Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

22.014 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 16:27
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ruschädigung wären unwahre Tatsachenbehauptungen über Baerbock.
Hättest Du mal Beispiele, so wie Du hier schreibst müsste es die doch geben!
Wenn gewisse Gruppierungen Plagiat als Tatsache darstellen - dann wäre es das. Außerdem war Rufschädigung auch nur allgemein und moralisch gemeint, denn ansonsten bemühe ich mich um die richtige korrekte juristische Bezeichnung und die lautet glaube ich nicht Rufschädigung.

Macht euch mal keine Sorgen. Den Grünen kann man auch legal schaden und das wissen viele und werden sie auch noch nutzen, denn immerhin gilt es Interessen zu wahren.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 17:33
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Wahrscheinlich ist das der einzige Ort in Deutschland, wo das Wetter nicht verrückt spielt. Ich meine es wäre durchaus sinnvoll, wenn die Bewohnerinnen um ihren vor Extremwetter geschützten Ort eine sehr hohe Mauer herumzuziehen
das hatte die betreffende Stadt schon mal., also das mit der Mauer.

nur weil mittlerweile jeder starke Regen, jeder Hagelschauer und jede hochsommerliche Hitzewoche als Wetterextreme gelabelt werden,sind es noch lange keine Wetterextreme ;)

Kanada lass ich da freilich aus.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 17:38
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:ansonsten bemühe ich mich um die richtige korrekte juristische Bezeichnung und die lautet glaube ich nicht Rufschädigung.
nennt sich Wikipedia: Üble Nachrede (Deutschland)
Die üble Nachrede nach § 186 Strafgesetzbuch (StGB) ist ein Ehrdelikt, bei dem im Gegensatz zum Werturteil bei einer Beleidigung (§ 185 StGB) das Behaupten und öffentliche Verbreiten ehrenrühriger Tatsachen unter Strafe steht.
Quelle: s. o.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 17:41
@stereotyp

Wobei wahre Tatsachenbehauptungen eben grundsätzlich nicht ehrenrührig sind (mit wenigen speziellen Ausnahmefällen) und im Zweifelsfall in Deutschland sehr weit zugunsten des Behauptenden ausgelegt wird (z.B. Verdachtsberichterstattung etc.) sofern es sich nicht um reine Schmähkritik handelt.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 17:53
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Da es üblich ist an dieser Stelle jedem zu danken, der auch nur im Ansatz beteiligt war, wäre es viel mysteriöser gewesen, wenn das „ihre“ Arbeit gewesen wäre und sie dann nicht erwähnt wird.
Die (spekulative) Frage war ja nicht, ob es „ihre“ Arbeit war (die er genutzt hat), sondern ob es *seine* Arbeit war, die sie abgeben wollte.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Nein. Deswegen ergänze ich ja.
Für die ohne Insiderwissen. ;)

Bislang berichtet nur Danisch über die entlastenden Neuigkeiten in Sachen "doppelte Dissertation". Ich zweifele diese Quelle nicht nicht an finde es aber an den Haaren herbei gezogen in Anbetracht dieser eher exotischen Quelle eine Wissenslücke herbei zu konstruieren.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 18:19
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Für die ohne Insiderwissen. ;)
Es sollte keine Kritik an dir sein, sondern an dem Artikel selbst. Ähnliche Titel sind nicht wirklich ungewöhnlich…und selbst wenn er eine „fast fertige“ Arbeit geerbt hätte, würde wenig dagegen sprechen AB den Dank auszusprechen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 18:22
Zitat von Lotte49Lotte49 schrieb:Und ja, mich würde es nicht wundern, wenn da gezielt und im Auftrag "Jagd gemacht" wurde.

Fehler sollte man aufdecken und drüber berichten - keine Frage. Aber im Vergleich zu den Erinnerungslücken eines Herrn Scholz bei CumEx oder diversen Merkwürdigkeiten bei Herrn Laschet (die mMn nicht im Ansatz vergleichbar häufig durch die Medien gehechelt wurden wie die Verfehlungen einer Frau Baerbock), kriegt Frau Baerbock mMn schon um einiges heftiger auf die Mütze. Wobei ich ziemlich sicher bin, dass man Herrn Habeck ebenso heftig angegangen wäre.

Keine Ahnung, warum so viele für sich einen Mehrwert draus ziehen, auf den Grünen rumzuhacken. Mir erschließt sich das wirklich nicht.
Diese Vergleiche, Scholz, Laschet, sind nicht hilfreich weil es die Verfehlungen A. Baerbocks nicht Wett macht.

