Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 01:22
Jetzt reichts mir aber mit diesem ganzen Unsinn hier. Das ist ja nicht mehr zum Aushalten.
Pauschalisierungen, Vorurteile, Gefasel. Man möchte davon laufen.

Thread wird erstmal geschlossen, bis sich die Lage beruhigt hat und hier einige schlafen waren.


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 11:56
So Leute, der Thread ist jetzt wieder offen und ihr habt es in der Hand, ob es so bleibt oder nicht.
Ein wenig Abschweifen vom Thema ist nicht schlimm, aber es sollte nicht zu weit ins Off-Topic gehen, danke sehr ^^


Dann schieb ich mal wieder an:

Laut neuesten Meldungen, etwa von Spiegel Online ( http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,715377,00.html ), wurde nach einstimmigem Beschluss des Bundesbankvorstands der Bundespräsident um die Entlassung von Thilo Sarrazin gebeten.
Zudem hat ein SPD-Kreisverband ein Parteiausschlussverfahren ausgelöst.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 11:57
http://www.scienceblogs.de/plazeboalarm/2010/08/sarrazin-baut-sich-die-statistik-selbst.php
Es ging um die Frage, woher Sarrazins viel zitierte, im Brustton der Faktizität vorgetragene Behauptung eigentlich kommt, dass siebzig Prozent der türkischen und neunzig Prozent der arabischen Bevölkerung Berlins den Staat ablehnten und in großen Teilen weder integrationswillig noch integrationsfähig seien. Sarrazin gab zu, dass er keinerlei Statistiken dazu habe. Er gab zu, dass es solche Statistiken auch gar nicht gibt.
Bisher hat schlichtweg kein Meinungsforscher der türkischen und arabischen Bevölkerung Berlins diese Frage gestellt. Thilo Sarrazin behauptet also etwas, von dem er schlicht und einfach nichts weiß. Wenn man aber keine Zahl hat, erklärte Sarrazin dem Reporter weiter, muss »man eine schöpfen, die in die richtige Richtung weist, und wenn sie keiner widerlegen kann, dann setze ich mich mit meiner Schätzung durch«. Danke dafür. Hier zeigt das, was wir derzeit »Debatte« nennen, wenigstens einmal seine erschreckende Fratze.
Es geht darum, schwachsinnige, ideologische, gefährliche Pseudofakten in die Welt zu setzen und irgendjemand anderem die mühsame und kostspielige Arbeit zu überlassen, den Schwachsinn faktisch und wissenschaftlich zu widerlegen. Was natürlich unmöglich ist.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:00
Was den aktuellen Streit um Sarrazin angeht, so bin ich nur von einer "Kleinigkeit" genervt und etwa irritiert. Er fliegt jetzt aus der Partei raus, weil er sich über ein angeblich identisches Gen aller Juden geäußert hat. Na ja, das ist ein sensibles Thema in Deutschland, seh ich ja ein, aber an dieser blöden Ausage ist nichts Feindseliges, oder? Daß er vor Monaten immer auf den Hartz IVern rumgehackt und gemeint hat, die sollten nur noch bis 15°C heizen dürfen, hat zu einer ähnlich heftigen Reaktion nicht gereicht. Es muß immer erst gegen die Juden gehen, damit was passiert, auf allen anderen darf man nach Herzenslust rumtreten. :(


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:03
...und nun haben sie ihn gefeuert und zum Märtyrer gemacht.
Nun dürfte es keine Rolle mehr spielen ob er recht oder unrecht hat, bzw. eigene Fehler einräumt.
Wann immer jemand benachteiligt wird, weil er seine Meinung sagt oder unbequem geworden ist, kann man nun vom "Sarrazin-Effekt" sprechen.
Fr. Merkel nahm die Entscheidung mit großem Respekt zur Kenntnis. Aha. Ob sie das auch getan hätte, wenn er nicht aus dem Bundesbankvorstand geflogen wäre?
Bin auch gespannt ob Wullf den Beschluss bestätigt oder sich dagegen äussert.
Oder anders: Will er lieber den Ärger des Volkes oder den der Politiker auf sich ziehen?
"Bild" beschreibt ihn zurecht als in der Zwickmühle steckend.
Ich könnte mir vorstellen das Sarrazin von sich aus abdankt, genau so wie ich mir vorstellen könnte das er gegen den Rauswurf klagt. Unmöglich vorhersehbar. Es bleibt spannend.

(mal aus nem anderen Tread rüber kopiert, weil ich heute morgen beim posting dachte hier wäre noch länger dicht)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:04
@LuciaFackel
Er wird nicht aus der Partei ausgeschlossen, weil er selbstbekennenden "Riesenunfug" über Gene geredet hat, sondern weil seine mehrfach geäußerten Tiraden sich einfach mit so etwas wie einer sozialdemokratischen Linie nicht mehr vereinbaren lassen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:06
@Trapper
Beim Kopp-Verlag findet er als "Insider" sicher auch eine neue geistige Heimat. Hat bei anderen Leuten auch schon funktioniert. ;)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:08
@Trapper

Also NOCH ist Thilo Sarrazin nirgends ausgeschlossen, weder aus dem Bundesbankvorstand noch aus der SPD.

Es wurden lediglich die entsprechenden Verfahren eingeleitet und bei beiden weiß man nicht sicher, wie sie ausgehen werden.

Schließlich wurde noch nie ein Bundesbankvorstand entlassen, keiner ist sich sicher, wie das rechtlich zu bewerten und anzupacken ist.
Und auch ein Parteiausschlussverfahren ist insofern heikel, als dass Sarrazin ja nicht ganz direkt andere Ethnien beleidigt oder ähnliche Dinge gesagt hat.

NOCH könnte man seine Äußerungen als ,,sehr kontrovers" bezeichnen, es hängt von der Bewertung des Parteigerichts ab, das über den Ausschluss entscheidet.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:08
@schmitz

sicherlich lassen sie sich nicht mit unserer Demokratie vereinbaren.

Wie erklärst Du Dir aber, dass jeder zweite Bundesbürger Sarrazin zustimmt, was seine Aussagen über die Integration von Muslimen betrifft?


melden
Mr.Watchman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:09
Hallo, also ich wohne in berlin/neukölln und kann sarrazin teilweise zustimmen. Es ist schon so, daß gerade viele junge araber und türken kein bock auf integration haben, weil sie das abhängen in einer schichabar bevorzugen. Betiteln unsere deutschen mädchen als deutsche nutten und betrachten die meisten deutschen als ungläubige opfer, und das ist leider fakt. Dennoch gibt es auch viele integrationswillige migranten, die aber leider die minderheit aus deren kulturkreisen darstellen, denn bei spaniern, italienern oder anderen kulturen ist die integration nicht so problematisch, warum wohl? Ich denke es liegt nicht an deren intelligenz, sondern an ihrer grundhaltung zu unseren westlichen werten. Es ist sicherlich auf beiden seiten viel schief gelaufen, keine frage.. Aber ich galube, die situation wird sich noch verschärfen!
LuciaFackel schrieb:Daß er vor Monaten immer auf den Hartz IVern rumgehackt und gemeint hat, die sollten nur noch bis 15°C heizen dürfen, hat zu einer ähnlich heftigen Reaktion nicht gereicht. Es muß immer erst gegen die Juden gehen, damit was passiert, auf allen anderen darf man nach Herzenslust rumtreten.
das ist wohl leider wahr


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:11
@CurtisNewton
Ich sehe den Stammtisch eifrig mit dem Köpfchen nicken, ob das aber jeder zweite Bundesbürger ist, wage ich zu bezweifeln. Zu Mal es so sein sollte, dass ein politischer "Insider" eben nicht in undifferenzierter Weise Missstände nur anprangern sollte, sondern von ihm sollte es Lösungsvorschläge geben, die keinen menschenverachtenden Aspekt in sich tragen.

Wenn dies tatsächlich von einer Mehrheit heute nicht mehr als Hetze, überzogen und deplatziert wahrgenommen wird, dann ist es eh bald egal. ;)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:13
@schmitz
schmitz schrieb:ob das aber jeder zweite Bundesbürger ist, wage ich zu bezweifeln
Nach einer Studie stimmt jeder zweite Bundesbürger der umstrittenen Aussage des Bundesbank-Vorstandsmitglieds Thilo Sarrazin zu, dass es zu viele Ausländer in Deutschland gebe. Nur 16 Prozent meinten, die muslimische Kultur passe hierher, sagte der Sozialforscher Andreas Zick von der Universität Bielefeld der "Frankfurter Rundschau". "Das sind sogar weniger als etwa in Ungarn oder den Niederlanden." Der Wissenschaftler verwies dabei auf eine Bielefelder Langzeitstudie.
http://www.n-tv.de/politik/Merkel-nennt-Sarrazins-Thesen-Unsinn-article1409291.html


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:15
@CurtisNewton
Studie, Umfrage, Statistik...Ich wurde z.B. nicht gefragt und Du auch nicht, sind wir schon zwei, die wissen, dass eine Überschrift, nach der jeder Zweite seine Zustimmung gibt, gelogen ist. ;)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:15
Kc schrieb:Es wurden lediglich die entsprechenden Verfahren eingeleitet und bei beiden weiß man nicht sicher, wie sie ausgehen werden.
Da hast du recht. drum bin ich ja gespannt wie der Bundespräsident entscheidet.
Er muß die Entscheidung des Rates schließlich bestätigen.
Aber da sein Vorgänger schon wegen einer kritisierten Äusserung zurück getreten ist, hat er da wohl nicht viel Spielraum.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:15
@LuciaFackel

Liegt daran, dass Hartz-IV-Empfänger keine Lobby haben. Ihnen fehlt das Sprachrohr, welches der Zentralrat der Juden für in Deutschland lebende Juden darstellt.
Während Hartz-IV-Empfänger sämtliche Vorschläge über sich ergehen lassen müssen (Einsatz zur Rattenbekämpfung in der Kanalisation, Pulli statt Heizkosten), haben in Deutschland lebende Juden perfekte Selbstdarsteller wie Michel Friedman, Henryk M. Broder oder Marcel Reich-Ranicki, die sofort das Wort ergreifen, sobald das Wort Jude fällt. Um Hartz-IV-Empfänger bleibt es hingegen sehr leise.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:16
@schmitz

wir wurden beide nicht gefragt, richtig.......aber wenn Du auf der Contra Sarrazin Seite stehst, scheint die Umfrage/Studie doch ein wenig repräsentativ zu sein. ;-)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:16
Ich nehme Sarrazin im wesentlichen in seiner Eigenschaft als Bundesbankvorstand öffentlich wahr.
Ich finde es skandalös,
dass sich unsere Bundesfinanzagentur GmbH für 2 % Zinsen an den internatinalen Märkten leiht, während uns zeitgleich zB. Sparkassen bis zu 18,5 % Dispozinsen aufbrummen.

Das wäre ein mögliches Thema für ein Buch eines richtigen Bundesbankvorstandes.

Stattdessen schreibt der Herr privat ein Buch in dem er zweiffellos vorhandene Mißstände im Interationsbereich anspricht, die er in seinem vorherigen Job mitverschuldet hat.

Mit fragwürdigen Gentheorien, von denen er nichts versteht und mit deren Hilfe er die ganze Diskussion unter Stammtischniveau drückt, versucht er von seiner eigenen Mitschuld abzulenken.

Hätte er seine Gedanken nicht veröffentlicht, bräuchte er sich nicht zu verteidigen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:21
@eckhart
eckhart schrieb:Stattdessen schreibt der Herr privat ein Buch in dem er zweiffellos vorhandene Mißstände
richtig. und punkt aus.

Was er privat macht, ist sein Ding und sollte es auch bleiben....und dass es Missstände gibt, die endlich mal angesprochen werden, finde ich gut.

Die Art und Weise, wie er das macht, ist zwar sehr daneben, aber vielleicht braucht es mal so einen Schlag mit dem Kantholz, weil der Durchschnittsbürger einfach schon zu viel Hönig im Hintern und im Hirn hat. Die schönredende rosa Wischi-Waschi Weichspülrhetorik unserer Abgeordneten brauchen wir schon lange nicht mehr!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:22
@CurtisNewton
Wenn tatsächlich so viele den Aussagen Sarrazin´s zustimmen, dann ist das für mich eher ein Zeichen für den schlechten Zustand der Allgemeinbildung in diesem Land. Und nach wie vor, ich bleibe dabei, ich halte die Aussage, jeder Zweite stimmt zu, für absolut überzogen.

Heute soll das Wort "Studie" halt eine Lücke füllen, nämlich genau die, wie man auf das Ergebnis gekommen sein will. Ich denke, man hat es hier genau wie Sarrazin gemacht, man hat eine Zahl angenommen, die man selbst für realistisch hält.


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 12:25
@schmitz
schmitz schrieb:Und nach wie vor, ich bleibe dabei, ich halte die Aussage, jeder Zweite stimmt zu, für absolut überzogen.
Es wäre sicherlich schön, wenn Du Recht hättest.

Aber leider muss ich Dir vorwerfen, dass Du die Augen nicht aufmachst, sondern einfach wie zB uns Angie Merkel behauptest, dass es keine Problem gibt bzw. das Problem nicht soooo groß zu sein scheint.

DIESE Haltung hilft nicht um Probleme zu lösen, sondern sie fördert sie nur noch.....bis sie irgendwann so groß sind, dass Sarrazins Theorien wahr werden!


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt