Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bündnis 90/Die Grünen

30.061 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 18:48
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Meinst du damit die Kohle Technologie?
Nein, damit meine ich solar.

https://www.csis.org/east-green-chinas-global-leadership-renewable-energy

China ist in green tech führend. Ich weiß nicht was für Fantasien man haben muss, um zu denken, die chinesen stehen hinter uns an. Ja, die benutzen auch noch schmutzige technologien, so wie wir das die letzten jahrzehnte gemacht haben, aber die sind eher unser vorbild momentan als andersrum, weil die ihren schwenk viel schneller schaffen und investieren .


melden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 18:53
@shionoro

Ich gebe es auf. Das war übrigens ein einleitender Witz. China ist uns technologisch überlegen, korrekt. Innovation und Unternehmertum ist für die Deutschen mittlerweile aber auch ein Fremdwort. Jedoch setzt China eher auf den volkswirtschaftlichen Profit durch Exporte bei gleichzeitigem Ausbau fossiler Brennträger (s.o.).

Aber zu meinen Beispielen mit den Kohlekraftwerken, der Gasversorgung oder dem neuesten Erdölprojekt - da sagst du nix. Wird das von deiner grünen Firewall blockiert, oder wie muss ich mir das vorstellen? Jedes mal kommt man mit etlichen Beispielen und das perlt an euch ab, als wärt ihr allesamt teflonbeschichtet.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 18:57
@MoltoBene

Weil sie komplett irrelevant sind. Du versuchst es, so darzustellen, als würden die bösen chinesen bei der klimapolitik nicht mitmachen.
Ist aber grober unfug, China arbeitet mit hochdruck daran, seine Emissionen zu senken.

Die USA und die EU gemeinsam können eine Front bilden in der Klimapolitik, die mit gutem Beispiel vorangeht und anderswo in der welt unterstützt und fordert, dass ebenfalls Emissionen gesenkt werden. Beispielsweise über einflussnahme auf brasilien bei Handelsdeals, oder andere teile der welt.

Diese Relaität blendest du vollkommen aus weil.... Weil China kohlekraftwerke baut, oh mein gott. Ja, ganz tolles argument. Diese schlingel.

Was du auch vollkommen übersiehst, ist, dass grüne technologien ein Zukunftsmarkt sind. Je mehr wir hier darauf umstellen, desto einfacher werden wir es später haben, weil wir diese entwicklung nicht verschlafen.

Deine argumente sind einfach schrecklich, schrecklich schlecht.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 18:59
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wir brauchen also nicjt noch mehr Leute die weder lesen noch schreiben können. Die sind auf unserem Arbeitsmarkt nicht nachgefragt.
Wenn unsere Arbeitslose mal arbeiten würden. Scheint aber doch schwerer zu sein als gedacht. Einfachste Tätigkeiten werden doch nachgefragt. Sollte also kein Thema sein.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Alles, was wir hier in Deutschland machen an nationaler CO2 Steuer, Ausbau der Elektromobilität etc. ist alles nur Symbolpolitik ohne den geringsten Effekt.
In der viertgrößten Volkswirtschaft der Welt? Da unterschätzt du aber unsere Macht.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Von anderen Ländern wie China, Indien & Co. als Vorbild gesehen werden.
Ich kenne keine negativen Erkenntnisse darüber. Meines Wissens sind wir eines der angesehntesten Länder. Wenn wir uns also dem Klimawandel stellen, wird unser Ansehen nicht schlechter werden.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 19:16
China hat und entwickelt auch die modernsten kohle Kraftwerke und wird uns schon bald überholt haben bezüglich sauberer Energie.
Man darf auch nicht vergessen, das China und USA viel größer sind als Deutschland und somit es natürlich ein viel größerer Aufwand ist, alles umzurüsten.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 19:34
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Weil China kohlekraftwerke baut
Zitat von ZahnoBregenZahnoBregen schrieb:China hat und entwickelt auch die modernsten kohle Kraftwerke und wird uns schon bald überholt haben bezüglich sauberer Energie.
Man darf auch nicht vergessen, das China und USA viel größer sind als Deutschland und somit es natürlich ein viel größerer Aufwand ist, alles umzurüsten.
Wie es in China aussieht bezüglich Klimapolitik, was ihre Ziele sind und warum sie noch Kohlekraftwerke bauen, kannst Du hier nachlesen @MoltoBene
Staatschef Xi Jinping will in knapp 40 Jahren erreichen, das China CO2-neutral wirtschaftet – schon ab 2030 soll der jährliche Ausstoß von Treibhausgasen anfangen zu fallen.

Die Vorgaben der Zentralregierung werden in China auf jeden Fall ernst genommen. China weiß: Die Klimakrise ist echt. Man glaubt der Wissenschaft, da gibt es keine Diskussionen. Also muss man etwas unternehmen. Allen Beteiligten ist klar: Es ist notwendig, die Wirtschaft auf ein nachhaltigeres Wachstumsmodell umzustellen.

ZEIT ONLINE: Warum bauen die Verantwortlichen dann immer noch neue Kohlekraftwerke?

Grünberg: Weil Klimaschutz nicht das einzige Ziel der chinesischen Politik ist. Wirtschaftswachstum ist ein weiteres. Das wirft man nicht von heute auf morgen über Bord, um nachhaltig zu werden, zumal mit dem Wachstum auch viele soziale Fragen verknüpft sind: In China geht es immer noch vorrangig darum, Arbeitsplätze zu schaffen und ausreichend Geld zu erwirtschaften, um die Pensionskassen zu finanzieren und die Armut zu bekämpfen.
Quelle: https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2021-03/china-klimapolitik-xi-jinping-co2-emissionen-wirtschaft-nis-gruenberg


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 20:01
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ist aber grober unfug, China arbeitet mit hochdruck daran, seine Emissionen zu senken.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Diese Relaität blendest du vollkommen aus weil.... Weil China kohlekraftwerke baut, oh mein gott. Ja, ganz tolles argument. Diese schlingel.
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Staatschef Xi Jinping will in knapp 40 Jahren erreichen, das China CO2-neutral wirtschaftet – schon ab 2030 soll der jährliche Ausstoß von Treibhausgasen anfangen zu fallen.
Ihr merkt es glaube ich nicht einmal selbst, dass ihr euch selbst ständig argumentativ aushebelt. Ich fasse es mal zusammen.

@shionoro verteidigt den massiven Ausbau der Kohlekraft in China und behauptet gleichzeitig China würde mit Hochdruck daran arbeiten Emissionen zu senken.

@peekaboo springt ihm zur Seite mit der Aussage des Staatschefs Chinas, dass man gedenkt ab dem Jahr 2030 die Emissionen zu senken.

Muss man sich einfach auf der Zunge zergehen lassen, ebenfalls folgender Absatz:
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Weil Klimaschutz nicht das einzige Ziel der chinesischen Politik ist. Wirtschaftswachstum ist ein weiteres. Das wirft man nicht von heute auf morgen über Bord, um nachhaltig zu werden, zumal mit dem Wachstum auch viele soziale Fragen verknüpft sind: In China geht es immer noch vorrangig darum, Arbeitsplätze zu schaffen und ausreichend Geld zu erwirtschaften, um die Pensionskassen zu finanzieren und die Armut zu bekämpfen.
Und das ist auch einfach herrlich, weil @peekaboo und @shionoro diese Tatsache für Deutschland einfach leugnen. Und jetzt führt @peekaboo dieses Argument hier ins Feld, dass das ganze Unterfangen sowohl Wohlstand, Wachstum, Arbeitsplätze und zwangsläufig Rücklagen für das Rentensystem kosten wird. In China denkt man nur eben über die soziale Frage nach und hier ist diese wohl vollkommen unbekannt - ohne Rücksicht auf Verluste eben.

Ach herrlich, ich bedanke mich für eure Unterstützung. Willkommen im Team Realität. Besser spät als nie!


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 20:03
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:verteidigt den massiven Ausbau der Kohlekraft in China und behauptet gleichzeitig China würde mit Hochdruck daran arbeiten Emissionen zu senken.
Nein, ich greife dich dafür an, dass du unsinn erzählst, namentlich, dass China nicht mit nachdruck daran arbeitet, grüner zu werden. das tun sie aber.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 20:04
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nein, ich greife dich dafür an, dass du unsinn erzählst, namentlich, dass China nicht mit nachdruck daran arbeitet, grüner zu werden. das tun sie aber.
Ihr habt euch gerade selbst ausgehebelt. Ich erkläre es euch jetzt aber nicht noch einmal. Da müsst ihr nun schon selbst draufkommen. Ab sofort werde ich stets auf euch beide verweisen, wenn die Debatte hier wieder in Wunschdenken abgleitet.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 20:08
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Ihr habt euch gerade selbst ausgehebelt. Ich erkläre es euch jetzt aber nicht noch einmal. Da müsst ihr nun schon selbst draufkommen.
Du wüsstest ja auch nicht, wie. Du hast einfach dich da an einem sehr schlechten argument aufgehalten und denkst auch noch, es wäre clever.
Fakt ist, China arbeitet mit Hochdruck daran, grüner zu werden. Dass irgendwie nur deutschland was macht und sonst keiner ist deine Fantasie.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 20:11
@shionoro
@MoltoBene
@peekaboo
Das oberste Ziel der chinesischen Politik ist der Machterhalt der kommunistischen Partei, wenn Klimaschutz diesem Ziel nützt, werden die Chinesen auch den Klimaschutz vorantreiben. Es hat immer wieder in der Provinz Zwischenfälle gegeben, wo nach Umweltkatastrophen lokale Kader von der lokalen Bevölkerung zur Verantwortung gezogen, teilweise sogar gelyncht wurden. Das wird von der Führung in Peking sehr ernst genommen und die Klimakatastrophe hat ein viel größeres Potenzial.
Ich denke daher, dass China langfristig viel mehr für den Klimaschutz tun wird, spätestens, wenn es richtig brenzlig wird.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 20:12
@Wurstsaten

Ganz genau, im gegensatz zu einigen menschen hier haben die chinesen begriffen, dass green tech ihnen in zukunft eine menge nutzen wird.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 20:15
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ganz genau, im gegensatz zu einigen menschen hier haben die chinesen begriffen, dass green tech ihnen in zukunft eine menge nutzen wird.
Das ist aber noch nicht ganz in der Realität angekommen, denn kurzfristig wollen die erst einmal ihre politische und wirtschaftliche Einflusssphäre erweitern.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 20:16
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Ihr habt euch gerade selbst ausgehebelt.
Mal so als stiller Mitleser dieses Diskussionsteils angemerkt: Nein, nicht die hebeln sich selbst aus.
Du bist es, der die Augen vor der Realität verschließt und Fakten verdreht.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 20:20
@shionoro
@peekaboo

Könntet ihr bitte noch den Faktencheck für Indien und Russland gleich mitmachen. Das wäre klasse. Ihr spielt ja jetzt in meinem Team, da kann man sich dann mal gegenseitig unterstützen.


melden
pluss ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 20:25
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:behauptet gleichzeitig China würde mit Hochdruck daran arbeiten Emissionen zu senken.
Wie würdest du es nennen, wenn der Zuwachs an regenerativen Energie 62,1 % beträgt, gegenüber Kern- und fossiler Energien von 14,2%?
Beim Zubau neuer Leistungskapazitäten im Bereich der erneuerbaren Energien dominieren in China 2020 die Wind- und Solarenergie. In Bezug auf die installierte Gesamtleistung rangiert in China die Wasserkraft mit 370.160 MW und einem Jahreszuwachs von 3,4 Prozent auf Platz 1. Im abgelaufenen Jahr wurden Wasserkraftanlagen mit einer Leistung von knapp 12.200 MW neu errichtet.

Die Windenergie erreichte mit einem Plus von 34,6 Prozent auf 281.520 MW das höchste prozentuale Wachstum beim Kraftwerksneubau bezogen auf die Windenergie-Gesamtleistung. In absoluten Zahlen wurden 2020 laut den offiziellen Zahlen der chinesischen Statistikbehörde neue Windkraftanlagen mit einer Leistung von rd. 72.500 MW errichtet. Das dürfte dann mehr sein als der gesamte Rest der Welt zusammen im Jahr 2020 errichtet hat.

Auch der Neubau an Photovoltaikanlagen legte in China weiter kräftig zu. Im Jahr 2020 stieg die PV-Leistung um rd. 49.000 MW auf 253.430 MW. Das ist eine Steigerung der Gesamtleistung um 24,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr 2019.
Quelle: Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 21:05
Zitat von TrojienTrojien schrieb:Ich finde es ehrlich gesagt sehr amüsant wie sehr sich an einem offensichtlichen Versprecher aufhängen und daraus Inkompetenz an die Wand malen.
da hast du schon recht, das sollte man nicht so hoch hängen.
Aber wie findest du diese Forderung hinsichtlich Kompetenz, bzw. ist das wirklich weitsichtig gedacht?:
https://www.gruene-bundestag.de/themen/integration-migration-flucht

Wird ein Asylantrag abgelehnt und gibt es keine weiteren Gründe, die einer Rückkehr entgegenstehen (wie gute Integration, Krankheit oder die familiäre Situation), hat für uns die freiwillige Rückkehr Vorrang vor Abschiebungen.
Meine Antwort dazu: Beitrag von Optimist (Seite 813)
-------------------------------------------
Zitat von cejarcejar schrieb:Welchen Grund kann es zB geben im Parteiprogramm zu fordeen Kontingente für eine Migration von wenig Gebildeten zu fordern?
Zitat von cejarcejar schrieb:... das Konzept wird von der Wirtschaft gem. dem Artikel auch noch gefeiert.
das ist auch nicht verwunderlich.
Zitat von cejarcejar schrieb:...in einem Land wo jeder zweite Abitur macht und dementsprechend Hoffnungen auf einen passenden guten Job hat, brauchst Du auch Menschen mit weniger Qualifikationen, die Jobs wie Lagerarbeiter, Containerpacker oder ähnliches machen. Unsere Demographie ist rückläufig und wir brauchen Zuwanderung auch von Menschen mit geringen Qualifikationen.
das ist immer wieder so ein Standardargument, wir brauchen Zuwanderung - quasi für den Niedriglohnsektor.

Damit forciert man aber genau das:
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb: Überraschung dass Teile der Wirtschaft es gut fänden noch mehr Ungebildete ins Land zu holen damit die Löhne am unteren Ende der Bildungsskala weiterhin so niedrig bleiben dass man davon nicht leben kann?
Ist das jetzt Staatsraison?
Es kann nicht das Ziel eines modernen Landes sein noch mehr Ungebildete zu haben.Es ist schon albern wenn offizielle Stellen bemängeln dass immer mehr Analphabeten im Land leben. ...

Noch mehr Menschen in prekären Situationen, weil man ja immer wieder genug Nachschub bekommt?
Wo bleibt dann der Anreiz, die Löhne zu erhöhen (möglichst auch mal bissel über den Mindestlohn)?
Da soll dann nun wieder der Staat eingreifen, indem er den Mindestlohn erhöht ... der dann aber auch wieder nicht ausreicht, damit man sich eine ausreichende Rente erarbeiten kann?
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Wenn unsere Arbeitslose mal arbeiten würden. Scheint aber doch schwerer zu sein als gedacht. Einfachste Tätigkeiten werden doch nachgefragt. ....
ja, klar, im Billiglohn-Sektor, das freut die Unternehmer, wenn sie aufgrund genügenden Nachschubs nur Mindestlöhne zahlen müssen.


4x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 21:32
@Optimist
Ich habe mir zu diesen Plänen bzw Visionen der Grünen im Schulterschluß mit der Wirtschaft auch schon mal die Augen gerieben.
Nun heißt es zukünftig nicht mehr humanitäre Gründe, sondern man sagt ganz ehrlich, kommt her und freut euch auf maximal Mindestlohn.
Mit der berauschenden Aussicht für den Rest des zugewanderten Lebens so zu leben, wie ihr es euch mit Sicherheit in eurer Heimat nicht erträumt habt.
Eine ganz neue Form von Willkommenskultur. Gleich die Bedingungen vor Einreise zur Kenntnis geben. Zukünftig heißt es dann, gerne auch ungebildet dafür aber willig der deutschen Wirtschaft die Lücken im Niedriglohnsektor zu füllen.
Ich befürchte wenn sich das rumspricht, wird sich der eine oder andere der Migrationswilligen nochmal gut überlegen, wo er seinen Asylantrag zukünftig stellt.
Hat man Angela Merkel vor Jahren noch Mama Merkel genannt, wird man Annalena Baerbock für diese Aussichten für Migranten evtl nicht so liebevoll benennen.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 22:10
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Noch mehr Menschen in prekären Situationen, weil man ja immer wieder genug Nachschub bekommt?
Gibt es denn überhaupt eine Quelle die belegt, dass die Grünen fordern mehr Ungebildete ins Land zu holen? Ich hab bisher nur die Behauptung von @secredheart gelesen. Stimmt das denn überhaupt?

kuno


3x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

15.05.2021 um 22:30
@kuno7
selbst wenn das nicht explizit so gefordert wird, die Grünen wollen Erleichterungen für Asyl und Migration.
Da bleibt es dann nicht aus, dass nicht nur Gebildete nach D kommen und dann auch hier bleiben werden.
Schon alleine weil sich die Grünen auch mit dem Abschieben schwer tun werden.

Ergo wird es also doch genug Nachschub an Billig-Löhnern für die Wirtschaft geben.


5x zitiertmelden