Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 21:58
tja der gute godwin schwebt eben wie ein damoklesschwert über diesem fred


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 21:59
@richie1st
richie1st schrieb:ie möchtest du kontrollieren, ob nicht doch im keller weiter geschnibbelt würde?
Bist Du ein Kontroll-Freak?

Wozu kontrollieren? Der Staat übergibt in vielen anderen Dingen doch auch die Verantwortung an die Bürger selbst ab, in dem Vertrauen, dass sie sich in ihren eigenen 4 Wänden gesetzestreu verhalten. Da braucht es also keine Kontrolle.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 22:09
Wie lächerlich hört sich den dieser Antrag der Parteien (CDU, SPD, FDP) bitte an:

In dem Antrag heißt es, das Gesetz müsse gewährleisten, dass „eine medizinisch fachgerechte Beschneidung von Jungen ohne unnötige Schmerzen grundsätzlich zulässig ist“. Diese Frage müsse „so schnell und so gründlich wie möglich geklärt werden“. Der Antrag grenzt die Beschneidung aus religiösen Gründen ausdrücklich ab von „sittenwidrigen Eingriffen“ wie etwa der weiblichen Genitalverstümmelung.

(http://www.focus.de/politik/deutschland/resolution-am-donnerstag-im-bundestag-beschneidungsgesetz-soll-noch-im-herbst-ko...)

Die gehören doch alle abgesetzt und in die tonne gekloppt rückgratsloses...was die da vorhaben allein wenn man das liest sollte man doch wissen wie falsch das ist... aus dem *kopf schütteln* gar nicht mehr raus komm...


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 22:09
@richie1st
richie1st schrieb:soll die gesamte jüdische gemeinde konvertieren oder das land verlassen?
Da hat sich der Hitler echt unnoetige Muehen gemacht, hm? Er haette einfach nur die Beschneidung verbieten muessen und schon waeren die Juden ausgestorben.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 22:11
1ostS0ul schrieb:Der Antrag grenzt die Beschneidung aus religiösen Gründen ausdrücklich ab von „sittenwidrigen Eingriffen“ wie etwa der weiblichen Genitalverstümmelung.
@interrobang
@xia


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 22:11
Ach bitte, als würde Jüdische Kultur und Relgion sowie Lebenart einzig und allein an einer abgeschnittenen Vorhaut hängen.

btw, das Schächten von Tieren gehörte im Grunde auch generell verboten. Ich meine der Standartmetzger krieg wunder was für Auflagen, und dann wird bei Ziegen ect alles wieder über den Haufen gesetzt.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 22:12
@Can
die weibeliche Geneitalverstümmelung ist definiert, aber auch bei der weiblichen Beschneidung gibt es unterschiedliche Varianten. Aber Verstümmlung ist Verstümmelung ob Mann ob Frau, also sollte ein generelles Verbot bis zum 14 bis 18 Lebenjahr außer für Medizinischen Eingriff gelten.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 22:13
Es gibt viele Menschen die tätowieren sich für viel banalere Dinge als ihre Religion, etwa den Namen ihres Haustiers oder den ihrer Lieblingsband etc.
dafür ertragen sie völlig freiwillig vergleichbare Schmerzen!

In sofern kann man sicherlich auch noch von Juden und Moslems verlangen, sich auch noch später wenn sie volljährig sind, sich für ihre Religion beschneiden oder tätowieren zulassen.

So was ist definitiv auch noch als Erwachsener möglich, die laufen nicht alle vor den Schmerzen davon! Auf den Philippinen gibt es Christen die kreuzigen sich sogar freiwillig vor Publikum um Jesus näher zu sein.

Das sollte für die Gemeinden doch also überhaupt kein Problem sein!
Wenn doch, dann sollten sie hingegen mal ernsthaft darüber nachdenken, woher die fehlende Bindungswirkung kommt! :|


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 22:17
Vorhäute sind Knete:
Dollars und Antifaltencreme aus Babyvorhaut
http://www.intaktiv-online.de/jungen-als-opfer/jungen-als-opfer/dollars-und-antifaltencreme-aus-babyvorhaut.html
Beschneidigungen dienen dem Kapitalismus.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 22:21
@Ashert001
Ashert001 schrieb:Wenn doch, dann sollten sie hingegen mal ernsthaft darüber nachdenken, woher die fehlende Bindungswirkung kommt!
Richtiger Einweind. Aber hier wird nicht wirklich darauf eingegangen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 22:28
Streiche Einweind ??? Ersetze mit Einwand. o-O


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 22:31
@Tussinelda

Was?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 22:44
"eine medizinisch fachgerechte Beschneidung von Jungen ohne unnötige Schmerzen grundsätzlich zulässig ist“.
"Ohne unnötige Schmerzen" in einem Antrag für Beschneidung... der Witz des Tages.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 23:02
Die Jerusalem Post schreibt auch nette Sachen über diese Diskussion. Macht mich etwas sprachlos, ehrlich gesagt.

" I note that those who would uphold the ban on circumcising children
invoke the arguments of the pain caused by the procedure and the lack
of consent. Tell me, how many German children consent to being taught
German and to bearing the painful legacy of their genocidal
grandparents?"

"soon they"ll be pulling down the pants of the jews to check ,just
like hitler did." "the german priests are already doing that with
catholic children"

"Cologne was the centre of Jewish massacres in Rheinland during the
Crusades, no wonder"


http://www.jpost.com/JewishWorld/JewishNews/Article.aspx?id=277793


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 23:03
@richie1st:
richie1st schrieb:das wird sich eben zeigen, ob nun die beschneidung nicht im familien- oder sorgerecht, oder sogar im patientengesetz geregelt werden kann. was wäre denn die alternative? illegalisieren? wie möchtest du kontrollieren, ob nicht doch im keller weiter geschnibbelt würde? denn die beschneidung ist ja zentrales element im judentum. muss dann so eine art vorhaut-gestapo her? soll die gesamte jüdische gemeinde konvertieren oder das land verlassen?
Kann eine Genitalverstümmelung seitens des Familien-, Patienten- oder Sorgerechts hierzulande legitimiert werden? Ich denke, diese Frage beantwortet sich von selbst mit einem klaren Nein - dazu muss man noch nichtmal die Verfassung bemühen, die - sollte seitens der Politik tatsächlich eine Gesetzesänderung in die Richtung erfolgen - dem Spuk dann zweifellos endgültig ein Ende bereiten wird. Eine Alternative in Form einer Illegalisierung bedarf es noch nichtmal, da es nach gegebener Rechtslage bereits eine Körperverletzung darstellt. Und was die Kontrolle anbelangt: wie willst du generell potenzielle Straftaten kontrollieren? Die Problematik hast du nahezu in jedem Strafbereich! Oder sollen wir nun auch zu dem Schluss kommen, dass Kindesmissbrauch zu legalisieren ist, weil man nicht kontrollieren kann, ob nicht doch hier und dort weitaus mehr Missbrauchsfälle existieren, ohne je an's Licht zu kommen. Oder sollen wir eine "Missbrauchs-Gestapo" installieren? Erstaunlich, dass du es nötig siehst, dich zu der Thematik gleich eines Dritten-Reich-Begriffes bedienen zu müssen, nur weil thematisch u. a. jüdische Mitbürger betroffen sind. Solch eine derbe Polemik ist einer sachlichen Auseinandersetzung nicht sonderlich dienlich. Erstaunlich auch die Argumentation (die nicht nur von dir kommt), dass so manche Religionsvertreter ihre gesamte Religion gefährdet sehen, nur weil sie sich nicht mehr solch fragwürdiger Praktiken wie Genitalverstümmelungen fröhnen dürfen. Man möchte meinen, das wäre der Kerninhalt des jüdischen oder muslimischen Glaubens: die Entfernung der Vorhaut bei Jungen. Da erlaube ich mir auch mal ein wenig Polemik: reden wir hier vielleicht am Ende gar von Vorhautreligionen? ;)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 23:11
@Marcandas

WORD, guter Beitrag.


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 23:14
@Ashert001:
Ashert001 schrieb:Ist jetzt ein Mehrheit gegen die Beschneidung, überhaupt noch möglich?
Wenn Union, FDP und Linke sich nicht einig sind, kann man das Urteil ja anscheint schon wieder vergessen!
Es gibt etliche Fragen, deren Beantwortung schlichtweg die Kompetenz der Politik überschreitet. Die Frage der Legalität oder nicht in Punkto Beschneidung ist solch eine. Es ist im Prinzip völlig egal, was die Politik dazu meint oder will - einer Legitimierung steht das Grundgesetz entgegen.
Ashert001 schrieb:Eltern schlagen schon heute ihre Kinder gelegentlich ohne dafür ins Gefängnis zu kommen, das wäre bei einem Beschneidungsverbot doch genauso!
Das Problem ist bei solchen Vorkommnissen meist der Beweis. Der dürfte bei Beschneidungen zweifellos erdrückend klar sein ;)


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 23:19
@CurtisNewton

danke! :)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 23:20
@poipoi
poipoi schrieb:Die Jerusalem Post schreibt auch nette Sachen über diese Diskussion. Macht mich etwas sprachlos, ehrlich gesagt.
Macht mich ehrlich gesagt nicht sprachlos. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass es mich sogar irgendwie (wenn auch recht eigennützig) freut: Wann braucht man Nazi-Vergleiche? Genau, wenn man keine vernünftigen Argumente hat. Mehr bloßstellen können sie sich doch garnicht.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 00:14
nun, wenn für beschneidungen einfach begrifflichkeiten aus dem repertoire von folterknechten verwendet werden, die nur zur überdramatisierung und hysterisierung dienen, ist dann wohl auch die verwendung von begriffen aus der ns-zeit kein problem, oder? im übrigen zeigen weitere provokationen wie 'vorhautreligionen', dass hier keinerlei respekt vor dem glauben vorhanden ist.

wie aus den aussagen diverser rabbiner und auch dem ZRJ zu entnehmen ist, ist sich der großteil der jüdischen gemeinde wohl darüber einig, dass die zirkumzision die grundlage für den jüdischen glauben darstellt.

ich bin mir sicher, dass die chose im sinne der jüdischen und muslimischen gemeinden geregelt wird, im zeichen des respekts vor dem glauben der menschen, die hier leben. für den ein oder anderen wird es da wohl keine genugtuung geben...


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden