Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bürgerkrieg in Syrien

52.601 Beiträge, Schlüsselwörter: Russland, China, Türkei, Revolution, Syrien, Konflikt, Kurden, Isis, Aufstand, Assad, FSA + 11 weitere
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 19:30
@Fedaykin

Deiner Meinung nach hatten die USA das Recht aufgrund von 9/11 den Staat Afghanistan militärisch anzugreifen, wobei es zu großflächigen Bombardements durch B52 Bomber kam ,ein Staat der ca 15.000 Kilometer von den USA entfernt ist.

Gleichzeitig sprichst du der syrischen Regierung das Recht ab , bewaffnete und mordende Islamisten im eigenen Land, welche vom Ausland bewaffnet und bezahlt werden,mit militärischen Mitteln aufhalten zu dürfen.

Dein Rechtsempfinden ist für mich nicht logisch nachvollziehbar.


melden
Anzeige

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 19:34
@SouthBalkan

Assads Herrschaft beruht auf Waffengewalt. Die kamen durch einen Putsch an die Macht. Putsch ? Ja da sollte was zeitgeshcihtliches Klingeln..

Und die Opposition griff zu den Waffen, als Assad begann auf Demonstranten zu schiessen.
Teile der Arme wollten haben sich abgespalten, da sie nicht aufs eigene Volk sciessen wollten.

Und diese Leute bezeichnest du einfach als Islamisten, nur um dein Weltbild nach deinen Wünschne zu gestalten.

Und Assad unterdrückte Sunniten und Christen.
Wie sonnst kann es sein, dass der überwiegende Teil der Staatsführung und wichtigen Positionen Alawiten, so wie Fam. Assad war.
Obwohl sie nur 6% der Befölkerung darstellen ?


melden

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 19:36
SouthBalkan schrieb:Deiner Meinung nach hatten die USA das Recht aufgrund von 9/11 den Staat Afghanistan militärisch anzugreifen, wobei es zu großflächigen Bombardements durch B52 Bomber kam ,ein Staat der ca 15.000 Kilometer von den USA entfernt ist.
Mmh lies dich doch bitte ein bevor es Abstruser wird. Und naja Staat Afgahnistan ist weit übertrieben. Und ja man hat B52 eingestzt, deswegen ist es aber kein Flächenbombardment.

UN Resolutionen etc alles nachzulesen.
SouthBalkan schrieb:Gleichzeitig sprichst du der syrischen Regierung das Recht ab , bewaffnete und mordende Islamisten im eigenen Land, welche vom Ausland bewaffnet und bezahlt werden,mit militärischen Mitteln aufhalten zu dürfen.
Ich sprech dem Syrischen Regime einiges ab. Auch dir sei gesagt, liese dich nochmal in die Anfänge des Bürgerkrieges ein.

Die Islamistengeschichte kam später. DU drehst hier was zurecht.
SouthBalkan schrieb:Dein Rechtsempfinden ist für mich nicht logisch nachvollziehbar.
WItzig bei einem wie Assad und seinem Regime was von Rechten zu falsen. Wie erwähnt nach deimem Empfinden ist auch der Holocaust völlig Legitim. etc

Ich mag es nicht wenn hier die Chronologie und Umstände des Syrischen Bürgerkrieges völlig durcheinandergeworfen wird. Und auch das legitimiert keine Zivile Bombadierung von Krankenhäusern, Giftgaseinsätze etc.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 19:43
@Fedaykin

Wenn es gegen den Westen geht, pendlet man gerne zwischen Pazifissmus und Befürwortung vom totalen Krieg.

Die selben Leute, die sich für Assad den Iran und Putin aussprechen, sind aber ganz allergisch gegen der Erdogan und seine Spiele gegen die tatsächlich noch vorhandene Demokratie und dessen Kampf gegen die PKK.

Selbst Saddam und die Taliban werden verteidigt, solange es gegen die Amis den Westen und Israel geht.

