weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 13:34
@jimmybondy
Doch ja natürlich, das ganze wirtschafltiche System, das "klassische" Familienverständnis usw. ist auch patriarchalen Strukturen erwachsen.
Wir sind aber über dieses Stadium schon lange hinaus rsp. auf dem Weg fernab dieser anitken Weltanschauung. Immer mehr Frauen drängen auch in die Managerrollen. Aber wir geraten offtopic.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 13:34
niurick schrieb:
Ich nehme an, dass ganz allgemein religiöse Bräuche angeführt werden, hinter denen sich im Speziellen die Absicht verbirgt, dem Jungen das Masturbieren zu erschweren/ abzugewöhnen. Und obendrein soll die Prozedur möglichst schmerzvoll sein. Natürlich wird das niemand zugeben.
Macht im Hinblick auf die allgemeine Einstellung der Religionen zur Sexualität durchaus Sinn ja.

Und zusätzlich den Schmerz als Mannbarkeits - Ritus, so wie in wikipedia nachzulesen ist:
Die rituelle oder religiöse Beschneidung in der Pubertät gilt bei beiden Geschlechtern als Initiationsritus. Der heranwachsende Mensch wird in die Gemeinschaft aufgenommen, indem er bewusst in eine Krisensituation gebracht wird, in der er „Mut zeigen“, „sich bewähren“ und als „vollwertiges Mitglied“ erweisen soll.

Oft muss er dabei schmerzhafte oder demütigende Prozeduren über sich ergehen lassen.

So stellt die Beschneidung bei den Bambara und den Dogon im westafrikanischen Mali einen Mannbarkeitsritus dar, der die ursprüngliche Androgynität, als „verhexte Weiblichkeit“ durch die Vorhaut symbolisiert, aufheben soll.[11]
jimmybondy schrieb:
@elfenpfad

Entweder gibt es etwas nicht, oder es gibt es sehr wohl. Was daran Ausnahme seie usw. das müsstest Du nun erstmal mit Statistiken belegen.
Und ich würde im Gegenzug eine Statistik von der wikipedia -Behauptung wünschen


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 13:34
Kinder haben in vielen Ländern in denen der Beschneidungsritus mit zur Kultur gehört aber leider noch weniger Rechte als die Frauen. Nochimmer gibt es Babymorde, weil das Kind das falsche Geschlecht hat; nochimmer gibt es Kindersklavenhandel, ob zum Arbeiten, oder für die Prostitution; nochimmer gibt es Kindersoldaten und nochimmer haben Frauen in vielen Ecken der Welt kein echtes Mitspracherecht...bei diesen Vorraussetzungen müsste das Recht der Kinder als 1. Menschenrecht angesehen werden, dann könnte man weltweit eventuell doch etwas bewirken gegen den Missbrauch der schwächsten, nämlich dem unserer Kinder !


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 13:37
Gwyddion schrieb:Wir sind aber über dieses Stadium schon lange hinaus rsp. auf dem Weg fernab dieser anitken Weltanschauung. Immer mehr Frauen drängen auch in die Managerrollen. Aber wir geraten offtopic.
Diese Weltanschaung scheint mir seit der Antike dominierend und darum sage ich auch das sich emanzipierte erfolgreiche Frauen "männlicher" machen, wenn sie etwa die Managerrolle einnehmen und das Alphatierchen werden. :D
Und ja es ist leider OT, weil es in meinen Augen das interessantere Thema ist.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 13:38
@DieSache

Ja, und das wird wohl noch ein langer und mühevolle Weg werden, den man aber zu Gunsten der Kinder hartnäckig beschreiten muss, wenn uns ihr Wohl wirklich und echt am Herzen liegt .


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 13:40
elfenpfad schrieb:Und ich würde im Gegenzug eine Statistik von der wikipedia -Behauptung wünschen
Ich solle Dir deine Argumente bringen?

Du sagtest:
elfenpfad schrieb:Word!
Ich glaube, kein erwachsener Mann lässt sich ernsthaft aus ästhetischen Gründen am Schnidelwutz schneiden, und nimmt die Nachschmerzen in Kauf ^^
und da habe ich das Gegenteil belegt.

Die redest nun von Ausnahmen, ich aber sage belege das, es ist Deine Behauptung!

Wir wissen nichts vom Prozensatz, wissen nur, das sich Männer sehr wohl eben der Prozedur unterwerfen, womit Dein Statment das Du glaubst das dies kein Mann tue, widerlegt wurde.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 13:41
@DieSache
DieSache schrieb:.bei diesen Vorraussetzungen müsste das Recht der Kinder als 1. Menschenrecht angesehen werden, dann könnte man weltweit eventuell doch etwas bewirken gegen den Missbrauch der schwächsten, nämlich dem unserer Kinder !
Ich denke mal, das internationale Verbände wie z.B. die Unesco oder Uno, auch kleinere Verbände dies versuchen weltweit zu etablieren. Oft scheitert es aber an Weltanschuungen und verknöcherte Strukturen oder gar an Geldgeilheit ( Kinderarbeit ). Manchmal ist leider auch einfach die Not des Überlebens.. Kinder in Arbeit zu bringen. Aber D z.B. als ein ausgewogener Staat, wo Kinder doch erhebliche Rechte haben und diese auch notfalls vom Staat geschützt werden, könnte mit einem entsprechenden Urteil nun, die Kinderrechte noch mehr stärken.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 13:44
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Wir wissen nichts vom Prozensatz, wissen nur, das sich Männer sehr wohl eben der Prozedur unterwerfen, womit Dein Statment das Du glaubst das dies kein Mann tue, widerlegt wurde.
Ich schrieb ja deswegen schon:
elfenpfad schrieb:Ausnahmen bestätigen immer die Regel
Tapfere Männer das :D


Und : ich wünschte mir ja von wikipedia diese Statistik, nicht von Dir


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 14:01
Kinder sind vollkommen fremdbestimmt und zwar in ausnahmslos allen belangen, das liegt nunmal in der Natur der Sache.
Naja,nicht nur das die Altvorderen und der Rebbe,Imam,Mogul,Hodscha,Pfaffe geil auf den Schwanz sind...und die Vorhaut,auch die Weisskittel sinds.
Bei der Geburt muss das Geschlecht bestimmt werden,nun,wer glaubt das sei immer so eindeutig
Schniedel+Hoden=Junge
Möse+Schamlippen=Mädchen

der irrt...manchmal ist der Schniedel kein Schniedel sondern die Klitoris...wenn das Mädchen grosses Pech hat macht der Arzt mit dem Skalpell Tabula Rasa...Viele Jungs wurden einfach zu Mädchen gemacht...war halt bequemer so

Wikipedia: Transgender

http://www.taz.de/!85899/

http://www.taz.de/!87055/


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 14:41
Abidjan – Wegen Genitalverstümmelungen an Mädchen sind in der Elfenbeinküste neun Frauen zu jeweils zwei Jahren Haft verurteilt worden.

Es war das erste Mal, dass ein Verfahren wegen dieses Tatbestands in dem westafrikanischen Land mit Freiheitsstrafen endete.

Jean-Luc Molo vom Justizministerium: „Bereits zuvor sind Urteile gegen Genitalverstümmelungen gefällt worden, allerdings hat der öffentliche Druck Freiheitsstrafen bislang verhindert.

Genitalverstümmelungen an Mädchen sind in der Elfenbeinküste seit 1998 verboten, gelten aber noch immer als weit verbreitet.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 15:00
Man Ihr seid ja fleißig.
Ein paar Argumente möchte ich mal Kommentieren.

Einmal das die Möchtegerneltern einfach für diese Straftat ins Ausland reisen.
Also, wenn es sich um ein Kind handelt was die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, muss dieser Übergriff natürlich auch dann verfolgt werden, wenn die Eltern Ihr Kind ins Ausland verschleppen um sich dort an Ihm sexuell zu vergehen und oder Es körperlich zu Verstümmeln.
Etwas Rechtsunsicherheit gibt es noch in der Strafbemessung. Hier hoffe ich auf eine Freiheitsstrafe im 2stelligen Jahresbereich und ein Schmerzensgelt im oberen 5stelligen oder unteren 6stelligen Bereich.

Dann das Ästhetik Argument ausgerechnet von Beschneidungsbefürwortern vor gebracht.
@jimmybondy

Naja manche finden auch Hühneraugen und die Hornhaut an den Füssen ästhetisch.
Die Worthülse Ästhetik muss erst mit Neigungen und Egozentrik gefüllt werden um eine Bedeutung zu erlangen.
Und dann versuch mal zu überlegen, warum ausgerechnet so viele Männer die nur noch über einen gekappten Penis verfügen, sich Ihre Männlichkeit in der Pornobranche beweisen müssen.
Wie es bei den Nutzern dieser Formate aus schaut weiß ich nicht.

Gruß
Mailo


melden
basbuga92
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 15:04
das ist doch schwachsinn wo bleit da die Religionsfreiheit

ich wurde auch beschnitten und das tat gar nicht weh nur wenn ein depp dir was draufhaut
und auserdem ist das mit verstümmelungö und sexuller belestigung gar nichts zu tun


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 15:07
basbuga92 schrieb:das ist doch schwachsinn wo bleit da die Religionsfreiheit
Hoffentlich gaaaaanz weit hinten auf der Strecke.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 15:29
@Mailo

Vielleicht ist es umgekehrt, wenn Du in die Pornobranche willst muss das Hütchen ab.

Das ist wie mir scheint auch nicht das einzigste Bewertungskriterium, er muss dann auch noch 25 cm aufwärts lang sein und 5 Stunden am Stück stehen. :D

Ich fühle mich auch nicht als Beschneidungsbefürworter, ich würde das bei meinen Kindern ja nicht machen lassen, andere Eltern sollen das aber in ihrem ermessen entscheiden können.

Wegen mir auch gern erst nach einem Beratungsgespräch und nur mit der Auflage, es möglichst schmerzfrei zu erledigen.

Das halte ich für einen guten Kompromiss zwischen dem was ohnehin ist und dem was sein soll.

Natürlich ist die Ästhetik eine Ansichtsache, ein Egoding und eine Worthülse.
Nur wenn Schönheits Ops bei Minderjährigen erlaubt sind, dann wird man die Beschneidung wohl zwangsläufig in der Art umdeklarieren müssen, wenn man als Elternteil an der entsprechenden Tradition festhalten will.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 15:29
...interessanter offener Brief an die FAZ

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/offener-brief-zur-beschneidung-religionsfreiheit-kann-kein-freibrief-fuer-gewa...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 15:40
@Befen
ja, da steht alles drin, mal sehen, wie die Beschneider reagieren


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 15:43
@jimmybondy

Also das mit den SchönheitsOP´s las ich schon öfter hier.
Und ich würde das als ein Unding bezeichnen. Eine massive Entstellung würde ich aber als eine medizinische Notwendigkeid sehen, und auch als solche zu lassen.
Hier müsste man den Gesetzestext genauer analysieren und das Ziel mit einberechnen.

Hast Du einen Link damit ich nicht stundenlang die Spreu vom Weizen trennen muss?

Gruß
Mailo


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 15:46
@Mailo

Erstmal nur den hier:

http://www.focus.de/politik/deutschland/keine-verankerung-im-jugendschutzgesetz-schoenheits-ops-an-minderjaehrigen-weite...

rfahrungwww.clinic-im-centrum.de

Schönheitsoperationen an Minderjährigen können nicht gesetzlich veboten werden. Damit ist das Vorhaben der Union gescheitert. Laut dem FDP-geführten Gesundheitsministerium ist keine Verankerung eines Verbots im Jugendschutzgesetz möglich.
Das Vorhaben der Union, Schönheitsoperationen an Minderjährigen gesetzlich zu verbieten, ist nach einem Zeitungsbericht verfassungsrechtlich kaum umsetzbar. Zu diesem Schluss kommt das FDP-geführte Bundesgesundheitsministerium in einem der „Berliner Zeitung“ vom Freitag vorliegenden internen Vermerk.

„Eine Regelungskompetenz im Zuständigkeitsbereich des Bundesgesundheitsministeriums liegt nicht vor“, heißt es darin. Auch eine Verankerung des Verbots im Jugendschutzgesetz oder im Kindschaftsrecht sei nach Einschätzung des zuständigen Familien- beziehungsweise Justizministeriums rechtlich nicht möglich.

Ein Verbot wäre lediglich in den Heilberufs- und Kammergesetzen der Länder oder in den Berufsordnungen der Ärztekammern möglich, schrieben dem Bericht zufolge die Beamten von Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP). Allerdings habe eine Expertenanhörung deutlich gemacht, dass eine Abgrenzung zwischen medizinisch oder psychologisch begründbaren und rein ästhetisch motivierten Operationen äußerst schwierig sei.
...
Keine Verankerung im Jugendschutzgesetz: Schönheits-OPs an Minderjährigen weiterhin erlaubt - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/keine-verankerung-im-jugendschutzgesetz-schoenheits-ops-an-minderjaehrigen-weite...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 15:48
Hier auch mal interessante Aspekte:

http://www.sueddeutsche.de/politik/streit-um-beschneidung-vom-richtigen-umgang-mit-recht-1.1413208

[...]

Weil man sich nicht ausmalen möchte, wie eine Anti-Beschneidungs-Polizei aussähe und welche Folgen sie für das Zusammenleben der Gesellschaft hätte, will der Gesetzgeber nun klarstellen, dass Beschneidung keine strafbare Körperverletzung darstellt. Angesichts anschwellender Aggressivität der Debatte ist das notwendig. So manche Religionskritiker scheinen das Urteil als Lizenz zur Religionsbeschimpfung misszuverstehen.

Recht schützt Minderheiten

Eine Rechtfertigung der Beschneidung per Gesetz ist keine gefühllose Bagatellisierung einer Körperverletzung. Es handelt sich auch nicht um eine gesetzlich kaschierte Weigerung, Recht durchzusetzen, sondern um den Versuch, mit Recht richtig umzugehen. Recht hat die Aufgabe, das Zusammenleben von Menschen so verträglich wie möglich zu gestalten. Recht schneidet die Gesellschaft nicht auseinander; es schützt Minderheiten. Und die Verfassung achtet die Religionen und ihre Riten.

Selbstredend gibt es Grenzen: Wenn die Würde des Menschen verletzt wird, wenn eine angeblich göttliche Leitkultur die Grundrechte negiert - dann sind die Grenzen überschritten. Aber die Beschneidung ist nicht der Einstieg in die Scharia, nicht Symbol für die Negation der Rechtsordnung, sie ist vielen nur befremdlich fremd. Eine Bestrafung des nur Befremdlichen wäre unverhältnismäßig. Das heißt: Der Schutz der Vorhaut gegen vermeintlich unverständige Eltern ist keine Angelegenheit für das Strafrecht.

Beschneidungskritiker fordern von Juden und Muslimen, über den Sinn dieses Ritus nachzudenken. Muslime und Juden dürfen aber auch von ihren Kritikern ein Nachdenken darüber verlangen, warum die Kritik einen so aggressiv-selbstgerechten Ton anschlägt. Bisweilen kann man den Eindruck haben, dass es nicht nur einen religiösen, sondern auch einen anti-religiösen Fundamentalismus gibt. Die Unversöhnlichkeit der Kopftuch-Debatte findet in der Beschneidungs-Debatte ihre Fortsetzung. Das hat mit Aufklärung nichts zu tun. Aufklärung ist nicht die Verächtlichmachung der Anderen. Eine aufgeklärte Gesellschaft ist eine, die auf respektvolles Zusammenleben achtet.


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 15:54
@jimmybondy
"Beschneidungskritiker fordern von Juden und Muslimen, über den Sinn dieses Ritus nachzudenken."
Genau, denn ansich hätte der jeweilige liebe Gott das Schwänzchen ja gleich ohne
Mützchen erschaffen können.


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden