Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

8.880 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 13:51
Zum Thema Klima und Umwelt setze ich wenig Hoffnung auf die Grünen. Es sei denn, jegliche Unkrautvernichter werden verboten, und dies wird nicht passieren.
Falls sie es entgegen meinen Erwartungen doch schaffen würden, werde ich mich persönlich bei den Grünen entschuldigen, und meinen Respekt ausdrücken.


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 13:51
Bauli schrieb:Auch ein falscher Anreiz aber zur Zeit unumgänglich ist der gelbe Sack, der kostenlos abgeholt wird, um dann nicht recycelt zu werden.
Von Recycling hat die Mehrheit keine Ahnung. Plastikmüllverbrennung ist Recycling.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 13:53
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:und wo steht da in welchem link etwas über Aluminium in Impfstoffen? Denn das hast Du ja behauptet. Könntest Du das bitte zitieren? Gegen eine Pflicht des Impfens zu sein ist etwas anderes, als was Du geschrieben hattest.
Im wissenschatlichen Bereich dieses Forums unter der Rubrik Impfungen nötig oder nicht notwendig.

Da liest man viel zur Meinung der Grünen dazu.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 13:55
TatzFatal schrieb:Falls sie es entgegen meinen Erwartungen doch schaffen würden, werde ich mich persönlich bei den Grünen entschuldigen, und meinen Respekt ausdrücken.
Habe ich mir vor langen Jahren auch mal vorgenommen. Bis jetzt hatte ich keinen Grund dazu.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 14:05
Ob Unkrautvernichter, Schneckenkorn/gift, Rattengift ect., dieser ganze Mist gehört ersatzlos weg. Ganz gleich welches Gift, denn Gift bleibt Gift.
Das wird wieder teuer für Bayer/Monsanto.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 14:13
@Bauli
Ich frage noch einmal nach einem Beleg und zwar einem der den Regeln - insbesondere im Politikbereich - entspricht. Deine Verweise irgendwohin und selber suchen sollen entsprechen nicht den Regeln


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 14:15
lawine schrieb:Die einen reden eine überflutung durch den Anstieg der Weltmeere herbei, die anderen eine Überflutung Europas durch Migranten.
Der Meeresspiegelanstieg wird nicht herbeigeredet, sondern herbeiproduziert. Oder werden die Raucher, die an Lungenkrebs sterben, auch herbeigeredet?

Und wer dem faktischen hausgemachten Klimawandel und der Umweltzerstörung eine Kulturzerstörung durch Flüchtlinge pari-pari entgegensetzt, ist nicht nur maßlos zynisch, sondern auch maßlos gefährlich und betreibt die Agenda der Blaunen. Schon allein der Ausdruck "Migrantenflut" ist ekelhaft.
lawine schrieb:Die einen setzen auf die Angst vorm Sterben durch Umwelteinflüsse, die anderen auf das Sterben durch Messer und Sprengstoff.
Noch so eine widerliche Gleichsetzung, die zudem globale Trends mit lokalen gleichsetzt. wahrscheinlich wird die Welt dereinst an Messerstichen krepieren oder gar an Kopftüchern ersticken.
lawine schrieb:Sozialneiddebatten
Finde ich auch. Man sollte wieder den Absolutismus und die Leibeigenschaft einführen und den 16-Stunden-Tag.
lawine schrieb:Umverteilungspropaganda der SPD
Bei solchen Klötzen würden selbst die Blaunen erblassen. Aber als unfreiwillige Satire ausbaufähig. Bisher hatte ich dich ja teilweise ernst genommen...

man merkt also, wenn die Polemik ein gewisses Maß überschreitet, profitieren allenfalls die Zahnärzte davon, weil sich zu viele Leser beim Tischbeißen die Zähne ausbeißen.


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 14:40
Tussinelda schrieb:Ich frage noch einmal nach einem Beleg
Der wurde schon erbracht
Bauli schrieb:@Tussinelda https://www.sueddeutsche.de/politik/infektionskrankheiten-gruene-gegen-impfpflicht-1.4382660https://www.tagesspiegel.de/...
Ist eigentlich allgemein bekannt.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 14:50
lawine schrieb:was nichts daran ändert, dass beide Parteien sich den Faktor ANGST zu nutze machen.
Ich fand es sehr interessant, dass die Grünen bei uns in NRW plakatiert hatten: "Eine mutige Gesellschaft lässt sich keine Angst machen!" Dem ist eigentlich kaum zu widersprechen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 15:15
@thomas74
erstens führt Dein link - wenn ich ihn anklicke - sonst wohin und zweitens steht da in keinem link was zum Aluminium, zumindest finde ich es nicht, darum ging es.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 15:17
Bauli schrieb:Der politischen Diskussion und den darauf auswirkenden Resultaten für den Bürger zu denen es durchschlägt, verweigerst Du Dich.
Bauli schrieb:Die BRD ist die Summe der Arbeitskraft und Dienstleisungen aller hier lebenden Menschen, die sich die linke Gruppierungen zunutze machen möchten. So macht es sich besser als Herrenmenschen aufzutreten, in der Hoffnung, andere zerfliessen vor Ehrfurcht.
Dann erklär mir mal genau, was du mit der Aussage konkret zum Ausdruck bringen willst und inwiefern sich das von einer beliebigen VT unterscheidet ^^
lawine schrieb:was nichts daran ändert, dass beide Parteien sich den Faktor ANGST zu nutze machen.
Und was genau, willst du damit zum Ausdruck bringen?
Die Grünen sollen jetzt nicht mehr für grüne Politik einstehen, weil die Bevölkerung nun erkennt, dass eine konkrete Gefahr besteht und Angst vor der Zukunft bekommt? Eine Problematik also, auf die die Grünen seit Jahrzehnten hinweisen :D

Mir erschließt sich einfach nicht der Sinn der Argumentation. Die Menschen haben Angst und das zurecht. Die Grünen können ja nix dafür, ihr Argumente wurden einfach zu lange ignoriert.


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 15:55
dedux schrieb:Die Grünen können ja nix dafür, ihr Argumente wurden einfach zu lange ignoriert.
Und genau mit dem Argument bist Du bei den AFD Wählern … die meinen auch ihre Argumente wurden zu lange ignoriert


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 15:57
thomas74 schrieb:Und genau mit dem Argument bist Du bei den AFD Wählern … die meinen auch ihre Argumente wurden zu lange ignoriert
ach echt? 30 Jahre lang? Die AfD sagen übrigens, das VOLK sei zu lange ignoriert worden mit seinen Bedürfnissen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 15:57
dedux schrieb:Und was genau, willst du damit zum Ausdruck bringen?
Die Grünen sollen jetzt nicht mehr für grüne Politik einstehen, weil die Bevölkerung nun erkennt, dass eine konkrete Gefahr besteht und Angst vor der Zukunft bekommt? Eine Problematik also, auf die die Grünen seit Jahrzehnten hinweisen :D

Mir erschließt sich einfach nicht der Sinn der Argumentation. Die Menschen haben Angst und das zurecht. Die Grünen können ja nix dafür, ihr Argumente wurden einfach zu lange ignoriert.
Angst ist kein guter Ratgeber und führt nicht selten zu irrationalem Verhalten. Die Grünen haben diese politische Taktik ja auch nicht gefunden. Im Regelfall dient Angstmache dazu, der Bevölkerung dezent in die Tasche zu fassen und sie darauf vorzubereiten, die eine oder andere Kröte zu schlucken. Sei es bei Thema "Sozialabbau" aus Angst, nicht mehr wettbewerbsfähig zu sein usw. usf.
Der Ausfluss der "Klimaschutzpolitik" ist dann dementsprechend eine CO2-Steuer. War ja klar.


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 15:58
Tussinelda schrieb:das VOLK sei zu lange ignoriert worden mit seinen Bedürfnissen.
Ist es nicht gut für das Volk wenn der Klimawandel verlangsamt wird? Ist Schutz vor Klimawandel kein Bedürfnis?

Inhalte sind zum Glück verschieden.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 16:07
[q
dedux schrieb:Genau da liegt das Problem. Viele Menschen denken einfach nicht weit genug. Dass die Chinesen den Treibhauseffekt anheizen kann ja keine Begründung dafür sein, dass in Deutschland nichts gegen den Klimawandel getan werden muss.

Die gleiche Argumentation findet man z.B. auch bei Nichtwählern. Sie glauben tatsächlich, dass eine Stimme nichts ändert ^^
Woher kommt die Fake News das Deutschland nichts gegen den Klimawandel tut?

Und es ist durchaus eine Begründung, realistisch und planvoll zu handeln, weil ein Alleingang egal wie Extrem höchst wenig Einfluss auf das Ergebniss hat..
dedux schrieb:Die Gründe sind erstmal nebensächlich, es geht um die Geisteshaltung, die man ob der Erfahrungen in der Vergangenheit eigentlich ändern müsste. Man kann und darf eine adäquate Reaktion auf den Klimawandel nicht verschieben ;)
Nein, die Gründe sind eben nicht Nebensächlich, wenn man Dinge ohne Kontext und co betrachtet kann nix vernünfites dabei rumkommen.

OK, ich nehme an du gehst vorbildlich zu Werke. Wer hat die Deutungshoheit was Adquate Maßnahmen wären. Wäre eine Klimadikatur nicht die Effizienteste Vorgehensweise?
dedux schrieb:ch erinnere mich noch gut daran aber ich sehe dennoch keinen Grund darin, geeignete Quellen zu suchen, die ich hier jetzt posten kann, da es nun schon Jahrzehnte in der Vergangenheit liegt und nicht mehr relevant ist.
Bitte Belege. Ich traue deinen Erinnerungen nicht wirklich. Und natürlich wirst du keine Quellen suchen, bzw Finden können. Anderes hätte ich jetzt nicht erwartet. Man könnte natürlich auch solch gewagte Behauptungen zurückziehen.
Bauli schrieb:Das würde ich nicht sagen, wenn man weiss in welchem Minutentakt die S-Bahn fährt, wo ausgebaut werden könnte.

Das ich aber gebürtig nicht weit weg von Lathen wohnte und ziemlich viel von dem Unfall mitbekam, hat sich das Thema wohl erledigt. Ich denke nur, Herr Stoiber hätte das anders instruiert für den Flughafen Franz-Josef-Strauß.
OK, mir kam das damals eben etwas zu kurz vor für einen Hochgeschwindigkeitszug, der eher auf Langstecke sein können entfalten, auf Kurzstrecke wird ja mehr Beschleunigt und sofort wieder gebremst.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 16:20
dedux schrieb:Letztlich ist es aber tatsächlich essentiell. Deutschland ist ein mächtiges Land und Vorbild in Europa und auch außerhalb. Wenn Deutschland schon nix tut, fühlen sich andere Länder auch nicht gerade ermutig
Wie kommst du darauf das Energetisch oder Klimatechnisch Deutschland ein Vorbild für Europa oder die Welt wäre?

Übeschätzt du da irgendwie den Deutschen einfluss? Hat schon beim Atomausstieg nicht funktioniert mit dem Vorbild sein. Die Leute sind nicht doof in Europa die sehen nicht "Wow wie die ans Klima gehen" sondern auch, wie wirkt sich das auf die Deutsche Bevölkerung aus.

Die sagen auch, die doofen Deutschen haben ihre Akw eingemottet..
TatzFatal schrieb:Zum Thema Klima und Umwelt setze ich wenig Hoffnung auf die Grünen. Es sei denn, jegliche Unkrautvernichter werden verboten, und dies wird nicht passieren.
Ach Gott, schon wieder Monokausalität.. Aber was ist eigentlich die Grüne Antwort auf die sinkendne Erträge und sinkende Qualität. Wie siehst du vor Mutterkorn und Schimmel zu verhindern..

Wie wird sich sinkende Eträge auf die Weltmarktpreise auswirken. KLar die Idee ist erstmal gut, sofern man die Hyptohese verfolgt, Herbizide sind Schuld an allem.. Aber das wäre jetzt sehr Weitschweifig auch noch die Komplette Agrarsektor aufzudröseln.
TatzFatal schrieb:Ob Unkrautvernichter, Schneckenkorn/gift, Rattengift ect., dieser ganze Mist gehört ersatzlos weg. Ganz gleich welches Gift, denn Gift bleibt Gift.
Das wird wieder teuer für Bayer/Monsanto.
Aha ich sehe grade, eine rationale Diskussion bzgl Ernährung und Agar sehe ich hier nicht mehr gegeben bei solchen Simplizierungen.

ach ja, das gute 18 Jahrhundert, was war das alles fein...


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 16:26
dedux schrieb:Dann erklär mir mal genau, was du mit der Aussage konkret zum Ausdruck bringen willst und inwiefern sich das von einer beliebigen VT unterscheidet ^^
Ich besuche keinen VT Thread. Aber da Du dort wohl recht bewandert bist, kannst Du mir Deine vermuteten VT-Bezüge vielleicht näher erläutern.
Tussinelda schrieb:ach echt? 30 Jahre lang? Die AfD sagen übrigens, das VOLK sei zu lange ignoriert worden mit seinen Bedürfnissen
Quelle?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 16:27
Realo schrieb:Und wer dem faktischen hausgemachten Klimawandel und der Umweltzerstörung eine Kulturzerstörung durch Flüchtlinge pari-pari entgegensetzt, ist nicht nur maßlos zynisch, sondern auch maßlos gefährlich und betreibt die Agenda der Blaunen. Schon allein der Ausdruck "Migrantenflut" ist ekelhaft.
Zynisch mag sein, es geht aber um die Taktische Gleichheit der Mittel, Reale Probleme und Möglichkeiten werden zu Ängsten Focusiert.

Und naja, wenn die Routen noch offen wären und immer noch pro Monat ne Kleinstadt hier aufgeschlagen hätte wäre die BRD schon am Brennen.
Realo schrieb:Finde ich auch. Man sollte wieder den Absolutismus und die Leibeigenschaft einführen und den 16-Stunden-Tag.
Nun bedenke es kann sein das die Liberalität rückläufig ist, das ist eine Option die sich durch den Klimwandel ergeben kann, bzw notwendig werden kann bestimmte Wahlfreiheiten einzuschränken.

Wobei es interssant ist wenn man wirklcih wie von einigen gefordert die Agrarwirtschaft in vielen Aspekten wieder auf die Mitte des 19 Jahrhundert zurückstufen will. Mal ironisch, direkt vom Friday for Future kann die Jugend dann wieder zum Unkrauthacken auf die Felder.


kaefer2


nun gut ich denke im fall der Fäll behält der Realo( nicht der hiesige User) Flügel der Grünen die Mehrheit.


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

28.05.2019 um 16:31
Fedaykin schrieb:Wie kommst du darauf das Energetisch oder Klimatechnisch Deutschland ein Vorbild für Europa oder die Welt wäre?
So denkt man halt, wenn man geistig Anfang der 80er hängengeblieben ist und seitdem nicht mehr aus dem Fenster geschaut hat.

Technisch sind wir noch Vorbild bzw. Weltmarktführer in einigen Maschinenbauanwendungen, das war es dann aber auch. Deutsche Elektronik- oder Informatikentwicklung ist schon ewig tot, bei anderen Ingenieursparten sieht es ähnlich aus. Das spielt sich alles schon lange in Asien ab - der doofe Nachbauer-Chinese, der ja selber nix kann, hat sich mittlerweile die dritte und vierte Generation Experten im Ausland ausbilden lassen und mit deren Hilfe als Multiplikatoren schon lange ein exzellentes Universitätsnetz aufgebaut, auf dem heute Spitzenforschung läuft.

Währenddessen machen wir die Cebit zu, weil wir nichts mehr haben, was sich auszustellen lohnt, und freuen uns über den Gendercomputer für Vorschulkinder.

Wir sind technisch mittlerweile genau so peinlich abgehängt wie Honnecker, als er kurz vor dem Mauerfall den ersten DDR-Computerchip präsentierte.


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt