Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

10.072 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.08.2019 um 18:16
Fedaykin schrieb:Schlechter Vergleich...
Findste? Steinkohle und Stahl waren über Jahrzehnte der Wirtschaftsmotor für Deutschland, jetz sind sie es nich mehr. Bei der Automobil Industrie wird es ähnlich sein, früher oder später.
Der Zustand der deutschen Automobil Industrie hängt aber eher nich sehr stark an der Besteuerung im Inland, da sind die Fragen der Weltkonjunktur, die Konkurrenz aus China oder die Zölle in den USA deutlich wichtiger.
Fedaykin schrieb:Ebenfalls waren das WEnigstens Prozesse die sich über Dekaden gezogen haben.
Und du meinst die deutsche Automobil Industrie würde sich bei ner CO2 Steuer zu Gunsten des ÖPNV über Nacht eleminieren?

mfg
kuno


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.08.2019 um 18:18
Kurzschluss schrieb:So viele wie möglich...?
Besser doch wie dein: Geht nicht, also machen wir erstmal nix...
Das ist keine Antwort. Wiei soll das denn aussehen? Regional ? Elektrotechnik? Möbel? Papier, Zahnpasta?
Kurzschluss schrieb:Besser doch wie dein: Geht nicht, also machen wir erstmal nix...
Ich bezweifel das es in irgendeiner Form besser würde.
Kurzschluss schrieb:Klar. Wir stehen kurz vor dem Staatsbankrott. Und die Klimakatastrophe erfordert auch noch innovatives Denken. Sowas geht gar nicht!
Tja ich weiß das von dir ausser Polemik wenig konkretes kommt. Dein Vorschäge sind nur nicht ansatzweise Innovativ, eine Verbesserung oder dergleichen.

Und naja du kannst dir ja anschauen wie gut das mit den Deutschen Steuern aussieht wenn mal konjunkturschwäche eintritt bzw ganze Schlüsselindustrien verschwinden.. Du geht davon aus das die jetzige Situation einfach " so " da wäre.

Kannst dir Griechenland anschauen, so läuft das dann.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.08.2019 um 18:21
kuno7 schrieb:Findste? Steinkohle und Stahl waren über Jahrzehnte der Wirtschaftsmotor für Deutschland, jetz sind sie es nich mehr. Bei der Automobil Industrie wird es ähnlich sein, früher oder später.
Gerade die Kohle ging schon seit den 60er nieder. Und wie erwähnt wurde das nicht wirklich überwunden, bzw durch was ähnliches Ersetzt.

Aber glaub einfach mal das man "Irgendwas" anderes macht.
kuno7 schrieb:Der Zustand der deutschen Automobil Industrie hängt aber eher nich sehr stark an der Besteuerung im Inland, da sind die Fragen der Weltkonjunktur, die Konkurrenz aus China oder die Zölle in den USA deutlich wichtiger.
Aha, Weltkonjunktur, kurzum die Deutschen Autoindustrie wird es Namentlich noch geben, nur das sie alles Jobs nicht mehr in der BRD Stattfinden.
kuno7 schrieb:Und du meinst die deutsche Automobil Industrie würde sich bei ner CO2 Steuer zu Gunsten des ÖPNV über Nacht eleminieren?
Das hängt sehr stark ab wie Klug oder Unklug man STeuern ansetzt die die breite Masse treffen.

Ich bezweifel aber auch das man damit den ÖPNV so attraktiv hin bekommt. Pendler pendeln nicht aus Spaß.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.08.2019 um 18:34
Fedaykin schrieb:Und wie erwähnt wurde das nicht wirklich überwunden, bzw durch was ähnliches Ersetzt.

Aber glaub einfach mal das man "Irgendwas" anderes macht.
Und was möchten wir jetz daraus schließen? Das Deutschland ohne Automobilindustrie wieder zum Agrarland wird?
Du glaubst doch nich wirklich, das Daimler&Co auch noch in 1000 Jahren existieren, oder?
Fedaykin schrieb:Aha, Weltkonjunktur, kurzum die Deutschen Autoindustrie wird es Namentlich noch geben, nur das sie alles Jobs nicht mehr in der BRD Stattfinden.
Das is doch heute schon zum großen Teil so und wird auch weiter stattfinden, das nennt sich Globalisierung, kannste ja mal bei Gelegenheit mal nachschlagen. :)
Was das allerdings mit den globalen Konjunktur Zyklen zutun haben soll, erschließt sich mir grad nich so direkt.
Fedaykin schrieb:Ich bezweifel aber auch das man damit den ÖPNV so attraktiv hin bekommt. Pendler pendeln nicht aus Spaß.
Natürlich pendeln Pendler nich aus Spass. Ich selbst bin auch Pendler, allerdings pendle ich mit der Bahn, eben weil die Anbindung viel besser geworden is. Bei uns hier würde kein Mensch auf die Idee kommen nach Berlin mit dem Auto zu pendeln, das wäre viel zu teuer.

Du siehst also, man kann es durchaus hinbekommen, natürlich nich von heute auf morgen in jeder Ecke, aber anfangen sollte man eben schon.

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.08.2019 um 18:36
Fedaykin schrieb:Wiei soll das denn aussehen? Regional ? Elektrotechnik? Möbel? Papier, Zahnpasta?
Der Markt wirds richten. Wenn endlich Kostenwahrheit herrscht, wird sich die günstigste Variante durchsetzen. Manchmal werden es regionale Hersteller schaffen, am attraktivsten zu sein, manchmal nicht.
Um Veränderungen zu meistern, muß man aber auch bereit sein, den Status Quo zu verlassen. Das war noch nie so einfach wie heute, wo wir so glasklar sehen, auf welche Katastrophe wir zusteuern, wenn wir so weitermachen wie bisher.
Fedaykin schrieb:Ich bezweifel das es in irgendeiner Form besser würde.
Die Zweifel seien dir belassen, sind sie doch offenbar Grundlage deines Denkens. Ich kann dir auch nicht zu 100% garantieren, daß es besser wird, aber mich brennt es, die Antwort zu erfahren.


Du wärst ein prima Mitarbeiter von Nokia oder Kodak gewesen. Nur ja nichts verändern...


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.08.2019 um 19:46
kuno7 schrieb:Und was möchten wir jetz daraus schließen? Das Deutschland ohne Automobilindustrie wieder zum Agrarland wird?
Du glaubst doch nich wirklich, das Daimler&Co auch noch in 1000 Jahren existieren, oder?
Daraus schließen wir das Deutschland Probleme bekommt wenn es ich selber sabotiert...
kuno7 schrieb:Das is doch heute schon zum großen Teil so und wird auch weiter stattfinden, das nennt sich Globalisierung, kannste ja mal bei Gelegenheit mal nachschlagen. :)
Was das allerdings mit den globalen Konjunktur Zyklen zutun haben soll, erschließt sich mir grad nich so direkt.
Fedaykin schrieb:
Tja teilweise schon, was aber nix daran ändert das wir eben noch sehr viel Industire habne und unser Top Zweige besetzt halte. Jetzt kann man sich natürlich die selber zerstören und wer anders freut sich. Hier geht das Gejanke dann als erstes Los, wenn keine Geld für Lau mehr fließen kann.

ECht? Du hast keinen Zusammenhang zwischen Konjunkutur und Staatshaushalt ausmachen?
kuno7 schrieb:Natürlich pendeln Pendler nich aus Spass. Ich selbst bin auch Pendler, allerdings pendle ich mit der Bahn, eben weil die Anbindung viel besser geworden is. Bei uns hier würde kein Mensch auf die Idee kommen nach Berlin mit dem Auto zu pendeln, das wäre viel zu teuer.
Tja, wie schön, aber soviel Mrd wird man nicht schaffen können damit jeder eine Bahnstrecke bekommt.

Berlin ist eben nicht der "Normalzustand" für gar nix. Aber gutes Beispiel bzgl Pleite und Blöde ideen.
kuno7 schrieb:Du siehst also, man kann es durchaus hinbekommen, natürlich nich von heute auf morgen in jeder Ecke, aber anfangen sollte man eben schon.
LOL, geiles Beispiel. Es soll ja tatsächlich so sein das Massive TEile des Deutschen Volkes nicht in Berlin, nach Berlin fahren/Leben, Arbeiten. Gleiches Gilt für München, Hamburg Köln.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.08.2019 um 19:49
Kurzschluss schrieb:Der Markt wirds richten. Wenn endlich Kostenwahrheit herrscht, wird sich die günstigste Variante durchsetzen. Manchmal werden es regionale Hersteller schaffen, am attraktivsten zu sein, manchmal nicht.
Um Veränderungen zu meistern, muß man aber auch bereit sein, den Status Quo zu verlassen. Das war noch nie so einfach wie heute, wo wir so glasklar sehen, auf welche Katastrophe wir zusteuern, wenn wir so weitermachen wie bisher.
Und wieder keine Antwort. Wie gesagt es ist totale Blödsinn, Ökonomisch und Ökologisch auch alles mögliche wieder auf Regionaler Ebene herzustellen etc.

Und wenn die Märkte es richten braucht es kein Diktat.
Kurzschluss schrieb:Um Veränderungen zu meistern, muß man aber auch bereit sein, den Status Quo zu verlassen. Das war noch nie so einfach wie heute, wo wir so glasklar sehen, auf welche Katastrophe wir zusteuern, wenn wir so weitermachen wie bisher.
Ob wir Weitermachen oder nicht, wird die Katastrophe eben allein nicht aufhalten. Wie oft muss man das sagen. Wenn wir unsere Volkswirtschaft zerschlagen und für viel Aufwand Minimal Co2 einsparen erreichtn wir nix relevantes bzgl der Globalen Erwärmung
Kurzschluss schrieb:Die Zweifel seien dir belassen, sind sie doch offenbar Grundlage deines Denkens. Ich kann dir auch nicht zu 100% garantieren, daß es besser wird, aber mich brennt es, die Antwort zu erfahren.
Ich sehe nix sinnvolle darin für naive Gedankengänge Gesellschaftliche Experimente auszuführen.
Kurzschluss schrieb:Du wärst ein prima Mitarbeiter von Nokia oder Kodak gewesen. Nur ja nichts verändern...
Sorry, aber es gibt eben für mich den Unterschied. Veränderunge zum Besseren oder Veränderungen die Blödsinn sind.

Veränderung wird nicht gut nur weil sie Veränderung ist.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.08.2019 um 19:50
kuno7 schrieb:Natürlich pendeln Pendler nich aus Spass. Ich selbst bin auch Pendler, allerdings pendle ich mit der Bahn, eben weil die Anbindung viel besser geworden is. Bei uns hier würde kein Mensch auf die Idee kommen nach Berlin mit dem Auto zu pendeln, das wäre viel zu teuer.

Du siehst also, man kann es durchaus hinbekommen, natürlich nich von heute auf morgen in jeder Ecke, aber anfangen sollte man eben schon.
Das mit dem Pendeln hatten wir ja schon, da habt Ihr im Speckgürtel von Berlin es gut und wenn man dann auch noch in der Situation wie Du bist das man an keine festen Urzeiten gebunden ist, dann ist das auch super.

Aber nehmen wir nur mal hier die BASF in LU da kommen Pendler aus dem Odenwald zb. sollen die um 9 Losfahren um Pünktlich zur Schicht um 14 Uhr da zu sein ? Wenn Sie es denn dann auch den Tag vorher geschafft haben den letzten Zug nicht zu verpassen um nach Hause zu kommen.
Da müßte dran gearbeitet werden, hier reden sehr viele aus Ihrer bequemen Situation raus...


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.08.2019 um 20:05
Fedaykin schrieb:Ich sehe nix sinnvolle darin für naive Gedankengänge Gesellschaftliche Experimente auszuführen.
Fedaykin schrieb:Sorry, aber es gibt eben für mich den Unterschied. Veränderunge zum Besseren oder Veränderungen die Blödsinn sind.

Veränderung wird nicht gut nur weil sie Veränderung ist.
Ich sehe zumindest wir sind uns da so gut wie einig.

Können wir ja bald mal zum nächsten der Grünen kommen ;)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.08.2019 um 21:34
Der folgende Text hat nichts mit den Grünen an sich zu tun, sondern macht sich Gedanken um Vernote.
Da das hier auch oft als Argument missbraucht wird, verlinke ich den Text mal.
Vielleicht bringt es den einen oder anderen zum Nachdenken, was seine "Verbots-Rhetorik" betrifft.
In den vergangenen Monaten hat das Wort "Verbote" - immer im Plural - hierzulande eine erstaunliche Karriere hingelegt. Es ist zu einer Art Kampfbegriff geworden, der eine Grenze im Diskurs über den Umgang mit der Klimakrise markiert. Die einen, die sich selbst für Verteidiger des Liberalismus halten, warnen, statt über Lösungsmöglichkeiten zu sprechen, lieber ständig vor den Verboten, die uns allen angeblich demnächst drohen. Die Dieselfahrverbote in einigen deutschen Straßen sind ihnen der Vorbote einer düsteren, totalitären Zukunft. Stichwort "Öko-Diktatur".
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/freiheit-vs-klimaschutz-was-heisst-das-eigentlich-noch-liberal-a-1280165.html


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.08.2019 um 22:01
groucho schrieb:n Verboten, die uns allen angeblich demnächst drohen. Die Dieselfahrverbote in einigen deutschen Straßen sind ihnen der Vorbote einer düsteren, totalitären Zukunft. Stichwort "Öko-Diktatur".
Nix Neues, wie erwähnt wenn man den Klimawandel so begegen möchte, wie einige Vorschlagen landen wir eben in einer Öko Diktatur. Die Frage ist ob es die beste Lösung darstellt.

ich persönlich sehe es bzgl Mitteleinastz eher so nach dem Maximalprinzip zu handeln, und das dann auch Global


""Der Klimawandel ist eine Art Katalysator für die Erosion der politischen Ideologien. Zum ersten Mal gibt es ein globales Problem, dessen Folgen jeden Menschen auf dem Planeten betreffen werden. Mit nationalem Denken ist es nicht zu lösen.""

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/freiheit-vs-klimaschutz-was-heisst-das-eigentlich-noch-liberal-a-1280165.html




Diese Punkt wird mir in den Debatten immer zu wenig beachtet.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.08.2019 um 22:18
@Fedaykin

Gleiches wollte ich grade Zitieren, allerdings noch mit diesem:
National gedachter Liberalismus ist ziemlich hohl

In unserer globalisierten Welt wird das Konzept des Liberalismus ziemlich hohl, wenn man individuelle Freiheit immer nur innerhalb der aktuellen Staatsgrenzen einfordert - und nur mit Blick auf die eigene Generation. Genauso hohl übrigens wie ein linkes Denken, das sich nur für Gerechtigkeit und sozialen Ausgleich im nationalen Rahmen interessiert.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/freiheit-vs-klimaschutz-was-heisst-das-eigentlich-noch-liberal-a-1280165.html

Wobei er ruhig linkes und rechtes Denken hätte nennen können, national ist hier halt nichts möglich.

Aber vor einer vereinten Welt stehen wir noch lange nicht, da liegt der Hase im Pfeffer

Wir können vielleicht 84 Millionen Menschen ein Gesetz vorlegen, was schert das Gesetz aber die anderen 7 Milliarden Menschen auf dem Planeten ?

Es klappt ja nicht mal hier im kleinstem Rahmen das man einen Kompromiss findet mit dem alle Leben können.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.08.2019 um 09:20
Fedaykin schrieb:Nix Neues, wie erwähnt wenn man den Klimawandel so begegen möchte, wie einige Vorschlagen landen wir eben in einer Öko Diktatur.
Ich kann mir wirklich keinen dämlicheren Ausdruck als "Öko-Diktatur" denken.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.08.2019 um 09:28
groucho schrieb:Ich kann mir wirklich keinen dämlicheren Ausdruck als "Öko-Diktatur" denken.
Sind halt Kampfbegriffe von weit Rechts, da die Flüchtlinge schön langsam abhanden kommen. Leider verfangen sie bei simplen Gemütern, die lieber ihren Staus Quo behalten wollen, als an die nächsten Generationen zu denken.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.08.2019 um 09:37
Kurzschluss schrieb:Sind halt Kampfbegriffe von weit Rechts, da die Flüchtlinge schön langsam abhanden kommen. Leider verfangen sie bei simplen Gemütern, die lieber ihren Staus Quo behalten wollen, als an die nächsten Generationen zu denken.
Und verharmlosen damit zudem noch echte Diktaturen.

Dumm und widerlich der Begriff!


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.08.2019 um 10:28
groucho schrieb:Und verharmlosen damit zudem noch echte Diktaturen.

Dumm und widerlich der Begriff!
Im deutschen wiki ist der Begriff nicht direkt vertreten. Da gibt es den Überbegriff "Equilibrismus".
Das Konzept des Equilibrismus (zusammengesetzt aus lat.: aequus (gleich) und libra (Waage)) ist ein ganzheitlicher Ansatz, der die existentiellen globalen Probleme im sozialen, politischen und ökologischen Bereich in einem Gesamtzusammenhang betrachtet, um nachhaltige Lösungswege finden zu können, um einen dritten Weg zwischen Kapitalismus und Kommunismus zu finden.
"Der dritte Weg" den hatten wir schonmal. Na dann gibt es einen neuen 3.Weg.
Um zu zeigen, dass das sozial-ökologische Konzept Equilibrismus funktionieren kann, soll ein Musterstaat nach dessen Vorbild entstehen.

Nachdem der ursprüngliche Wunschkandidat Moorea gescheitert sei, prüfe man nun die Insel Rapa Iti wie auch den Inselstaat Niue.[4]

Wikipedia: Equilibrismus
Bookchin's critique of deep ecology
Murray Bookchin criticizes the political position of deep ecologists such as David Foreman:

"There are barely disguised racists, survivalists, macho Daniel Boones, and outright social reactionaries who use the word ecology to express their views, just as there are deeply concerned naturalists, communitarians, social radicals, and feminists who use the word ecology to express theirs... It was out of this former kind of crude eco-brutalism that Hitler, in the name of 'population control,' with a racial orientation, fashioned theories of blood and soil... The same eco-brutalism now reappears a half-century later among self-professed deep ecologists who believe that Third World peoples should be permitted to starve to death and that desperate Indian immigrants from Latin America should be excluded by the border cops from the United States lest they burden 'our' ecological resources".[15]

Wikipedia: Ecofascism
The ELF gained national attention for a series of actions which earned them the label of eco-terrorists,[12][13]

In 2005 the FBI announced that the ELF, is America's greatest domestic terrorist threat, responsible for over 1,200 "criminal incidents" amounting to tens of millions of dollars in damage to property,[19] with the United States Department of Homeland Security confirming this regarding the ALF and ELF.[20]


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.08.2019 um 11:03
epikur schrieb:Im deutschen wiki ist der Begriff nicht direkt vertreten.
Äh und?

Bei Allmy und in Teilen der asozialen Medien ist er vertreten.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.08.2019 um 11:08
Fedaykin schrieb:Daraus schließen wir das Deutschland Probleme bekommt wenn es ich selber sabotiert...
Und wenn wir noch ein Billiglohnland wären, dann wäre die Stahlindustrie wahrscheinlich auch noch hier, da ham wir unsere Wirtschaft auch schön sabotiert, wa? :D
Fedaykin schrieb:ECht? Du hast keinen Zusammenhang zwischen Konjunkutur und Staatshaushalt ausmachen?
Zeig mal, wo ich das gesagt hab.
Fedaykin schrieb:Tja, wie schön, aber soviel Mrd wird man nicht schaffen können damit jeder eine Bahnstrecke bekommt.
Auch das hab ich nich gesagt. Lass doch einfach mal die unnötigen Strohmänner weg.
Fedaykin schrieb:Berlin ist eben nicht der "Normalzustand" für gar nix. Aber gutes Beispiel bzgl Pleite und Blöde ideen.
Und wenn ich von Regensburg nach München pendeln würde wärs wohl besser? Deine Argumente werden auch immer absurder.
ElCativo schrieb:Aber nehmen wir nur mal hier die BASF in LU da kommen Pendler aus dem Odenwald zb. sollen die um 9 Losfahren um Pünktlich zur Schicht um 14 Uhr da zu sein ? Wenn Sie es denn dann auch den Tag vorher geschafft haben den letzten Zug nicht zu verpassen um nach Hause zu kommen.
Ich sag ja auch nich, dass jedes Dorf nen S-Bahn anschluss bekommen soll, aber es gibt ja auch noch die Möglichkeit mit Park&Ride. Zumindest größere Städte alle paar zig km sollten regelmäßige Verbindungen aufweisen und zu denen hin ein ordentlich ausgebauter Busverkehr.

Ihr wollt mir doch nich ernsthaft erklären, dass ein deutlich besser ausgebauter ÖPNV den Autoverkehr nich verringern kann?

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.08.2019 um 11:09
groucho schrieb:Ich kann mir wirklich keinen dämlicheren Ausdruck als "Öko-Diktatur" denken.
Kannst dir andere ausdenken...
groucho schrieb:Dumm und widerlich der Begriff!
Vielleicht etwas provoziernede, aber deine Reaktion zeigt das er ganz gut funktioniert.
groucho schrieb:Und verharmlosen damit zudem noch echte Diktaturen.
Nope. Das ist eine reine Interpretation von dir.


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.08.2019 um 11:12
Fedaykin schrieb:Nope. Das ist eine reine Interpretation von dir.
Also behauptest du, die Grünen würden ein Regime errichten wollen, dass Umweltsünder foltert und ermordet?
Oder ist "Öko-Diktatur" doch eine Verharmlosung echter Diktaturen?

Du hast den Begriff benutzt, du musst erklären, was du damit wirklich meinst


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt