weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 20:35
An alle Beschneindungs-Befürworter,

an was darf man so an allem anderen, außer dem Schnidel, sonst noch so herumschneiden? Hygienisch + Arzt garantiert. Bei Bedarf reime ich mir auch "alte Traditionen" und irgendwelche "Vorteile" zusammen.

Btw @nurunalanur, wo bleibt der Beleg für "nur Vorteile"?


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 20:35
@buddel
buddel schrieb:die gesellschaft sollte wieder darauf kommen, dass ein kind sehr wohl immer noch und in erster linie tatsächlich "besitz" seiner eltern ist
Nein. Kinder sind in erster Linie Schutzbefohlene der Eltern. Kein Besitz.. keine Ware.

@ramisha
ramisha schrieb:stehe ich auf dem Standpunkt, dass jede Religion auch ihre Rituale ausleben darf.
Sprichst es aus.. und schränkst es einige Posts später wieder ein. Inkonsequent. Oder hat Dir das Beispiel mit den Inkas etwa zu einer erweiterten Sichtweise verholfen?

@DieSache
DieSache schrieb:weil es in allen dieser Strömungen auch radikalisierte Gruppierungen gibt, die den Umstand was dieses Urteil auslöst sogar begrüßen, weil ihnen damit wieder ein Instrument in die Hände gespielt wird weiterhin am "Feindbild" zu basteln.
Gerade die radikalen Gruppierungen nutzen die Religionsfreiheit doch erheblich aus... ich denke da an die Salafisten z. B.
Im übrigen... so rein glaubenstechnisch: Die Zeugen Jehovas lehnen Bluttransfusionen ab, auch wenn es das Leben des Kindes kosten würde. Der Staat hatte in einem Fall eingegriffen und den Eltern das Erziehungsrecht aberkannt, zum Wohle des Kindes. Hätte man auch hier die Religionsfreiheit walten lassen sollen? Oder ist ein Baby/Kind doch zu schützen.. wenn nicht von den Eltern, dann vom Staat?

@Hayat-Melek
Hayat-Melek schrieb:wenn beschneidung ..als körperverletzung angesehen wird .. und auch noch verboten wird *kopfschüttel* dann sollten diese leute auch die kirchen sperren wo kinder missbraucht wurden/werden.. sie sollten körperschmuck verbieten ist wesentlich schlimmer! oder tättowierungen ist fast der gleiche schei* wieso werden schönheitsoperationen nicht verboten? ist auch körperverleztung .. die welt wird immer sinnloser
Pfaffen die Kinder mißbrauchen, gehören weggesperrt. Eindeutig. Aber in den Gotteshäusern genauso wie in Synagogen oder Moscheen wird im eigentlichen Sinne, gebetet.
Körperschmuck ala Tattoos, Schönheits OPs oder ähnliches werden erst dann durchgeführt, wenn der der entsprechende ein gewisses Alter erreicht hat. Nicht bei Säuglingen oder Kleinkindern..
Hayat-Melek schrieb:..die kleinen wissen meistens was auf sie zukommt und werden dabei wie kleine könige behandelt du solltest dich mehr damit beschäftigen die kriegen was sie wollen .. es ist ein fest
Die Eltern, die Verwandten, die Freunde und Bekannten sowie die religiösen Vertreter, haben ihren Willen, das Kind nicht, das hat Angst und Schmerzen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 20:42
Gwyddion schrieb:Nein. Kinder sind in erster Linie Schutzbefohlene der Eltern. Kein Besitz.. keine Ware.
Völlig Richtig, wundere mich eher darüber wie man es anders sehen kann ...

Natürlich hat niemand ein Recht "Kindern" so was anzutun, die sollen selber entscheiden was sie wollen, sobald sie alt genug dafür sind.


Ein Religiöser Grund ? nun wenn Gott es gewollte hatte dann hätte er wohl das bestimmte Teil erst gar nicht erfunden :)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 20:43
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Gerade die radikalen Gruppierungen nutzen die Religionsfreiheit doch erheblich aus... ich denke da an die Salafisten z. B.
Es ist ja leider(!) noch nicht einmal die Radikalinies, da mischt die kath. Kirche auch primig mit. Weil: Jeglicher Eingriff in irgendeine Glaubeneslehre, ist ein Eingriff in die eigene Macht.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 20:45
Ich frage mich manchmal, wie wenig Liebe Eltern doch ihren Kindern entgegenbringen in der heutigen Zeit. Dabei geht es mir noch nicht einmal um die Beschneidung. Es geht im allgemeinen darum, das jeder ein Kind haben darf.. oder noch mehr, obwohl viele überhaupt keine Einstellung zu Erziehung und Schutz des Kindes haben. Die Sitten verrohen immer mehr. Ich war heute bei einem Kunden, der sein blindes Kind in das KZ gesperrt hat und den Hund in die Diele ( 4qm, großer Hund ). Aber mit dem Bruder vor der Glotze zocken.

Himmel... für ein Auto braucht man einen Führerschein. Ein Kind darf jeder haben.

Und dann wird hier noch mit Vehemenz auf alte, barbarische Traditionen gepocht ... ich könnt kotzen vor soviel Ignoranz und Kälte...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 20:45
@bigbadwolf
Word.

@rumpelstilzche
Auch Word.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 20:55
Die Sitten verrohen sicher nicht, denn das würde ja bedeuten sie waren mal nicht verroht aber die Vergangenheit in denen Kinder gezwungen wurden mit Rechts zu schreiben, wenn sie Linkshänder sind, körperlich gezüchtigt und auf den Krieg vorbereitet werden beweist da das Gegenteil, gar nicht erst anzufangen von Homophobie, Sexismus, Willkür ect. pp.. Da sind die Sitten eher besser geworden als schlechter, nur leider bleibt Mensch eben Mensch und da hat man es dann eben auch mit solchen Fällen zutun. Nichts desto trotz kann man sich glücklich schätzen, in der heutigen Zeit zu leben.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 20:57
Ich denke das viele Menschen was hinterher rennen und meinen sie Glauben an was, dass ihnen die Kirche vorgibt jedoch schenken sie der Kirche mehr Glauben als das Wort Gottes der doch unfehlbar sein soll aus diesem Grund ist der Menschen als Gesamtheit zu betrachten jeder kleiner eingriff bedeutet zwangsläufig das man mit Gottes Arbeit nicht zufrieden ist :)

wegen Glaubensgründen "klare Körperverletzung an Schutzbefohlenen"
aus Gesundheitlichen Gründen hmm das sollte der Dok entscheiden was wichtig oder unwichtig ist ...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 21:00
@SethSteiner

Ich denke da an eine Zeit, die nicht so weit zurück lag. Und gegenüber damals, 70/80er Jahre, fehlt vielen Eltern halt die Einstellung zu einem Kind. Von daher sprach ich von verrohen...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 21:06
Das ist doch völlig aus der Luft gegriffen. Wer ist "viele"? Die 70er und 80er Jahre zeichnen sich durch eben diese Veränderungen aus, die Abschaffung der alten Traditionen und es ist ein langsamer Prozess der bis heute fortwirkt. Eine Verrohung zeichnet sich allerdings überhaupt nicht ab, im Gegenteil. Wo in den 80ern ein Ronald Reagan noch die Solaranlagen vom Dach des Weißen Hauses nahm, würde heute das Gegenteil für Selbstverständlich gehalten werden. Integration von Behinderten ist stärker im Fokus, allgemein die Akzeptanz gegenüber Leuten die anders sind. Tja und nun wird die Beschneidung sogar als Körperverletzung angesehen, endlich. Es scheint eher bergauf als bergab zu gehen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 21:18

Der Schutz von Kindern vor physischer und psychischer Gewalt kann am besten gewährleistet werden, wenn sowohl das Umfeld die Rechte des Kindes umfassend respektiert als auch das Kind selbst seine Rechte kennt und zu verteidigen weiß.

Deutschland hat sich mit der Unterzeichnung der UN-Konvention über die Rechte des Kindes dazu verpflichtet, die Kinderrechte in allen Bereichen der Gesellschaft zu stärken. Doch ein angemessener Gesamtrahmen zur Umsetzung fehlt bis heute. Der „Nationale Aktionsplan für ein kindergerechtes Deutschland 2005-2010“ wurde beendet, ohne ein klares Konzept für die Fortführung dieses wichtigen Instruments vorzulegen.

International hat sich Deutschland in den vergangenen 20 Jahren stark für einen besseren Kinderschutz engagiert – so zum Beispiel bei den Weltkongressen gegen kommerzielle sexuelle Ausbeutung und bei der Umsetzung der Zusatzprotokolle zur UN-Kinderrechtskonvention zu sexueller Ausbeutung und zu Kindern in bewaffneten Konflikten.

