weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:29
@jimmybondy

Aber den Religionen passt doch auch nur der Artikel des GG, der ihnen Narrenfreiheit gibt. Warum sollen wir denen alles durchgehen lassen? Denen ist es egal, was uns wichtig ist, die wollen alles durchboxen, warum sollten wir also Rücksicht nehmen? Zumal die ja intern andere Religionen und Konfessionslose per se verteufeln.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:32
Und natürlich wird in der Gesellschaft und zwar in jedweder Gesellschaft ausgegrenzt. Das wird auch dir schon irgendwo einmal in irgendeiner Sache passiert sein.

Aber nicht weil ich ne Vorhaut hatte sondern aus lächerlicheren Beweggründen und spätestens nach der Grundschule hat dieses Ausgegrenze aufgehört :D


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:36
Mit sich können die Leute in ihrem Privatleben machen, was sie wollen, aber nicht mit anderen Leuten, die sich nicht wehren können.

jimmybondy schrieb:
Es ist vor allem ein Problem der Betroffenen.

Ach, und nur weil Unbeschnittene wegen einer vorhandenen Vorhaut diskriminiert werden, müssen sich also die Opfer der Diskriminierung ändern und nicht die Täter?
Finde ich toll, da können wir doch gleich den § 175 StGB wieder einführen und Kinder mit Down-Syndrom in den Keller sperren.
Es sind immer noch die eigenen Kinder und Kinder sind in erster Linie immer durch die eigenen Eltern
fremdbestimmt.
Wo sind die Opfer und deren Verbände den überhaupt, welche hier immerzu konstruiert werden sollen, aber nicht vorhanden sind?

Setzt Euch doch mal lieber für Opfer ein, die auch Opfer sind?

Wir erfinden eine diskriminierte Gruppe und helfen Ihnen, in dem wir sie diskriminieren. Ganz toll. :D


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:42
@jimmybondy
Nur, weil jemand nach 20 Jahren sich nicht mehr an etwas erinnert und ihm eingeredet wurde, es gehöre so, ist dass Baby an sich nicht weniger Opfer.
Da könnte man auch zulassen, dass irgendwelche Sekten Babys missbrauchen. Die können sich dan später auch nicht mehr daran erinnern, ihnen wurde beigebracht, dass das so sein muss und sie haben sogar evtl. nicht mal körperliche Überbleibsel davon.

Und nein, ich will Beschneidung nicht per se mit der Vergewaltigung von Babys gleichsetzen.
Es bezieht sich einzig allein auf diese Opfer-Definition. Denn wenn man den "Opfer-Status" einer Person daran festmacht, dass sie sich Jahre später selber als Opfer sieht, dann muss das ja wohl allgemein gelten, also auch bei Extrembeispielen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:45
@tris

Nun es gibt zahlreiche Erwachsene die darüber klagen, als Kind mißbraucht worden zu sein. Und sie erinnern sich.



Die Beschneidung ist sichtbares Zeichen, jeder Betroffene weis also das bei Ihm dieser Eingriff gemacht wurde. Wieso leidet er nicht darunter, wieso jedoch leiden so viele Missbrauchte an Ihren Narben?

Es ist also gut das Du diese Gleichsetzung nicht tätigen willst, nur was macht sie dann dennoch hier?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:46
@jimmybondy

Und da hast Du immer noch die Geduld? Zulassen das Babys missbraucht werden ist zum Beispiel nur der letzte von haarsträubenden Vergleichen. Das Ganze wird auf Gesetzesstufe geregelt, dann müssen die Islamophoben eine neue Spielwiese suchen für ihre unterschwelligen Diskriminierungen ganzer Religionsgemeinschaften. Mit Vernunft oder gar Güterabwägungen muss man bei dem Publikum hier gar nicht mehr anfangen, da es das klassische festgefahrene Muster ist.

Spar Dir die Enrgie lieber für interessantere Sachen als den unterdrückten Hass auf Mitmenschen, der Dir hier begegnet ;).


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:48
@Fuchs76

Aber ja meine Geduld ist grenzenlos, ich habe eine kleine Tochter, das ist alles Routine.

Es ist aber schön das Du nun wieder da bist und ich denke ich klatsche für ne Runde mit Dir ab! :D


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:51
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Nun es gibt zahlreiche Erwachsene die darüber klagen, als Kind mißbraucht worden zu sein. Und sie erinnern sich.
Deswegen schrieb ich:
tris schrieb:Babys
jimmybondy schrieb:Es ist also gut das Du diese Gleichsetzung nicht tätigen willst, nur was macht sie dann dennoch hier?
Es ist keine Gleichsetzung der Taten. Kann man bei mir nachlesen:
tris schrieb:Es bezieht sich einzig allein auf diese Opfer-Definition. Denn wenn man den "Opfer-Status" einer Person daran festmacht, dass sie sich Jahre später selber als Opfer sieht, dann muss das ja wohl allgemein gelten, also auch bei Extrembeispielen.
Lediglich nach deiner speziellen Opferdefinition wäre es gleichzusetzen.


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:51
@jimmybondy
ja da hast du recht, teilweise ist unsere Gesellschaft heuchlerisch und verlogen! Aber gerade solche Institute wie kirche,Schule,Synagoge & Politik sind an solche Umstände nicht ganz unschuldig. Es ist schon so viel Mist in namen des Glaubens oder irgendeiner Ideologie passiert, dass man das ja nur im geschichtbuch nachschlagen muss.
Wie gesagt, ich kann die Ansichten der Eltern durchaus nachvollziehen! Und ich würde auch behaupten, selbst wenn man diesen Eingriff nicht so schlimm sehen kann, wie bei frauen, macht es die Sache nicht besser. Es ist eine Grundsatzsache und eigentlich geht es mehr um ein Prinzip. Wir sind nunmal eine Demokratie, in der zwar die Religionsfreiheit geschützt ist, aber in der die Menschenrechte eindeutig Vorrang haben, zudem wird zwischen Staat & kirche getrennt. und aus den Aspekt ist es für mich positiv, das die Rechte des Einzelnen über die des Glaubens gestellt werden. Ansonsten wäre der Anfang gelegt für irgendwelche Fanatiker die im Namen der Religion sicher so einiges noch gerne machen würden. Nehmen wir dafür mal ein kopftuch für die Frau als beispiel.
An sich kommt keiner zum Schaden, aber du würdest mir sicher Recht geben, dass du es nicht gutheißen würdest, wenn ein Mädchen gezwungen wird in irgendeiner Religiösen Gemeinschaft das Kopftuch zu tragen. Sie sollte doch sicher frei entscheiden dürfen, oder?
Warum sollte man dieses Recht nicht auch den Jungs dieser Familien gewähren. Sollten sie nicht entscheiden, ob sie die "mütze" auflassen ;)
und vergessen wir mal nicht den grundsatz der religionen,Sie sollten den Menschen nützlich sein.
Das die ersten drei Artikel des GG ein tolle Sache sind, wird sicher keiner bezweifeln. Also warum macht es sich die Religion immer wieder so schwer, dass sie sich der Entwicklung und dem wandel anpasst? Würde es nicht viel besser sein, wenn die betroffenen Religionen es gutheißen würden, das die Grundrechte der kinder gestärkt werden, und ihre Tradition und Ritual entsprechen anpassen (mit 14 Jahren durchziehen, wenn man frei entscheidet)? Die Beschneidung wird wie gesagt nicht grundsätzlich verboten!
wieso ist man nicht bereit, der Gesellschaft auch nur ein Millimeter entgegen zukommen. Man legt es ja regelrecht auf eine Ausgrenzung/Konfrotation an. und dass man dann noch so unverschämt ist und von offizieller seite den Holocaust, der einer der Größten verbrechen der Menschheit ist, als vergleich heranzieht, zeugt eigentlich nur, dass man die Geschichte nicht verstanden hat. Ob ich jemanden vergasen,ausnutze oder sonstiges sadistisches Vehalten antue oder ob ich eine Ritual so einschränke, dass die Grundrechte des Betroffenen gestärkt werden, und er selbst entscheiden kann, ob er dieses Ritual überhaupt durchführen kann, ist für mich ein Himmelweiter Unterschied!
Aber das ist natürlich nur meine Ansicht und jeder darf und sollte seine eigene haben!

Natürlich müsste man Konsequenz auch die Missstände im normalen öffentlichen Leben angehen.
Den ersten Schritt sollte man aber erst erfolgreich durchführen, bevor man den zweiten macht.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:53
Ja missbrauchte Babys hinterfragen als Erwachsene sicher ihre Narben, meinst Du nicht?
tris schrieb:Es bezieht sich einzig allein auf diese Opfer-Definition. Denn wenn man den "Opfer-Status" einer Person daran festmacht, dass sie sich Jahre später selber als Opfer sieht, dann muss das ja wohl allgemein gelten, also auch bei Extrembeispielen.
Ich denke das eine Opferdefinition nur da zutrifft, wo auch Opfer anzutreffen sind.
Jeder der damit konfrontiert wird das er als Baby missbraucht wurde, dürfte auch daran zu knabbern haben. Meinst Du nicht?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:54
@jimmybondy
Auch, wenn er in irgendeine Sekte hineingeboren wurde, die das als vollkommen natürlich darstellt?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:55
@Tepes1983

Jetzt läuft mir die Zeit weg. Ich glaube aber nicht das die Leute so frei sind, wie sie meinen.
Natürlich werden Mädchen dazu angehalten ein Kopftuch zu tragen, in die Sonntagsmesse zu gehen,
in die Schule usw.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:56
tris schrieb:Auch, wenn er in irgendeine Sekte hineingeboren wurde, die das als vollkommen natürlich darstellt?
Konstruiere was Du willst, aber es gibt sehr viele Menschen die Opfer von Sekten wurden. Auch wenn sie darin hineingeboren wurden und anfangs alles für normal hielten.
Es gibt einige Aussteiger. Diesen geht es nicht gut, sie geben alles auf, die Familie, alle Freunde usw.
Und sie fühlen sich in der Regel misshandelt.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 18:57
Zuviel Zucker macht fett, man sollte Zucker verbieten, es gibt dicke Kinder! ^^


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 19:05
wenn eltern die verantwortung und erziehung ihrer kinder "enteignet" wird ,dann sind wir schnell wieder bei kinderkrippen angelangt .

da hatte die "DDR" ja einen gutes beispiel ( *hust*) abgegeben.

was will man sich eigentlich an einer vorhaut "aufhängen" , die gar nicht mehr da ist :D


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 19:05
@jimmybondy
Vollkommen richtig. Ich konstruiere. Ein Extrembeispiel, hier am Beispiel der Vergewaltigung von Babys.

Natürlich muss da etwas konstruiert werden, damit die Vergleichbarkeit mit der Beschneidung im Judentum zustande kommt.
In beiden Fällen gibt es erstmal eine Verletzung der Grunderechte. Bei beiden können sich die Betroffenen nicht mehr daran erinnern, weil es als Baby geschah. Bei beiden wurde in ihrer ganzen Erziehung erklärt, dass es so sein muss, weswegen sie sich nicht selbst als Opfer sehen.

Damit ist bei beiden gleichmaßen deine Definition von "Opfer" nicht erfüllt, aber trotzdem würdest du die Babys bei der Sekte als Opfer bezeichnen, die jüdischen Babys aber nicht. Und das verstehe ich einfach nicht, da besteht für mich schlicht und ergreifend Erklärungsbedarf.
jimmybondy schrieb:Es gibt einige Aussteiger. Diesen geht es nicht gut, sie geben alles auf, die Familie, alle Freunde usw.
Und sie fühlen sich in der Regel misshandelt.
Ja, aber nur, weil in der "Rest-Gesellschaft" der Missbrauch von Babys geächtet ist. Wenn die Beschneidung außerhalb des Judentums ebenso geächtet wäre, würden sich auch beschnittene und von ihrem Glauben und ihrer Kultur abgekommene Juden als Opfer ansehen. Genauso, wie sich ein als Baby missbrauchter nicht als Opfer sehen würde, wenn es außerhalb der Sekte als nicht weiter schlimm angesehen werden würde.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 19:09
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:wenn eltern die verantwortung und erziehung ihrer kinder "enteignet" wird ,dann sind wir schnell wieder bei kinderkrippen angelangt .
Also ich weiß jetzt natürlich nicht, wie es bei dir war, aber bei meiner Erziehung wurde nichts abgeschnitten. ;)
An der Erziehung muss sich ja auch überhaupt nichts ändern. Außer natürlich, die Eltern ekeln sich davor, ihr Kind zu erziehen, wenn es unbeschnitten ist. Das fände ich dann aber doch etwas bedenklich.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 19:11
Mal eine Frage, was passiert mit der Vorhaut, wenn die von einem Mohel abgeschnitten wurde? Wir die dann verscherbelt? Ins Poesiealbum geklebt? Weggeschmissen?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 19:18
mir wurde auch nix abgeschnitten @tris und ich persönlich empfinde das auch nicht als notwendig, liegt wohl daran ,dass ich als christ da keine veranlassung zu sehe.
bloss nur weil ich es nicht für notwendig halte ,muss ich anderen gegenüber trotzdem nicht intolerant werden.
und ...misshandlung....halte ich eh für stark übertrieben...

...genauso wie ich diesen thread und diese frage ,( sagte ich schonmal) für völlig überflüssig halte angesichts dringlicher weltweiter probleme ist das doch eher dekadent .

aber wohl entspannend anderen in die suppe zu spucken , obwohl es 3-4tausendjähriger brauch ist , und ringsum aber sämtliche säulen der gesellschaft zusammenbrechen.

dies schnipelthema ist westliche dekadenz at his best. normalerweise hat man wichtigeres zu tun .

wer hier kinderschutz vorschieben will,der sollte sich erstmal drum kümmern ,dass alle kinder in der welt genug zu essen haben. völlig dekadent,wie gesagt.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 19:20
@pere_ubu
na wenn es so egal wäre, dann würde sich wohl keine Seite aufregen


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden