Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

22.188 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.06.2021 um 22:16
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Vertrauen hat sie verspielt und sympathischer ist sie den Menschen nicht geworden.
Die Diskussionen um Inhalte sind damit vollkommen abgewürgt.
Es wäre meiner Meinung nach besser gewesen, auf dem Parteitag die Kanzlerkandidatur von Annalena Baerbock zurückzuziehen.
Zu dem Zeitpunkt war mE klar, dass durch ihre Person mehr Schaden als Nutzen für das Wahlergebnis der Grünen erzielt werden würde.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.06.2021 um 22:20
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Zu dem Zeitpunkt war mE klar, dass durch ihre Person mehr Schaden als Nutzen für das Wahlergebnis der Grünen erzielt werden würde.
Ich behaupte nach wie vor dass es zumindest ein größerer Teil des Problems der grünen Basis ist, dass sie ihre Wahlkampfaussagen wie "Sie wird nur gemobbt weil sie eine Frau ist" selbst glauben. Da ist überhaupt kein rationaler Blick auf die Kritikpunkte mehr möglich. Selbst erfahrene Politsoldaten wie Özdemir, der ja selbst auch schon die eine oder andere Krise er- und überlebt hat, versteigen sich da in absurde Behauptungen von russisch-türkisch gesteuerten Online-Botkampagnen und was weiß ich noch alles. In dieser vollkommen verzerrten Wahrnehmung ist Baerbock das vollkommen unschuldige Opfer. Das Erwachen wird um so härter sein, nicht jeder wird den Schwenk auf die Realität mitmachen können.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

30.06.2021 um 23:01
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Es wäre meiner Meinung nach besser gewesen, auf dem Parteitag die Kanzlerkandidatur von Annalena Baerbock zurückzuziehen.
Zu dem Zeitpunkt war mE klar, dass durch ihre Person mehr Schaden als Nutzen für das Wahlergebnis der Grünen erzielt werden würde.
Ich glaube nicht, dass das eine gute Lösung gewesen wäre.
Man kann sich ausmalen, was für ein mediales Getöse sich dann entladen hätte. Und es hätte die Partei intern völlig zerrissen.
Aus heutiger Sicht denke ich auch, Habeck wäre vielleicht die bessere Wahl gewesen, einfach weil er mehr Erfahrung hat.
Annalena Baerbock fliegt gerade alles um die Ohren. Das liegt aber nur zum Teil an ihr. Es wird gerade wirklich jede Kleinigkeit unglaublich aufgebauscht, die Bild fährt geradezu eine Anti-Baerbock Kampagne.
Ich nehme das insgesamt als ein sehr aggressives Gepolter gegen sie wahr. An so einem Punkt zurück zu rudern und zu sagen, ich mach es doch nicht, wäre ein fatales Signal.
Sie wäre endgültig erledigt.
Und die Partei für lange Zeit auch, vermute ich.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 00:35
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Es wird gerade wirklich jede Kleinigkeit unglaublich aufgebauscht, die Bild fährt geradezu eine Anti-Baerbock Kampagne.
Ich nehme das insgesamt als ein sehr aggressives Gepolter gegen sie wahr. An so einem Punkt zurück zu rudern und zu sagen, ich mach es doch nicht, wäre ein fatales Signal.
Sie wäre endgültig erledigt.
Erledigt hat sich ihr Traum vom Kanzleramt ganz sicher.
Und zwar nicht, weil sie Frau ist oder jung.
Sondern weil sie mit ihrem Ehrgeiz allein nicht brilliert sondern zum hochstapeln neigt und sich mutmaßlich des geistigen Eigentums Anderer bedient hat, um zu glänzen. Der Spiegel fasst es so zusammen:
Die neuerlichen Vorwürfe sind deshalb verheerend, weil sie die bereits angeschossene Kandidatin wieder an ihrer verwundbarsten Stelle treffen: dem Charakter. Nach der gerade beendeten Debatte über ihren aufgehübschten Lebenslauf müssen sich selbst Wohlmeinende schon wieder fragen: Wollen wir eine Person im wichtigsten Amt des Landes, der es so wichtig zu sein scheint, als beeindruckend kompetent zu gelten, dass sie dafür detailweise schummelt?
Quelle:https://www.spiegel.de/politik/deutschland/annalena-baerbock-und-die-plagiatsvorwuerfe-das-auch-noch-kommentar-a-62872215-49cd-4145-8672-3618e4c5662a-amp


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 06:48
Ich höre schon ganz genau in meinen imaginären Ohren, dass sie sich darüber TIIIIERISCH geärgert hat.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 06:54
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Erledigt hat sich ihr Traum vom Kanzleramt ganz sicher.
Und zwar nicht, weil sie Frau ist oder jung.
Es ist auch wirklich keine Hilfe, dass die Parteisoldaten der Grünen jegliche Kritik mit „nur weil sie eine Frau ist mimimi!“ beantwortet. So ein richtig interessanter Wahlkampf entsteht da irgendwie nicht.

Ich bin aber auch schon sehr gespannt auf die TV-Duelle. Auch wenn die Rezeption der wahrscheinlich kommenden Ausfälle dann wieder nur mit der Angst der alten, weißen Männer beantwortet wird.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 07:23
Aus dem Link von Seidenraupe:
Die neuerlichen Vorwürfe sind deshalb verheerend, weil sie die bereits angeschossene Kandidatin wieder an ihrer verwundbarsten Stelle treffen: dem Charakter. ...
Wollen wir eine Person im wichtigsten Amt des Landes, der es so wichtig zu sein scheint, als beeindruckend kompetent zu gelten, dass sie dafür detailweise schummelt?
besser hätte es der Spiegel nicht auf den Punkt bringen können.

Einem Mann hätte man diverse kleinere Schummeleien sicherlich genau so übel genommen, auch bei einem Mann schaut man den Charakter an.
Als der Schulz damals zur Debatte stand, dachte ich mir auch so: ob er charakterlich geeignet wäre? Zum Glück hatte er es nicht geschafft.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Ich bin aber auch schon sehr gespannt auf die TV-Duelle
darauf bin ich auch sehr gespannt.
Ob sie dann auch so wie bei ihrem Buch mehr oder weniger sowas wie "Ghostwriter" einsetzt bzw. "einen Mann im Ohr"? ;)


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 08:08
Ein Satz, der die Situation gerade sehr schön beschreibt, finde ich:
Insofern hält die jüngste Affäre den Grünen auch einen Spiegel vor. Früher beleidigten sie die Majestäten. Jetzt sind sie die Majestäten, die beleidigt sind.
Quelle: https://www.faz.net/aktuell/kommentar-ueber-neue-vorwuerfe-gegen-baerbock-gruene-majestaeten-17415552.html


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 08:15
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ob sie dann auch so wie bei ihrem Buch mehr oder weniger sowas wie "Ghostwriter" einsetzt bzw. "einen Mann im Ohr"?
@Optimist
Zum Thema Ghostwriter:
Glaubst du, die männlichen Promis haben keine Ghostwriter?
Den möchte ich sehen, der sein Buch selber geschrieben hat.
Ich könnte mir vorstellen, dass die Schöpfungshöhe in Frau Baerbocksbuch Buch höher ist, als
in Lafontaines Buch - oder Schröders.
Von Thilo Sarrain könnte ich mir auch denken, dass er zu seinen Büchern beigetragen hat. Der hat seine Botschaften ja mit Verve vorgetragen.

Und was die TV Debatten betrifft: Darauf werden alle Kandidaten vorbereitet.
Frau Baerbock wird es am schwersten haben, weil sie an Vertrauen verloren hat. Die anderen können sie entspannt ignorieren.

Was Olaf Scholz (auch ein Kanzlerkandidat) vorgeworfen wird (z.B. Cum-Ex /Dividendenstripping), ist viel gravierender,
aber die Leute regen sich gerade über Frau Baerbock auf.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 08:23
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Glaubst du, die männlichen Promis haben keine Ghostwriter?
nein glaube ich nicht, da mache ich auch gar keinen Unterschied zwischen männlich und weiblich.
Allerdings mache ich einen Unterschied ob sich jemand um ein Kanzleramt bewirbt und da erwarte ich schon, dass jemand das sagt, was er auch selbst denkt und dies dann auch selbst artikulieren kann.

Für mich hat das alles halt gar nichts mit Frau/Mann-Geschichte zu tun, sondern rein mit einer Art der Persönlichkeit.
Schade finde ich es da, wenn es die Grünen auf diese Schiene (Frau-Mann) hieven und sich auch damit rausreden wollen nach dem Motto, Annalena soll angeblich gemobbt werden, weil sie eine Frau ist.
Nein, ich bin ja selbst eine Frau und freute mich damals als Merkel ins Amt kam.
Da war ich noch ziemlich optimistisch sie betreffend.
Jetzt im Nachhinein kreide ich ihr zwar immer noch ihre Wankelmütigkeit und das Fahren auf Sicht an, aber im Vergleich zur Annalena liegen da Welten in meinen Augen.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Und was die TV Debatten betrifft: Darauf werden alle Kandidaten vorbereitet.
gegen eine Vorbereitung ist auch nichts zu sagen. Nur möchte ich da "keinen Mann im Ohr" haben, ich möchte da Echtheit sehen.
Dem Laschet z.B. traue ich das mehr zu als der Baerbock.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Frau Baerbock wird es am schwersten haben, weil sie an Vertrauen verloren hat. Die anderen können sie entspannt ignorieren.
das ist richtig. Hat sie sich aber auch selbst zuzuschreiben.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Was Olaf Scholz (auch ein Kanzlerkandidat) vorgeworfen wird
der ist für mich sowieso indiskutabel.
Daran siehst du jedoch, dass es bei mir nicht um Frau vs Mann geht.
Ich schaue nur auf den Menschen dahinter.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 08:46
Persönlich glaube ich übrigens nicht, dass wir so manche Entwicklung noch vollkommen stoppen können, vielleicht verlangsamen, aber mehr auch nicht. Und auch ich möchte diese Verlangsamung, die es zwar grundsätzlich anzustreben gilt, nicht um jeden Preis erreichen, darum wähle ich auch nicht die Grünen.

Aber mal unabhängiug dazu, haltet ihr es für realistisch dass jüngste Ereignisse den Grünen wieder Aufwind bescheren könnten?

Ereignisse wie die extreme Hitzewille im Nordwesten der USA bswp. oder der verherrende Tornado der Kategorie 3 oder 4 glaube ich in Tschechien oder die in den letzten 2 Wochen mal wieder schwer gewüteten Unwetter in Teilen Deutschlands, besonders heftig in den letzten Tagen, die als Folge hohe Sachschäden mitsichbrachten und das eigentlich alle Jahre (Sommer) wieder und das seit 20 Jahren gehäuft und auch in Sachen Intensität zugenommen - meine ich.



Glaubt ihr, vorausgesetzt Menschen erkennen besser gesagt wollen Zusammenhänge zwischen Klima/Erderwärung und den unterschiedlichsten Wetterextremen erkennen, dass das den Grünen jetzt erst mal wieder Aufschwung bescheren könnte? Grundsätzlich teile ich ja die Ansichten der Grünen, nur über die Mittel lässt sich streiten, und diese grundsätzlichen Ansichten könnten sich ja bei vielen Menschen insbesondere durch jüngste Wetterextreme wieder noch mehr ins Gedächtnis oder wieder ins Gedächtnis brennen oder was meint ihr?


4x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 08:49
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Grundsätzlich teile ich ja die Ansichten der Grünen, nur über die Mittel lässt sich streiten
geht mir genau so.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:und diese grundsätzlichen Ansichten könnten sich ja bei viele Menschen insbesondere durch jüngste Wetterextreme wieder noch mehr ins Gedächtnis oder wieder ins Gedächtnis brennen oder was meint ihr?
das vielleicht schon.
Nur denke ich, wenn es einen anderen Kanzlerkandidaten/in gäbe, wäre die Chance größer, der Umwelt zuliebe die Grünen zu wählen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 09:02
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Nur denke ich, wenn es einen anderen Kanzlerkandidaten/in gäbe, wäre die Chance größer, der Umwelt zuliebe die Grünen zu wählen.
Das sicherlich. Allerdings sind da viele Menschen (oder werden es noch) vielleicht auch wie die Konservativen, insbesondere die Älteren, Kanzlerkandidat/Kandidatin egal - Hauptsache CDU oder?
Oder im Falle der Grünen - Hauptsache Grün bzw. dem Klima zuliebe, egal mit wem an der Spitze.

Ps.
Bin da aber auch nicht besser. Scholz ist nämlich auch nicht gerade mein Top-Kandidat - aber Hauptsache SPD.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 09:21
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Aber mal unabhängiug dazu, haltet ihr es für realistisch dass jüngste Ereignisse den Grünen wieder Aufwind bescheren könnten?

Ereignisse wie die extreme Hitzewille
Sie brauchen eine Kompetenzwelle, dann wären sie vom Wetter unabhängig.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Glaubt ihr, vorausgesetzt Menschen erkennen besser gesagt wollen Zusammenhänge zwischen Klima/Erderwärung und den unterschiedlichsten Wetterextremen erkennen, dass das den Grünen jetzt erst mal wieder Aufschwung bescheren könnte?
Ich denke die normale Mehrheit weiß schon Bescheid über den Klimawandel, sie trauen den Grünen aber das Problemlösen nicht zu.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 09:25
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Aber mal unabhängiug dazu, haltet ihr es für realistisch dass jüngste Ereignisse den Grünen wieder Aufwind bescheren könnten?
Yop. Extremwetterereignisse vor der eigenen Haustür machen den Klimawandel wieder präsenter in den Köpfen. Das sich das, zumindest in den Umfragen, niederschlägt, sieht man bei den Grünen immer wieder. Gefällt mir selbst nicht, ist aber so.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 10:06
Zitat von paxitopaxito schrieb:Yop. Extremwetterereignisse vor der eigenen Haustür machen den Klimawandel wieder präsenter in den Köpfen. Das sich das, zumindest in den Umfragen, niederschlägt, sieht man bei den Grünen immer wieder. Gefällt mir selbst nicht, ist aber so.
Sehe ich auch so.

Und irgendwie klingelt mir da der Ausspruch „Je schlechter es Deutschland geht, desto besser für die AfD“ in den Ohren. Der scheint nicht exklusiv für den rechten Rand zu gelten, sondern lässt sich wohl auch auf Grün ummünzen. „Je schlimmer das Klima wird, desto besser für die Grünen“.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 11:27
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich denke die normale Mehrheit weiß schon Bescheid über den Klimawandel, sie trauen den Grünen aber das Problemlösen nicht zu.
Ich bin dagegen froh einer nicht normalen Mehrheit anzugehören, die weiß, wie schwer die Aufforstung von Bäumen bei andauernder Dürre und Waldbrandstufe 5 ist.
Eben einfach durch Praxiserfahrung während des Klimawandels.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 11:42
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ich behaupte nach wie vor dass es zumindest ein größerer Teil des Problems der grünen Basis ist, dass sie ihre Wahlkampfaussagen wie "Sie wird nur gemobbt weil sie eine Frau ist" selbst glauben. Da ist überhaupt kein rationaler Blick auf die Kritikpunkte mehr möglich.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:In dieser vollkommen verzerrten Wahrnehmung ist Baerbock das vollkommen unschuldige Opfer. Das Erwachen wird um so härter sein, nicht jeder wird den Schwenk auf die Realität mitmachen können.
Geb ich Dir absolut recht. Es wird sich gar nicht auf die Kritikpunkte eingelassen, weil sie den Anschein erwecken möchten, dass diese Kritik auf ihr Geschlecht zurückzuführen ist, als denn auf die sachlichen und absolut kritikwürdigen Punkte.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 11:53
@Interested

Das hängt mMn auch an einer logischen "Falle", in die besonders Menschen tappen, die grundsätzlich eigentlich intelligent sind:

Da wird ungefähr geschlussfolgert: Ich bin intelligent - ich glaube ("weiß", "bin überzeugt von") dies und das ---> alle intelligenten Menschen glauben das ---> wer sagt dass er es nicht glaubt, muss entweder dumm sein oder bösartig lügen

Ausgeblendet wird hierbei natürlich, dass auch intelligente Menschen anderer Ansicht sein können, was bestimmte Sachverhalte angeht, z.B. unterschiedliche Lösungsansätze für ein Problem haben können, oder auch subjektiv einen Sachverhalt gar nicht als Problem empfinden. Aus der eigenen, weitgehend sozial und intellektuell homogenen Blase heraus erscheint "alle intelligenten Menschen glauben das" auch richtig, Leute auf die das nicht zutrifft kennt man nicht. Das Ganze ist dann ein selbstverstärkender Prozess.

Meiner Wahrnehmung nach wird das deutlich an Aussagen z.B. auf Twitter, dass "das Patriarchat" aus Angst vor Baerbock "wüten" und "mit Dreck schmeißen" würde um diese "junge fähige Frau zu verhindern" weil ja "seine Zeit vorbei" sei. Das ist schon eine sehr spezielle Sichtweise; speziell dieses ständige Unterstellen von Angst und Wut ist denke ich fast ausschließlich Projektionshandlung - die eigene Todesangst (vor dem Klimawandel, früher vor dem "Atomtod" oder auch den bösen Genmanipulationen usw., vor dem "Ackergift" und was es alles gibt) wird auf den Gegner übertragen, um überhaupt noch mal klarzukommen bzw. ein positives Selbstbild aufrecht zu erhalten.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 12:02
Ist DAS:
„Diese #Laschet Politik kostet überall auf der Welt – gerade in #Kanada – Menschen das Leben. In #NRW und ganz Deutschland vernichtet sie zehntausende Arbeitsplätze und die wirtschaftliche Basis unseres Landes #LaschetVerhindern #Klimaschutz #KlimakriseISTjetzt #Klimakatastrophe.“
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/article-60dd5bda4d35e4000113cf60-76941034.bild.html

der faire Wahlkampf den die Grünen die letzten Tage forderten? Wo Kritik als rechte Hetze bezeichnet wurde?

Ich würde mal sagen, willkommen auf der großen Bühne. Zieht euch warm an, liebe Grün*innen. Die Party geht erst los.


melden