In Deutschland selbst haben Kinder seit dem Jahr 2000 das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung. „Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen“ sind verboten – nicht nur in Schulen und öffentlichen Einrichtungen, sondern ausdrücklich auch in Familien. Die feste Verankerung des Kinderschutzes im Bürgerlichen Gesetzbuch hat auch den Rahmen gesetzt für weit reichende Veränderungen von Einstellungen. Für 90 Prozent der Eltern in Deutschland ist heute laut Kinderschutzbund gewaltfreie Erziehung ein Ideal. Dennoch ist Gewalt gegen Kinder auch in Deutschland weiterhin ein großes Problem:

So erfasste die polizeiliche Kriminalstatistik für 2009 allein 11.319 angezeigte Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung sowie sexuellen Missbrauch bei Kindern und Jugendlichen – wobei es eine hohe Dunkelziffer gibt.
Das statistische Bundesamt gibt an, dass 2009 in Deutschland 33.700 Kinder von den Jugendämtern in Obhut genommen wurden – eine Steigerung um 30 Prozent gegenüber 2004.
Im Jahr 2009 wurden 1.950 unbegleitete Jugendliche aus dem Ausland in Obhut genommen – ebenfalls ein starker Anstieg gegenüber dem Vorjahr.
Auf der Basis der Kriminalstatistik geht der Bund deutscher Kriminalbeamter für 2009 von insgesamt 152 Kindstötungen aus – darunter 123 unter sechs Jahre. Das wären nahezu drei Todesfälle pro Woche.


Diese Beispiele können nur Hinweise geben – es fehlt nach wie vor an einer systematischen Datenerhebung. Vermutlich sind die Beispiele nur die Spitze eines Eisberges.


Quelle: http://www.unicef.de/projekte/themen/kinder-schuetzen/sonderseite-unicef-report-2011/das-recht-auf-schutz-vor-gewalt-in-...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 21:47
@Gwyddion
und doch: kinder sind der eltern eigentum.
wie sonst sollte ein anrecht auf individuelle reproduktion gewährleistet sein?

buddel


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 21:52
@buddel

Kinder sind Schutzbefohlene.. ;). Das ist defakto so. Und das ist auch gut so.
Obwohl.. man kann ja auch schon ( illegal ) Kinder käuflich erwerben. Dann wäre es wohl ein Grenzfall?

Es ist auch mein persönliches Recht, ein Automobil herzustellen... ob es zugelassen wird auf der Straße, darüber befinden dann allerdings andere Institutionen.

Wenn ich Kinder als Eigentum ansehe... dann kann ich damit machen was ich will? Auch auf den Müll schmeißen wenn das Ergebnis nicht okay ist? Klar.. ich übertreibe. Aber was die Rechte von Kindern angeht, da verstehe ich gar keinen Spaß. In erster Linie sind Babys/Säuglinge/Kleinkinder und Kinder, Individuen die ab einem gewissen Alter selbstverantwortlich handeln. Allerdings stehen ihnen bis dahin allerlei Rechte zu. Darunter auch das der seelischen und körperlichen Unversehrtheit.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 21:53
@Gwyddion
Eine Beschneidung bei Jungen mit echter Gewalt gegen Kinder und sexueller Gewalt gleich zu setzen ist vollkommener Quatsch und trifft das Maß nicht. Man kann ja mit der anti-haltung auch übertreiben. Vor allem ist die Beschneidung kein böswilliger Akt.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 21:53
ich wehre mich gegen eine gesellschaft, die individuen (in diesem fall kinder) unter die knute des gemeinwesens stellt.
vorerst und eigentlöich sogar absolut
ist das wohl und wehe des kindes unter der obhut der eltern

buddel


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 21:53
@buddel

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber.
Sie kommen durch Euch aber nicht von euch,
und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht.
Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken, denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben, aber nicht ihren Seelen.
Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, das ihr nicht besuchen könnt, nicht einmal in euren Träumen.
Ihr dürft euch bemühen,wie sie zu sein, aber versucht nicht, sie euch ähnlich zu machen.
Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilt es im Gestern.
Ihr seid die Bogen, von denen Eure Kinder als lebende Pfeile abgeschickt werden.
Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der Unendlichkeit, und Er spannt euch mit Seiner Macht,
damit seine Pfeile schnell und weit fliegen.
Lasst Euren Bogen von der Hand des Schützen auf Freude gerichtet sein;
Denn so wie er den Pfeil liebt, der fliegt, so liebt er auch den Bogen, der fest ist.

Gibran Khalil Gibran


Er sieht das etwas anders.
Und irgendwie gefällt mir seine Betrachtung besser.

:)

Gruß
Mailo


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 21:55
@Gwyddion
hier gilt der alte spruch: "eigentum verpflichtet".
niemand klaren verstandes führt seinen nachwuchs in den ruin

buddel


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 21:55
@individualist

Ich habe nix gleichgestellt. Blödsinn. Mir ging es da um Kinder und Gewalt gegen sie schlechthin.
individualist schrieb:Vor allem ist die Beschneidung kein böswilliger Akt.
Wenn es gegen den Willen des Kindes erfolgt??


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 21:56
@Mailo

mir gefällt diese prosa jenseits der wirklichkeit auch besser

buddel


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 21:59
das verbot der beschneidung
ist ein witz, ein politikum, eine posse

auf jeden fall nicht gut zu heissen

buddel


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die neue Rechte888 Beiträge
Anzeigen ausblenden