Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

22.434 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 17:24
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Du darfst mir aber gern das Zitat zeigen, dass du für Kritik würdig hältst, vielleicht stimme ich dir sogar zu.
Wie du richtig zitiert hast, bezog sich mein Beitrag auf die Äußerung Cem Özdemirs, der eine Formulierung aus der Rede als unglücklich bezeichnete.

@kuno7
Du musst also Cem Özdemir fragen, auf welche Formulierung sich seine Kritik bezog.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 17:34
Ihr werdet jetzt sachlich miteinander diskutieren ohne persönliche Sticheleien.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 17:41
@abahatschi




Und damit sind die Grünen eigentlich in bester Gesellschaft zu allen anderen Parteien auch, bei denen es auch schon diverse verbale Entgleisungen und fragwürdige Vergleiche gegeben hat und Parteikollegen oder Parteichefs mit alles halb so wild oder war nicht so gemeint oder schaut euch mal die anderen an oder die haben angefangen bla bla etc. abgetan haben.
Gleiches oder Ähnliches gab dann auch immer von den entsprechenden Wählerklientels, die natürlich auch nicht neutral, unparteiisch sind, zu hören.


Nichtgrüne, also eher konservative Wähler, suchen natürlich jedes Haar in der Suppe bei den Grünen und Roten sowie Linke gerne jedes Haar in der Suppe bei konservativen und/oder wirtschaftsliberalen Parteien und deren Anhängern suchen. Also alles auf die Goldwaage legen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 17:45
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Wie du richtig zitiert hast, bezog sich mein Beitrag auf die Äußerung Cem Özdemirs, der eine Formulierung aus der Rede als unglücklich bezeichnete.
Hier das Statement von Herrn Özdemir:
Der Ex-Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir fand zwar ebenfalls Lob für die Rede, die deutlich gemacht habe, dass die Demokratie von vielen Seiten bedroht sei. Er fand aber, dass die fragliche Formulierung unglücklich sei.
Quelle:https://www.stern.de/politik/deutschland/juden-vergleich--carolin-emckes-rede-auf-gruenen-parteitag-spaltet-die-gemueter-30569106.html

Da kann ich ihn sogar verstehen, es war selbstverständlich klar dass die Empörten bei allem was das Wort Jude im Text hat, aufschreien werden.
Den Gipfel setzt natürlich die Bild, so etwas aus dem Kontext zu ziehen ist wirklich unterste Schublade!


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 17:47
Cem Özdemir hat sich von dem Vergleich sogar distanziert, da er ihn für unangemessen hält.
Cem Özdemir hat sich von einem Vergleich von Carolin Emcke auf dem Grünen-Parteitag distanziert. Auf Twitter schrieb er: „Unsere Demokratie ist von vielen Seiten bedroht.“ Das habe Emcke in ihrer Rede deutlich gemacht. Gleichzeitig kritisierte er aber:„Vergleiche mit dem Hass, dem Menschen jüdischen Glaubens ausgesetzt sind, sind nicht angemessen.“
Link

Hervorhebung von mir.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 17:52
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Und damit sind die Grünen eigentlich in bester Gesellschaft zu allen anderen Parteien auch, bei denen es auch schon diverse verbale Entgleisungen und fragwürdige Vergleiche gegeben hat und Parteikollegen oder Parteichefs mit alles halb so wild oder war nicht so gemeint oder schaut euch mal die anderen an oder die haben angefangen bla bla etc. abgetan haben.
Das sind die regelmäßig hervor gekramten, wenig hilfreichen Verharmlosungen: Die anderen haben das (angeblich) auch getan, also dürfen die Grünen auch!

Pustekuchen. Wenn sie zu weit gehen, dann gehen sie zu weit. Egal wer vielleicht noch alles zu weit gegangen ist (oder auch nicht).

Und stehen die Grünen nicht für eine andere, neue Politik?

Außerdem: Wenn wir uns in einer Spirale des Dürfen befänden, was dürfen die dann eines Tages alles??


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 22:42
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Offensichtlich hat Fr. Emcke mit ihrer Einschätzung...

»Das Objekt, auf das sich dann der empörte Protest richtet, ist so austauschbar wie mutwillig. (…) Wir werden das im Wahlkampf sehen. Wir werden Manipulationen und Lügen sehen. (…) Es wird keine Rolle spielen, welche Personen oder welche Parteien es trifft.«

Quelle: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/shitstorm-nach-bericht-ueber-angeblichen-holocaust-vergleich-a-0dbf3dd5-2754-4e4a-8a27-2b56f81af55a?sara_ecid=soci_upd_wbMbjhOSvViISjc8RPU89NcCvtlFcJ
...sehr richtig gelegen, wie der nachfolgende Shitstorm zeigt. Was sie wirklich gesagt hat interessiert doch offensichtlich kaum wen, "irgendwas mit Juden eben" und das reicht ja für reichlich künstliche Empörtheit und als Beweis, dass die Grünen (weil sie ja auf deren Parteitag zugeschaltet war) die wahren Antisemiten sind. Das Ganze is ebenso peinlich wie vorhersehbar.
Ich habe mir den Spiegel-Artikel durchgelesen. Was Frau Emcke sagt, ist nicht falsch, nicht antisemitisch, aber ich gehe davon aus, dass sie das, was sie sagt, in vollem Bewusstsein sagt, welche Konsequenzen das hat. Ich persönlich finde es nicht gut, es verbietet sich, weil es einfach billig und geschmacklos ist. sie hätte alles genau so sagen können, aber eben ohne die Judenverfolgung. Das wäre klug gewesen.

Was ich aber ganz interessant finde: Es gibt derzeit eine Werbekampagne gegen Baerbock, geschaltet von der Initiative neue soziale Marktwirtschaft, da ist die grüne Kanzlerkandidatin als Mose mit "Verbotstafeln" analog zu den 10 Geboten im alten Testament. Auch diese Kampagne wird als antisemitisch kritisiert, was ich nicht ganz verstehe. Hier ein Kommentar dazu:
Die Macher nutzen, bewusst oder unbewusst, tief sitzende antisemitische Stereotype, um die Bundestagswahl in ihrem Sinne zu beeinflussen.
...
Warum ist es antisemitisch, Baerbock als Moses nebst Gebotstafeln darzustellen, dazu die Überschrift "Annalena und die zehn Verbote"? Was die Anzeige der INSM, die in mehreren überregionalen Zeitungen und auch bei ZEIT ONLINE lief, Baerbock vorwirft, ist die göttliche Mission – genauer: die Mission des jüdischen Gottes. Mehr noch: Das altertümlich wallende Gewand, Baerbocks ganze alttestamentarische Aufmachung, unterstreicht, dass sie keine von uns ist. "Wenn du denkst, du könntest hier höhere Weisheiten unter unser Volk bringen, dann hast du dich getäuscht" – das ist die Botschaft der Anzeige. Ihr vermeintlich jüdischer Messianismus ist es, der Annalena Baerbock zum Vorwurf gemacht wird.
Quelle: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-06/insm-annalena-baerbock-kampagne-antisemitismus-frauen

Ich halte das für eine Verirrung des Kommentators, da "der jüdische Gott" auch der Gott der Christen ist, und das alte Testament auch ein fester Bestandteil der Bibel ist. Die 10 Gebote spielen im Christentum genau so eine fundamentale Rolle, daher finde ich hier die Antisemitismus-Interpretation etwas zu billig. Ich finde die Kampagne sogar ganz witzig. Und ich finde es hat sogar einen realistischen Hintergrund. Während die 10 Gebote das Zusammenleben der Menschen in unmittelbarer Nachbarschaft seit Jahrtausenden zufriedenstellend regeln, ist das Zusammenleben zwischen entfernteren Völkern oder auch das Verhalten gegenüber künftigen Generationen derzeit moralisch noch nicht geregelt. Da wäre es schon nett, wenn jemand die nächsten 10 Gebote anschleppt. Auch der Rest passt ganz gut, während die einen sich Gedanken machen, wie wir den Karren aus dem Dreck bekommen, tanzen andere um das goldene Kalb respektive den goldenen SUV/Billigsprit/Ferienflieger/etc. Wenn der INSM gewusst hätte, wie recht er doch hat, aber eben nicht so wie er denkt :-)


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 23:02
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Ich habe mir den Spiegel-Artikel durchgelesen. Was Frau Emcke sagt, ist nicht falsch, nicht antisemitisch, aber ich gehe davon aus, dass sie das, was sie sagt, in vollem Bewusstsein sagt, welche Konsequenzen das hat. Ich persönlich finde es nicht gut, es verbietet sich, weil es einfach billig und geschmacklos ist. sie hätte alles genau so sagen können, aber eben ohne die Judenverfolgung. Das wäre klug gewesen.
Frau Emcke steht ja nun nicht erst seit gestern in der Kritik, speziell was den ganzen Themenkomplex Israelkritik-Antisemitismus-Solidarität mit Iseaelkritikern-BDS und noch vieles mehr angeht, ihre öffentlichen Statements in dieser Hinsicht gerade auch im Kontext von Preisverleihungen sind immer wieder von namhaften Wissenschaftlern sowohl kritisiert als auch verteidigt worden, und zwar unabhängig von der politischen Ausrichtung und auch vom Glauben der jeweiligen Personen. Es ist also nicht ohne Präzendenz, dass genau von ihr genau so ein Satz kommt, und eben auch die entsprechenden Reaktionen. Wenn man sich so jemanden als "Speaker" lädt, weiß man das aber auch, oder man weiß zumindest um das Risiko.
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Wenn der INSM gewusst hätte, wie recht er doch hat, aber eben nicht so wie er denkt :-)
Die INSM, bitte, Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft - entgegen der Bedeutung des Namens ein Wirtschafts-Werbeverband mit einschlägig bekannten Gesichtern und "Markenbotschaftern". Ich glaube allerdings tatsächlich nicht, dass die Mehrheit der Personen in Deutschland Moses noch aktiv mit heutigen Juden in Verbindung bringt, "irgendwas in der Bibel" vielleicht noch... Ich kann aber auch bei der Nutzung des Topos "10 Gebote" jetzt keinen wie auch immer ausgelebten Antisemitismus entdecken, die Verbindung scheint mir doch um sehr viele Ecken zu gehen. Ich sehe da recht deutlich die Charlton-Heston-Klamotten aus den alten Bibel-Monumentalfilmen, bis hin zur Gestaltung des Hintergrunds, und weniger irgendwelche tiefen Gedanken. Das ist einfach nur ein Flachwitz.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 23:22
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ich sehe da recht deutlich die Charlton-Heston-Klamotten aus den alten Bibel-Monumentalfilmen, bis hin zur Gestaltung des Hintergrunds, und weniger irgendwelche tiefen Gedanken. Das ist einfach nur ein Flachwitz.
Wenn man sich mal das INSM-Bild ansieht:


Website-Buehne 1440x600
Quelle: https://www.insm.de/insm

Und alte Werbefotos vom Bibelfilm "Die zehn Gebote" vergleicht:

Charlton-Heston
Quelle: https://www.cheatsheet.com/entertainment/are-any-of-the-main-actors-from-the-ten-commandments-movie-still-alive.html/


Sieht man direkt dass da nur wenig Aufwand mit Photoshop betrieben wurde, grob freigestellt, umgefärbt, Kopftausch...
Da wollte einfach nur der Grafiker pünktlich Feierabend machen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 23:41
@bgeoweh

Vielleicht wollte man bewusst eine große Ähnlichkeit für einen hohen Wiedererkennungswert.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 23:44
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Vielleicht wollte man bewusst eine große Ähnlichkeit für einen hohen Wiedererkennungswert.
Ich kenne die Filme nicht, aber mit dem Hintergrund, dass es da Filme gab, bei denen man sich bedient hat, wird der Antisemitismusvorwurf noch zweifelhafter...


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 23:50
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Ich kenne die Filme nicht, aber mit dem Hintergrund, dass es da Filme gab, bei denen man sich bedient hat, wird der Antisemitismusvorwurf noch zweifelhafter...
Die sind uralt, war ungefähr die gleiche Produktionszeit wie "Ben Hur" und auch ähnlich lang, so Monumentalwerke von 4 und noch mehr Stunden Laufzeit. Die waren extreme Kassenschlager und wurden noch bis in die 2000er zu Feiertagen usw. im Free TV wiederholt, so gut wie jeder Person Ü60 sollte die zumindest "en passant" kennen, es gibt auch unzählige Parodien die auf diese Filme anspielen. Bei den Simpsons, in Klamaukfilmen der 80er und 90er wie z.B. bei Mel Brooks oder Leslie Nielsen.

Überhaupt, Ziel ist hier offensichtlich der Gag mit Zehn Gebote - Zehn Verbote. Dazu muss die "Zielperson" checken dass die abgebildete Baerbock-Karikatur Moses darstellen soll, und Moses ist eben eine alttestamentarische Figur - sein Identifikationsobjekt sind die Gebotstafeln, und sonst eben die "alttestamentarische Aufmachung". Klar kann man sich auch einen Cyberpunk-Moses oder Moses beim Duschen vorstellen, aber das Wesen der Karikatur ist es ja gerade die typischen Attribute einer Figur zu überzeichnen. Das ganze Medium funktioniert ja nicht mehr, wenn der Leser/Betrachter gar nicht erst erkennt, wer das sein soll.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 23:54
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Ich kenne die Filme nicht, aber mit dem Hintergrund, dass es da Filme gab, bei denen man sich bedient hat, wird der Antisemitismusvorwurf noch zweifelhafter...
Ich sehe hier auch keinen Antisemitismus seitens der INSM.

Ob man hier wirklich so sensibel bzgl. Antisemitismus ist oder aber nur der INSM an den Karren fahren will bleibt für mich unklar.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.06.2021 um 07:14
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Frau.N.Zimmer schrieb:
ich weiß, dass es kosten wird, da muss mir keiner so blöde daher kommen und mir erzählen wollen, ich mache noch Gewinn.

Wer hat das denn behauptet?
Hörst du Herrn Habeck manchmal zu? Er hat es nicht Gewinn genannt, sondern "verdienen" , Gewinn habe geschrieben weil "verdienen" für mich , immer eine Leistung voraussetzt.

Diese Sendung habe ich nicht gesehen, aber er wird hoffentlich nicht jeden Tag etwas anderes erzählen.
„Anne Will“ nach Sachsen-Anhalt-Wahl: Habeck erklärt, wie man mit Klimaschutz Geld verdienen kann
Quelle: https://www.rnd.de/politik/anne-will-am-sonntag-robert-habeck-erklaert-wie-man-mit-klimaschutz-geld-verdienen-kann-JBKBPO5IXVCUDNCMWCHUCGBA2Y.html
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Das Zitat lautet übrigens "Wenn sie Grün wählen erhalten sie am Ende des Jahres mehr Geld, als wenn sie CDU und SPD wählen. Und das stimmt ja auch, denn sowohl CDU als auch SPD wollen stand jetz überhaupt keine Rückzahlung.
Von daher wurdest du auch nich belogen, du hast die Aussage nur nich richtig verstanden.
Ich habe ihn nicht verstanden? Dann erkläre doch bitte wie er das machen will, wie will er seine Wähler begünstigen und andere nicht? Wie will er das überhaupt durchsetzen, denn die Grünen werden ja nicht allmächtig sein? Und wann hat er das Programm der Union gelesen? Vielleicht verspricht die Union ja jedem Kind ein Pony? Das wäre für mich fast noch glaubwürdiger, weil billiger :D


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.06.2021 um 07:44
@Frau.N.Zimmer
Hier gibt es den Versuch das zu erklären, ich frage mich wie er zwischen Grünenwähler und andere Wähler unterscheiden will:
„Wenn Sie die Grünen wählen, haben Sie am Ende mehr Geld in der Tasche, als bei CDU und SPD, weil die die gleichen Erhöhungen machen, aber das Geld für den Staat behalten wollen“, sagte der Grünen-Co-Chef gestern in einer RTL-Sendung.
Dazu eine unglaubliche Erkenntnis, das gab es noch nie:
„Je mehr CO2 man spart, umso mehr Geld hat man am Ende des Jahres im Portemonnaie – völlig eindeutig.“
Und weil es eben doch nicht funktioniert...für mich ist das eine horrende Besteuerung und bißchen Umverteilung, die Grünen übersehen dass alle mehr Steuern zahlen werden als sie zurück bekommen. Zusätzlicher Anfängerfehler: die Staatskosten der Umverteilung wird anteilig Geld abzweigen was dem Klimaschutz nicht zur verfügung steht.
Aber machen wir doch Schulden, diese belasten nicht die kommenden Generationen, hört, hört:
Die Grünen ahnen indessen, dass sich das Geld, das sie mehr ausgeben wollen, nicht durch höhere Einnahmen ausgleichen lassen wird, es sei denn, sie belasten eben doch die, die sie eigentlich fördern möchten. Zu ihrem Konzept gehört es deswegen, die Schuldenbremse, die die Nettoneuverschuldung des Bundes eng begrenzen soll, etwas zu lockern. Für Investitionen in die Zukunft des Landes sollen in größerem Umfang neue Schulden möglich sein. Wobei unklar bleibt, was genau alles unter Investitionen in die Zukunft fällt.
Verlierer, das was ich schon immer geschrieben habe:
Bevölkerung auf dem Land guckt bei Baerbock und Habeck in die Röhre
Öffentliche Verkehrsmittel? Fehlanzeige. Der Bus fährt zweimal am Tag und braucht ewig. Lars Klingbeil, SPD-Generalsekretär, der in der Lüneburger Heide zu Hause ist, wo die Landschaft zwar schön, aber die Verkehrsinfrastruktur eher mau ist, brachte das Problem jüngst in einer Diskussionsrunde mit den Grünen so auf den Punkt: „Entweder Du fährst mit dem Auto oder Du bleibst zu Hause“, sagte er und widersprach damit auch Habecks aktueller Äußerung.
Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl/das-versprechen-des-gruenen-chef-im-faktencheck-mit-uns-kriegen-sie-am-ende-mehr-geld_id_13380519.html

Insgesamt schaut es so aus dass Deutschland doch nicht das Geld hat um diesen Luxussozialstaat UND Klimaschutz zu betreiben UND in die Zukunft zu investieren.
Und dies alles obwohl die Einnahmen pro Kopf immens sind, das deutet auf Misswirtschaft und Dekadenz hin.
Das Problem der Grünen ist auch als Folge dass man die Einnahmen nicht "einfach so" erhöhen kann, langsam ist die obere Grenze erreicht wo die Bevölkerung nicht mehr mitmacht, egal um was es geht.
Mein Tipp und Wunsch: Staat und Staatsausgaben in Ordnung bringen, dann klappt alles schon.


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.06.2021 um 08:13
Man will dem Bürger neben Co2 Besteuerung noch tiefer in die Taschen greifen, mit einem Spitzensteuersatz von 48%.

https://www.tagesschau.de/inland/wirtschaftspolitik-gruene-101.html

Zitat:
Die Grünen machen sich für eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes von derzeit 42 auf 48 Prozent stark. Ein Antrag für einen deutlich höheren Spitzensteuersatz von 53 Prozent scheiterte am Abend beim digitalen Bundesparteitag ebenso wie ein Vorstoß, die Schuldenbremse abzuschaffen.
Quelle:


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.06.2021 um 08:34
Zitat von BauliBauli schrieb:Man will dem Bürger neben Co2 Besteuerung noch tiefer in die Taschen greifen, mit einem Spitzensteuersatz von 48%.
Find ich gut, weiter so Grüne!


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.06.2021 um 08:46
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Find ich gut, weiter so Grüne!
Hmm...ist jeder der über 57.919€ Brutto verdient ein Spitzenverdiener?
Glaube ich nicht, das ist echt schlechte Politik.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.06.2021 um 08:55
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Hmm...ist jeder der über 57.919€ Brutto verdient ein Spitzenverdiener?
Es wird ja nur der Betrag über den 58.000€ mit dem Spitzensteuersatz versehen...

Finde ich schon ok, könnte bei 120.000 und bei 200.000 nach meinem dafürhalten noch einmal mehr werden...


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.06.2021 um 08:56
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:die Grünen übersehen dass alle mehr Steuern zahlen werden als sie zurück bekommen.
Das übersehen die vermutlich nicht, dass verschweigen sie bewusst.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:die Staatskosten der Umverteilung wird anteilig Geld abzweigen was dem Klimaschutz nicht zur verfügung steht.
Meine Rede: Weniger Staat statt Umverteilungsineffizienz durch Verwaltungsaufwand.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Insgesamt schaut es so aus dass Deutschland doch nicht das Geld hat um diesen Luxussozialstaat UND Klimaschutz zu betreiben UND in die Zukunft zu investieren.
Die Wahrheit ist doch, dass wir schon seit Jahrzehnten Klimaschutz betreiben, früher eben unter dem Label Energiesparen, Luftverschmutzung vermeiden, uvm. , und mit dem Fokus weniger auf CO2 sondern endliche Ressourcen schonen, Waldsterben, usw., aber es lief AUCH auf weniger CO2 hinaus.

Und? Häuser sind besser isoliert, Heizungen effizienter, Elektrogeräte verbrauchen weniger Strom, Verbrennungsmotoren weniger Treibstoff, Düsentriebwerke (eigentlich auch Verbrenner) dito, Werkstoffe werden gesammelt und recycelt, ..., alles das macht sich AUCH im CO2-Austoß bemerkbar.

Aber: Von all den Ländern mit insgesamt 8 Milliarden Menschen (Deutschland 83 Millionen) sind eben nicht alle gleich vorbildlich, vorsichtig ausgedrückt.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Find ich gut, weiter so Grüne!
Und Sie sind der Meinung das war .... Spitze!!! :D


3x zitiertmelden