weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 15:55
@Mailo

Halt dich mal etwas zurück. :troll:
Mailo schrieb:wenn die Eltern Ihr Kind ins Ausland verschleppen um sich dort an Ihm sexuell zu vergehen und oder Es körperlich zu Verstümmeln.
Man vergeht da weder sexuell noch ist das eine Verstümmelung. Außer dem muss man ja nicht ins Ausland reisen.


Gruß

SaifAliKhan


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:01
Das Ding ist eh durch. Bescheidungen wird es zum Glück weiter geben.
Der Bundestag hatte am Donnerstag mit großer Mehrheit eine Resolution zur Erlaubnis religiöser Beschneidungen verabschiedet. In dem Antrag wird die Bundesregierung aufgefordert, bis Herbst einen entsprechenden Gesetzentwurf vorzulegen. Das Parlament reagierte damit auf ein Urteil des Kölner Landgerichts, dass die Beschneidung minderjähriger Jungen als Körperverletzung gewertet hatte.

Die Grünen-Bundesvorsitzende Claudia Roth erklärte in Berlin, ein Beschneidungsverbot würde die lange kulturelle Tradition jüdischen und muslimischen Lebens missachten und ausgrenzen: „Eine medizinisch qualifizierte Beschneidung, die den größtmöglichen Schutz des Kindes ermöglicht, kann es nur geben, wenn die Beschneidung grundsätzlich auch erlaubt ist.“
Abendblatt.de

Gruß

SaifAliKhan


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:05
@Spartacus

Nun ja, ich habe absichtlich etwas überspitzt geschrieben.
Weil die Oberschlauen Auslandsstraftätern eben auch mit „na und“ und :) argumentieren.
Und ganz sicher ist, wenn Jemand Dir die Fingerkuppe vom Zeigefinger ab schneidet würdest Du Dieses als Verstümmelung erfahren.
Warum das beim Penis anders sein soll erschließt sich mir nicht.

Gruß
Mailo


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:08
Noch mal was zur Beschneidung aus medizinischer Sicht:
In meinem weiteren Bekanntenkreis befinden sich zwei erwachsene (deutsche) Männer,
die sich im Alter von ca. 30 resp. 40 Jahren beschneiden ließen. Beide waren verheiratet,
beide hatten Kinder gezeugt, aber beide "fühlten sich offenbar nicht wohl in ihrer Haut"
(Beschwerden beim Verkehr).
Nach dem "Eingriff", der bei dem 30jährigen nicht ganz komplikationslos verlief,
bezeichneten beide das Sexuallenben als erfüllter, wobei zu sagen ist, dass die bekannte
"Unempfindlichkeit" wohl eher bei ganz jung Beschnittenen zu finden ist.
Meine Bekannten sind jedenfalls froh, diesen Schritt gemacht zu haben.
Ihre "Unwissenheit" über verschiedene Vorgänge hat wohl ihren Ursprung in einer
eher prüden Erziehung.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:08
@Mailo

Das sind aber verschiedne Sachen. Fingerkupper ist was anderes als eine Vorhaut. Ich könnte ja auch schreiben, das man die Fingernägel ja auch schneidet. ;)

Es gibt keine Nachteile für einen Mann, eher im Gegenteil. Das weißt auch du.


Gruß

SaifAliKhan


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:10
Spartacus schrieb:Das weißt auch du.
Nein, woher auch.

Woher nimmst Du diese Weisheit?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:12
@ramisha

Ja, es ist nicht gut sich als Erwachsener bschneiden zu lassen. Als Kleinkind ist es da besser und sinnvoller. Es schmerzt kaum, heilt viel besser, bekommt einen schöneren Form und es treten kaum Komplikationen auf. Sexuelle Sachen sind nicht die einzigen Vorteile, sondern allein der Form, Aussehen und die Hygiene sind schon sehr sinnvoll.


Gruß

SaifAliKhan


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:12
@Mailo

Von dir.

Gruß

SaifAliKhan


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:15
@Spartacus

Ja nee, is klar.

Das I-Net is auch dafür da, das solche wie Du mal so tun können als ob.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:16
@Mailo

Hast wohl da was falsch verstanden. ;)

Gruß

SaifAliKhan


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:21
@Spartacus

Denke ich nicht.

Aber dann mal so. Worin besteht der unterschied bei einer Fingerkuppe und der Vorhaut?

Das sie sich an unterschiedlichen Körperteilen befinden ist mir klaar.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:24
@Mailo

Wikipedia: Finger#Fingerkuppe

Wikipedia: Vorhaut


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:25
Die Vorhaut ist eben NICHT mit Fingernägeln sondern mit Fingerkuppen vergleichbar. Warum? Weil nun mal die Vorhaut eine empfindliche Stelle ist, empfindlicher als Fingerkuppen oder Lippen. Ein Fingernagel hat hingegen keine Nerven, genausowenig wie Haare. Außerdem ist das mit der Komplikationslosigkeit Unsinn. Ein erwachsener Penis ohne Phimose ist im Gegensatz zu dem eines Kleinkinds/Säuglings nicht verklebt. Außerdem werden Ausscheidungen nicht mehr in Windeln vorgenommen, weshalb die dann ungeschützte Eichel nicht mehr mit Exkrementen in Berührung kommen kann.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:26
@Spartacus

Na dann habe ich doch alles richtig verstanden.

Muhaha.

Weiter machen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:30
@SethSteiner

Nein. Beschneidungen als Kleindkinf, gibt es kaum Komplikationen. Bei Große Kinder oder Erwachsene schon. Und was hast du immer mit den Windeln? Gibt es bei beschnittenen Männern irgendwelche Nachteile?

@Mailo

Ne hast du nicht. Aber lach mal weiter. ;)


Gruß

SaifAliKhan


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:48
Im Gegensatz zu Kindern sind mir zumindest keine Toten Erwachsenen bekannt und ich habe doch erklärt was es mit den Windeln auf sich hat.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:53
@Spartacus
Spartacus schrieb:Das Ding ist eh durch. Bescheidungen wird es zum Glück weiter geben.
Naja, es wird eine Sonderlösung kreirt,
damit sich Eingriff auf legaler Basis weiter vollziehen lässt in kontrollierter Weise, nur anerkannte Mohel/ot oder Arzt/Ärztin/Spital.
Immer mehr Ärzte sprechen sich gegen Beschneidung aus, falls keine med. Notwendigkeit besteht,
weil Komplikationen sind zwar relativ selten, aber nicht auszuschliessen,
auch wenn Eingriff med. korrekt verläuft.

Überhaupt sollte man Zweck und Vorteile und Risiken abwägen.
Könntest du vor deinem Kind verantworten, wenn es ab einem nicht notwendigen Eingriff bleibende Schäden davonträgt?

Ich weiss, kenne viele beschnittene Männer, wegen Religion oder prophylaktisch oder Phimose,
die überhaupt kein Problem damit haben, und alles ohne Komplikationen ablief,
trotzdem, das Risiko bleibt!

"Zitieren wir Rabbi Akiva, um seine Ansicht zu verstehen. In Tanchuma Tasria 5 lesen wir:

Der böse Turnus Rufus fragte einst Rabbi Akiva: Wessen Werke sind höher? Die Gottes oder die der Menschen? Er antwortete ihm: Jene der Menschen sind höher.

Titus Rufus antwortete: Aber sieh den Himmel und die Erde an, kann der Mensch so etwas machen? Rabbi Akiva antwortete: Beziehe dich nicht auf das, was jenseits der menschlichen Erfahrung und Kontrolle liegt, sondern auf das, was innerhalb deiner Reichweite ist. Er sagte zu ihm: Warum beschneidet ihr? Er erwiderte: Ich wusste, du würdest diese Frage stellen. Daher kam ich dir voraus und erklärte, die menschlichen Werke seien höher als die göttlichen. Dann brachte ihm Rabbi Akiva Kornähren und Kuchen. Er sagte zu ihm: die einen sind das Werk Gottes, das andere ist das Werk des Menschen. Steht nicht das zweite höher als das erste?

Aber Rufus entgegnete: Wenn Er die Beschneidung will, warum verlässt dann das Kind den Mutterschoss nicht beschnitten?
Rabbi Akiva erwiderte: Warum kommt die Nabelschnur mit ihm heraus, und er hängt mit seinem Nabel daran, und die Mutter schneidet sie durch? Das zu deiner Frage, warum er nicht beschnitten geboren wird. Der Ewige, gepriesen sei Er, hat uns die Gebote aus einem einzigen Grund gegeben: unser Charakter soll durch sie geläutert werden. Deshalb erklärte David: "Das Wort des Ewigen im Feuer bewährt" (Ps. 18, 31."
http://www.hagalil.com/judentum/torah/leibowitz/tasria.htm

Die jüdischen Beschneidungsgründe leuchten mir nicht ein weshalb sowas fleischlich umzusetzen ist, also kann ich auch muslimische Beweggründe nicht verstehen!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 16:59
ramisha schrieb:"Beschneidungskritiker fordern von Juden und Muslimen, über den Sinn dieses Ritus nachzudenken."
Genau, denn ansich hätte der jeweilige liebe Gott das Schwänzchen ja gleich ohne
Mützchen erschaffen können.
Dem wird ein Beratungsgespräch dann ja gerecht. ^^
Spartacus schrieb:Man vergeht da weder sexuell noch ist das eine Verstümmelung. Außer dem muss man ja nicht ins Ausland reisen.
Ha ha ich hab die Assozierung zu Beschnittenen nichtmals getätigt, sehe jetzt erst das es SO gemeint ist. :D


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 17:02
@lilit
"Rabbi Akiva erwiderte: Warum kommt die Nabelschnur mit ihm heraus, und er hängt mit seinem Nabel daran, und die Mutter schneidet sie durch? Das zu deiner Frage, warum er nicht beschnitten geboren wird."
Das Beispiel Mutterkuchen/Nabelschnur - Vorhaut hinkt gewaltig.
Ersteres wird von der Mutter ohnehin ausgestoßen und würde auch seine Funktion
am Kind verlieren, wenn die Nabelschnur nicht durchschnitten würde.


melden
Anzeige
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

21.07.2012 um 17:04
@Spartacus
Spartacus schrieb:Das Ding ist eh durch. Bescheidungen wird es zum Glück weiter geben.
Zum einen ist da noch gar nichts durch und zum anderen hat nicht die Politik das letzte Wort, sondern Karlsruhe ;)

Es ist zu erwarten, dass das BVerfG ein Gesetz, welches die Beschneidung legitimieren will, kippt! :D


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden