Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Merkel am Ende?

2.917 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Angela Merkel, Kanzlerin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 10:24
Diese schwarze Null hat mMn zwei Seiten und die üble Seite spürt man halt nun auch.
@Fedaykin
Der Franzose? Meinste den Jupiter Präsidenten Macron der selbst auf nem angesägten Ast sitzt?
Aber was soll Angela denn reissen? Soll sie der UN wieder Bedeutung einhauchen? Wieder sowas wie ne Weltgemeinschaft errichten? Zur Weltmutter avancieren? Und der erste Schritt ist sich bei Saudi Arabien zu entschuldigen?


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 10:48
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Zur Weltmutter avancieren?
ach, das fände ich schön. Sie löst so bald als möglich António Guterres ab und gibt der UN ein neues Gewicht.
Merkel als Weltmutter !


melden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 10:49
Merke als UN Generalsekrätrin wäre ja noch ne Option für die Frau. Sie wäre wohl glaubwürdig.


melden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 10:51
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Da stimmt doch etwas nicht, wenn die Parteivorsitzende einer konservativen Partei eher für liberale bis linksangehauchte Politik steht - zumindest in manchen Köpfen erscheint es offensichtlich so.
Nicht nur für links angehauchte sondern auch für linksradikale Leute ist sie durchaus akzeptabel, siehe Campino von den hirntoten Hosen.


melden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 10:58
@Fedaykin
@lawine
Echt jetzt? Ich dachte ihr mögt sie...
Ich mein... wem kann man schon den Job des Un Generalsekretärs wünschen?
Dann doch lieber weiter im deutschen Bundestag sitzen.. ist entspannter.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 11:33
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:mein... wem kann man schon den Job des Un Generalsekretärs wünschen?
Dann doch lieber weiter im deutschen Bundestag sitzen.. ist entspannter.
Wieso Wünschen, sie würde dem Amt durchaus mal was verleihen.

Und nein im Bundestag ist es schlimmer. Allein weil man als UN Generalsekretär nicht ständig angemacht wird von allen möglichen Seiten. oder Comedians.


melden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 11:54
Ich glaub wer wegen dem Kleinkram an Rücktritt denkt sollte vorher nicht in die Politik.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 12:04
Zitat von nukitenukite schrieb:Merkel war für Konservative und Linke wählbar, in ihre Amtszeit fällt die schwarze Null, sie sagte, dass wir es schaffen werden und wir haben es geschafft, sie versicherte, dass es niemandem in Deutschland durch die Flüchtlinge schlechter gehen werde und es geht niemandem schlechter.
Das sehe ich nicht so - das Problem ist, dass sich die beiden großen Volksparteien beide sehr vom Volk entfernt haben. Auch dieses "es geht hier niemandem schlecht" ist eher -sorry- Pathos. Ich arbeite an einer Brennpunktschule und da habe ich täglich mit vielen Familienkonstellationen zu tun, wo es v.a. Alleinerziehenden mit Kind finanziell fast die Luft abdreht.

Das alles auf die Flüchtlinge zu projeziieren ist natürlich falsch. Aber wenn man sieht, wie mühsam die Regierungsbildung war und was seither alles passiert ist. Das versteht der "normale" Bürger nicht. Einige Beispiele:

(a) Im Jahrhundertsommer wird ein Moor in Brand geschossen. Der Bürger darf nicht mal grillen.
(b) Der Diesel, den man nach gängigen Gesetzesnormen gekauft hat, erleidet einen Wertverlust und darf mitunter nicht mehr
gefahren werden - anderswo wird ein jahrhundertealter Forst abgeholzt und viele (auch deutsche) Touristen räkeln sich
auf Kreuzfahrtschiffen
(c) Das Baukindergeld wird eingeführt und subventioniert nun - äußerst fragwürdig - eine bestimmte Personengruppe
(d) Der Mindestlohn wird oft umgangen
(e) Die "Maaßen" Affaire
(...)
Zitat von nukitenukite schrieb:Mit ihrem Scheitern wird die Situation für die demokratischen Parteien noch schwieriger, denn eine Neuwahl unter jetzigen Bedingungen führte uns dem Berliner Block in Anlehnung an den Weimarer Block erneut ein Stückchen näher.
Das Problem ist, dass sich keine der beiden Volksparteien ihren eigentlich Klientel annimmt:

SPD: Kein einziger Sympathieträger unter den prominenten Köpfen. Wo bleibt Hilfe für Geringverdiener, Leiharbeiter, Alleinerziehende, verarmte Rentner?

CDU: die christliche Partei fördert die Einwanderung von islamischen Zuwanderen, viele ehemalige CDU Wähler wählen nun AFD, weil die CDU in die linke Ecke gerutscht ist.


2x zitiertmelden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 12:15
@Fedaykin
Wieso Wünschen, sie würde dem Amt durchaus mal was verleihen.
Was denn genau? Ein sympathisches Lächeln während ihr alle auf der Nase rumhüpfen?
Allein weil man als UN Generalsekretär nicht ständig angemacht wird von allen möglichen Seiten. oder Comedians.
Jo ok.. als Un Generalsekretär wird man natürlich nur ignoriert.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 12:20
Zitat von tarentaren schrieb:Ich glaub wer wegen dem Kleinkram an Rücktritt denkt sollte vorher nicht in die Politik.
ES geht ja eher um die Vorgänge gestern, wo alle nach Vertrauensfrage, oder Rücktritt schreiben.

Ich wollte nur sagen das Kanzler in der BRD ein recht undankbarer Posten ist, bei recht mäßigen Gehalt.
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:a) Im Jahrhundertsommer wird ein Moor in Brand geschossen. Der Bürger darf nicht mal grillen.
(b) Der Diesel, den man nach gängigen Gesetzesnormen gekauft hat, erleidet einen Wertverlust und darf mitunter nicht mehr
gefahren werden - anderswo wird ein jahrhundertealter Forst abgeholzt und viele (auch deutsche) Touristen räkeln sich
auf Kreuzfahrtschiffen
(c) Das Baukindergeld wird eingeführt und subventioniert nun - äußerst fragwürdig - eine bestimmte Personengruppe
(d) Der Mindestlohn wird oft umgangen
(e) Die "Maaßen" Affaire
(...)
Punkt a schadet nicht sich einzulesen. Das ist ein Truppenübungsplatz bzw ein dezitiertes Gebiet. dafür. Ja blöd gelaufen und einiges wurde da auch verpennt, aber glaub mal nicht das man einige Dinge mal eben ein halbes Jahr aussetzen kann.

ich empfele zur Lage und Ursache Augengreadeaus.de


B) ist tatsächlich dem Hype geschuldet, Bürger Verarsche, denn am Luxus sollte man eher ansetzen als beim Pendler.

C) Ist völlig Ok. Und warum ist das Fragwürdig? Weil es Leute mit Kindern bevorzugt? Tja, die haben auch Wohnraumbedürfnisse die aufwendiger sind als die von Singles.

D) Ja aber das ist ne Feinehit

e) Die etwas paradox ist weil es echt um Äußerungen geht, anstatt um vermeidlich wichtigere Vorgänge.
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Was denn genau? Ein sympathisches Lächeln während ihr alle auf der Nase rumhüpfen?
Glaubhaftigkeit, Pragmatismus, und Ideen.
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Jo ok.. als Un Generalsekretär wird man natürlich nur ignoriert.
Ja, was ist das letzte was du hier so über ihn Gelesen hast? Also das Rampenlicht und co ist doch wesentlich geringer.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 12:32
@Fedaykin
Ja, was ist das letzte was du hier so über ihn Gelesen hast? Also das Rampenlicht und co ist doch wesentlich geringer.
Jo liegt aber eben auch am Gewicht des Amtes.
Für jemanden der etwas erreichen will, kann der Posten eigentlich nur Frustration liefern.
Ansonsten soll sie lieber ihre Pension geniessen und wandern gehen.


melden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 13:00
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Punkt a schadet nicht sich einzulesen. Das ist ein Truppenübungsplatz bzw ein dezitiertes Gebiet. dafür. Ja blöd gelaufen und einiges wurde da auch verpennt, aber glaub mal nicht das man einige Dinge mal eben ein halbes Jahr aussetzen kann.
Ich weiß schon, dass das kein Wohngebiet oder Naturschutzgebiet war. Dennoch war es einfach doof und man hätte das im Vorfeld überleben müssen/ sollen. UvdL hat es bei der Bundeswehr nicht leicht, was mir leid tut, sie konnte wirklich was (finde ich), aber da kämpft sie auf verlorenem Posten.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:C) Ist völlig Ok. Und warum ist das Fragwürdig? Weil es Leute mit Kindern bevorzugt? Tja, die haben auch Wohnraumbedürfnisse die aufwendiger sind als die von Singles.
Weil es nichts am Problem löst - ich habe selbst drei Kinder und um zwei Monate 36.000€ verpasst. Klar könnte ich 3000€ im Jahr supergut brauchen. Aber: Wenn ich von mir ausgehe - das Problem waren die immensen Wohnnebenkosten. Fing schon an: Die Immobilie selbst war überteuert, im Vergleich zur Substanz etc. Aber ich musste kaufen, sonst drohten uns wirklich Obdachlosigkeit. Es war so heftig, die Nebenkosten zu stemmen, der Notar bekam über 5000€ - wir waren 45 Minuten dort, die Grunderwerbssteuer von fast 20.000€ - wir hatten so hart gespart ... es war so verlorenes Geld, weißt du? Jetzt wird eine Subgruppe unter den Bedürftigten gefördert, während andere Leute leer ausgehen. Du brauchst das Geld am Anfang, nicht, wenn die Finanzierung etc. läuft.

Du bekommst es ja nur beim ersten Kauf: Freundin, zwei Kinder - hat gebaut, Mann hat sie betrogen, Ehe ging auseinander, würde nun gerne was kleineres Kaufen ... bekommt als Alleinerziehende vermutlich keinen Zuschuss ((da "Zweitkäuferin"). Mir fehlt da der Gerechtigkeitsfaktor.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:D) Ja aber das ist ne Feinehit
? Ich kenne mehrere Leute, bei denen der Mindestlohn sehr dreist umgangen wird (Stechuhren, die unkontrolliert stoppen, Urlaub, der nicht bezahlt wird, ...). Wenn du heute unter 9€ die Stunde arbeitest - du weißt ja selbst, wie die Preise sind und Steuern etc. bezahlst, ist das keine "Feinheit" sondern ein sehr ernstes Problem. Die eine Freundin (und ise un der Mann arbeiten, kleine Wohnung, zwei Kinder) geht Freitag + Samstag mit dem Mann nachts noch Zeitungen austragen und dabei Pfandflaschen sammeln, um finanziell über die Runden zu kommen - das darf nicht sein, meiner Meinung nach. Und das macht Frust.


3x zitiertmelden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 13:16
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:ber glaub mal nicht das man einige Dinge mal eben ein halbes Jahr aussetzen kann.
Ich weiß schon, dass das kein Wohngebiet oder Naturschutzgebiet war. Dennoch war es einfach doof und man hätte das im Vorfeld überleben müssen/ sollen. UvdL hat es bei der Bundeswehr nicht leicht, was mir leid tut, sie konnte wirklich was (finde ich), aber da kämpft sie auf verlorenem Poste
mmh umgekehrt wird das ähnlich gesehen. Die Politik hat es selten drauf aber die Uschi schlägt sich ganz gut.

Und glaub mal so eine Übgung geht über zig Schreibtische Termine etc. Problem war eher das man externe Kräfte zu spät alamiert hat nachdem die Löschraube ausfiel..
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Weil es nichts am Problem löst - ich habe selbst drei Kinder und um zwei Monate 36.000€ verpasst. Klar könnte ich 3000€ im Jahr supergut brauchen. Aber: Wenn ich von mir ausgehe - das Problem waren die immensen Wohnnebenkosten.
Es geht generell um die Wohnraumschaffung und da hilft diese Pauschale jungen Familien durchaus. Tja irgendwann ist eben immer ein Zeipunkt wo man irgendwo rein oder rausfällt. ISt eben so.
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:ie Immobilie selbst war überteuert, im Vergleich zur Substanz etc. Aber ich musste kaufen, sonst drohten uns wirklich Obdachlosigkeit.
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Die Immobilie selbst war überteuert, im Vergleich zur Substanz etc. Aber ich musste kaufen, sonst drohten uns wirklich Obdachlosigkeit. E
Das kommt mir eher Komisch vor, wer die KRediwürdigkeit bzgl Wohnraumerwerb hat, sollte nicht akut von Obdachlosigkeit betroffen sein.
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Es war so heftig, die Nebenkosten zu stemmen, der Notar bekam über 5000€ - wir waren 45 Minuten dort, die Grunderwerbssteuer von fast 20.000€ - wir hatten so hart gespart ... es war so verlorenes Geld, weißt du? J
Also ich will ja nix sage, aber ide Kosten für den ganzen Kram kann man sich vorher schon recht gut zurechtlegen Der Satz für Notakosten ist meist an den Wert gekoppelt etc. Steuern sind auch bekannt usw.
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Jetzt wird eine Subgruppe unter den Bedürftigten gefördert, während andere Leute leer ausgehen. Du brauchst das Geld am Anfang, nicht, wenn die Finanzierung etc. läuft.
Welche Subgruppe? Es gab und gibt immer halt Supgruppen. Das ist so sich zu beschweren das man heute mit Flatrates telefoniert, anstatt wie früher teuer Tarife an die Bundespost abzudrücken etc.

Ärgerlich, aber ist so, das Dinge sich verändern und man nicht von allen profitiert. Ich hätte auch gerne Internet oder moderne IT in der Mittelstufe gehabt...
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Du brauchst das Geld am Anfang, nicht, wenn die Finanzierung etc. läuft.
Es ist ein Bonus, sonst nix, für gewöhnlich ist es beim Bauen erst der Kredit, dann der Eigentumserwerb.

Anbei wenn deine Kinder aus dem Baukindergeld fielen, gab es damals nicht noch die Eigenheimzulage?
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Du bekommst es ja nur beim ersten Kauf: Freundin, zwei Kinder - hat gebaut, Mann hat sie betrogen, Ehe ging auseinander, würde nun gerne was kleineres Kaufen ... bekommt als Alleinerziehende vermutlich keinen Zuschuss ((da "Zweitkäuferin"). Mir fehlt da der Gerechtigkeitsfaktor.
Ist nicht das PRoblem des STaates oder.

Dann muss sie eben das große wieder Verkaufen vermieten sonstwas. ABer nicht für jede Trennung kann man nicht ständig wieder Zuschüsse auszahlen. das wäre ja der Fehler schlechthin.

MIr fehlt da auch der Gerechtigkeitsfaktor.


2x zitiertmelden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 13:19
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:? Ich kenne mehrere Leute, bei denen der Mindestlohn sehr dreist umgangen wird (Stechuhren, die unkontrolliert stoppen, Urlaub, der nicht bezahlt wird, ...). Wenn du heute unter 9€ die Stunde arbeitest - du weißt ja selbst, wie die Preise sind und Steuern etc. bezahlst, ist das keine "Feinheit" sondern ein sehr ernstes Problem.
Nun es gibt Mittel und Wege wenn da bösartige Absicht liegt wie du es mit STechuhren etc schreibst. Was ich aber eher für ungewöhnlich halte, weil man damit dann mal echte Probleme bekommen kann mit vielerelei Dingen.
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Die eine Freundin (und ise un der Mann arbeiten, kleine Wohnung, zwei Kinder) geht Freitag + Samstag mit dem Mann nachts noch Zeitungen austragen und dabei Pfandflaschen sammeln, um finanziell über die Runden zu kommen - das darf nicht sein, meiner Meinung nach. Und das macht Frust.
Mmh, was haben die Beiden denn so gelernt?


melden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 14:30
@nukite

Gut zusammengefasst, unterschreibe ich. :Y:


melden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 15:26
Ich konnte Merkel noch nie leiden wegen ihrer Homophobie und habe immer links der CDU gestanden, auch jetzt noch, wo diese angeblich selber links ist (hö...?)

Aber diese "Merkeldämmerung" kann ich nicht ernst nehmen. Das erzählen die doch ständig, dieser Abgesang begleitet sie für mich gefühlt seit der Griechenlandkrise, laut Übermedien so lange sie Spitzenpolitikerin ist- und zwar mit dem immer gleichen Pathos;

"Es wird einsam um die Frau aus dem Osten..."


etc.


Schaut hier;

https://uebermedien.de/31960/der-anfang-der-aera-merkel-war-der-anfang-vom-ende-der-aera-merkel/


melden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 15:50
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Grunderwerbssteuer von fast 20.000€
Du solltest beim Steuern bezahken daran denekn dass unsere Regierung dieses Geld für viele sinnvolle Projekte einsetzte,m Schulsanierung, Infrasrtruktur, Unterstützung bedürftiger Menschen,...und ein fette Pensionszahlungen sind da auch dabei, eine gute Verwaltung ist halt nicht für umme zu haben.

Satire?


melden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 15:52
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das kommt mir eher Komisch vor, wer die KRediwürdigkeit bzgl Wohnraumerwerb hat, sollte nicht akut von Obdachlosigkeit betroffen sein.
Wer als solventer Mieter seine (günstige) Wohnung gekündigt bekommt kann sich dann überlegen eine sehr hohe Miete für eine neue Wohnung zu bezahlen oder sich ein Objekt überteuert zu kaufen. Er wird aber so oder so abgezockt, so ist nun mal der Markt.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 15:54
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Anbei wenn deine Kinder aus dem Baukindergeld fielen, gab es damals nicht noch die Eigenheimzulage?
Da gabs gefühlt eine 15 Jahres Lücke, weder Eigenheimnzulage noch Baukindergeld.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

26.09.2018 um 16:02
Zitat von nukitenukite schrieb:stets ein Leuchtfeuer der Menschlichkeit gewesen ist, u
wer dem deutsche banlk vorstand, der viele dutzend Milliarden Schrottpapiere nach Deutschland brachte, auf Seuerzahlerkosten eine Geburtstagsfeier im Kanzleramt ausrichtet, der ist nicht menschlich.
wer in 2014 den armen Flüchtlingen in und um Syrien die Gelder halbiert der ist nicht Menschlich, im Gegenteil.
wer deutsche Jungs nach Afghanistan schickt die dann für afghanische Jungs kämnpfen sollen während die afghanischen Jungs hier abhängen ist auch nicht menschlich
wer sich jahrelang gegen den Mindestlohn stellt und die betroffenen Menschen damit ihr Leben lang arm hölt, der ist nicht menschlich
wer sich lange gegen eine 5 € /Monat Erhöhung für Hartz4 stemmt, aber innerhalb weniger Tage die BT-Abegeorndeten-Diäten um mehrer 100€ /Monat erhöht der ist nicht menschlich

Menschlich wäre es die wirklich armen und schwachen Flüchtlinge, die Frauen, Kinder, Alte, per günstige one-way tickets mit dem Flieger ins Land zu bringen anstatt von den Flüchtlingen eine sehr teure, lange und gefährliche mehrere 1000km Höllentour durch Wüsten, Meere, Kriegs- und Sklavenjäger -Gebiete abzubverlangen.


4x zitiertmelden