Ob Robert Habeck dabei ähnlich skeptisch diskutiert worden wäre hinge davon ab, ob er sich ähnliches geleistet hat. Darüber ist aber nichts bekannt.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 18:29
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ob Robert Habeck dabei ähnlich skeptisch diskutiert worden wäre hinge davon ab, ob er sich ähnliches geleistet hat. Darüber ist aber nichts bekannt.
@Cpt.Germanica
Man hätte intensiv gesucht und wenn es nichts gäbe, irgendwas gefunden, das mächtig aufgebauscht worden wäre.

Wer hat sich denn von Geburt an, bis in die Gegenwart nichts zu Schulden kommen lassen?
Büchereibücher zu spät abgegeben?
Vergessen, eine Rechnung zu bezahlen?
Zur Not würden es auch Freude tun, die irgendwo angeeckt sind.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Wobei wahre Tatsachenbehauptungen eben grundsätzlich nicht ehrenrührig sind (mit wenigen speziellen Ausnahmefällen) und im Zweifelsfall in Deutschland sehr weit zugunsten des Behauptenden ausgelegt wird (z.B. Verdachtsberichterstattung etc.) sofern es sich nicht um reine Schmähkritik handelt.
Es handelt sich um keine justiziable Rufschädigung. Die Zitate stammen ja tatsächlich aus ihrem Buch.
Aber um gezielte Rufschädigungen handelt es sich dennoch.
Es handelt sich um Wahlkampfmanöver.

Mal weg von Frau Barbock und den Grünen, müssen wir uns fragen, ob wir solche Wahlkampftaktiken wollen.

Ich würde lieber über das Buch diskutieren.


4x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 18:32
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Mal weg von Frau Barbock und den Grünen, müssen wir uns fragen, ob wir solche Wahlkampftaktiken wollen.
So zu tun als hätte es solche Manöver nicht in bisher jedem Wahlkampf gegeben ist selbst wieder eine Wahlkampfstrategie. Das gibt es alles seit Anbeginn der Bundesrepublik, nur war es früher etwas leichter den "Daumen draufzuhalten" weil es weniger für alle verfügbare Medien gab. Den großen Tabubruch hingegen hat es nie gegeben.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 18:41
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Man hätte intensiv gesucht und wenn es nichts gäbe, irgendwas gefunden, das mächtig aufgebauscht worden wäre.
Bei jemandem, der eine Falschangabe auf seiner Website macht, muss niemand intensiv suchen.

Allerdings wird natürlich bei jemandem, der offensichtlich ein paar Falschangaben zu seinen Gunsten gemacht hat, von da an genauer hingeschaut.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 18:43
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich würde lieber über das Buch diskutieren.
Die Bewertungen beim großen Buchhändler sind keine wirkliche Kaufempfehlung. Hast du das Buch gelesen und kannst deine Eindrücke teilen?


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 18:46
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Bei jemandem, der eine Falschangabe auf seiner Website macht, muss niemand intensiv suchen.

Allerdings wird natürlich bei jemandem, der offensichtlich ein paar Falschangaben zu seinen Gunsten gemacht hat, von da an genauer hingeschaut.
Ich hab ja jetzt auch keinen Einblick, was der "Plagiatsjäger" so im Einzelnen kostet, aber wenn ich mir anschaue was z.B. professionelles Lektorat kostet, oder Übersetzungsdienstleistungen, reden wir hier von Centbeträgen pro Seite bis vielleicht niedrig einstellige Euro-Beträge. Selbst wenn er eher Sätze nehmen sollte wie ein Privatdetektiv oder ein mietbarer Referent, reden wir hier maximal von einigen hundert bis wenigen tausend Euro. Das ist jetzt natürlich nicht wenig Geld, aber auch nicht außerhalb der Summen, die eine Einzelperson möglicherweise aus Freude am "Trollen" oder aus Überzeugung auf den Tisch legen würde. Es gibt ja sogar Personen, die bei einzelnen Prostituierten, Camgirls, oder auch für Drogen oder Glücksspiel tausende Euro im Monat durchbringen - von daher gibt es da viellleicht auch gar kein weites Netzwerk aus putintreuen Dunklemännern, sondern es hat einfach jemand aus Spaß am Destruktiven die Zeche gezahlt.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 18:52
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Das ist jetzt natürlich nicht wenig Geld, aber auch nicht außerhalb der Summen, die eine Einzelperson möglicherweise aus Freude am "Trollen" oder aus Überzeugung auf den Tisch legen würde
Vollkommen unabhängig davon, ob der Plagiatsjäger bezahlt wurde oder ob er, wie er eidesstattlich versichert, nicht bezahlt wurde, sind und bleiben es Textübernahmen von AB.
Auch wenn es sich dabei um keine Urheberrechtsverletzungen handelt, bleiben es Abkupferungen.
Und da kann jeder persönlich entscheiden, ob er das für eine Kleinigkeit hält oder ob er das, zusammen mit anderen Vorkommnissen, anders beurteilt.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 18:54
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Auch wenn es sich dabei um keine Urheberrechtsverletzungen handelt, bleiben es Abkupferungen.
Ja, richtig. Gerade von der "moralischen" Seite aus bleibt es verwerflich, auch wenn es möglicherweise teilweise nicht illegal ist. Selbst die Grünen-Verteidiger bestreiten ja nicht die Tatsache, dass abgekupfert wurde, die aktuelle Verteidigungslinie liegt irgendwo bei "Machen doch alle, ist doch nicht so schlimm".


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 19:06
Wenn ich die Möglichkeit, sprich Kontakte hätte zu Leuten die solche Hämmer bei Grünen aufzudecken, würde ich auch zahlen.
Solche Dilettanten gehören nicht in Stadtrat, Landes oder Bundesregierung, das gilt es politisch zu verhindern.
Mir ist klar dass dadurch die Grünen mit der Zeit an Qualität gewinnen, aber das dauert paar Jährchen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 19:09
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Die Bewertungen beim großen Buchhändler sind keine wirkliche Kaufempfehlung. Hast du das Buch gelesen und kannst deine Eindrücke teilen?
@Atrox

Bei dem von dir angesprochenen Händler stehen aber sehr viel Verrisse.
Ob die das Buch alle gelesen haben?

Eine Leserin ärgert sich darüber, dass Frau Baerbock den älteren Generationen "Danke" sagt, für die geleistete Arbeit.
Ihre Großeltern seien Aussiedler.

Aha. Die haben wahrscheinlich nicht gearbeitet....

Darf man hier aus den Bewertungen zitieren? Steht ziemlich weit oben. ein Stern.

Ich lese keine Politikerbücher.
Es gibt so viele Bücher, die ich noch nicht gelesen habe.
Aber ich muss sagen, ich dachte jetzt zum ersten mal daran, weil es ja nur noch im diese Zitate geht.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 20:11
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Wer hat sich denn von Geburt an, bis in die Gegenwart nichts zu Schulden kommen lassen?
Ich gestehe.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Büchereibücher zu spät abgegeben?
Ich gestehe.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Vergessen, eine Rechnung zu bezahlen?
Ich gestehe.

Aber ich habe Nebeneinkünfte bis hin zum Trinkgeld angegeben, meinen Lebenslauf nicht frisiert, mich weder als "Völkerrechtler" geriert noch sonstwie angemaßt etwas zu sein was ich nicht bin, und auch kein Buch zusammen gegoogelt.

Ich habe z. B. ein abgeschlossenes Studium und etwas mehr Berufserfahrung als Kaffeekochen im Vorzimmer der Büroleitung.

Und jetzt ist Annalena d'ran! ;)
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Mir ist klar dass dadurch die Grünen mit der Zeit an Qualität gewinnen, aber das dauert paar Jährchen.
Wir warten schon seit 1983 .... :D


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 20:12
@Kreuzbergerin

Der Wikipedia-Artikel zu diesem "Plagiatsjäger" Heidingsfeld, der da bei T-online ins Kraut hineinfantasiert hat ist auch ein absoluter Geheimtip:

Wikipedia: Martin Heidingsfelder

Der hat ganz offensichtlich einen gewissen Belastungseifer gegenüber CDU/CSU-Politikern und mit irgendwelchen "Ermittlungen" zu "Hintermännern" fällt er auch nicht zum Ersten mal auf...

Ich kann da leider nichts zitieren, weil das erst als Gesamtkunstwerk so richtig reinhaut, und ich mich nicht entscheiden kann was ich am Besten finde :D


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 20:35
Wer das Muster der Angriffe auf die Grünen noch nicht erkannt hat.
Hinter den Angriffen auf die Grünen und ihre Kanzlerkandidatin steckt auf konservativer Seite vor allem eines: Angst. Das war zu erwarten – doch die Grünen wirken überrascht und laufen in eine Falle.
Quelle: https://www.spiegel.de/netzwelt/annalena-baerbock-in-der-kritik-die-hysterie-der-konservativen-kolumne-a-da157562-0119-4ed2-aeac-6845b5007dab


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.07.2021 um 20:49
@McMurdo
Hervorragender Beitrag!
Erst am Ende hab ich gesehen, von wem er ist.
Ich tippe drauf, dass mit Sascha Lobo wenige Konservative beginnen werden zu diskutieren.


1x zitiertmelden