Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

14.08.2014 um 14:00
@Optimist
Optimist schrieb:Okay, das sind in meinen Augen Ausnahmefälle. Die haben es vermutlich mit diversen Trinks und Winkelzügen geschafft, sich bis jetzt über Wasser zu halten.
Oder sie haben es ohne Tricks und Winkelzüge geschafft.

Es widerlegt allerdings deine Annahme, man bräuchte von Zeit zu Zeit Währungsreformen.

Die Währungsreformen in Deutschland waren letztendlich auch nur die Folge von erheblichen politischen Vorgängen davor und nicht durchs Geldsystem verursacht.
Optimist schrieb:Es gab ja vor paar Jahren mal ein Zeitpunkt, wo die einen oder anderen europäischen Staaten kurz vor dem Crash standen (2008 stand z.B. Einigen das Wasser bis zum Hals).
Und die meisten stehen durchgängig nicht vor der Zahlungsunfähigkeit. Und nun?

Im übrigen ist die Menge an umlaufenden Bargeld völlig unabhängig von den Krediten, die sich die Leute gegenseitig geben. Ich könnte dir Tausend Trilliarden Euro einfach so schenken, dann wäre ich dir diesen Betrag jetzt schuldig, ohne daß sich etwas am umlaufen Bargeld ändert. Mach ich aber nicht :-)

Z.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

14.08.2014 um 15:58
@zaeld
zaeld schrieb:Und die meisten stehen durchgängig nicht vor der Zahlungsunfähigkeit. Und nun?
Du sagst, es waren keine Tricks und in meinen Augen waren es Winkelzüge bis hin zur Verbiegung von Gesetzen. Wir drehen uns also im Kreis.
zaeld schrieb:Ich könnte dir Tausend Trilliarden Euro einfach so schenken, dann wäre ich dir diesen Betrag jetzt schuldig
Was? Wenn Du mir was schenkst, bist DU mir dann was schuldig?

Aber davon abgesehen. Banken können auch nicht unbegrenzt Kredite vergeben, sondern abhängig von irgendwelchen Größen (glaube es waren die Bargeldeinlagen).

Aber ist auch egal. Mich kannst Du nicht überzeugen, dass im "Staate Dänemark" nicht etwas oberfaul ist.und auch nicht davon dass das schöne "Kartenhaus" nie zusammenbrechen kann.
... in meinen Augen ist es nur eine Frage der Zeit, bis die "Organe des Koma-Patienten" versagen und dann auch kein Tropf mehr etwas hilft. ;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

14.08.2014 um 16:04
@Optimist
Welche Gesetze sind denn verbogen worden?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

14.08.2014 um 16:22
@McMurdo
Es fing schon mit der 3%-Klausel (Verschuldungsgrenze) an, die aufgeweicht worden war.

Ansonsten geht es weiter damit, was ich in Fernsehsendungen gehört hatte (Talkrunden) - wo es darum ging, ob diverse politische Beschlüsse (z.B. dieser Rettungsschirm) nicht gegen europäisches Recht verstößt, wo es u.a. auch darum ging wie bezüglich ESM im Geheimen gemauschelt wurde usw....
... wie soll ich das alles belegen?

Was jetzt mit dem Freihandelsabkommen passiert (wo auch im Geheimen dran gebastelt wird) - vermutlich um europäische Normen und Standards (besonders in der Lebensmittelindustrie) aufweichen zu können...
... da möchte ich auch lieber nicht darüber nachdenken, was das alles für die Verbraucher mal für Konsequenzen haben könnte.
Es fängt schon damit an, dass die USA dann darauf pochen könnten, dass hier Fracking erlaubt wird.

Da kann ich nur sagen: Schöne neue Welt wo die Umwelt nichts mehr zählt, sondern nur noch der Profit.
Aber ich schweife ab und das ist jetzt alles sowieso OT.

Ihr könnt ja alle glauben, es geht wirtschaftlich alles mit rechten und lauteren Mitteln zu - ich für meinen Teil habe diese Ilussion schon lange nicht mehr.
Und was in Schulen und Unis gelehrt wird, ist immer nur das wie es sein SOLLTE - mal so nebenbei. ;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

14.08.2014 um 16:31
Optimist schrieb:Es fing schon mit der 3%-Klausel (Verschuldungsgrenze) an, die aufgeweicht worden war.
Wobei man @McMurdo immer noch zusätzlich darauf hinweisen muss,
dass Verbiegen durchaus nichts ungesetzmässiges ist.

Es ist sogar sehr gesetzmässig, dass generell immer mehr Verschuldungsregeln verbogen oder aufgeweicht werden müssen,
um die globale Nachfragelücke auszugleichen.
Die Weltwirtschaft ist bisher(!) :D gut damit gefahren.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

14.08.2014 um 21:45
@Optimist
Optimist schrieb:Es fängt schon damit an, dass die USA dann darauf pochen könnten, dass hier Fracking erlaubt wird.
Die USA könnten im Rahmen des Freihandelsabkommens durchsetzen, dass Franking in Deutschland erlaubt wird? Wie soll das denn funktionieren?
Optimist schrieb:.und auch nicht davon dass das schöne "Kartenhaus" nie zusammenbrechen kann.
Wer hat denn behauptet, dass Wirtschafts- oder Geldsysteme nicht zusammenbrechen können? der Punkt war doch der, dass du in den Raum gestellt hast, Geldsysteme müssten nach so und so vielen Jahren zusammenbrechen, es sei denn, es würde getrickst werden und das darf dann wohl zunächst mal bezweifelt werden, bis zum beibringen eines Beleges.
Optimist schrieb:Was? Wenn Du mir was schenkst, bist DU mir dann was schuldig?
Na klar. Solange du das geschenkte Geld nicht erhalten hast, ist er es dir schuldig, also wenn er es dir denn geschenkt hätte. ;)

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

14.08.2014 um 21:50
Optimist schrieb:... wie soll ich das alles belegen?
Naja, Gesetze stehen ja jedem frei zugänglich zur Verfügung. Da wird es doch nicht schwer sein die entsprechenden Gesetze zu finden die verbogen wurden, oder doch?
Optimist schrieb:Was jetzt mit dem Freihandelsabkommen passiert (wo auch im Geheimen dran gebastelt wird) - vermutlich um europäische Normen und Standards (besonders in der Lebensmittelindustrie) aufweichen zu können...
Vermutlich so wie bei allen anderen 31 Freihandelsabkommen die die EU mittlerweile so abgeschlossen hat?!
Wikipedia: Freihandelsabkommen_der_Europäischen_Union


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

14.08.2014 um 22:26
@McMurdo
@kuno7
okay, ich beichte jetzt mal woher ich meine Infos über das Thema Freihandelsabkommen habe.
-> hier: http://www.silber.de/forum/freihandelsabkommen-t17363.html

Für mich klangen die Argumente der user dieses Forums ziemlich plausibel (es sind keine dummen Leute - z.B. Ingenieure, ein Finanzbeamter usw...).

Es sind nur 4 Seiten, vielleicht habt Ihr Lust da mal drüber zu schauen und mir dann plausibel zu erklären, wo die Anderen was falsch sehen?
Ich meine ich wäre ja echt froh, wenn die sich irren würden, ehrlich.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.08.2014 um 23:06
@Optimist
Und die meisten stehen durchgängig nicht vor der Zahlungsunfähigkeit. Und nun?

Du sagst, es waren keine Tricks und in meinen Augen waren es Winkelzüge bis hin zur Verbiegung von Gesetzen. Wir drehen uns also im Kreis.
Nein, ich sage nicht, es waren keine Tricks, sondern spekuliere wie du ins Blaue hinein. Du sagtest "Die haben es vermutlich mit diversen Trinks und Winkelzügen geschafft, sich bis jetzt über Wasser zu halten." Und ich vermute, daß sie das nicht getan haben. Und nun?
zaeld schrieb:
Ich könnte dir Tausend Trilliarden Euro einfach so schenken, dann wäre ich dir diesen Betrag jetzt schuldig

Was? Wenn Du mir was schenkst, bist DU mir dann was schuldig?
Klar. Wenn ich dir sage "Ich schenke dir 1000 Trilliarden Dollar", dann habe ich diese Geld natürlich nicht in bar, weil es so viel Geld gar nicht gibt. Ich kann dir dieses Geld nur als Zahl auf ein Konto gutschreiben und schulde es dir dann.

Aber wichtig dabei ist ja eigentlich nur, ob du anhand dieses Beispiels verstanden hast, daß die Kreditvergabe unabhängig von der Menge des umlaufenden Bargelds ist?
Optimist schrieb am 14.08.2014:Aber davon abgesehen. Banken können auch nicht unbegrenzt Kredite vergeben, sondern abhängig von irgendwelchen Größen (glaube es waren die Bargeldeinlagen).
Die Rede war aber nicht von Banken, sondern von Krediten im allgemeinen. Das Modell des Josephspfennig ist nicht auf Banken beschränkt.

Und wenn du die Sichtweise nun plötzlich auf Banken beschränken willst: Wunderbar, durch die Beschränkungen bricht das Modell des Josephspfennigs ja noch schneller zusammen.
Optimist schrieb am 14.08.2014:Aber ist auch egal. Mich kannst Du nicht überzeugen, dass im "Staate Dänemark" nicht etwas oberfaul ist.und auch nicht davon dass das schöne "Kartenhaus" nie zusammenbrechen kann.
Ach so, ein Gläubiger. "Mich kannst du nicht überzeugen". Na dann spar ich mir weitere Argumentation.

Zäld


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 02:07
@zaeld
zaeld schrieb:Ach so, ein Gläubiger. "Mich kannst du nicht überzeugen". ...
Was hat denn Überzeugung mit Glauben zu tun? Man kann z.B. auch von wissenschaftlichen Erkenntnissen überzeugt sein, oder nicht?
... im "Staate Dänemark" etwas oberfaul ... .und ... dass das schöne "Kartenhaus" ... zusammenbrechen kann.
Möchtest Du das denn verneinen? Dann kann ich es mir nur so erklären: Du nennst eine rosarote Brille Dein Eigen ;)
zaeld schrieb:Aber wichtig dabei ist ja eigentlich nur, ob du anhand dieses Beispiels verstanden hast...
Eigentlich ist mir das gar nicht mehr so wichtig, wie das alles funktioniert.
Das einzige was ich weiß, dass ca. 10 % der Bevölkerung ca. 90% des Gesamtvermögens haben ... und das kann nicht gesund sein - das ist das Einzige was leicht zu verstehen ist. :)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 04:09
ich bin für ein bedingungsloses grundeinkommen


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 10:33
@Optimist
Optimist schrieb:Was hat denn Überzeugung mit Glauben zu tun? Man kann z.B. auch von wissenschaftlichen Erkenntnissen überzeugt sein, oder nicht?
Wenn du gewillt wärst, wissenschaftlich vorzugehen, dann würdest du dogmatische Äußerungen wie:
Optimist schrieb am 14.08.2014: Mich kannst Du nicht überzeugen...
...nicht bringen, auch wenn du dir hinterher so schöne Strohmänner zum einfacheren Angriff bastelst.
Optimist schrieb am 14.08.2014:und auch nicht davon dass das schöne "Kartenhaus" nie zusammenbrechen kann.
mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 11:51
Optimist schrieb: Was hat denn Überzeugung mit Glauben zu tun?
Glaubst du an Sachen von denen du nicht überzeugt bist? ;-)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 11:59
@Höhlenmensch
gibt es ja. nennt sich harz 4


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 14:53
@interrobang
interrobang schrieb:gibt es ja. nennt sich harz 4
So richtig bedingungslos is dat aber nich.

mfg
kuno


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 15:14
@kuno7
Man bekommt Geld fürs nichtstun. Das ist bedingungslos.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 15:16
@interrobang

Also ich würde kein ALG 2 bekommen, wenn ich welches beantragen würde und die große Mehrheit in Deutschland auch nicht, von daher ist es nicht bedingungslos.

mfg
kuno


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 15:23
@kuno7
Keine ahnung was jetzt ALG 2 sein soll.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 15:33
@interrobang

Ok, für dich als Ösi: :D
ALG 2 = Arbeislosengeld 2, also das was gemeinhin vereinfacht als Harz4 bezeichnet wird.

mfg
kuno


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 15:33
@interrobang
Bedingung ist schon mal, dass Du so gut wie kein Vermögen mehr hast, desweiteren, dass Du kein eigenes anderweitiges Einkommen hast, keine Zinserträge, keine Erbschaften usw...

Dann ist auch Bedingung, dass Du gewillt bist eine Arbeit aufzunehmen, WENN Dir eine angeboten wird (was nur selten der Fall ist ;) ).

Aber das weißt Du sicher alles selbst. :)


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Verkehrte Welt ?!?22 Beiträge
Anzeigen ausblenden