Aber wehe Merkel will nochmal zur Kanzlerschaft antreten,...


melden
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 19:47
@EvilParasit
@Fedaykin

Seit den späten 1960er Jahren gewann der konservative und strenger ausgelegte Islam unter der Bevölkerung immer stärker an Einfluss, zunächst u.a. durch die syrischen Muslimbrüder. Später gewannen salafistische und wahhabitische Tendenzen an Boden, auch mithilfe von Missionaren aus Saudi-Arabien, welche weltweit den „wahren Islam“ ausbreiten wollen. Dies war ein Grund für viele Christen, auszuwandern. Zahlreiche Christen verließen das Land, vor allem in Richtung des amerikanischen Doppelkontinents. Viele syrische Christen wanderten nach Libanon, Schweden und in die USA aus. Noch in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts stellten die Christen knapp 30 % der Bevölkerung.[4] Ihr Anteil ist seither geschrumpft, aktuelle Angaben stehen jedoch nicht zur Verfügung.[5] Da sie die einzige nichtmuslimische Religionsgemeinschaft sind, ist ihre Situation besonders prekär. Die Regierung ist dennoch bemüht, religiösen Fundamentalismus klein zu halten – mit teils drastischen Methoden wie 1982 in Hama, wo ein Aufstand der Muslimbruderschaft unter Einsatz der Luftwaffe niedergeschlagen wurde.[6

Die Verfolgung der Christen durch Gruppen wie die Muslimbrüder bestärkte ihre Unterstützung für die syrische Regierung der Baath-Partei, unter der die Christen weder religiös verfolgt noch gesellschaftlich diskriminiert werden. Aus diesem Grund betrachten viele syrische Christen die Assad-Regierung als ein Bollwerk gegen radikale islamistische Strömungen.[9]


Wikipedia: Christentum_in_Syrien

@Fedaykin

Bitte höre damit auf den Holocaust hier wiederholt zu relativieren, indem du die wehrlosen Opfer des Holocausts , welche von den Deutschen bestialisch ermordet wurden, in einem Topf wirfst mit bewaffneten Gewalttätern in Syrien.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 19:48
EvilParasit schrieb:Die selben Leute, die sich für Assad den Iran und Putin aussprechen, sind aber ganz allergisch gegen der Erdogan und seine Spiele gegen die tatsächlich noch vorhandene Demokratie und dessen Kampf gegen die PKK.
Ja, das wundert mich, wobei ich Erdogans Spiele in AFrin für reines Powerplay halte.
EvilParasit schrieb:Selbst Saddam und die Taliban werden verteidigt, solange es gegen die Amis den Westen und Israel geht.
Ja, manchmal schon
EvilParasit schrieb:Aber wehe Merkel will nochmal zur Kanzlerschaft antreten,...
Genau dann ist die Diktatur im Haus...


melden

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 19:51
@SouthBalkan

DU brauchst hier keine WIki Artikel rauskramen, das ändert jetzt herzlich wenig an Assad Verbrechen, seine Legitimität, sein Regime und co.
SouthBalkan schrieb:Bitte höre damit auf den Holocaust hier wiederholt zu relativieren, indem du die wehrlosen Opfer des Holocausts , welche von den Deutschen bestialisch ermordet wurden, in einem Topf wirfst mit bewaffneten Gewalttätern in Syrien.
Ach wie wehrhaft waren denn die Frauen und Kinder die von Assads "Legitimen Einsatz" getötet wurden?

Das Massaker von Hama ist bitte was?

Und ich relatvier nicht den Holocaust, ich sage mit deiner Denke kann man den völlig Legitimierne um "Regimegegner" loszuwerden oder dergleichen.

FAng den Thread auf Seite 1 an und bring dich mal wieder in die Chronologie. Es war nicht das PAradies unter Assad und auf einmal tauchten Islamisten aus dem Ausland auf.

Seite 1 ist leicht zu finden.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 20:02
EvilParasit schrieb:Assads Herrschaft beruht auf Waffengewalt.
Auf übliche Unterdrückung jeglicher Oppositionen, Spitzel überall, Alle und Jene in gleichen Topf "Terroristen" werfend.
Diktator wies im Büchlein steht.
nur haben sie es in diesem Gebiet wirklich mit Terroristen zu tun,
nur werden sie nicht bekämpft sonder niedergemäht ohne Rücksicht auf Verluste, zu oft traf es schon Zivilisten.

Leider fördern derart drastische Massnahmen eines Regimes die Radikalität der Gegner, dies wiederum bestärkt das Regime, die Alleinlösung für das Land zu sein. Es ist ein endloser Teufelskampf, solang Assad an Macht ist, keine Lösung, zuviele Leichen pflastern seinen Weg...

Z.B. Jarabulus, Grenzstadt Norden mit Türkei:
Dscharābulus (arabisch جرابلس, DMG Ǧarābulus, syrisch-arabisch Ğrāblos, türkisch Cerablus, kurdisch Cerablus oder Kaniya Dil, englisch Jarabulus) ist eine Stadt im Gouvernement Aleppo im Norden Syriens. Die Stadt ist seit der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien 2016/17 von der Türkei besetzt.

..
Während des syrischen Bürgerkrieges ab 2011 strömten viele tausende Flüchtlinge in die Stadt, deren Einwohnerzahl sich verdoppelte. Teile der Flüchtlinge wurde auf der türkischen Seite in Zeltlagern untergebracht. Wegen des Grenzübergangs ist dieser Ort für die Aufständischen wichtig, weil hier Material und medizinische Hilfe organisiert und bezogen werden können.

Im Juni 2013 kam es in der Stadt zu Kämpfen zwischen der Freien Syrischen Armee und dem Islamischen Staat im Irak und der Levante (ISIS), die ISIS für sich entschied.[9] Seitdem kontrollierte ISIS die Stadt.[10]

Am Morgen des 24. August 2016 begannen türkische Streitkräfte, gemeinsam mit diversen syrischen Rebellengruppen, die sie auf ihrer Seite der Grenze zusammengezogen hatten, einen Angriff auf Dscharabulus im Rahmen einer Militäroffensive in Nordsyrien. Offiziell wurde angegeben, die Türkei wolle den IS von der Grenze vertreiben, Beobachter vermuten, der Angriff habe aber auch das Ziel, das weitere Vorrücken kurdischer Truppen zu hindern. Der Angriff sei am 24. August nach Einschätzung eines US-Regierungsvertreters erfolgt, weil die Türken vom schnellen Vordringen der Kurden in Syrien überrascht wurden und einen Handstreich der kurdisch dominierten SDF-Einheiten auf Dscharabulus befürchteten.[11] Nachdem sich die IS-Kämpfer offenbar zuvor zurückgezogen hatten, wurden die wichtigsten Gebäude der Stadt von den Angreifern wenige Stunden nach Beginn der Offensive ohne nennenswerte Gegenwehr besetzt.[12] Die syrische Regierung vereinbarte am 1. April 2018 offenbar mit islamistischen Rebellen der Dschaisch al-Islam aus Ghouta sie nach Dscharābulus zu bringen, sollten sie ihre von Regierungstruppen eigenschlossene Stellung bei Damaskus aufgeben.[13]
Wikipedia: Dschar


Heute:
The rebel fighters are expected to head to the hardliners-controlled province of Idlib in the northwest or the rebel-held town of Jarabulus, in neighbouring Aleppo province. The deal also provided for the surrender of rebels’ heavy weapons to Syrian troops and allied Russian forces, the return of government institutions to the three towns, and the reopening of a key highway.
That highway runs from the capital Damascus, through Homs, and onto second city Aleppo, in the north.
Securing it has been a major target for the regime’s military operations.
The area in Homs was part of a “de-escalation zone” agreed one year ago by opposition supporter Turkey and regime allies Iran and Russia.
The four zones initially saw a reduction in shelling but violence has since escalated.
http://www.gulf-times.com/story/591908/Syria-rebels-civilians-begin-quitting-central-zone
Die Situation ist in allen islamistischen rebellenbeherrschten Gebieten gleich (Jarabulus, Azas, al Bab, Idlib, leider dank Türkei auch noch Afrin etc..)
Endlose Kämpfe untereinander.

Infighting between Turkish-backed Sultan Murad and Turkish-backed Suqour al-Shamal in #Jarabulus.

There are also reports of infighting between Turkish-backed groups in #Azaz.
12:53 - 7. Mai 2018
https://twitter.com/AfarinMamosta/status/993579490432442369
https://twitter.com/CivilWarMap


melden

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 20:04
@SouthBalkan

Auch Laizismus legitimiert keine Gewalt.
Auf den „Islamismus muss mit allen Mitteln gestoppt werden“ Trip kannst du gerne Abfahren, aber moralisch und ethisch ist das trotzdem unter aller Sau.

Mit dem Argument kannst du bei rechts und linksextremen gerne Punkten, rational nachgedacht ist es jedoch blödsinn.

Dem Argument nach könnte man auch die christ. Fundi Parteien in Europa und den USA in Foltergefängnisse stecken und niederschiessen lassen, oder gar die Christdemokraten.
Von div. südsmerikanischen christlichen Parteien ganz zu schweigen.


melden
p47hF1Nd3r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 20:07
EvilParasit schrieb:Assads Herrschaft beruht auf Waffengewalt.
Fedaykin schrieb:Es war nicht das PAradies unter Assad
Komisch. Sahen die EU und Washington wohl anders bzw. war das für die nicht so relevant wie für Euch:
Eigentlich wollten die europäischen Außenminister beim Treffen in der kommenden Woche das Assoziierungsabkommen zwischen der EU und Syrien verabschieden. Überraschend ließen die Syrer den Termin jetzt platzen.
http://www.deutschlandfunk.de/ploetzlicher-rueckzieher.799.de.html?dram:article_id=120485


melden
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 20:08
@Fedaykin

Ich verfolge den Syrien Konflikt vom ersten Tag an, und ich bewerte die Situation dort größtenteils nicht wie du.

Die sich abspaltenden Teile der syrischen Armee zu Beginn des Konflikts, waren zumeist Sunniten mit einem radikalen Islam Verständnis.

Die Aufstände in Syrien waren von Beginn an gewalttätig und ziemlich schnell mischten ausländische Akteure indirekt und später auch direkt, aufseiten der Islamisten ( oder nenne es „Opposition „ wenn es dir lieber ist) mit.

Im Interview gibt Assad übrigens auch offen zu, dass er viele Fehler begangen hat und auch immer noch Fehler begeht.

Assad ist kein Saddam Hussein und kein Kim Jong Un.

Der von mir zitierte Wikipedia Artikel ist ein Beleg dafür, dass in Syrien niemand aufgrund seiner Religion von der Regierung verfolgt wird.

Du hattest das Gegenteil behauptet, nämlich dass die Sunniten aufgrund ihrer Religion von der syrischen Regierung unterdrückt werden. Wenn du so etwas behauptest , dann solltest du bitte so einen Vorwurf auch mit Quellen belegen. Außer du meinst, dass die syrische Regierung gegen radikale Fundamentalisten wie die Mislimbrüder vorgeht....du wirst doch nicht die Muslimbrüder mit allen Sunniten in Syrien gleichsetzen, oder vielleicht doch ?


melden

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 20:08
@lilit
Leider fördern derart drastische Massnahmen eines Regimes die Radikalität der Gegner, dies wiederum bestärkt das Regime, die Alleinlösung für das Land zu sein. Es ist ein endloser Teufelskampf, solang Assad an Macht ist, keine Lösung, zuviele Leichen pflastern seinen Weg...
Da bin ich bei dir.
Und genau deswegen find ich es abscheulich, dass gewisse Parteien im Krieg, und auch die typischen Antiwestler so auf Assad beharren.

Absoluter idiotismus zu denken, Assad wäre der einzige Garant für ein stabiles und rechtsstaatliches Syrien.

Ohne der Monarchie der Fam. Assad wäre ein Frieden eher möglich.
Ich denke sogar, dass ohne Assad der Krieg hätte verhindert werden können.
Wenn er frühzeitig zurückgetreten wäre.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 20:12
@p47hF1Nd3r

Scheiss auf die chronologie ?

2009 war Assad der Dritte frisch im Amt, und wirkte sehr liberal.
Erst 2011 lies ber Zivilisten, welche nur teilhabe am polit. System haben wollten, niederschiessen.


melden
p47hF1Nd3r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 20:14
@EvilParasit
EvilParasit schrieb:Scheiss auf die chronologie ?

2009 war Assad der Dritte frisch im Amt, und wirkte sehr liberal.
Erst 2011 lies ber Zivilisten, welche nur teilhabe am polit. System haben wollten, niederschiessen.
Wikipedia: Baschar_al-Assad

2009 also... aha...


melden

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 20:14
SouthBalkan schrieb:Du hattest das Gegenteil behauptet, nämlich dass die Sunniten aufgrund ihrer Religion von der syrischen Regierung unterdrückt werden. Wenn du so etwas behauptest , dann solltest du bitte so einen Vorwurf auch mit Quellen belegen. Außer du meinst, dass die syrische Regierung gegen radikale Fundamentalisten wie die Mislimbrüder vorgeht....du wirst doch nicht die Mislimbrüder mit allen Sunniten in Syrien gleichsetzen, oder vielleicht doch ?
@SouthBalkan
Nicht nur explizit Sunniten, alle die eine Opposition zu Assad vertraten wurden beobachtet, inhaftiert, unterdrückt.

Die MB etc. unterdrückten ihrerseits die anderen Oppositionen.
In ärmeren, religonszugewandten resp. unzufriedenen Gebieten hatten Islamisten umso mehr Stich, Rekruten zu sammeln.


melden
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 20:18
@EvilParasit

Die Auslöschung des gewaltbereiten Islamismus, ist das ernannte Ziel der USA und des Westens im Allgemeinen.

Wäre der Assad kein „Erzfeind“ Israels und kein Freund und Verbündeter von Russland und vom Iran, dann würde er wahrscheinlich in den westlichen Medien als Verbündeter und Anti Terror Kämpfer, täglich gefeiert werden.


melden
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 20:22
@lilit

Ich gebe dir absolut Recht , dass in Syrien jeder vom Staat verfolgt wurde, der zu kritisch gegenüber dem Regime war, es wurde und wird jedoch niemand aufgrund seiner Religion in Syrien von der Regierung unterdrückt, und das hat Fedaykin hier behauptet .

Religiöse Verfolgung betreiben Muslimbrüder und Co in Syrien, nicht die Regierung.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 20:23
@p47hF1Nd3r

Wow ein alter Aritkel von 2009 soll jetzt inwiefern deine Aussage stützen?


melden
p47hF1Nd3r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 20:24
Fedaykin schrieb:Wow ein alter Aritkel von 2009 soll jetzt inwiefern deine Aussage stützen?
Verstehste nicht?


melden
Anzeige

Bürgerkrieg in Syrien

10.05.2018 um 20:25
SouthBalkan schrieb:Ich verfolge den Syrien Konflikt vom ersten Tag an, und ich bewerte die Situation dort größtenteils nicht wie du.
Dann scheinst du eine alternative Realität zu haben, denn deine Aussagen decken sich nicht mit der Realität des Bürgerkrieges
SouthBalkan schrieb:Die Aufstände in Syrien waren von Beginn an gewalttätig und ziemlich schnell mischten ausländische Akteure indirekt und später auch direkt, aufseiten der Islamisten ( oder nenne es „Opposition „ wenn es dir lieber ist) mit.
Ich sage es nochmal, lies dich mal ein wie das Eskalierte. Und auch ab wann die Islamisten ans Ruder kamen. Scheinbar müssen große Teile der Syrischen Armee ja dann Islamisten gewesen sein, ebenso diejenigen die alle nach Europa flohen..
SouthBalkan schrieb:Assad ist kein Saddam Hussein und kein Kim Jong Un.
Doch ist er. Langsam reicht es mir auch für Heute mit Alternativrealitäten.


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt