Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:14
Manchmal wiederholt sich Geschichte. Beim Sarrazin hatten ja alle Angst, er könne mit seinem ankrakeelten Rassismus das Dritte Reich wiederbeleben.

Schönes Ablenkungsmanöver, wurde vom Politikzirkus dankend angenommen.

Warum wohl?

Um uns noch ein größeres Ei ins Nest zu legen.

Geschichte wiederholt sich: Geschichte wird umgeschrieben.

Umfrage: Wiedervereinigung: Geschichte wird umgeschrieben?


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:18
Raizen schrieb: teils sogar seine eigenen Verwandten und wenn sich durch letzteres tatsächlich "böse" Gene einschleichen zahlen unsere Krankenkassen und der Sozialstaat noch bei Erbkrankheiten, die sich daraus ergeben.
Ich weiß ja nicht aus welcher Gegend du so kommst, aber ich hatte noch nicht das Vergnügen moslemische aus Inzucht entstandene behinderte Menschen kennenzulernen.



Auch du Scheisse


melden
Blickwinkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:20
@pprubens

das wort ankrakeelten kenn ich nicht, was bedeutet das?

und Rassismus ist das was er sagt nicht, sondern die wahrheit....

deiner aussage nach, ist die lüge gut, und die Wahrheit Rassismus, ja???

oder ist es so, das man manche dinge einfach so nicht sagen darf, ach genau ich vergaß, deutschland war naziland, hat den krieg verloren, wir dürfen wahrheiten nichtmehr aussprechen


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:21
@Blickwinkel
ankrakeelt bedeutet so viel wie angedichtet.

Und meiner Aussage nach wird gerade Geschichte umgeschrieben. Lies mal richtig.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:22
Blickwinkel schrieb: ach genau ich vergaß, deutschland war naziland, hat den krieg verloren, wir dürfen wahrheiten nichtmehr aussprechen
Ah erste Reihe fussfrei um Komödiantenstadl.


melden
melden
Blickwinkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:23
@insideman

idiot


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:27
@Blickwinkel


Das bin ich für jemanden mit deinen Argumenten gerne. Sogar sehr gerne.

@Raizen


Berlin muss ein schlimmes Viertel sein.So wie ich das mitbekomme wird dieser Ort jedesmal zum Thema wenn es um solch Probleme mit Migranten geht


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:29
@insideman
Der Punkt ist ja, das es nicht irgendwelche "Scheiße" ist sondern es tatsächlich so gibt.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:32
@Raizen


Du hast von der Belastung für Krankenkassen gesprochen.

Abgesehen davon dass ne Menge Migranten da einzahlen die nie diese Leistungen auch nur annähernd voll in Anspruch nehmen, ist die Zahl der zu versorgenden ,durch Inzest behinderten Menschen aus eingewanderten Familien sehr vernachlässigbar


melden
Blickwinkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:33
@insideman

du bist ein Ignorant, ich wünsche dir das du mit den besagten kriminellen mal bekannschaft machst


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:34
@Blickwinkel


Ich will mit dir gar keine Bekanntschaft machen. Und nun add mich nur mehr an wenn du was Sinnvolles für mich hast


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:44
@insideman
In Krankenkassen zahlen allgemein die Mehrheit ein ohne groß Leistungen in anspruch zu nehmen. Ist bei den hohen Behandlungs- und Medikamentkosten bei den wenigen die es brauchen auch nicht viel anders möglich. Wenn man nun die Anzahl der wenigen durch das zufügen weniger anderer massiv erhöht ist das durchaus eine Belastung vorallem wenn das vollkommen fahrlässig geschieht.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:46
@Raizen

Mein Sportunfall ist auch vollkommen fahrlässig.

Arno Dübels Beschwerden ebenfalls ;)

Es geht hier um den Posten den diese Fälle einnehmen. Und ich würde sagen es ist ein immens kleiner bei den Krankenkassen


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 19:47
@Raizen

Außerdem:


Hier mach ich mir mehr Sorgen um die Kinder die daraus entstehen als um die Kosten die sie verursachen.

Vor allem wenn sie dich nicht mal irgendwie direkt betreffen. Denn auch ohne die paar Fälle wirst du nicht besser leben und mehr Geld haben


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 20:04
Sarrazin, Stadtkewitz, Wilders auf Populisten zu reduzieren, löst das Problem nicht. Das Problem ist die Furcht vor einer weiteren Ausbreitung des Islam in dieser Gesellschaft. Diese Furcht besteht zu Recht, das zeigen die Tatsachen, und wenn die herrschende Politik sie nicht aufnimmt, fördert sie damit indirekt die nationalistischen Tendenzen, die von der Bevölkerungsmehrheit noch klar abgelehnt werden. Ich warne davor, alle Islamkritiker in Deutschland weiter pauschal als Ausländerfeinde zu beschimpfen, denn dadurch wird es nur noch mehr und noch entschiedenere Islamkritiker geben. In einer aufgeklärten Gesellschaft lassen sich die Bürger nicht für dumm verkaufen.

Nach der Sarrazin-Debatte will die Politik einfach wieder zur Tagesordnung übergehen und macht damit einen schwerwiegenden, gefährlichen Fehler – jetzt gilt es, gelassen, demokratisch sauber, aber auch entschieden zu handeln, um die Verunsicherung des Volkes wieder aufzuheben. Die eindeutige kulturelle Dominanz der Deutschen in Deutschland kann nicht länger zur Disposition stehen, genauso wenig wie die der Dänen in Dänemark und wie die der Holländer in Holland. Das nichts mit Nationalismus zu tun, sondern nur mit dem selbstverständlichen Anspruch auf nationale Identität – wer diesen Anspruch als Defekt betrachtet, wer ihn unter Schuldzuweisungen in Richtung Chauvinismus ständig in Frage stellt, der verhält sich destruktiver als ein vordergründiger Populist.

Die „alten“ Linken hätten wohl an Herrn Wilders vieles auszusetzen gehabt, aber am wenigsten seine Islamkritik. Früher, als echte Linke zumindest noch etwas von Marx und Engels gewusst haben waren sie sich nämlich über eines einig. Das das Wichtigste an der Religionsfreiheit die Freiheit von Religion ist. Und zwar von jedweder Religion. Die merkwürdig selektive Neigung der modernen „Linken“, zwar, berechtigterweise, jede Einmischung katholischer Bischöfe in das Privat und Sexualleben aller Bürger als unverschämten Angriff auf die Freiheit abzulehnen und entschlossen zu bekämpfen, Moslems andererseits aber genau dieses Verhalten als zu akzeptierende kulturelle Eigenheit zuzubilligen, ist bestenfalls als eine Form von wohlmeinenden Gouvernantentum zu bezeichnen. Härter könnte man hier den, von diesen „Linken“ bei Islamkritikern immer gern inflationär u. falsch, (Moslems als Rasse zu definieren ist eine Dummheit an sich) verwendeten Begriff Rassismus verwenden.
Der Gedanke, dass jemand der wirklich meinen Respekt besitzt, natürlich nach allen Kriterien gleich bewertet und behandelt werden muss, scheint diesen Menschen gar nicht zu kommen.

Liebe linke Mandatsträger, könnt ihr euch eigentlich nicht vorstellen dass Leute vom Schlage Sarrazin mit einem Satz auch vielen intelligenten und informierten Linkswählern aus dem Herzen spricht.
"Das gesamte politische Establishment setzt unsere schwer errungene Freiheit aufs Spiel" Dieser Satz gewinnt natürlich erst dann eine Bedeutung wenn er nicht auf die Islamproblematik beschränkt wird, sondern das gesamte skandalöse Handeln politischer Eliten z.B. in der Finanzkrise mit einschließt. Dann allerdings steht er sehr wohl für das Empfinden von Menschen die befürchten müssen, dass die Welt nach einer Phase demokratischer, libertärer Entwicklung, wieder in eine Phase antiintellektueller, undemokratischer Restauration fällt.
Also liebe Salon-Linke, erst mal die alten Meister lesen und dann für eine bessere Gesellschaft (auch) alle Religionen bekämpfen, das ist dann sogar immer noch links!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 20:11
insideman schrieb:Mein Sportunfall ist auch vollkommen fahrlässig.
Das würd ich mal sagen ist ein schlechtes Beispiel, da du durch Sport ansonsten körperlich Fitter bleibst und da andere Krankheiten vorbeugst.

Und natürlich ist es auch vollkommen Verantwortunglos was die Eltern da ihren Kindern antun. Vorallem ist das Risiko auch nur doppelt so hoch, wenn das nicht schon mehrmals vorgekommen und bereits Erbkrankheiten aufgetreten sind.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 20:38
@Valentini
Mir kommt das ganze auch suspekt vor.
Der Kommunismus beruft sich meines Wissens auf den Atheismus. Die Gründer und Führer aller kommunistischen Systeme sahen sich als Atheisten und propagierten den Atheismus. Im Kommunismus wurden Religionen stark eingeschränkt oder sogar verboten.

Das hier unsere Linken da so einen faible über den Islam haben, das Linke Frauenrechtlerinnen stillschweigen und sie sich nichtmal zu schade sind mit Rechtsextremen aus muslimischen Ländern zusammenzuarbeiten find ich doch sehr seltsam. Da stellt man sich dann wirklich die Frage ob die überhaupt noch wissen was Links eigentlich ist oder ob sie sich vor lauter "Israelkritik" schon auf die gegenüberliegende Seite verrannt haben.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 20:52
Raizen schrieb:Das hier unsere Linken da so einen faible über den Islam haben, das Linke Frauenrechtlerinnen stillschweigen und sie sich nichtmal zu schade sind mit Rechtsextremen aus muslimischen Ländern zusammenzuarbeiten find ich doch sehr seltsam. Da stellt man sich dann wirklich die Frage ob die überhaupt noch wissen was Links eigentlich ist oder ob sie sich vor lauter "Israelkritik" schon auf die gegenüberliegende Seite verrannt haben.
Aus der Nummer "Israelkritik" kommen die Linken nicht mehr raus, seit dem sie entschieden haben, dass alle Palästinenser dem Humanismus anhängen.
@Raizen
Und somit ist der Islam hoffähig geworden im Linken Lager.


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.10.2010 um 20:55
@Raizen

Es geht den linken Spinnern nicht primär darum den Islam zu verteidigen, sondern sie sehen da einen möglichen Verbündeten in ihrem Hass auf den Staat. Dummheit schweißt zusammen


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt