weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 17:12
@Lightstorm
okay, 1:0 für dich ;)
aber ich für meinen Teil finde es gut, dass die Entwicklung soweit ging, dass die Mehrheit die Trennung zwischen Staat und Religion gutheißt. Also unter dieser Berücksichtigung finde ich es logisch, das man das Recht der einzelnen Person über die Freiheit der Religionsausübung stellt, auch wenn es das Recht der Freien Erziehung kreuzt. Denn sobald die Eltern ein gewissen Besitzanspruch über ihre Kinder zugesprochen kriegen, wird das Recht der Kinder beschnitten. Die Eltern dürfen(das ist alles wie gesagt nur meine persönliche Meinung, die will ich wirklich keinem aufzwingen!)nur solange frei entscheiden, wie das Recht des Kindes nicht eingeschränkt wird. (und so ist es eigtlich auch schon, ich darf meinen Kindern auch keine Pornos zeigen,betteln lassen, Alkohol mit 6 Jahren geben usw...Stichwort Jugendschutz. Ansonsten greift evtl. das Jugendamt ein) und da es dieses alles für Deutschland gilt, ist das urteil für mich auch nachvollziehbar und konsequent.

In anderen Ländern ist es zum Teil anders, aber evtl. wird auch dort ein Wandel eintreten, vorallem wenn die Sache irgendwann mal bei dem EU-Gericht landet. (falls das möglich ist)


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 17:28
@Tepes1983

Die Rechte der Kinder sind immer beschränkt, es sind nicht die Kinder die entscheiden ob es eine Schulpflicht geben soll. Viele würden es von selbst nicht befolgen, wenn sie entscheiden dürften und die Eltern es auch noch zugestehen würden.

Man zwingt Kinder zu vielen Sachen, nennt sich im positiven Sinne halt Erziehung, weil wir ja denken das eine solche Art der Schulbildung gut ist für das Kind (was ich auch teile :D ), auch wenn sie oft keine Lust haben Regeln zu befolgen, wird halt gedroht, gestraft, belohnt und damit erzwungen, im positiven Sinne ;)

Und für religiöse Menschen ist die Beschneidung auch etwas gutes für das Kind.
Und der Anspruch das zu bestimmen ist im Grunde das selbe wie die Bestimmung der Schulpflicht.


Vorstellungen von einer idealen Freiheit sind schön aber das Leben ist ein Ying Yang :D
Keine gute Freiheit ohne gute Unfreiheit.
Und das "gute" ist eben Ansichtssache.

Aber das ist ja auch nur meine Meinung.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 17:33
Lightstorm schrieb:Es geht halt darum wie man den Vorgang der Unterbindung einer Handlung/Äußerung durch den Staat bewertet.

Und je nach dem Denken der Menschen kann ein solcher Vorgang als gerecht und notwendig angesehen werden oder als Unterdrückung.

Es gibt einige Länder wo eine solche Bewertung in sehr großen Teilen der Bevölkerung unterschiedlich ausfällt. z.B. in kulturell oder ideologisch gespaltenen Ländern.
Solcher Vorgang kann niemals als Unterdrückung angesehen werden, da Rechte nunmal mit den Pflichten (keine Beleidigungen usw.) ohne Ausnahme korrelieren.

Unterschiedlich ist einzig die Zuordnung dessen, was Volksverhetzend seie.
Hört sich kleinkarriert an, erscheint mir aber durchaus wichtig herauszustellen.

Nehmen wir das in Deutschland gängige Beispiel des Holocaustleugners.
Kein Holocaustleugner wird hier unterdrückt, das wäre das falsche Wort.
Sondern diese Leute haben schlicht nicht das für das leugnen erforderliche Recht, da dieses mit den eigenen Pflichten und Rechten der anderern kollidieren würde.
Darüber hinaus kann man sich aber dennoch natürlich mit dem Thema und zwar auch sehr kritisch und auch öffentlich auseinander setzten.
Ich sehe da nirgends eine Unterdrückung... ;)

Man kann dies nun ja auch gerne auf Beschneidungen übertragen, nur scheint mir das kein geeignetes Beispiel. Es ist ein anderer Sachverhalt.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 17:43
dieser thread ist eine einzige heuchelei. wo waren denn die letzten jahre die einwände gegen die beschneidung, als die zahlreichen islam-basher-threads glühten? dieses elend gipfelt darin, dass doch einige der empörten, die hier mit scheinargumenten und GG-artikeln um sich werfen, nicht gerade zimperlich damit waren ihren xenophoben müll in die threads zu schleudern, oder besonderes engagement dabei zeigten, das image der rechten wieder aufzupolieren. angesichts der hirnrissigen vergleiche und der wüsten beschimpfungen à la »schwanzlutscher« oder anderen unglaublichkeiten, wird wohl das exzessive kopfschütteln wieder eine halskrause erfordern.
ich schließe mich jedenfalls den ausführungen von @jimmybondy und @Fuchs76 an.

jüdische eltern sind ebenso liebende eltern, wie alle anderen auch. sie würden ihre kinder ebenso vor gefahren beschützen wollen, wie es der rest tun würde. unter diesen vorzeichen lassen sich die lächerlichen vergleiche, die man hier lesen muss, nicht nachvollziehen. wir haben den GG art. 3 und GG art. 6. das ist die form, in die nun ein klar formuliertes gesetz gegossen werden muss. klar formuliert bedeutet, dass beschneidungen von mädchen davon nicht abgedeckt werden usw. sicher gibt es noch mehr punkte, die geklärt werden müssen, aber ich fände es ein unding, wenn 70 jahre nach dem völkermord an den juden, deutschland nun das einzige land weltweit wäre, wo juden am ausleben ihrer religion gehindert würden.


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 17:46
Die Schulpflicht sehe ich eher positiv für die Entwicklung an bzw. als Plicht des Bürgers und auch Kinder zähle ich dazu.Man muss ja auch ein Ausweis haben usw. Ebenso sehe ich fast alle anderen Entscheidungen der Eltern eher positiv an. Was du allgemein unter Erzeihung meinst. Aber sobald die Erziehung die Grenze der Menschenrechte erreicht (Kinder sollten ebenso das Recht auf Religionsfreiheit haben, ebenso wie "die Würde des Menschen ist unantastbar"), wird sie per gesetz vorgeschrieben. und da die Beschneidung als Religionswahl ebenso wie ein nicht notwendigen und weitreichenden Eingriff am körper ist, sollte die Wahl dem Kind überlassen werden. Und wenn man diesen Eingriff als Körperverletzung sieht(was ich persönlich übertrieben fomuliert finde), würde ja auch der Jugendschutz als Begründung reichen.
Es wird halt ein heikles Thema bleiben. Allerdings würde ich mir nur ein bißchen mehr Verständnis von allen wünschen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 17:46
Das Gute ist eben nicht Ansichtssache, denn man kann wissenschaftlich festellen ob etwas gut oder schlecht ist. Wissenszuwachs ist gut, es ist einem selbst ebenso dienlich wie der Spezies selbst. Der Bund zu einem metaphysischen Wesen hingegen ist.. Fantasie und damit nur für diejenigen gut, die sich auf diese Fantasie einlassen. Ich zwing ja auch niemanden, Mitglied einer LARP-Gesellschaft zu werden, nur weil mir LARP gefällt. Und ich schneide niemanden ein Teil vom Pimmel ab, bevor der Spaghettimonster sagen kann.

Übrigens zweifelt niemand an, dass jüdische Eltern ihr Kind lieben, nur tun sie es nicht, wenn sie ihr Kind beschneiden lassen. Diese Juden, die dies tun (und das sind ja nicht alle) lieben ihr Kind in diesem Moment nicht. Sie tun es nur für sich selbst.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 17:51
Hier noch ein lesenswerter, ausführlicher Erlebnisbericht in der taz:

https://www.taz.de/Religioese-Riten-in-der-Praxis/!96617/


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 17:57
@richie1st
ist ja alles schön und gut. Aber warum darf ein Kind keine Freie Wahl treffen, welche Religion für ihn in Frage kommt? Warum muss dieser Eingriff, der ein kind nunmal auch körperlich betrifft unbedingt in Kleinkinderalter stattfinden? Warum kann dieser Eingriff nicht erst im Alter von 14 Jahren stattfinden? Wie auch die Religionsunterrichtwahl, die Entscheidung für die Konformation/Jugendweihe usw.?
und warum ist man als Religion nicht bereit diese tradition den Grundrechten eines Kindes (Wenn du Art 6 usw. erwähnst, fängst du am Besten ganz oben bei 1 & 2 an!) anzupassen.
Wenn ich mich z.B. heute mit 29 Jahren entscheide, Jude oder Moslem zu werden, dann lass ich mich doch auch erst nachträglich beschneiden und bin doch ebenso ein vollwertiges Mitglied der Religionsgemeinschaft oder bin ich dann nur ein "Halber Jude" vor Gott?

Statt wirklich sinnvoll zu argumentieren, holst du die Nazikeule und Schwulenhasser-Predigt raus und benutz obendrein, eines der schlimmsten Verbrechen mit einem Urteil für die Grundrechte der kinder zuvergleichen!
Wenn man schon dafür ist, sollte man lieber besser begründen. Dein Verhalten ähnelt sehr dem, was du selber anprangerst!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 18:00
Es werden auch Mädchen und Frauen beschnitten, die in Deutschland leben. Zwar nicht unbedingt hier, aber es wird wohl tausendfach dafür gesorgt, dass "alte Traditionen" gewahrt werden:
Dass eine geplante Beschneidung wie in Bremen öffentlich wird und die Polizei eingreift, ist nach Kenntnis der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes eine Premiere - die drohende Genitalverstümmelung indes ein Massenphänomen. Zehntausende Mädchen und junge Frauen in Deutschland sind bereits Opfer von Beschneidungen geworden, schätzen Frauenrechtsorganisationen. 4000 bis 5000 kleinen Mädchen droht die Beschneidung, oft - wie in dem Fall in Bremen - bei einer Reise ins Heimatland der Eltern.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/genitalverstuemmelung-in-deutschland-tausenden-maedchen-droht-die-beschneidung...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 18:05
kann mal ein Befürworter meine Frage beantworten? Oder kann man die nicht beantworten?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 18:05
@Tepes1983
Haben sie hier die Wahl wenn sie vom Priester rangenommen werden??


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 18:10
@Warhead
was meinst du genau mit "rangenommen werden"?
zumindest sollten sie frei wählen dürfen, ob sie katholisch leben wollen und dieser Kirche beitreten wollen.
Ich will gar nicht auf die Grunddiskussion "Religion- Blöd oder Gut?" eingehen!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 18:12
@richie1st
richie1st schrieb: wenn 70 jahre nach dem völkermord an den juden, deutschland nun das einzige land weltweit wäre, wo juden am ausleben ihrer religion gehindert würden.
Eigentlich schon gemerkt es geht hier nicht nur um die Juden sondern auch um Muslims,und es geht hier um das Beschneiden und nicht um die Ausübung einer Religion sie wird nur als Vorwand genutzt weiter nichts.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 18:13
@Tepes1983
Tepes1983 schrieb:Ich will gar nicht auf die Grunddiskussion "Religion- Blöd oder Gut?" eingehen!
Wobei das bei der Thematik und einzelnen Beiträgen hier, sehr naheliegend wäre ;)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 18:14
@Tepes1983
Das meine ich

1h1jirntmd31844a52

als Initationsritus hat das Tradition


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 18:16
@Warhead
Als ob das zur Kirche gehören würde Kinder zu mißbrauchen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 18:17
@Warhead

Och, der segnet doch nur die Kleinen. Die rennen nur, damit sie rechtzeitig in der Schule geistig vergewaltigt werden können.


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 18:18
@bigbadwolf
ja aber darum geht es mir persönlich nicht. Ich kann es nur nicht verstehen, warum man unbedingt auf artikel 4 & 6 pocht, was die Familie und die Religion sichert. Aber nicht einsehen will, das erst Artikel 1,2 & sogar 3(Würde ist unantastbar, freie Persönlichkeitsentfaltung & Gleichberechtigung zwischen Männern & Frauen )greifen. Was eindeutig gegen eine Beschneidung spricht! Zumindest sehe ich diese Thematik so.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 18:19
@ivi82
Das gehört zur Kirche seit frühesten Zeiten...so sichert man sich den Nachwuchs "So,wir haben jetzt ein geheimnis,du gtehörst jetzt UNS...davon weiss nur der Herr Jesus und ER...und wenn du schmutziger kleiner Bastard unser Geheimnis verrätst wird ER ganz schön sauer!!!"


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

18.07.2012 um 18:20
@Tepes1983

Ich denke, die juristische Lage ist klar. Auf den politischen (gesetzgeberischen) Spagat, m = ja, w = nein, bin ich mehr als gespannt.


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
was wäre wohl18 Beiträge
Anzeigen ausblenden