Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:00
Das ganze Gesellschaftsmodell, so wie wir es bis dato gekannt haben, könnte wie während der Industrierevolution kippen. Das ist hier der springende Punkt.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:03
Philipp schrieb:Dem Händler ist es egal woher der Kunde sein Geld hat
Sicher nicht, sonst könnte jeder Ladenbesitzer seinen Umsatz ins Unendliche treiben, indem er sich vor den Laden stellt und seine Einnahmen einfach wieder an die Passanten verteilt, mit der Vorgabe, sie doch bitte wieder in seinem Laden auszugeben.
Letztlich verdient er nichts, hat aber obendrein eine Menge Ware verschenkt --> pleite.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:04
Philipp schrieb:heute um 19:00
Das ganze Gesellschaftsmodell, so wie wir es bis dato gekannt haben, könnte wie während der Industrierevolution kippen. Das ist hier der springende Punkt.
Es gab noch nie ein "Geschäftsmodell", indem grundsätzlich alle Teilnehmer alimentiert wurden.

Wenn die Bundesregierung das umsetzt, ist das wie in riesigen Mengen Geld drucken.

Das erste was dann zusammenbricht, ist die Kaufkraft, die unter einer gewaltigen Inflation ins bodenlose sinkt.

Ob der Binnenmarkt etwas auf Dauer davon hat, kann man in Ländern sehen, die unter einer Mega-Inflation leiden: z.B. Venezuela.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:08
@Tripane
So funktioniert Volkswirtschaft nicht. Zumal Waren genügend vorhanden wären, wenn hochautomatisiert produziert würde.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:11
Cass schrieb:Es gab noch nie ein "Geschäftsmodell", indem grundsätzlich alle Teilnehmer alimentiert wurden.
Das dürfte daran liegen, dass es noch nie eine Gesellschaft gegeben hat, die so produktiv gewesen ist, dass kaum mehr Leute Jobs bekommen könnten, es aber Waren im Überfluss geben würde.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:13
Philipp schrieb:So funktioniert Volkswirtschaft nicht.
Da sagen sowohl Theorie als auch Realität was ganz anderes.
Zumal Waren genügend vorhanden wären, wenn hochautomatisiert produziert würde.
"Hochautomatisiert" muß nicht unbedingt "viel" bedeuten.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:15
Tripane schrieb:Da sagen sowohl Theorie als auch Realität was ganz anderes.
Nein.
Tripane schrieb:"Hochautomatisiert" muß nicht unbedingt "viel" bedeuten.
Wenn Bedarf da ist, und der leicht zu decken ist, weil Mühelos herstellbar, wird er auch gedeckt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:15
Philipp schrieb:Zumal Waren genügend vorhanden wären, wenn hochautomatisiert produziert würde.
1. Selbst wenn Waren "hochautomatisiert" in D. produziert werden, sind die nicht umsonst,
sonder eher teuer. Denn Automatisierung erfordert hohe Investitionen.

2. Der überwiegende Teil der Konsumgüter kommt aber gar nicht aus deutscher Produktion.
Und muss natürlich ebenfalls bezahlt werden.
Wobei viele Konsumgüter nicht hochautomatisiert produziert werden, z.B. Textilien.

3. Die Waren, die in Deutschland produziert werden, sind - abgesehen von Lebensmitteln oder Pharmaka - i.d.R. keine Massenprodukte.
Da spielt die Automatisierung nicht so die Rolle. Zum Beispiel Spezialwerkzeuge, Maschinen usw.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:17
Tripane schrieb:Da sagen sowohl Theorie als auch Realität was ganz anderes.
Nein.
Tripane schrieb:"Hochautomatisiert" muß nicht unbedingt "viel" bedeuten.
Wenn Bedarf da ist, und der leicht zu decken ist, weil Mühelos herstellbar, wird er auch gedeckt.

Heißt natürlich, wenn es sich auf die eine oder andere Weise lohnt, ein Gegenwert hier also im Raum stünde.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:19
Philipp schrieb:Das dürfte daran liegen, dass es noch nie eine Gesellschaft gegeben hat, die so produktiv gewesen ist, dass kaum mehr Leute Jobs bekommen könnten, es aber Waren im Überfluss geben würde.
Der Eindruck , dass Waren "im Überfluss" vorhanden sind kommt nicht von der Automatisierung, sondern von den Marktverhältnissen.

Zum Beispiel haben wir in Europa einfach eine Überproduktion von Lebensmitteln, da der Anbau entweder subventioniert wird. Oder weil manche Länder kaum andre Güter liefern können.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:21
Philipp schrieb:Wenn Bedarf da ist, und der leicht zu decken ist, weil Mühelos herstellbar, wird er auch gedeckt.
Du lebst in einer Phantasiewelt.

Deine Vorstellungen, wie Wirtschaft funktioniert, sind echt ulkig.

Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll, die Missverständnisse aus der Welt zu schaffen.

Sorry!


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:22
Cass schrieb:Der Eindruck , dass Waren "im Überfluss" vorhanden sind kommt nicht von der Automatisierung, sondern von den Marktverhältnissen.
Wir reden nicht von jetzt, sondern von einem hochautomatisierten Szenario, in dem sehr viele Menschen ihren Job verlieren könnten. Man geht von der Hälfte der heutigen Jobs aus, die die nächsten Jahrzehnte verloren gehen können.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:23
Cass schrieb:Du lebst in einer Phantasiewelt.

Deine Vorstellungen, wie Wirtschaft funktioniert, sind echt ulkig.

Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll, die Missverständnisse aus der Welt zu schaffen.

Sorry!
Quatsch, meine Vorstellungen von Wirtschaft sind wenigstens auf ökonomischen Zusammenhängen aufgebaut, nicht auf Glaubenskonstrukten. Du hast immer noch nicht verstanden, dass es nicht um heute geht.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:24
Philipp schrieb:Nein.
Also bei mir funktioniert sie so. Ohne BGE, aber mit Arbeit.

Wenn deine Matrix und die der anderern BGE Anhänger, so unabhängige Wirtschaftsprinzipien haben, dann können sie ja unter sich eine Parallelwirtschaft begründen. Worüber dann mit anderen überhaupt reden?
Philipp schrieb:Wenn Bedarf da ist, und der leicht zu decken ist, weil Mühelos herstellbar, wird er auch gedeckt.
Heißt natürlich, wenn es sich auf die eine oder andere Weise lohnt, ein Gegenwert hier also im Raum stünde.
Welcher Gegenwert? Für wen und von wem?


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:28
Tripane schrieb:Also bei mir funktioniert sie so.
Nein, höchstens in deinem Glauben.
Tripane schrieb:Welcher Gegenwert? Für wen und von wem?
Das ist heute schwer absehbar, was der Produzent benötigen wird, und in welchem Umfang. Man muss hier von einem ganz neuen Transportwesen und auch einer gänzlich anderen Rohstoffaufbereitung ausgehen, also keine Ahnung. Die Energieversorgung wird auch ganz anders, vermutlich.

Fakt ist jedenfalls, dass die Automatisierung die Produktion und deren Kosten sehr effizient machen wird, und dass damit sehr viele der heutigen Jobs nicht mehr benötigt werden.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:31
Philipp schrieb:Wir reden nicht von jetzt, sondern von einem hochautomatisierten Szenario, in dem sehr viele Menschen ihren Job verlieren könnten.
In Deutschland entstehen nach wie vor viele Arbeitsplätze in Unternehmen,
die NIEMALS Massenware für normale Verbraucher herstellen.
Das sind oft Nischenprodukte für einen speziellen Weltmarkt.
Da wird sich kaum was ändern.

https://www.scheuerle.com

Dann gibt es einen riesigen Dienstleistungssektor, in dem manche Jobs wegrationalisiert werden wie z.B. im Bankensektor,
aber auch ständig neue Jobs entstehen.

Wie willst du eine Pflegekraft wegrationalisieren? Einen Controller? Einen Friseur?
Einen Handwerker? Einen Berater?
Es wird auch hoffentlich erst mal keine Roboter geben, die kochen.
Das wäre viel zu teuer.

Letztes Jahr war ich im Omnibuswerk von Daimler in Mannheim.
Dort produzieren sie für Aufträge aus der ganzen Welt.
Da jeder Auftrag (Kundenwunsch) individuell ist, entstehen die Omnibusse
zum großen Teil noch wie vor 50 Jahren. Da wird oft noch mit der Hand geschweißt!
die haben im ganzen Werk nur eine handvoll Roboter.
Nur die Lackierei ist fast komplett automatisiert.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:33
Philipp schrieb:Fakt ist jedenfalls, dass die Automatisierung die Produktion und deren Kosten sehr effizient machen wird, und dass damit sehr viele der heutigen Jobs nicht mehr benötigt werden.
Die Möglichkeiten von Industrie 4.0 schaffen in Deutschland mehr Jobs als dass sie vernichten.
Das ist Fakt.

Alle Revolutionen haben unter dem Strich mehr Möglichkeiten und mehr Arbeit gebracht.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:34
@Cass

Zieh dir mal die Studie rein, dann weißt du was hier gemeint ist.
Oxford-Studie: In 25 Jahren werden 47 Prozent der Jobs verschwunden sein — und auch eurer ist nicht sicher
https://www.businessinsider.de/oxford-studie-in-25-jahren-werden-47-prozent-der-jobs-verschwunden-sein-und-auch-eurer-is...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:37
Philipp schrieb:Zieh dir mal die Studie rein, dann weißt du was hier gemeint ist.
Ich kenne das. Das bewahrheitet sich aber nicht!

Als ich der Schule war, hat man den gleichen Käse über PCs geschrieben und Industrieroboter.

Wenn man damals das Potential von PCs, Internet, Smartphones, Servertechnologie etc. erkannt hätte,
könnten wir solche Produkte auch in D. herstellen.
Leider ist man immer pessimistisch und glaubt diesen Käse.

Heute wird in Deutschland so viel gearbeitet wie noch nie (Std.)!
Und noch nie haben so viele Menschen in D. gearbeitet wie heute.
Schau mal die Frauenerwerbsquote an.


melden
Anzeige
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.05.2018 um 19:38
Cass schrieb:Ich kenne das. Das bewahrheitet sich aber nicht!
Selbst wenn nicht, so können wir dennoch unter der Prämisse ein gesellschaftliches Gegenmodell diskutieren.


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden