weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 10:46
@nurunalanur
na wen es nicht so schlim ist dan könnt ihr ja warten bis eure kinder voljährig sind.


melden
Anzeige
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 12:15
@emanon
emanon schrieb:Oder liebt sie Allah/Yahwe dann nicht mehr so dolle?
Laut Tanach ist es an dem.

Und bei den mulimischen Kindern wird es wohl so sein, dass sie sagen, sie wollen diese traditionelle Beschneidung. Denn die wollen zur Gemeinde dazu gehören. Sie wollen alles tun, damit Allah zufrieden mit denen ist. Also was ich bei Muslimen zumindest mitbekomme, dass die Jungs sich auf den Tag freuen. Endlich ein richtiger Muslim sein und sowas. Was ich davon halte steht auf nem anderen Blatt. Aber zumindest die muslimischen Jungs machen die Beschneidung (freiwillig). Ich denke einfach nur eher, sie wurden auf diesen Tag hinerzogen und wollen es, weil die Eltern und die Gemeinde es so will. Darum steh ich zu muslimischen Beschneidungen zwigespalten.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 12:21
@Saturius

wollen wir nicht alle irgendwie irgendwo dazugehören?


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 12:29
@Can
Für die Muslime ist der Glaube etwas sehr sehr wichtiges. Kaum nachvollziehbar für westliche Christen von heute. Das geb ich auch selbst zu.
Aber für die muslime ist der Glaube ein Bestandteil ihres Daseins. Und die Kinder werden nunmal so erzogen, dass sie sich die Beschneidung schon allein dadurch wünschen, damit Mama und Papa stolz auf sie sind, damit die Gmeinde sie vollends aufnimmt und damit Allah ihnen einen Platz frei hält.
Also zumindest die muslimische Beschneidung ist "freiwillig".

Also ich will nicht zu den Muslimen gehören. Und auch nicht zu den Juden. Zum Christentum schonmal gar nicht und auch sonst zu keiner Religion.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 12:32
@Saturius

ich bin muslim aber nicht sonderlich gläubig. ich befürworte dennoch beschneidungen also kann deine these schon mal gar nicht hinhauen.

und auch die meisten freunde von mir sind nicht besonders gläubig, aber die debatte ob man nun sein kind nicht beschneiden muss, würde bei keinem auftauchen. es gehört zu unser kultur und tradition


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 12:37
@Can
Dann sag mir mal, was du sagen würdest, wenn du einen Muslim kennenlernst, der nicht beschnitten ist. Wärst du nicht verwundert? Würdest du keine Fragen stellen?
Mit Gemeinde ist die allgemeine muslimisch Gesellschaft gemeint.

So wie ich mich als Kind Fragen aussetzen musste, warum ich beschnitten sei, würde sich ein Muslim Fragen aussetzen, warum er nicht beschnitten sei. Es gehört eben einfach bei euch "zum guten Ton". Und eben auch zur Religion.

Es ist halt eure Tradition eure Kinder zu verstümmeln. Euch liegt eben nix am Kindeswohl. (Um hier die Behauptungen der Gegner aufzugreifen).
Eure Kinder wollen jedenfalls die Beschneidung "freiwillig". Ob aus religiösen oder rein traditionellen Gründen.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 12:41
Saturius schrieb:Dann sag mir mal, was du sagen würdest, wenn du einen Muslim kennenlernst, der nicht beschnitten ist. Wärst du nicht verwundert? Würdest du keine Fragen stellen?
ja sicher
Saturius schrieb:Mit Gemeinde ist die allgemeine muslimisch Gesellschaft gemeint.
ich würde als erster stelle die familie setzen und dann die gemeinde.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 12:43
Can schrieb:ch würde als erster stelle die familie setzen und dann die gemeinde.
Hab ich doch auch...
Saturius schrieb: die Beschneidung schon allein dadurch wünschen, damit Mama und Papa stolz auf sie sind, damit die Gmeinde sie vollends aufnimmt und damit Allah ihnen einen Platz frei hält.
Die Reihenfolge.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 12:56
@Saturius
wieso, fragen sich das Moslems untereinander ständig? Oder treffen sich immer zum Nacktbaden?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 12:56
Religionen sind wichtig.
Für mich nicht , aber einige Menschen würden ohne sie wahrscheinlich ihr Leben gar nicht auf die Reihe bekommen können.
Religionsfreiheit hat meine Zustimmung, jeder soll seine Religion leben können, aber im Rahmen der bestehenden Gesetze.
Im besprochenen Fall kollidiert die zugesicherte Religionsfreiheit mit dem Recht auf körperliche Unversehrtheit Wikipedia: Recht_auf_körperliche_Unversehrtheit
Ein Recht das selbstverständlich auch für Kinder gilt.
Völlig irrelevant ist ob Muslime oder Juden damit ein Problem haben, es geht um die Frage, was wichtiger ist: Das Recht eines Kindes auf körperliche Unversehrtheit oder die Religionsfreiheit.

Eine Handlung die normalerweise mit Strafe bedroht ist, steht jetzt nicht plötzlich ausserhalb des Gesetzes, nur weil eine Religion XY sie in ihren Riten vorsieht?
Das kann doch wohl nicht sein.

Eigentlich ist es doch ganz einfach.
Wenn die Beschneidung eines Säuglings/Kindes ohne medizinische Indikation das Recht auf körperliche Unversehrtheit nicht verletzt, dann gibt es kein Problem.
Wenn aber die Beschneidung ohne medizinische Indikation eine Straftat darstellt, warum sollte man sie dann irgendeiner religiösen Institution erlauben?
Gleiches Recht für alle seh ich da nicht.

Religionsrecht bricht Menschenrecht?
Ich denke nicht, dass man diese Tür aufstossen sollte. Man würde hier einen Präzedenzfall schaffen, der sich zu einem gewaltigen Bumerang auswachsen könnte.
Wo will man später die Grenze ziehen?
Soll es am Grad der Verstümmelung festgemacht werden?
Wer schafft da einen verlässlichen Katalog?
Männer ja, Frauen nein??
Männer ja, Frauen nur die äusseren Schamlippen?
Darf ein Maori seinem Baby die Stammeszeichen eintätowieren?
Nach alter Väter Sitte mit einem spitzen Holz, Hammer und Holzkohle?
Sollen z. B. die Salafisten das Recht bekommen überführte Straftäter nach der Sharia bestrafen zu dürfen?
Beispiele lassen sich noch dutzende finden.

Religionen sind weltweit vertreten aber sie sollten sich an die Gesetze des jeweiligen Landes halten.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 12:58
ich als Ungläubige finde es auch nicht richtig, dass Gläubige mehr oder andere Rechte haben sollen, als alle Menschen die in dem jeweiligen Land leben......


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 12:59
@Tussinelda
@emanon
Ich geh darauf später ein, weil ich jetzt los muss. Wollte nur noch kurz lesen, was ihr dazu geschrieben habt.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 13:10
Jetzt mal ehrlich @Can . Du bist doch Befürworter der Beschneidung, weil du einen muslimischen Background hast und es dort zur Tradition gehört. Ich kann das nachvollziehen, vermutlich würde ich dann ebenso denken wie du. Wer in einer Familie oder Gemeinde aufwächst, in welcher die Beschneidung eine so lange Kultur hat, wer möchte sich da schon selbst eingestehen, dass es rational betrachtet falsch ist. Damit müsstes du ja alles in Frage stellen, was dir seitens deines Umfeldes vermittelt wurde.

Nun, falsch ist es zumindest dann, wenn man wie wir einer liberalen Gesellschaft lebt, in denen jedem Mensch die gleiche Rechte zu stehen, z.B. auch das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Die Religionsfreiheit kann das Strafrecht nicht einfach überbrücken. Auch nicht in diesem speziellen Fall. Wie dem auch sei, es wurde ja schon alles durchgekaut. Da scheiden sich die Geister. Aber logisch betrachtet, muss Beschneidung verboten werden.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 13:24
@Can
ich bin muslim aber nicht sonderlich gläubig. ich befürworte dennoch beschneidungen also kann deine these schon mal gar nicht hinhauen.

Damit hebelst du dich gerade selber aus. Wie darf man denn dein 'nicht sonderlich gläubig' verstehen? Alkohol, Schweinefleisch, Ramadan, Auszeit fürs beten usw., woran hälst du dich und woran nicht?

Tatsächlich können hier nämlich nur noch die Fundamentalisten auf das religiöse Argument der Beschneidung pochen, diejenigen, welche sich lediglich die Rosinen aus ihrem Glauben picken, sollte beim Thema Beschneidung lieber den Ball flach halten, vor allem weil es akt. mit der Gesetzgebung korreliert.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 13:32
Gestern wurden ja diverse Posts von mir gelöscht weil ich Bilder eingebunden hatte, die Stadien einer ärztlich, unter sterilen Bedingungen durchgeführten Circumcision an einem Säugling zeigten. Der Fraktion der "issa alles supergutt-Fraktion" gelang es ja einen Mod davon zu überzeugen diese Posts zu entfernen, weil es schwierger wurde alles herunter zu spielen.
Deshalb dieser 2. Anlauf mit einem Video.
Vorneweg
Als medizinischer Laie kann man wohl kaum ermessen um was es sich bei dem Eingriff wirklich handelt, deshalb stellt das Video eigentlich die einzige Möglichkeit dar sich einen Überblick zu verschaffen, bevor man mitredet.
Es zeigt die Durchführung einer routinemäßigen Genitalverstümmelung (=Beschneidung) an einem Baby, selbstverständlich ohne Betäubung. Das Video ist so schon schlimm genug, aber wenn man noch den Ton dazu hört, wird es vollends abartig!
Ich bitte jeden sich vorher Gedanken zu machen ob und inwieweit er sich das ansehen möchte.
Für die Relativiererfraktion sollte eigentlich Pflicht sein.
Da sich das Video nicht von selbst öffnet und jeder selbst entscheiden kann, dürften eigentlich keine Gründe dagegen sprechen.
Vogel Strauss Politik ist hier nicht angebracht.

http://video.google.com/videoplay?docid=8212662920114237112

Für unsere Politiker sollte es meiner Meinung nach auch Pflicht sein einmal einer Cirumcision beizuwohnen, ansonsten schwafeln da wohl Blinde über die Farbe.

Will man sich bei Youtube ein Video einer Circumcision anschauen erscheint übrigens

Dieses YouTube-Video enthält möglicherweise Material, das für einige Nutzer unangemessen ist.

Melde dich an, um dein Alter zu bestätigen.
Scheint doch nicht alles so easy zu sein.


melden
m7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 13:40
Habe das Video teilweise geschaut.
Wie können diese perversen Schwei** einem Baby nur so Schmerzen antun???

Man muss auch noch bedenken was das für ein Trauma in diesem Baby auslöst was er das ganze Leben zu tragen hat!

Wenn das in Deutschland gesetzlich erlaubt werden sollte ist dieses Land und deren Politiker nur noch eine einzige Lachnummer!


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 13:51
@emanon
ich habe auch den eindruck, dass viele hier nicht ansatzweise wissen von welcher art eingriff hier die rede ist .


übrigens die stimmen im ausland zu diesem urteil sind übrigens alles andere als negativ ..
hat mich selbst überrascht.

http://www.anorak.co.uk/327848/news/germanys-purge-on-circumcision-enshrines-its-anti-semitism-in-law.html/

man beachte die leserkommentare unter dem artikel.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 13:56
@emanon
Aber ein Video vorzuschieben, wo keine Betäubung verwendet wird, als schlimmsten Fall, ist jetzt auch nicht eine Argumentation in meinen Augen. Normalerweise wird sehr wohl betäubt. Ich hab das selber mitverfolgt und war von Anfang an dabei. Ist es gängig, dass man ohne Betäubung ein Baby oder Kind einfach so die Haut abschneidet? Na ich glaube nicht. Vielleicht in Drittländern?

@neechee
Vom Grad des Eingriffes kann sich jeder nur ein Bild machen, der keine medizinische Ausbildung hatte. Also ist dein Kommentar für mich hinfällig. Und ich war bei einer Beschneidung dabei und konnte jeden Schritt mitverfolgen. Wie das Kind oder das Baby diese Schmerzen empfindet können wir nur mutmaßen, vor allem mit Betäubung. Es kann genauso sein, dass ein Baby einfach wegen der unangenehmen Situation weint und es von dem Eingriff nichts spürt. (Natürlich mit Betäubung). Bei einem Kind kannst du ja noch nachfragen ob es weh tut oder nicht.Jedoch kann ich nicht wissen, wie sehr eine Betäubung wirklich alles "taub" macht. Die nachträglichen Schmerzen meine ich damit natürlich nicht. Die wird das Kind/Baby so oder so haben.


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:00
@liaewen
bei säuglingen wird meist keine betäubung gemacht .
im übrigen geht es hietr garnicht darum ob es schmerzhaft ist oder nicht . es geht darum, dass ein medizinisch nicht zu rechtfertigender eingriff an einer person vorgenommen wird, die dazu nicht ihr einverständnis geben konnte , somit ist das körperverletzung.


übrigens ...
schleimhaut heilt schnell, ist aber auch sehr schmerzempfindlich .. viele kinder haben nach der beschneidung harnverhalt , weil sie sich nicht trauen wasser zu lassen ..
aber das nur nebenbei , da es für die aktuelle diskussion keine relevanz besitzt.


melden
Anzeige
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:09
@nurunalanur:
nurunalanur schrieb:Aber die Mehrheit der Poltiker sind nachwievor für eine Beschnedung.
Interessiert im Prinzip nicht, da die Politik zumindest in dieser Frage keine letztgültige Entscheidungskompetenz hat, sondern alleine unsere Verfassung. Und nach der ist es nicht zu erlauben.

Dass die Politik nahezu einheitlich offiziell dafür ist, hat ganz andere Gründe. Da geht es nicht um eine Einstellung zur Sache, sondern einzig um Populismus. Man will es sich mit Verbänden und auch international nicht verscherzen. Wenn hinterher das BVerfG die Geschichte einkassiert und es beim Verbot bleibt, kann sich die Politik mit Verständnis und Bemühung für die religiösen Gruppierungen rühmen und hat sein Ansehen nicht eingebüßt.
nurunalanur schrieb:Ja und wenn Gerichte entscheiden, dass Beschneidung nicht gegen das Gesetzt ist, dann ist das so.
Das wird aber nicht so sein - das kann ich dir bereits jetzt prophezeien. Die Menschenrechte müssen nicht erst neu erfunden oder ausgehandelt werden - sie existieren bereits.


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden