Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

22.646 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 14:51
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:als auch die offensichtliche völlige Ahnungslosigkeit einer Dame die auf ganz vorderen Listenplätzen steht
Dazu ging mir noch ein bisschen was durch den Kopf.
Ich finde, der eigentliche Eklat an der ganzen Geschichte ist doch, dass die Grünen keine bessere Frau als sie gefunden haben in ihren Reihen.
Will sagen, wenn du da eine Symbolfigur, die es vermutlich sowieso nicht in den Bundestag schafft, aufstellst, und das auf Platz 2, dann suchst du dir doch nicht einfach die erste, die nicht "Nein" gesagt hat. Denn womit du rechnen musst, ist, dass irgendein Reporter von Focus, Welt oder einem anderen, nicht besonders grün mit den Grünen sich verhaltenden Blatt auf diese Person trifft. Und du musst damit rechnen, dass der eine Schlagzeile daraus macht, wenn er eine Schwachstelle findet, so, wie es auch bei den anderen Parteien passiert. Dort liegt allerdings die Latte erstens höher, denn die rechnen halt wirklich damit, und andererseits lassen die sich nicht zu "Symbol"besetzungen hinreißen.
Da hätte es also nicht mal eine Parteiintrige gebraucht, fürchte ich.

Wenn du aber schon nicht damit rechnest, dann ist es eigentlich eine Gemeinheit der Partei, jemanden zu nomieren, der eben nicht Symbol im Sinne von: "Eine erfolgreiche Grünenpolitikerin mit Hintergrund- und Fachwissen, die aus einem anderen Land ihren Weg hier gemacht hat." - denn das wollten sie transportieren, genau das ist die betroffene Kandidatin aber nicht gewesen.

Stattdessen hat die Partei, und die, die sie nominierten, in meinen Augen reduziert auf die einfachen, äußerlichen Attribute: "Frau" und "nicht von hier".
Der Rest war Fassade. Diese Frau dann NATÜRLICH in den zumindest regionalen oder bundeslandweiten Fokus zu rücken, ist eigentlich hinterhältig. Denn das die nicht wusste, worauf sie sich einlässt, war klar.
Aber anderen, denen hätte es klar sein müssen. Das ist ein Unglück für die arme Frau, die zurecht durchs Dorf getrieben wurde, aber nur stellvertretend. Die Prügel hätten die kassieren müssen, die sowas überhaupt zugelassen haben. Die sind die eigentlichen Täter, und die sitzen verantwortlich in der Parteileitung. Die haben diese Person lächerlich gemacht.

Und nicht die, die das richtigerweise dann ansprachen, dass das eklatante Inkompetenz in der vordersten Riege eines Landesverbandes ist. Die stünde vermutlich auf dem Wahlzettel, Herrgott.
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Allerdings soll sie laut FAZ die Freundin der Ehefrau eines engen Vertrauten von Hubert Ulrich sein.
Wow, ja, den Gedanken, den hatte ich auch schon. Aber welchen Grund hat der Mann, seine eigene Partei so zu beschädigen?


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:03
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Ich finde, der eigentliche Eklat an der ganzen Geschichte ist doch, dass die Grünen keine bessere Frau als sie gefunden haben in ihren Reihen.
Will sagen, wenn du da eine Symbolfigur, die es vermutlich sowieso nicht in den Bundestag schafft, aufstellst, und das auf Platz 2, dann suchst du dir doch nicht einfach die erste, die nicht "Nein" gesagt hat. Denn womit du rechnen musst, ist, dass irgendein Reporter von Focus, Welt oder einem anderen, nicht besonders grün mit den Grünen sich verhaltenden Blatt auf diese Person trifft. Und du musst damit rechnen, dass der eine Schlagzeile daraus macht, wenn er eine Schwachstelle findet, so, wie es auch bei den anderen Parteien passiert. Dort liegt allerdings die Latte erstens höher, denn die rechnen halt wirklich damit, und andererseits lassen die sich nicht zu "Symbol"besetzungen hinreißen.
Da hätte es also nicht mal eine Parteiintrige gebraucht, fürchte ich.
Der Ablauf stellt sich doch vermutlich ganz anders dar:

