen Kleinwagen echt hart arbeiten gehen.
Da "arbeitest" du ewig für... ist ja nicht so dass du nix ausgibst. Nehmen wir an die Miete ist wie heut von der Umsatzsteuer, auch von der Konsumsteuer befreit, bloeiben noch unzählige Kosten die mal eben 80% teurer werden. Umgerechnet müsste man bei bisherigen 1000 netto ja schon 1800 haben um überhaupt äquivalenten Konsum betreiben zu können. D.h. wer nich arbeitet zum BGE (bei dem Wernerschen Modell) hat nicht viel mehr als heut...
ElCativo schrieb:Wie oben schon geschrieben, ich wage zu bezweifeln, das die Klo-Frau oder der Burger-Brater diesen aus Spaß weiter machen würden (Außnahmen wird es aber auch hier geben)
Unterschätz mal nicht was der leitende Burgerbrater so bekommt. Auch die Klofrau ist nicht wirklich repräsentativ aber wir haben ne Putzfrau in der Kanzlei der Macht das Spass... die dekoriert und macht und blüht dabei auf. Du kannst da nicht alle Klofrauen in eine Schüssel werfen... :troll:

Die Idee hinter dem BGE finde ich ja grundsätzlich ganz gut und würde trotzdem weiterhin arbeiten...

Die Finanzierung des Ganzen ist es die mich zweifeln lässt. Klar gemessen an dem was wir so alternativlos verschenkt haben reden wir da wahrscheinlich über Peanuts... man müsste halt mal prüfbar sagen können wieviel man durch Bürokratieabbau bei den Argen, und allem anderen Firlefanz, freisetzen würde.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.10.2013 um 19:27
@def

Ich sagte ja ausnahmen gibt es sicher, allerdings sicher nicht das unterste Glied im Burger Laden (und die Leiter sind auch nicht grade groß Verdiener, würden aber sicher weiter Arbeiten)
Putzfrauen sind auch kein gutes Beispiel ich weiß, wollte jetzt aber nicht zu sehr daraus eingehen, es gibt sicher einige Tausende Jobs die niemand mehr machen würde, das ist aber auch von Region zu Region unterschiedlich.
Ich wäre als EU-Rentner zb. froh wenn mich noch jemand nehmen würde, auch wenn ich nicht darauf angewiesen bin, sagen wir es so. Allerdings auch nur in einem Job der mir Spaß macht (daher das mit dem Burger Braten, da bekommt man immer was genaugenommen)
Ich wäre da zb. jemand wie ganz viele andere Rentner, die im Prinzip nur Nachteile hätten, grade nach diesem "Götz Werner" ich hätte wie viele andere gar keine Möglichkeit mehr zu verdienen. Deswegen habe ich aber nichts dagegen, wie gesagt ich komme recht gut aus.

Die Idee finde ich auch nicht Grundsätzlich schlecht, aber ich sehe zu viele Punkte die nicht abzuschätzen sind und wenn ich da an so viele andere Sachen (unter anderem ALG2) denke, die extrem schlecht umgesetzt wurden, wird dieses dann eher zum Desaster in Bürokraten Deutschland und der EU und würde sicher auch noch gegen irgendein EU Recht verstoßen dann und wenn dieses Recht erst noch geschaffen werden muss.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.10.2013 um 20:24
ElCativo schrieb:Bei diesem Modell hätten wir innerhalb von wenigen Monaten einen wirklichen Aufstand.
Hahahaha und Du führst ihn an ... Hahahahaha.
def schrieb:Die Finanzierung des Ganzen ist es die mich zweifeln lässt.
Das ist unbestritten.
Und die Problematik einer zeitgleichen internationalen Realisierung, die derzeit utopisch ist.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.10.2013 um 21:27
@eckhart

Ist doch jetzt schon ganz einfach, nehme den ALG2 alle Pflichten, aber streiche dafür sagen wir nur 30% des Satzes, genau das wäre dieses Modell an nur einer Gruppe im kleinem Rahmen.

Wenn die Grundbedürfnisse doppelt so teuer werden durch die Steuer, dann ist das sozusagen das gleiche wie wenn Du einfach jedem nur noch die Hälfte gibst. (Miete ausgenommen)

Was nutzen 1500€ BGE wenn der Döner dann 10€ kostet ? (Blödes Beispiel ich weiß, aber selbst wenn die Mieten nicht verdoppelt würden, wäre ja bei dem Modell nicht so, aber alles andere ist Konsum, also würde auch aus 80 € Strom mal eben ca. 140 usw. usf.)
Die Finanzierung des Ganzen ist es die mich zweifeln lässt.

Das ist unbestritten.
Und die Problematik einer zeitgleichen internationalen Realisierung, die derzeit utopisch ist.
Da habe ich schon ich weiß nicht wie oft hier gesagt, das dieses vielleicht dann gehen mag, wenn der Mensch sich ziemlich viel weiter Entwickelt hat.
Und das ganze auch nur mit der kompletten Abschaffung von Geld, jeder tut nur noch das was er tun möchte.
Das funktioniert z.Z. aber leider nur in Fiktiven Zukunftszenarien.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.10.2013 um 21:32
Sollte das BGE eingeführt werden... werden wir eine Kostenexplosion bei Mieten, Strom, Nahrung ect. erleben. Denn vom BGE wollen ja in erster Linie wieder die profitieren, die jetzt auch schon genug Profit erwirtschaften.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.10.2013 um 22:05
@ElCativo
Ich bezweifle, dass Du es verstanden hast, aber egal.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.10.2013 um 22:26
@eckhart

Ich habe es wohl zu gut verstanden.

Ich glaube nur meinen eigenen Berechnungen und nicht etwas das mir jemand versucht einzureden.

1+1=2 das ist nun mal eine konstante Regel auf dieser Welt.

Wie @Gwyddion schon sagt, ist auch die Gier immer noch Konstant, erst wenn diese nicht mehr ist, dann kann so etwas funktionieren.

Also überlege Dir erstmal wie Du dieses ändern willst, dann kannst Du weiter denken.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.10.2013 um 23:58
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Kostenexplosion bei Mieten, Strom, Nahrung
dieses problem wäre sicherlich lösbar mittels u.a. preisbremsen usw., aber das akt. unüberbrückbare problem ist, dass thema "internationaler gleichschritt" bei der einführung zwingend nötig ... und daran alleine scheiterts


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.10.2013 um 00:02
@waage
waage schrieb: mittels u.a. preisbremsen usw.
Im Moment schaffen sie es ja noch nicht einmal bei den Energiekosten, die exorbitant durch die EEG Umlage in die Höhe geschossen sind. In meinem Fall satte 35%


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.10.2013 um 00:06
@Gwyddion

müsste aber nicht sein :) und wäre lösbar, aber keiner will halt auf seine einnahmen/gewinn verzichten ... der staat muss die eeg draufpacken, weil ja die alternative einspeisevergütung finanziert werden muss, und die energieriesen wollen weiterhin gute gewinne generieren .... vom sinkenden preisen an der eex wird halt nix weitergegeben :(


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.10.2013 um 00:09
@waage
waage schrieb:aber keiner will halt auf seine einnahmen/gewinn verzichten
Stimmt. Nur der kleine Steuerzahler wird wieder zur Kasse gebeten.. wie bei allem.
Man gewöhnt sich dran :D


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.10.2013 um 00:11
@Gwyddion

leider, und wird hier sehr offensichtlich durch die eeg umlage befreiung für gewisse unternehmensparten zwecks "wettbewerbsgleichheit" .... ich würds eher gute lobbyarbeit nennen :)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.10.2013 um 06:43
@waage

Gute Lobbyarbeit ist ja auch das EEG.

Es ist einfach nicht richtig über 20 Jahre einen Festpreis zu zahlen, nur um die Leute dazu zu bekommen sich die Dächer voll zu Packen und das ganze den Verbraucher zahlen zu lassen.

Vor allem nicht in dieser Höhe, ich wäre da ja für eine gerechte Umsetzung, wenn dieses Gesetz schon sein muß, dann bitte auch über den Markt regeln. Wer Ökostrom will, der soll die VOLLE Summe zahlen und nicht das was die Konzerne jetzt anbieten können, weil durch diese Umlage die Kosten auf alle verteilt werden.
Sehr viele der Erzeuger, speisen komplett ein und kaufen Ihren Strom den Sie selber verbrauchen beim günstigstem Anbieter. Alleine das müßte schon untersagt werden.

Außerdem die Öffnung des Europäischen Strom Marktes für den Verbraucher, soll jeder selber entscheiden was und wie viel ihm seine Gesinnung wert ist.


Aber das ist hier mal wieder OT


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.10.2013 um 07:59
@ElCativo
ElCativo schrieb:20 Jahre einen Festpreis zu zahlen
lass ich mir sogar noch bedingt eingehen, man wollte/musste schließlich die alternative energieerzeugung hochziehen und anreize schaffen .... und da ich generell ein freund der dezentralen erzeugungslösung bin war der ansatz nmdh gar ned so verkehrt

natürlich die höhe war mehr als überzogen, große lobbyarbeit seh ich da ehrlich gesagt nicht dahinter, eher, dass die politik dies mit biegen und brechen etablieren wollte, und daher mit den vergütungen überzogen haben ..... na gut, evtl. hat der "bauerverband" da etwas lobbyarbeit betrieben, weil die, die mit großen dachflächen und ställen haben hier mächtig rahm mit abgeschöpft .... weil wenn ich mich hier bei uns aufm land so umschaue, die haben ja alles vollgeklatscht und im rahmen des "dächerpropgramms" noch jede menge "geräteschuppen" hochgezogen, die nur den zweck hatten solaranlagen draufpacken zu können um noch mehr in den genuß der damals so üppigen vergütungen zu kommen ... generell wurde ja in dieser hinsicht schon korrigiert

aber du hast recht, ot


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.10.2013 um 08:37
GlobalEye schrieb:Gehen wir von 80.000.000 Einwohner x 2000€ = 160.000.000.000€ pro Monat aus.

BIP ca. 3.000.000.000.000 €

3.000.000.000.000 € / 160.000.000.000 € = 18,75

Man könnte demnach also 18,75 Monate jeden Bürger jeden Monat 2000 € auszahlen und hätte einen rest von 6,75.
Du weißt aber schon, dass BIP und Steuereinnahmen zwei völlig verschiedene Dinge sind?
Das jährliche Steueraufkommen beträgt ca. 600 Mrd €.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.01.2014 um 09:16
Grundeinkommen, bedingungslos?

Noch immer sehen viele Menschen nicht, welche Chancen ihnen entgehen.
Sie glauben, für ihre Grundversorgung hart arbeiten zu müssen.
Dabei könnte diese längst jedem geschenkt werden.
Die Sklaven machen sich eine Ideologie, die ihrer Befindlichkeit entspricht.

Zum Mythos, ein Bedingungsloses Grundeinkommen sei nicht finanzierbar:

"Schließlich führen die Gegner des BGE an, es sei nicht finanzierbar: 1.000 Euro pro Monat für jeden kosten den Staat jährlich 800 Milliarden Euro, der Bundeshaushalt beträgt aber nur gut 300 Milliarden.
Doch diese Rechnung ist aufgrund des hohen Produktionsniveaus in Deutschland ideologisch. Das gesamte Volkseinkommen (ohne statische Vermögenswerte) beträgt nämlich 1.600 Milliarden Euro, das Bruttoinlandsprodukt gar über 2.600 Milliarden."

http://taz.de/!130778/


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.01.2014 um 09:21
@Koreander
na dann reichen ja 50% Mehrwertsteuer auf alles ohne Ausnahmen aus ..............


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.01.2014 um 09:49
@querdenkerSZ: Vielleicht könntest Du den Zusammenhang zwischen Deiner und meiner Äußerung näher erläutern.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.01.2014 um 10:30
querdenkerSZ schrieb:na dann reichen ja 50% Mehrwertsteuer auf alles ohne Ausnahmen aus
Bei weitem nicht. Es müssten eher 100% sein (Umsatzsteuer-Aufkommen liegt beit ca. 140 Mrd. Euro). Und dann sind die 1000€/Monat nicht mehr besonders viel wert.


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden