Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:13
@Can
Can schrieb:und auch die meisten freunde von mir sind nicht besonders gläubig, aber die debatte ob man nun sein kind nicht beschneiden muss, würde bei keinem auftauchen. es gehört zu unser kultur und tradition
Das ist etwas, das ich einfach nicht verstehen kann - egal, von welcher Religion, Ideologie oder sonst was: es wird nichts hinterfragt, sondern einfach stumpfsinnig ein vorgegebenes Gleis nachgefahren. Ohne jegliches Hirn und Verstand!


@Zyklotrop

WORD - gute Beiträge; stimme deinen Sichtweisen völlig zu!


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:16
@liaewen
liaewen schrieb:Aber ein Video vorzuschieben, wo keine Betäubung verwendet wird, als schlimmsten Fall, ist jetzt auch nicht eine Argumentation in meinen Augen. Normalerweise wird sehr wohl betäubt. Ich hab das selber mitverfolgt und war von Anfang an dabei. Ist es gängig, dass man ohne Betäubung ein Baby oder Kind einfach so die Haut abschneidet? Na ich glaube nicht. Vielleicht in Drittländern?
Es ist gängige Praxis bei den Juden, ich habe hier ein Buch über jüdische Riten und Symbole, in der dieser ganze Vorgang beschrieben wird von dem Rabbi, der dieses Buch schrieb: Simon Philliph Vries.
Er beschreibt es als einen ganz harmlosen Eingriff :/


@all

Gerade für die Juden auch ist es ein Muss quasi, beschnitten zu sein, denn ihrer Regligion nach zählt das hier:

„Das aber ist mein Bund, den ihr halten sollt zwischen mir und euch und deinem Geschlecht nach dir: Alles, was männlich ist unter euch, soll beschnitten werden; eure Vorhaut sollt ihr beschneiden. Das soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und euch. Jedes Knäblein, wenn's acht Tage alt ist, sollt ihr beschneiden bei euren Nachkommen. […] Wenn aber ein Männlicher nicht beschnitten wird an seiner Vorhaut, wird er ausgerottet werden aus seinem Volk, weil er meinen Bund gebrochen hat.“

– Gen 17,10–14 LUT


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:17
@Saturius & @Zophael
Man kann aber doch nicht von Gläubigen verlangen, ihren Glauben zu ignorieren oder gar zu einer anderen Religion zu konvertieren.
In der Diskussion dreht es sich gar nicht so sehr um unsere kontroversen Standpunkte. Es geht in der Diskussion um bereits bestehende Grundrechte, um ein aktuelles Urteil und um die angekündigte Einflussnahme darauf.
Weder ich noch ein anderer Kritiker verlangt, dass Traditionen abgeschafft werden. Zur Verschiebung bis zur Mündigkeit habe ich mich sehr wohl positioniert.

Schaut, ich weiß gar nicht, was es darüber zu diskutieren gibt, dass ein Grundrecht, das nicht ignoriert, relativiert oder umgangen werden kann, an seiner Gültigkeit verlieren könnte. Das Grundgesetz - und nur das kann hier der Maßstab sein - interessiert sich nicht für Religionsanhänger und deren alten Bräuche.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:25
niurick schrieb:Weder ich noch ein anderer Kritiker verlangt, dass Traditionen abgeschafft werden
Nur einen Teil innerhalb ihrer Tradition : die Verschiebung ins Erwachsenenalter


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:35
...ich weiß nicht ob man die Beschneidung im Säuglings und Kindesalter tatsächlich auf Religion herunterbrechen muss. Bei Muslimen wäre eine Beschneidung im strafmündigen Alter ohnehin kein großes Problem. Und auch beim Judentum sollte man genau unterscheiden. Wer ist tatsächlich Jude und wer nicht. Wer ist der Sohn einer jüdischen Mutter und wer ist Sohn einer, zum Judentum, konvertierten Mutter. Wer ist Fleisch vom Stammesvater Abraham und wer nicht. Wenn die religiösen Sprachrohre mit so viel Akribie an die Sache herangehen, dann sollte es ihnen die humanistische Gesellschaft gleichtun, und mit größter Sorgfalt schauen, inwiefern es ein Ritual ist, welches die Fundamente des Judentums bildet.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:40
@liaewen
Die Op wurde nicht zur gefälligen Argumentaton in diesem Thread durchgeführt. Du kanst also davon ausgehen, dass nicht überall und jederzeit betäubt wird.
Wie die Pelle in manchen Hinterhöfen verhackstückt bzw. entfernt wird, möchte ich mir hier gar nicht ansehen.
Es geht sich darum aufzuzeigen, dass es eben keine Lappalie (schlechtes Wortspiel ;) ) ist sondern ein ernstzunehmender Eingriff.
Warum das Grundgesetz beugen oder einschränken um irgendwelchen Religionen respektive ihren Anhängern zu erlauben Kinder zu verstümmeln.

Wo genau positionierst du dich ?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:40
Befen schrieb:und wer ist Sohn einer, zum Judentum, konvertierten Mutter.
Als vollwertiger Jude gilt wohl nur, wer als Kind einer Jüdin geboren wurde. Anhand der Definition würde auch eine Beschneidung nichts an der Wahrnehmung eines Proselyten ändern.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:47
niurick schrieb:
Als vollwertiger Jude gilt wohl nur, wer als Kind einer Jüdin geboren wurde. Anhand der Definition würde auch eine Beschneidung nichts an der Betrachtung eines Proselyten ändern.
Nach dem Buch ist er zwar nach aussen hin Jude, nach innen weder Jude noch Nichtjude, wortwörtlich bezeichnet ihn der Verfasser als "Bastard" Seite 230

Und jedes Kind, welches aus Versäumnis der Eltern die Beschneidung nicht erlebt hat, obliegt ihm als Pflicht, sie im Erwachsenenalter nachzuholen. Es sei sonst "ein Verrat am jüdischen Volke"

Inwieweit diese Ansicht auch heute noch jüdischen Menschen teilen, würde mich interessieren.
Das Buch ist aus dem Nachlass des Rabbis von 1944, und wurde 2005 neu aufgelegt.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:51
@niurick


...das meine ich ja. Es wird mir, gerade zwischen Juden und Judentum, zuviel vermengt. Wie ists im Hause Friedmann. Die Söhne gehören bei genauer Definition nicht zum auserwählten Volk. Darüber wurde bisher gar nicht diskutiert.

...bei einem erwachsenen Unbeschnittenen, der zum Judentum übertritt, wird lediglich eine symbolische Beschneidung durchgeführt. Zumindest bei jenen Söhnen, die von keiner jüdischen Mutter abstammen, sollte man in der jüdischen Community darüber nachdenken.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:54
@Befen
wieso, die Schäfer ist doch zum Judentum übergetreten, also ist sie Jüdin, also sind ihre Kinder Juden


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:55
Befen schrieb:
.bei einem erwachsenen Unbeschnittenen, der zum Judentum übertritt, wird lediglich eine symbolische Beschneidung durchgeführt. Zumindest bei jenen Söhnen, die von keiner jüdischen Mutter abstammen, sollte man in der jüdischen Community darüber nachdenken.
Ich wünschte mir, dass alle Befürworter darüber nachdenken würden, ob nicht eine rein symbolische Beschneidung eine menschenwürdige Variante darstellen könnte, ohne Nebenwirkungen, Schmerzen usw.

ich hoffe auf ein Umdenken zu Gunsten der Babys und Kinder vor allem


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 14:57
@Tussinelda


...zwischen Jude und Judentum gibt es Unterschiede. Allerdings fürchte ich, verschließt man sich mit Blick auf Nazizeit und Rassengesetze dieser Diskussion, die in der Sache dennoch wichtig wäre.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 15:33
http://www.spiegel.de/fotostrecke/prominente-zum-beschneidungsverbot-fotostrecke-84996.html

Dolly Buster:

"Ich hatte ja gedacht, die Vorhaut ist eh auf dem Rückzug. In meinen Filmen war sie's jedenfalls immer!"

:D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 15:35
@Tussinelda
Zum Judentum kann man nicht so einfach übertreten wie bei den Christen (Waterbording ^^) oder den Muslimen (satz aufsagen).
Das kann ne weile dauern. Bis zu einem Jahr oder länger soweit ich richtig informiert bin.
@Dr.AllmyLogo weis das sicher.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 15:59
Ja, ich weis es.
Man kann nicht einfach in die jüdische Gemeinde gehen und sagen man will Jude werden, auch dann nicht, wenn man einen jüdischen Freund/Freundin hat.
Zuerst wird man 3 Mal Abgewiesen, das kann bis zu einem Jahr dauern. Dann gib es ein Gespräch mit einem Phsychologen/in, erst mit dem Okay des Phsychologen/in kann begonnen werden.
So gibt es einen Unterricht, Einmal in der Woche, genannt Giur, das dauert 1 bis 2 Jahre, mit regelmässigen Besuche der Synagoge und den jüdischen Feiertage.
Wenn es so weit ist, wird der Mann beschnitten, im Spital.
Dann kommen 3 Rabbiner das sich Beit Din nennt, sie testen wie ernst es mit dem Judentum ist.
Was man alles gelernt hatte, da wird im Gebetsbuch eine Seite aufgeschlagen, die die Herbräisch schon können müssen dann das übersetzen, die anderen die kein oder zu wenig Hebräisch können müssen es erklären, wann das Gebet gebetet wird, und noch vieles mehr.
Da heisst es noch nicht, ob der Übertritt geklappt hat, viele müssen nochmals von vorne Anfangen, weil sie nicht überzeugend waren.
Zum Schluss geht es zur Mikwe, erst dann ist man ein gleichberechtigtes Mitglied der jüdisches Gemeinde.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 16:09
@Dr.AllmyLogo

ist doch scheiss, als muslim musst du nur ein satz aufsagen


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 16:12
@Can
Beim Islam wird auch die Heilige schrift wie ein Flyer verteilt :D


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 16:12
@Zyklotrop
Das wesentliche ist eben, dass Leute die ihre Kinder "verstümmeln" wollen es in ihren Ländern so oder so machen können und auch werden. Daher finde ich diese ewig lange Diskussion fast ein wenig umsonst (es führt zu keinem Ergebnis). Ob es hier verboten ist.. Wenn kümmerts denn? Die Eltern die das machen möchten werden es entweder zu Hause von einem Laien machen lassen oder in ihrem Heimatland etc. Wege finden die immer.
Ureinwohner haben auch nix mit Religion am Hut und bei denen herrschen eben auch andere Regeln, und die "verstümmeln" in diversen Ritualen ebenfalls ihre Kinder. Wegen ihrer Kultur. Man soll als Kind den Schmerz ertragen um ein Mann zu werden... Oder eben ihre Töchter... Dort setzt sich auch keiner für die Kinder ein und wenn, die würden es ebenfalls aufgrund ihrer jahrelangen Tradition nicht wollen, dass man ihnen ihre heiligen Rituale nimmt.
Also finde ich, dass es generell nicht mit "Islam, Judentum oder so " zu tun hat.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 16:14
Nö, find ich richtig, man kann nicht einfach die Religion wechseln, wie die Unterwäsche.

Da heute noch der Antisemitismus herrscht vor allem den Juden, muss jemand schon richtig überzeugt sein.
Die Juden sind heute keine Missionare.


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 16:15
@liaewen
Komischerweise wird das abe nur bei der Männlichen beschneidung so gesehen aber nicht bei der Weiblichen.

@Dr.AllmyLogo
Dr.AllmyLogo schrieb:Die Juden sind heute keine Missionare
Soweit ich weis haben sie noch nie missioniert.


melden
230 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden