Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.272 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2020 um 16:25
@shionoro
@Seidenraupe


An Tagen wie diesen, wo es grau ist, da haben wir natürlich viel weniger erneuerbare Energien. Deswegen haben wir Speicher. Deswegen fungiert das Netz als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet.

Das ist das Originalzitat von Frau Baerbock, auch entnehmbar dem folgenden Link:

https://www.heise.de/tp/features/Gruene-Loesung-der-Stromspeicher-Frage-oder-doch-eher-Verwechslung-3955792.html
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das ist eine falsche formulierung, weil es konzept der grünen ist, diese SPeicher aufzubauen. Nicht, dass die schon da ist. Es steht sogar auf Frau Baerbocks Seite, dass das eine zukünftige TEchnologie sei.
Daher ist Deine Aussage da nicht richtig. Das glaubt die wirklich. Ich wette, die hat auch keine Powerbank für ihr Handy, die nimmt einfach nur das nackte Ladekabel mit, da ist ja der Strom drin gespeichert.

Eigentlich müsste sie auch ihre Autobatterie für entbehrlich halten, schließlich liegen in jedem Pkw endlose Leitungen. Ach ne, doch nicht, wenn man die Batterie ausbaut, entweicht ja der Strom aus den Anschlüssen. Die muss man dann halt nur sofort abdecken.

Sie sagte nämlich nicht: 'könnte mal irgendwann möglicherweise fungieren' sondern 'fungiert'.

Wahrscheinlich hat sie mal Fotos in die Cloud geladen du da werden die ja drin gespeichert. Das wird dann halt mit Strom genau so funktionieren.

So ähnlich dachten (angeblich) auch einige russische Soldaten nach dem 2.WK, die hier Toiletten mitnahmen, weil da ja das Wasser rausläuft. Das hat dann aber zu Hause doch nicht so funktioniert.

Es wäre eine schöne Aufgabe für einen Comedian, Frau Baerbock einen Duschkopf mit WLAN zu verkaufen. Damit kann man ja duschen, wo man gerade will ohne lästiges Kabel. Ihr Physikverständnis wird einem erfolgreichen Verkaufsgespräch jedenfalls nicht sehr im Weg stehen. Wenn es nicht klappt, kann man ihr dann ja noch einen WLAN Verstärker für Nassräume andrehen.

Und noch mal ganz plastisch: Wenn jemand sagt, der BER fungiert als wichtigster Flughafen in Berlin, ist das auch einfach falsch. Wenn jemand sagt: Der BER könnte mal in Zukunft als wichtiger Flughafen fungieren, wäre das zwar immer noch sehr gewagt, aber nicht zwangsläufig dumm.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2020 um 16:51
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Es hat doch keinen Sinn, eine Industrie mit Steuergeldern künstlich am Leben zu erhalten, die so dann wohl doch nicht konkurrenzfähig ist und letzten Endes (siehe mein Beitrag oben) auch gar nicht sein kann.
Du meinst das Dieselprivileg, die Abwrackprämie, die Steinkohlesubventionierung, die kostenlose Zuteilung von CO2 Zertifikaten usw? Die Liste könnt ich ewig weiterführen...


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2020 um 16:54
Ob denn wohl immer mit dem gleichen Maßband gemessen wird.

Da wird eine Frau Justizministerin auf Landesebene und war zuvor Musikerin in einer gewaltverherrlichenden offensichtlich linksradikalen Band. Sie heisst Frau Meyer. Sie spielte in einer Band, die die Verbrennung von Polizisten gutheisst.

Und was ist die lachhafte Relativierung: Ich habe ja nur Bass gespielt. Geht's noch?

Wir nehmen mal an, ein Politiker hätte vor einigen Jahren in einer dumpfen Nazi Band gewaltverherrlichendes Liedgut aufgeführt? Wäre das auch halb so wild, wenn er nur Bassist wäre und gar nicht Sänger? Doch wohl nicht und das wäre auch gut so.

Zum Mord an Fremden darf man selbstverständlich nicht aufrufen (brauchen wir nicht diskutieren, sehe ich zu 100% so), zum Mord an Polizisten aber schon???????? Oder man darf zwar nicht, ist aber halb so wild????????

Da wird sich unsere Exekutive aber über ihre Justizministerin freuen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2020 um 16:58
@kurzschluss

Das Dieselprivileg (wenn wir es so nennen wollen) ist ja keine Subvention, sondern eine Steuererleichterung. Da wird nichts draufgezahlt, sondern nur etwas weniger eingenommen.

Die Abwrackprämie war gelebte Vollidiotie und eine Veruntreuung von Steuergeldern, die zahllose Arbeitsplötze gekostet hat. Das hat Werkstätten, Autoteilehändler und Schrotthändler (Riesenanfall bei massivem Preisverfall) ruiniert und in Grenzen den Firmen Fiat und KIA geholfen, weil die massgeschneiderte Angebote hatten. Für die Umwelt war das eine Katastrophe.

Sie Steinkohlesubventionierung kann man nicht ganz vergleichen, schon weil zu ihrem Beginn noch viel mehr Arbeitsplätze dranhingen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2020 um 17:37
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Da wird sich unsere Exekutive aber über ihre Justizministerin freuen.
man muss froh sein, dass sie "nur" Justizministerin, nicht Innenministerin und damit die quasi Vorgesetzte für Polizisten ist.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2020 um 17:52
@Seidenraupe
Wobei auch etliche Polizisten mit 15 mal alte Slime, Vorkriegsjugend oder alte Onkelz gehört haben dürften. Wahlweise diverse Death Metal Bands mit lieblichen Texten. Das würd ich nicht überbewerten.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2020 um 18:37
Herrlich, mal wieder dieser Intellekt der Bundesgrünen.
FB IMG 1578072920504


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2020 um 18:50
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Die Konkurrenz in China hat ja nicht nur die Löhne als Standortvorteil, sondern logischerweise auch die Lohnnebenkosten und auch viel laxere Arbeitssicherheit und erst recht Umweltvorschriften. Wenn man die Plörre einfach einleiten kann, kann man ja auch konkurrenzlos günstig produzieren. Ob das gesellschaftlich sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt.
Das war mal richtig, ist aber mittlerweile nicht mehr richtig. China baut neue Solarfabriken teilweise nach dem zero liquid dispolal Prinzip und hochautomatisiert. Wenn man sich das anguckt, dann braucht man nicht viel Phantasie um zu überlegen, wie China uns demnächst auch in der Hochtechnologie überholen wird...
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Daher ist Deine Aussage da nicht richtig. Das glaubt die wirklich. Ich wette, die hat auch keine Powerbank für ihr Handy, die nimmt einfach nur das nackte Ladekabel mit, da ist ja der Strom drin gespeichert.
Gnihihi, @sacredheart nimmt keine Festplatte mehr mit, er denkt, man könnte die Daten im Netz speichern, der nimmt jetzt nur noch ein Stück Ethernetkabel mit, gnihihihi. Sorry, aber mit dem Schenkelklopferhumor bitte noch ein paar Tage warten, dann darfst du auf'm Kölner Karneval in die Bütt, das würde vom Niveau her schon passen, bum bäää, bum bäää, bum bäää, humpa humpa humpa täteräää...


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.01.2020 um 18:57
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Wenn man sich das anguckt, dann braucht man nicht viel Phantasie um zu überlegen, wie China uns demnächst auch in der Hochtechnologie überholen wird...
China hat uns bereits Mitte der 2010er überholt. Nicht "demnächst". Was sie punktuell noch brauchen, kaufen sie gerade weltweit ein.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.01.2020 um 04:54
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das sehe ich anders. Da wird aus einer MÜcke ein elephant gemacht. Berichten tun darüber sowieso nur irgendwelche komischen blogs.
Da ist weder irgendeine Grüne parteilinie, die nicht funktioniert, noch ist es so besonders schrecklich, was baerbock da gesagt hat,

INteressiert schlichtweg keinen, und das auch zu recht.

Alle POlitiker sagen ab und an dinge, die sie so besser nicht gesagt hätten, mal aus unwissen, mal aus versprechern heraus, mal weil sie vorher nicht nachgedacht haben. Solange da nicht irgendwelche unlauteren meinungen sind die innerhalb der grünen so entgegen beweisen behauptet werden ist das eine nicht news.
Du kapierst offenbar nicht worum es geht.
Dass Politiker meistens keine wirkliche Detailahnung haben, von irgendwelchen ambitionierten Projekten, die sie durchpeitschen wollen, ist ja klar. Das dürfte bei fast allen so sein, nicht nur bei Annalena Baerbock. Ist nicht toll, aber da Politiker ein "Beruf" ohne Ausbildung, Mindestanforderungen oder Eignungstests ist, ist es eben so. Da werden Blender selektiert und Verkäufer, manchmal vll auch vergnügte Trolle.
Ob der Mainstream der Medien ein Thema aufgreift oder unter den Tisch fallen lässt (also wg des Hinweis "Blog"), ist allerdings vermutlich ein maximal schlechter Indikator dafür, ob was effektiv relevant ist, oder nicht. Die zerreißen sich den Mund darum, dass jemand die AfD im Nebensatz als "bürgerlich" erwähnt, was Pille-Palle ist. Über Insektensterben schreiben sie 10 Jahre lang quasi nichts, und vor Greta auch herzlich wenig über den Klima-"Wandel". Das war 20 Jahre weitgehend egal. Und auf einmal ganz wichtig. Es gibt noch zig andere relevante Themen, die in "unseren" Medien nicht vorkommen. Deshalb sind die und wie sie etwas pushen oder verschweigen ein recht schlechter Ratgeber.

Das Problem bei dem Energiewende-Zielen der Grünen ist ganz banal, dass sie scheitern werden und scheitern müssen, weil sie viel zu utopisch sind und weil sie nur bei sehr, sehr wohlwollender Prognostik eventuell aufgehen und dann immer noch mit horrenden Kosten, die wirtschaftlich nicht vertretbar sind. Das kapieren Menschen, die auch mal was mit wirtschaftlichen Prozessen zu tun hatten und die wissen, dass sich was rechnen muss und das was langfristig tragfähig sein muss und dass man nicht vom best-case ausgehen soll, und dass es rabiate Konkurrenz gibt, z.B. um die knappen Ressourcen an Metallen die man für Akkus braucht. Wenn man sich anguckt was für CVs grüne Parlamentarier haben, dann findet man da quasi niemand mit längerer Berufserfahrung, schon gar nicht in MINT-Berufen (mit ganz wenigen Ausnahmen) und auch keine Leute, die sich länger in der Industrie verdient gemacht haben). Noch nicht mal Politiker, die langjährige gestalterische Erfahrung haben, gibt es viele. Was man findet, sind Leute die ganz überwiegend niemals aus dem Milieu von Partei, Praktikum, Uni rausgekommen sind, überwiegend geisteswissenschaftlich (pol, soz) und sich ausschließlich in ihrer eigenen theoretischen ideologischen Blase bewegen, wo die Checks und Balances fehlen und wo man sich als die Avantgarde wähnt.

Zurück zum Thema Energiewende und wie realitätstauglich ist die, da ist das jetzt zum 200.ten-Mal hervorgehobene Problem mit der nicht gelösten Speicherung von regenerativer elektrischer Energie im ganz grossen Rahmen (nicht im einzelnen Feldversuch oder Pilotprojekt), aus Baerbocks Spruch, schon entscheidend.
Wenn die, was sie ja anscheinend wollen, eigentlich "nur" die Automobilität von fossil auf regenerativ umstellen wollen, aber vom Prinzip her - jeder kann immer so viel jetzt Benzin, dann Strom verbrauchen, wie er will - nichts ändern wollen (und das tun sie ja nicht, opportunistisch wie sie sind, weil dann würden sie nicht gewählt) dann ist es eben eine kolossale Mogelpackung.
Wenn man die heutigen Individual-Autoverkehr auf Elektro umstellt hat man dermassen wahnsinnig ansteigenden Bedarf an Strom und Akkus und Ladestationen, dass es schlicht nicht aufgehen kann, und schon mal gar nicht wirtschaftlich.
Aber so besessen wie die sind und so hemmungslos und koordiniert wie die Grünen in den Medien gepusht werden, werden sie a) demnächst, also 2021, Regierungsverantwortung übernehmen und b) ihre ganzen super-hippen Projekte, die ihnen ihre tendenziösen Stiftungen und selbstverliebten ThinkTanks als voll solide vorgaukeln, durchpeitschen. Und solange es geht, alle Warnungen in den Wind schiessen. Mit der Energiewende wird so ablaufen wie beim BER, die werden so alle Probleme unter den Teppich kehren und verkünden "läuft" - bis es nicht mehr zu vertuschen ist, und dann haben wir in Deutschland ein ziemliches Problem.


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.01.2020 um 05:05
Zitat von DudelDudel schrieb:Das Problem bei dem Energiewende-Zielen der Grünen ist ganz banal, dass sie scheitern werden und scheitern müssen, weil sie viel zu utopisch sind und weil sie nur bei sehr, sehr wohlwollender Prognostik eventuell aufgehen und dann immer noch mit horrenden Kosten, die wirtschaftlich nicht vertretbar sind. Das kapieren Menschen, die auch mal was mit wirtschaftlichen Prozessen zu tun hatten und die wissen, dass sich was rechnen muss und das was langfristig tragfähig sein muss und dass man nicht vom best-case ausgehen soll, und dass es rabiate Konkurrenz gibt, z.B. um die knappen Ressourcen an Metallen die man für Akkus braucht. Wenn man sich anguckt was für CVs grüne Parlamentarier haben, dann findet man da quasi niemand mit längerer Berufserfahrung, schon gar nicht in MINT-Berufen (mit ganz wenigen Ausnahmen) und auch keine Leute, die sich länger in der Industrie verdient gemacht haben). Noch nicht mal Politiker, die langjährige gestalterische Erfahrung haben, gibt es viele. Was man findet, sind Leute die ganz überwiegend niemals aus dem Milieu von Partei, Praktikum, Uni rausgekommen sind, überwiegend geisteswissenschaftlich (pol, soz) und sich ausschließlich in ihrer eigenen theoretischen ideologischen Blase bewegen, wo die Checks und Balances fehlen und wo man sich als die Avantgarde wähnt.
Das sieht bei anderen Parteien oft auch nicht. Es ist in unseren politischen system auch schlichtweg nicht relevant, da sich alle politiker auf berater und parteiinterne experten verlassen.

Die Grünen haben halt als Opposition den vorteil, dass man erstmal allerlei fordern kann. Was sie dann als Regierung genau tun ist dann noch eine andere frage, und wenn es konkret wird wird man dann wohl auch entsprechende Experten zur Rate ziehen und sich mit den stellen, die es umsetzen müssen, auseinandersetzen.

Das machen andere Oppositionsparteien auch nicht anders.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.01.2020 um 11:36
@abberline
@Seidenraupe

Entscheidend ist hier für mich das massive 'mit zweierlei Maß messen'

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-12/sachsen-anhalt-robert-moeritz-neonazi-cdu-bedingungen

Für die Grünen ist es der Untergang des Abendlandes, dass ein Subalterner in der CDU mal Ordner bei einer rechten Demo war. Ob bei dieser Demo offen zum Mord an wem auf immer aufgefordert wurde, spielt dafür nicht mal eine Rolle. Der Herr Möritz hatte sich jedenfalls verbal von dieser Vergangenheit distanziert, wie glaubhaft, das ist natürlich immer die Frage. Kann man so machen, aber:

Wenn die Grünen eine Justizministerin haben, deren eigene Band (sie war da keineswegs nur Ordner, Kabelhilfe etc) zum Mord an Polizisten aufruft, wird das kaltlächelnd unter Zuhilfenahme sogenannter Qualitätsmedien weggebügelt. Wer die Verbrennung von Polizisten verherrlicht, ist nicht nur 'irgendwie links', der fordert aktiv zu schwersten Gewaltstraftaten auf. Das ist dann kein Spaß mehr. Das kann auch nicht Basis für ein Ministeramt sein. Hätten die denn kein richtiges Personal gehabt, das eben nicht zuvor zu Gewaltstraftaten gegen unseren Staat aufgefordert hätte?

Mich sollte wundern, dass die dauerempörten Schallwerfer der Republik das auch als 'kann man ja mal machen, alles halb so wild' weglächeln. Wirklich wundern tut es mich leider nicht.

Extreme 'Jugendsünden' sollen bei den Grünen super sein, bei der CDU sind sie der Untergang des Abendlandes?



Und noch mal an alle:

Natürlich ist es irgendwie lustig, dass Frau Barbock so etwas wie die Sarah Palin der Grünen wird. Das kann man einfach nicht oft genug wiederholen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.01.2020 um 11:59
Zitat von DudelDudel schrieb:Das Problem bei dem Energiewende-Zielen der Grünen ist ganz banal, dass sie scheitern werden und scheitern müssen, weil sie viel zu utopisch sind und weil sie nur bei sehr, sehr wohlwollender Prognostik eventuell aufgehen und dann immer noch mit horrenden Kosten, die wirtschaftlich nicht vertretbar sind. Das kapieren Menschen, die auch mal was mit wirtschaftlichen Prozessen zu tun hatten und die wissen, dass sich was rechnen muss
Kannst du das mal ein wenig konkretisieren, damit man das mal gegenprüfen kann? Welche "Energiewende Ziele" sind denn zum scheitern verurteilt?
Zitat von DudelDudel schrieb:Wenn man die heutigen Individual-Autoverkehr auf Elektro umstellt hat man dermassen wahnsinnig ansteigenden Bedarf an Strom und Akkus und Ladestationen, dass es schlicht nicht aufgehen kann, und schon mal gar nicht wirtschaftlich.
Auch hier hätte ich gern mal was genaueres! Nach meinen Informationen würde, wenn man alle deutschen PKW auf Elektroantrieb umstellte, ein Mehrbedarf von ca 120TWh entstehen, was knapp 25% des Gesamtbedarfs entspricht. Allein 60TWh werden werden schon heute jedes Jahr zu viel produziert.
Würde Deutschland also so viel Strom importieren, wie sie derzeit exportieren, dann müsste in Deutschland überhaupt kein zusätzlicher Strom für E Autos produziert werden. So "dermassen wahnsinnig" viel scheint mir das doch gar nich zu sein.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Extreme 'Jugendsünden' sollen bei den Grünen super sein, bei der CDU sind sie der Untergang des Abendlandes?
Sagt wer?

kuno


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.01.2020 um 12:13
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/cdu-politiker-robert-moeritz-als-ordner-bei-neonazi-demo-gruene-fordern-reaktion-a-1301298.html

So reagierten die Grünen auf die Vergangenheit eines CDU Mitglieds. Wie gesagt, kann man vielleicht auch vertreten.

Nur wie können sie dann glaubwürdig an einer Justizministerin festhalten, die zur Verbrennung von Polizisten aufgerufen hatte. Das ist schließlich nicht 'einfach irgendwie weit links', das ist ein Aufruf zum Mord und somit zu linkem Terror.

Mit welcher Berechtigung kann man andere dazu auffordern, mutmaßlich ehemalige menschenverachtende Einstellungen nicht hinzunehmen, wenn man ganz das Gleiche tut?

Es wurde zB im Bezug auf den widerwärtigen Mord an einem CDU Lokalpolitiker der AFD und anderen 'geistige Brandstiftung' vorgeworfen. Sie haben also nicht direkt zum Mord an diesem Herrn aufgerufen, sondern ihre Äußerungen hätten ein Klima begünstigt, dass solche Morde befördert. War für mich etwas weit hergeholt, aber ok. Was machen die Grünen denn mit 'geistigen Brandstiftern' in ihren Reihen? Sie machen sie zu Justizministerin, jawoll.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.01.2020 um 12:42
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:So reagierten die Grünen auf die Vergangenheit eines CDU Mitglieds. Wie gesagt, kann man vielleicht auch vertreten.
Vom Untergang des Abendlandes war da aber auch mal wieder nichts zu lesen, aber das kennt man ja inzwischen...
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Nur wie können sie dann glaubwürdig an einer Justizministerin festhalten, die zur Verbrennung von Polizisten aufgerufen hatte. Das ist schließlich nicht 'einfach irgendwie weit links', das ist ein Aufruf zum Mord und somit zu linkem Terror.
Wer sagt dir denn, dass sie an ihr festhalten?
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Es wurde zB im Bezug auf den widerwärtigen Mord an einem CDU Lokalpolitiker der AFD und anderen 'geistige Brandstiftung' vorgeworfen. Sie haben also nicht direkt zum Mord an diesem Herrn aufgerufen, sondern ihre Äußerungen hätten ein Klima begünstigt, dass solche Morde befördert. War für mich etwas weit hergeholt, aber ok. Was machen die Grünen denn mit 'geistigen Brandstiftern' in ihren Reihen? Sie machen sie zu Justizministerin, jawoll.
Das die AfD in Deutschland ein Sammelbecken für Nazis jedweder Färbung sind is dir vermutlich noch nich aufgefallen, kannst du aber gern im AfD Fred nachlesen, da haben wir alle paar Tage nen Fall wie den, den du hier so hoch stilisierst und noch deutlich übleres. Naja was solls, manch einer is eben auf dem rechten Auge etwas sehschwach, um auch mal in einen deiner Euphemismen zu verfallen.

kuno


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.01.2020 um 13:13
@kuno7

Schau doch mal auf die Homepage vom Landtag, da findet sich besagte Dame weiterhin als Justizministerin.

Gut, die Homepage kann ja veraltet sein, aber eine Meldung, dass sie zurückgetreten sei oder dass ihre Parteifreunde mit einer Justizministerin, die zum Verbrennen von Polizisten aufgerufen hatte, irgendwie unglücklich wären, hätte ich auch noch nicht gelesen. Keine Silbe der Distanzierung von dieser Personalie.

Wenn das 'die besten' bei den Grünen sind, dann isses eben so.

Wer ist denn auf dem rechten Auge sehschwach? Wenn Du meine Beiträge - auch zu Herrn Möritz - gelesen hättest, hättest Du auch gelesen, dass ich die deutliche Grüne Reaktion auf das Vorleben nicht kritisiert hatte.

Das kann man so machen, dann darf man aber in den eigenen Reihen auch keine Brandstifter dulden, die zum Polizistenmord aufgerufen hatten. Das ist die alte Geschichte mit dem Splitter und dem Balken und den Augen.

In meiner sehschwachen Welt gelten Menschenrechte eben auch für 'Bullen'.

Wäre es nicht so traurig, wäre es Comedy, dass das die Qualifikation für ein Justizministerium sein soll. Das hätte sich kein Autor so ausdenken können.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.01.2020 um 13:19
@kuno7
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:'geistigen Brandstiftern' in ihren Reihen? Sie machen sie zu Justizministerin, jawoll.Das die AfD in Deutschland ein Sammelbecken für Nazis jedweder Färbung sind is dir vermutlich noch nich aufgefallen, kannst du aber gern im AfD Fred nachlesen, da haben wir alle paar Tage nen Fall wie den, den du hier so hoch stilisierst und noch deutlich übleres.
Hochstilisieren ist dann wohl auch eine seltsame Betrachtung der Dinge. Wo stellt denn bitte die AFD einen Justizminister?
Und nur mal aus Neugier: Was soll denn bitte schön noch übler sein als die Aufforderung zum Mord durch Verbrennen?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.01.2020 um 15:25
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:In meiner sehschwachen Welt gelten Menschenrechte eben auch für 'Bullen'.
Ich bitte dich, das is doch peinlich. Man kann ja nun deutlich sehen, woran ich deine "rechtssehschwäche" festgemacht habe, nämlich im Vergleich mit der AfD. Von daher spar dir deine albernen Andeutungen.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Schau doch mal auf die Homepage vom Landtag, da findet sich besagte Dame weiterhin als Justizministerin.
Die Geschichte is doch erst Vorgestern von der AfD thematisiert worden. Weil sie 2 Tage später noch nich zurückgetreten is/wurde, is das für dich also schon ein "festhalten"? Was wäre denn deiner bescheidenden Meinung eine angemessene Handlungsfrist gewesen?

kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.01.2020 um 17:56
@sacredheart
Was Doppelmoral angeht, stimm ich Dir zu. Mir ist egal, ob jemand mit 16 mal den Deutschpunk Kampflieder Sampler auswendig könnte, oder 1984 auf rechten Konzerten abhing.
Man sollte jedem Menschen wohl zutrauen, erwachsen zu werden. Wer hat mit 16 nicht versucht, krasser zu sein als andere?


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.01.2020 um 19:01
@abberline

DIe Grünen gestehen es ihren eigenen Leuten sehr weitgehend zu, anderen jedoch nicht. Das haben sie mit Qualitätsmedien gemeinsam.

@kuno7

Und 48 Stunden reichen nicht aus, für die Grünen, sich davon zu distanzieren? Wieviel Vorlauf brauchen die denn? Erstaunlich, sonst sind sie da fixer dabei. Jeden Dünnschiss, den eine Frau von Storch ablässt schaffen die binnen Minuten zu kommentieren und den Fuchs im eigenen Hühnerstall schaffen die nicht mal in irgendeiner Weise zu kommentieren?

Man könnte auch sagen, es ist ihnen halt scheissegal, die Aufforderung zur Gewalt ging ja auch 'nur' gegen die Polizei.

Irgendwo haben sie ja auch recht in der gegenwärtigen politischen Landschaft. Wenn ein Bundespräsident schon Konzerte mit extremer linksradikaler Beteiligung bewirbt als Ausdruck seiner politischen Neutralität, dann können die Grünen eigentlich auch jede Zurückhaltung aufgeben, iss scho recht.


1x zitiertmelden