Der "normale" Teil der Partei hat nix Böses geahnt, hat sich seine Kandidatin Tina Schöpfer ausgesucht, damit gerechnet dass die gewählt wird weil sie cool und gut ist, und ist mit guter Laune in einen Parteitag gegangen, von dem sie gedacht haben dass er mehr oder weniger nur eine Erledigung von Formalitäten ist und harmonisch über die Bühne geht.

Unbeobachtet von den "normalen" hat Strippenzieher Ulrich aber schon seine Stimmsoldaten in Stellung gebracht, um dann in einem einzigen, lehrbuchmäßig ausgeführten Enthauptungsschlag die Kandidation dreimal durchfallen zu lassen, das Mandat an sich zu reißen und zu guter Letzt noch den möglicherweise doch noch aussichtsreichen 2. Platz ebenfalls mit einer "Getreuen" zu besetzen, so dass seine Gegner im Landesverband komplett ausgeschaltet sind, für mindestens 4 Jahre.

Kompletter Sieg durch Überrumpelung - falls er es geschafft hat, die Sitzungsleitung auch mit einem seiner Günstlinge zu besetzen (erscheint mir realistischer als derart krachende Unfähigkeit an dieser Schlüsselposition) konnte das alles durchgezogen und "besiegelt" werden, bevor irgendwer auf der Gegenseite überhaupt gecheckt hat, was da abläuft.

In dem Fall wären die Fragen an Gaydukova, ebenso wie das Video im Netz, eher sowas wie ein verzweifelter Hilferuf bzw. Selbstverteidigung der überrumpelten Fraktion.

Den öffentlichen Skandal kann man auch mit einer gewogenen/bestochenen/parteiischen Versammlungsleitung usw. nicht mehr unter den Teppich kehren.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:06
@bgeoweh

Ha, ich danke für die Erläuterung. Ich bin seit ein paar Tagen erkältet und nicht so ganz auf der Höhe, wie mir scheint.

Man, das ist ja fast wie bei House of Cards. Erstmal durch den Kopf gehen lassen :D


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:07
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Ha, ich danke für die Erläuterung. Ich bin seit ein paar Tagen erkältet und nicht so ganz auf der Höhe, wie mir scheint.
Das ist nur eine mögliche Interpretation meinerseits, das sind keine Fakten :D
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Man, das ist ja fast wie bei House of Cards. Erstmal durch den Kopf gehen lassen :D
Wie ich hier schon sagte, ein Bundestagsmandat ist in der Summe weit über eine Million Euro wert, und beim Ulrich geht es zusätzlich noch drum seine Rente aufzupimpen, da kann man schonmal strategisch drangehen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:14
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Das ist nur eine mögliche Interpretation meinerseits, das sind keine Fakten :D
So habe ich es auch nicht aufgefasst, aber mir gefällt diese Variante aufgrund ihrer Hollywoodartigen Wendungen umso mehr!

Ich nehme sie als wahr an, bis mir jemand das Gegenteil beweist und drücke hiermit meinen Respekt für die gewitzte Verschlagenheit des Antihelden dieser Staffel aus.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:15
@EinElch

Ich finde nicht, dass etwas gegen symbolische Aufstellungen einzuwenden ist. Heißt auch nicht, dass keine nicht-symbolische aufstellung möglich gewesen wäre. Nur, dass man eben der betreffenden die möglichkeit geben wollte, da auf dem Parteitag zu reden. Das ging nach unten los, aber vom grundsatz her ist das doch nichts schlechtes.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:16
@sacredheart
Ich erlaube mir mal mit einem Zitat von Robert Habeck zu antworten
"Jeder Kreisverband der Grünen ist besser geführt als dieses Land"
( Habeck im März 21')

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/habeck-jeder-kreisverband-der-gruenen-ist-besser-gefuehrt-als-dieses-land-17266888/robert-habeck-in-kiel-beim-17266901.html

Warum er da explizit nur die Kreisverbände erwähnt ist ein Rätsel. Auch die Landesverbände gehören in so eine Aufzählung.
Was wären wir ohne unsere Erinnerungen an den Landesverband Brandenburg 2011 als eine beschwingte Frau Baerbock Landesvorsitzende war. (2009 -2013)
Ich sage nur krimineller Schatzmeister C.G. Veruntreuung und das im großen Stil über einige Jahre. Die Aufarbeitung war Grünen like sehr schmallippig und schlank. Niemand außer dem Schatzmeister wurde zur Verantwortung gezogen oder hat gar politische Konsequenzen gezogen. Eine lesaffaire und eine indirekte Mitschuld wegen mangelhafter Kontrollfunktionen wurde vehement abgestritten.

https://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/gruenen-parteifuehrung-bestreitet-mitschuld-an-betrug-48257790.html


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:18
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich finde nicht, dass etwas gegen symbolische Aufstellungen einzuwenden ist. Heißt auch nicht, dass keine nicht-symbolische aufstellung möglich gewesen wäre. Nur, dass man eben der betreffenden die möglichkeit geben wollte, da auf dem Parteitag zu reden. Das ging nach unten los, aber vom grundsatz her ist das doch nichts schlechtes.
Ach, ich frag mich halt, muss das sein? Warum kann man nicht einfach ernsthafte, politische Arbeit betreiben und bei darauf achten, dass gewisse Symbole nicht untergehen?
Du kannst doch, das ist ja mein Punkt, ne Frau mit Migrationshintergrund auf den zweiten Platz stellen, aber es hätte halt nicht DIESE, offenkundig leicht Anzusägende sein müssen. Ist halt mies der Gaydukova gegenüber.

Also, ja, kann man machen, aber dann braucht man sich halt auch wirklich nicht wundern. Symbole sind ja auch immer dafür da, dass man sie sich anschaut. Also sollte es auch was zu sehen geben, mehr als nur ne Papierverpackung, um es bildlich zu sagen.

@Calligraphie

Man denkt sich halt, man hat schon ne korrupte Partei an der Regierung, wozu brauch man nu die Grünen noch?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:23
@EinElch

Die Frage ist doch eher, ob du ernsthafte politische arbeit damit abmessen kannst, ob jemand die typisch Grünen Worthülsen auswendig gelernt hat. Ob die besser oder schlechter Kommunal in den themen, in denen sie eingearbeitet ist, gearbeitet hat als irgendwer sonst, das kannst du daran nicht absehen.
Und warum man bei einer aussichtslosen wahl keinen symbolkandidaten sondern jemanden der sich auf bühnenfragen vorbereitet hat nehmen soll, obwohl die person ja eh nicht in den bundestag kommt, wüsste ich jetzt auch nicht.

Sicherlich hätte man hier schauen sollen, wie man den Parteitag managed. Aber auf der anderen Seite gab es davor ja eine Wahl. Sie hat sich aufgestellt, dabei (laut medienberichten) bewegend über ihre Migrationsgeschichte gesprochen und wurde auf diesem Platz aufgestellt. Dass die dann auf eine Umweltpolitische Frage nicht antworten kann, kann von denen, die sie gewählt haben, da ja keiner wissen.
Sie wiederum wusste offenbar nicht, dass ihr da überhaupt fragen gestellt werden, sonst wäre sie wohl vorbereitet gewesen. Das hätte man von der Kommunikation des Parteitages her besser managed müssen.

Die Aufstellung an sich ist aber erstmal nicht anrüchig. Wenn es danach ginge, wer wirklich kompetent und wer ein toller redner ist, dürften die meisten Leute im Bundestag gar nicht sitzen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:24
@bgeoweh
Das Szenario, das du skizziert hast, erklärt überzeugend die Vorgänge, die sich auf dem Landesparteitag abgespielt haben und könnte daher ganz gut zutreffen.
Wenn es so zutrifft, kann man den Delegierten keinen Vorwurf machen, da diese überrumpelt wurden.

Allerdings könnte man es dann den abgesandten Beobachtern der Bundespartei und dem Bundesgeschäftsführer Kellner zum Vorwurf machen, das abgekartete Spiel nicht durchschaut und unterbunden zu haben.
Das saarländische Problem von sich plötzlich ändernden Mehrheiten ist nicht neu, die Bundes-Grünen hatten deshalb offenbar auch Beobachter zum Parteitag nach Saarbrücken geschickt. Und auch Bundesgeschäftsführer Michael Kellner war zugeschaltet. Denn auch beim aktuellen Nominierungsparteitag kam allein ein Drittel der Delegierten aus der Kleinstadt Saarlouis.
Link


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:27
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Allerdings könnte man es dann den abgesandten Beobachtern der Bundespartei und dem Bundesgeschäftsführer Kellner zum Vorwurf machen, das abgekartete Spiel nicht durchschaut und unterbunden zu haben.
Ja, kann man. Würde aber andererseits auch zu meiner persönlichen Einschätzung von Herr Kellner ("Zu blöd um auf dem Autoscooter zu hupen") passen :D Auf twitter rumzupöbeln und sich auf dem Bundesparteitag selbst zu beweihräuchern ist da einfach wichtiger :D


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:27
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Die Aufstellung an sich ist aber erstmal nicht anrüchig. Wenn es danach ginge, wer wirklich kompetent und wer ein toller redner ist, dürften die meisten Leute im Bundestag gar nicht sitzen.
Geschenkt.
Das traurige ist halt nur, dass sie jemanden aufgestellt hat, der nicht mal aus der Erinnerung ein paar
Zitat von shionoroshionoro schrieb:typisch Grünen Worthülsen
abspulen konnte, um den größten Schaden abzuwenden.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:29
@EinElch

Ist das nicht aber eigentlich genau das, was man sonst an politiker kritisiert, dass die nur aalglatt worthülsen abspulen? Das macht niemanden kompetenter. Auftritte wie der und von hennig wellsow sind peinlich, aber andere politiker erzählen oft viel mehr quatsch aber mit überzeugender stumme. Ich sehe daher nicht das drama.

Selbst wenn sie in den bundestag käme: man muss da keine Reden halten und wie ihre Ausschussarbeit aussehen würde kann man nicht von ihrem Auftritt ableiten.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:32
@shionoro

Ich kritisiere das, wenn sie nichts anderes können. Wenn sie es AUCH können, impliziert das, sie können noch mehr als das. Das kritisiere ich nicht.
Sie konnte nicht mal das.
Du verstehst das Gefälle?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:37
@EinElch
Nicht so wirklich, weil ja gar nicht klar ist, ob sie nicht anderweitig recht kompetent ist. Hennig Wellsow z.b. hatte direkt 2 richtig peinliche talkshow auftritte hintereinander, konnte sich vorher aber im thüringer verband recht gut profilieren, weil sie andere Fähigkeiten hat.

Ich versteh halt die Aufregung hier nicht. Im BUndestag, wenn man sich die Reden anhört, wird so ziemlich in jeder 5ten grober quatsch erzählt. Ich wüsste nicht, warum da eine, die wegen lampenfieber oder meinetwegen schlechter vorbereitung nicht auf fragen antworten konnte, jetzt nicht hindürfen sollte, wenn sie nunmal gewählt wurde, weil sie offenbar vorher eine rede gehalten hat, die leute überzeugt hat.

Für mich ist das irgendwie zweierlei maß, dass man bei einer grünen, die wohl eh nicht in den bundestag gekommen wäre ganz genau hinschaut, aber die Parlamentarier, die für andere Parteien im Bundestag sind ausblendet. Nur so kann man überhaupt behaupten, es wäre ein drama, wenn jemand, der sich nicht immer gut vorbereitet in den bundestag kommt.


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:41
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Hennig Wellsow z.b. hatte direkt 2 richtig peinliche talkshow auftritte hintereinander, konnte sich vorher aber im thüringer verband recht gut profilieren, weil sie andere Fähigkeiten hat.
ja, das sagt was über Verband und Alternativen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich wüsste nicht, warum da eine, die wegen lampenfieber oder meinetwegen schlechter vorbereitung nicht auf fragen antworten konnte
Man will halt Leute die gut vorbereitet sind, Lampenfieber interessiert an sich nicht wenn die Antwort passt.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Für mich ist das irgendwie zweierlei maß
Leider nicht, die Grünen sind an normalen Maßstäben gescheitert. Und das war kein Pech.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 15:52
@abahatschi

Das sagt eben aber auch was darüber, dass außendarstellung nicht gleichbedeutend mit innenwirkung ist.

Es gibt die Art Politiker wie Wagenknecht, die alle gern haben aber die politisch nix gebacken bekommen, obwohl sie tolle öffentliche redner sind. Dazu gehören auch Leute wie Merz.
UNd es gibt Leute, die alle für Deppen halten, die aber sachen durchkriegen, die so nicht zu erwarten waren. Nahles z.b. wirkte auf die meisten leute wie ein kleines rumpelstielzchen, hat aber quasi im alleingang den mindestlohn durchboxen können.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 17:56
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ist das nicht aber eigentlich genau das, was man sonst an politiker kritisiert, dass die nur aalglatt worthülsen abspulen? Das macht niemanden kompetenter. Auftritte wie der und von hennig wellsow sind peinlich, aber andere politiker erzählen oft viel mehr quatsch aber mit überzeugender stumme. Ich sehe daher nicht das drama.
Niemand hätte es ihr übelgenommen wenn sie gehaltvoll aber ungeschliffen gesprochen hätte.
Aber so gar kein Interesse an grünen Kernthemen zu denen jedem Grundschulkind ein Satz einfallen würde ist dann nix. Und die stand auf einem ganz vorderen Listenplatz. Dann weiss man was für ein Elend dahinter steht.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:man muss da keine Reden halten und wie ihre Ausschussarbeit aussehen würde kann man nicht von ihrem Auftritt ableiten.
Doch kann man. Warum denn nicht? Wem unter politischen Freunden nicht ein Wort einfällt wird im Alltagsbetrieb dann noch weniger leisten wenn das möglich wäre.

Ich frage mich nur: Warum hat man nicht vorher mit ihr gesprochen. Dann hätte sie ja sagen können:
Aber nix mit Politik oder Mathe oder so das find ich langweilich.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 17:57
Zitat von shionoroshionoro schrieb:sachen durchkriegen, die so nicht zu erwarten waren. Nahles z.b. wirkte auf die meisten leute wie ein kleines rumpelstielzchen, hat aber quasi im alleingang den mindestlohn durchboxen können.
@shionoro

Und Nahles hätte da auch wortlos und dämlich kichernd auf einer Bühne rumgestanden und kein Wort rausbekommen? Eher nicht


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.06.2021 um 17:59
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich wüsste nicht, warum da eine, die wegen lampenfieber oder meinetwegen schlechter vorbereitung nicht auf fragen antworten konnte, jetzt nicht hindürfen sollte, wenn sie nunmal gewählt wurde, wei
@shionoro

Schlechte Vorbereitung? Das waren nun wirklich keine Fangfragen. Das waren absolute Basics.

Wer ohne Torwart nicht nur 3 Elfer verschießt sondern gar nicht weiss wozu der Ball da ist spielt eben nicht Bundesliga. Der oder die wird auch beim Schulsport als letzte reingewählt.


1x zitiertmelden