weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:04
@Befen
@DeadPoet
@SethSteiner
@niurick
@corinni
@elfenpfad
etc.

Du kannst nicht einfach ein Generalurteil setzen gegen Beschneidung,
in DE,
gleichzeitig wirds auch immer noch rundum aus rein prophylaktischen med. Gründen praktiziert und akzeptiert. In vielen Erdteilen, alen Länder!
Wenn ihr Vorreiterrolle annehmen wollt
dann bitte in anderen dringenden Themen,
dieses liegt euch nicht.

Z.B. alternative Energien unterstützen und Waffenproduktion und Verkauf unterbinden und globale ungerechte Ressourcenverteilung bekämpfen.
allgemein unnötige OP hinterfragen,
Euro retten,
es gäbe soviel wo ihr euch engagieren könntet,
aber was für eine Konzentration gerade hier!


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:06
@niurick

Über das Recht entscheiden in einer Republik Gerichte, oder nicht? Dieses Gericht hat in einem Einzelfall entschieden, dass die vorgenommene Zirkumsion unter diesen Umständen an genau diesem vierjährigen eine Gesetzesübertretung war. Dieses Gericht hat aber nicht die Beschneidung verboten, es hat nur Rechtsunsicherheit geschaffen, weil nun andere Landgerichte ähnliche Einzelfallentscheidungen durchführen könnten. Das Kölner Landgericht ist aber nicht das Bundesverfassungsgericht. Hier im thread geht was ganz anderes ab, Geert Wilders hätte hier seine Freude.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:07
@niurick
naja, was immer du sagst, aber MIR stellt sich diese Frage durchaus.
Das Grundgesetz selbst ist nicht ganz so religionsfrei wie manche vielleicht denken.
Die Basis, menschliches Zusammenleben zu regeln, trägt letztlich immer religiöse Wurzeln in sich und ist immer das Produkt einer Entwicklung. Da jede kulturelle Entwicklung vor allem religiöse Wurzeln hat, ist die am Ende stehende Regelung immer auch ein Resultat von ihnen.
Art. 6 z.B., der Schutz von Ehe und Familie.... das Eingehen einer Ehe ist doch eigentlich ein (vor allem durch das Christentum idealisierter) religiöser Akt, der (nicht nur von der Kirche, sondern besonders:) vom Staat belohnt und beschützt wird. In Wahrheit ist die hier zulande übliche Einehe sogar eher untypisch gewesen, entfaltete sich aber als ein 'Sakrament'. Wiki sagt z.B. : "...diente die Installierung der Ehe nicht nur den Interessen zweier Einzelpersonen oder ihrer Kinder, sondern auch den Zwecken religiöser und weltlicher Eliten."
usw. usw.
Wenn man sich schon als offenes Land darstellt, dann sollte man die eigenen religiösen Vorstellungen nicht über die der anderen stellen. Obwohl ich in keinem der üblichen Sinne religiös bin, finde ich jede Religion auf ihre Weise nachvollziehbar. Ich habe trotz ausgeprägter Tierschutzbestimmungen, keine Möglichkeit, die Menschen davon azuhalten, Tiere bestialisch zu quälen, töten und verspeisen, warum soll ich also, wenn es um Zwecke geht, die mir fremd scheinen, mit zweierlei Maß messen?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:08
@DeadPoet
DeadPoet schrieb:Über das Recht entscheiden in einer Republik Gerichte, oder nicht?
Ebenso erleben wir Politiker, die es zur Abwechslung furchtbar eilig haben und das Urteil kippen wollen. Also entscheiden nicht Gerichte über Gesetze, sondern bestimmte Interessenverbände - hier: religiöse.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:09
Weil es hier um Säuglinge zb geht die am 8.Tag OHNE BETÄUBUNG ihre Vorhaut verlieren,oder um einen 5 jähriger Jungen,der in einem Saal voller Menschen seinen Penis rausgewühlt bekommt und dann beschnitten wird,dann kann man doch nicht wirklich damit einverstanden sein.Mir geht die Hutschnur hoch!!!!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:09
@niurick

Nuirick, wer sonst als Interessensverbände sollte für Interessen eintreten, der Kaiser?


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:12
@sodawasser

den Aufschub, die Beschneidung zu einem Zeitpunkt, an dem man älter ist, aelbst zu bestimmen, oder abzulehnen, klingt ja ganz nett. Aber dann müsstest du auch die ganze Welt ändern, in der jeder durch das simple 'Geborenwerden' den Einflüssen und religiösen Erziehungstaditionen der Umgebung ausgeliefert ist. Ein Moslem entscheidet sich nicht mit 14, ob er überhaupt Moslem sein will, er wird von der Geburt an zu einem Moslem erzogen, und bis jetzt ist es den deutschen Gerichten nicht möglich, in türkische Wohnzimmer zu schauen, und zu prüfen, welche Gespräche und Beeinfllussungen den Kindern anerzogen werden. Im Gegenteil, man fördert hierzulande doch deren religiöse Selbstverwirklichung, befreit Moslems vom Religonsunterricht, lässt Mosheen bauen und Schulen etc.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:14
Wer ist "Du" wenn du alle ansprichst? Und seit wann sprechen wir ein Urteil? Und seit wann kümmern sich Politiker nur um ein Thema? Du tust immer noch so als wäre dieser Thread das einzige Thema und immer noch diese lächerliche Argumentation mit anderen Ländern.

Tja und der Nazihammer, DeadPoet, ist schon seit einiger Zeit abgedroschen.

Thema Ehen:
Eigentlich gibts Ehen schon seit es menschliche Aufzeichnungen gibt und das global. Auch die Germanen praktizierten hier schon die Einehe. Natürlich gab es auch immer Vielehen (oder Vielweiberei, auch im Christentum) aber das war normalerweise nichts für den einfachen Menschen. Der Schutz von Ehe und Familie ist sicherlich christlich fundiert und dürfte in Zukunft auch gerade deshalb auch weiter aufgeweicht werden, da andere Vorstellungen genauso schützenswert sind. Das nur mal zu dem Thema. Die religiöse Macht verfällt zusehenst, auch wenn sie ihre Einflüsse hatte. Ein großer Teil der Ansichten gegen Pornographie sind/waren ja religiös motiviert aber mittlerweile ist Nacktheit überall zu finden. Die Vernunft siegt über den einschneidenden Glauben.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:15
@corinni
Dieses mit zweierlei Mass messen ist genau dass,
was mir aufstösst.

Nun ja, Urteil ist in dem Sinn aufgehoben dass Akt der Beschneidung aus nicht med. ind. Gründen weiterhin erlaubt ist
und weitere Regelungen folgen!

"Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, stellte eine rasche Lösung in Aussicht. „Die Religionsfreiheit in Deutschland ist ein hohes Gut. Die jüdischen und muslimischen Menschen müssen ihren Glauben leben können“, erklärte die CDU-Politikerin im Gespräch mit unserer Berliner Redaktion. Die Lage nach dem Kölner Urteil habe bei vielen Juden und Muslimen für „große Verunsicherung“ gesorgt. „Umso wichtiger ist es jetzt, in dieser Frage zügig Rechtssicherheit zu erreichen“, sagte Böhmer."
http://www.donaukurier.de/nachrichten/topnews/Berlin-Proteste-haben-Erfolg;art154776,2630651


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:18
Solange man sich (NATOmäßig) am Morden von Kindern in anderen Ländern beteiligt, kann man schlecht behaupten, dass andererseits genau das Wohl DIESER Kinder einem am Herze läge. Ist doch alles bloß Heuchelei. Erst marschierst du in ein Land ein - oder unterstützt dieses - bombst es nieder, und mordest Kindern ihre Eltern weg, dann machst du dich für körperliche Unversehrtheit von Kindern dick. In dieser Welt stimmt doch sowieso garnichts.

@SethSteiner
DU ist wir alle


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:19
Ja corinni, es ist ja auch nix dagegen zusagen, dass man seinem Kind etwas näherbringt. Niemand will den Eltern das nehmen, es geht nur darum, gewaltsame Initationsriten zu verbieten. Ein Kind wird auch nicht in den FC Bayern Club aufgenommen, wenn es gerade geboren wurde, sondern erst ab einem Alter, wo es auch weiß was der FC Bayern ist und ein Kind wird nicht tättowiert, es kann es erst machen, wenn es alt genug ist ungefähr zu überblicken was da passiert. Niemand ist interessiert daran, die Vielfalt zu beschneiden. Tättowierungen, Fanclubs, Religionen, alles soll existierten und Kindern nahe gebracht werden, nur entscheiden sollen sie eben selbst.

Ach ja: Dieses Kriegsding ist ein Strohmann. Brenn Strohmann, brenn!


melden
Dan_Haag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:19
Armes Deutschland...
Diese blöden Parteien wähle ich nicht mehr!!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:21
@corinni

Man darf durchaus zwischen Utopien und machbaren Handlungen, welche doch wenigstens ein Stück der totalen Freiheit bringen unterscheiden. Wie gesagt, es gibt bereits eine christliche Glaubensgemeinschaft (die Menonniten), welche nur Erwachsenentaufen akzeptieren. Es ist also möglich. Man müsse sich nur mal die Auswirkungen in Deutschland vorstellen, wenn nur noch mündige Menschen getauft werden dürfen. Ein Schritt zur wahren Religionsfreiheit.
Ähnlich, sicherlich nicht genauso stark, würde das Verbot von Beschneidungen unmündiger Menschen aus religiösen Gründen für Veränderungen sorgen. Im Judentum ist man durchaus alleine durch das aufwachsen mit dem Judentum mit dieser Religion stärker verbunden, als es bei den Christen der Fall wäre.
Aber man muss noch zwischen der Sozialisation, welche man teilweise im hohen Alter reflektieren kann und einem körperlichen, in keinster Weise unumkehrbaren, Akt unterscheiden.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:22
Die ganze Welt ist doch voll von gewaltsamen Riten. Es gibt sogar gänzlich unreligiöse Riten, die einen töten können.
Wie sieht es z.B. aus mit unseren sauberen, westlichen, religionsfreien Zwangsimpfungen in Schulen. Ich darf daran erinnern, dass daran sind auch schon welche gestorben sind.
oder die lange bestandene Wehrpflicht.
Seit wann interesseirt es die Regierung, dass einer krepiert? Ich halte das alles für Heuchelei.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:24
@sodawasser
solange Kinder ihren Eltern ausgesetzt sind, gibt es doch gar keine Religionsfreiheit.
So ist der Mensch eben, oder nicht


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:24
@corinni

'Impfungen' sind Riten, oder wie?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:25
corinni schrieb:solange Kinder ihren Eltern ausgesetzt sind, gibt es doch gar keine Religionsfreiheit.
So ist der Mensch eben, oder nicht
Dem möchte ich dir überhaupt nicht widersprechen, aber nur weil dem so ist und dies nie zu ändern ist, warum sollte man dann noch weitere Faktoren, die die Religionsfreiheit zusätzlich einschränken weiterhin existieren lassen?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:25
Vielleicht solltest du überlegen, wieviele Menschen ohne Impfungen in der Vergangenheit gestorben sind? Du hälst es vielleicht alles für Heuchelei aber wenn du dich mal mit der Politik und dem Rechtssystem beschäftigst, wirst du sehen dass Deutschland 2012 und Deutschland 1912 im krassen Gegensatz zueinander steht.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:26
@SethSteiner
SethSteiner schrieb: Die religiöse Macht verfällt zusehenst, auch wenn sie ihre Einflüsse hatte. Ein großer Teil der Ansichten gegen Pornographie sind/waren ja religiös motiviert aber mittlerweile ist Nacktheit überall zu finden. Die Vernunft siegt über den einschneidenden Glauben.
Was nicht heisst, das die Macht oder Mächte , die religöse Macht oder Mächte ersetzen, besser ist, oder sind!
Kritisch sein und bleiben ist immer gut,
und es gibt auch menschenfeindliche Ideologien jenseits von Religion.
Das Nacktheit vermarktet und überall zu sehen ist, find ich auch übertrieben.
Mir ist der ganze Schwank gegen Beschneidung von hauptsächlich Unbetroffenen eher unheimlich,
was wollen die?
Totales Religionsverbot? Was wollen sie noch eliminieren an
ihnen ungenehmen Sitten und Bräuchen,
sollen wir wie Roboter enden,
alle Bratwürste essen, Dirndel tragen und Bier trinken?
Lasst doch mal die Menschen sein, solang es keine Zwangssterilisation und Zwangsbeschneidung und Zwangshirnamputationen gibt, ist ja gut,
und kümmerts dich nicht gross, oder?


melden
Anzeige
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

14.07.2012 um 02:27
ich sagte Zwangsimpfung ist ein religionsfreier Zwang, der auch töten kann.
Warum schert sich einer um Religionsausübung, die gefährlich sein könnte, wenn wir gleichzeitg alle von Atomreaktoren und deren Müll bedroht sind? Wen interessiert das Gift in unserer Nahrung, das uns Krebs beschert? das sind alles keine religiösen Riten, aber genauso eine gefahr, und da interessiert es auch keinen, wenn dein Kind Pseudokrupp hat, oder Asthma von den Abgasen.


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden