weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 18:24
@Marcandas

Wir werden sehen und es wird hoffentlich wohlüberlegt sein.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 21:40
@geeky
schniedellutscher, verstümmelungsfetischisten, wirklich geeky, ist das dein beitrag zu einer solch sensiblen angelegenheit? mit deiner kinderficker-metaphorik legst du nicht nur zeugnis darüber ab, dass es offenbar neben dem religiösen fundamentalismus, wirklich auch einen antireligiösen gibt, der genauso irrational, starrsinnig und dogmatisch daherkommt, wie sein pendant von gegenüber, sondern lieferst obendrein dem ein oder anderen NPD-wahlkampfstrategen ein paar wirklich steile vorlagen. vom potenzial, den in deutschland immer noch tief verankerten antisemitismus zu befeuern, ganz zu schweigen. ich frage mich, wann du das denken eingestellt hast, und vor allem, zu welchem preis?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 21:48
@richie1st
richie1st schrieb:den in deutschland immer noch tief verankerten antisemitismus zu befeuern, ganz zu schweigen.
Können wir nun endlich einmal darauf verzichten, immer die Anitsemitismus-Klatsche zu bemühen?
Wir sind schon 70 Jahre weiter in der Entwicklung....


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 21:48
@richie1st

In welchem Kaffesatz hast du denn was von einer "kinderficker-metaphorik" gelesen? Sicher ist das ein sensibles Thema, aber den Duckmäuser zu spielen aus Angst, die Kritik an dieser religiösen Verirrung könne Beifall von rechtsaußen bekommen, wäre wohl der falsche Weg.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 22:20
@Gwyddion
nein, weder sind wir 70 jahre später so viel weiter, noch kommen wir daran vorbei auch dieses unangenehme thema anzusprechen. wieso sollte man nicht über antijüdische ressentiments reden, weil dann hier wieder das geheule losgeht? erst kürzlich wurde ein ca. 200 seiten langer bericht über antisemitismus in deuschland vorgestellt. du bist nur ein paar bewegungen mit deinen fingern davon entfernt, an diese info zu gelangen.

@geeky
ach, und du meinst deine show ist dann der richtige weg? zu suggerieren rabbiner seien pädophile kinderschniedellutscher, die geil darauf wären kinder zu verstümmeln? auch hier von der tatsache abzuleiten, dass das judentum eben einen gewissen zeitpunkt für das initiationsritual vorschreibt, nämlich den 8. tag, die eltern würden es kaum erwarten können ihre kinder leiden zu sehen, sind von einer solchen unterirdischen dimension, dass mir da die worte fehlen. das kam zwar nicht von dir, aber das ist dieselbe liga.
den beifall von rechtsaußen werden kompromisslose ablehnungen jeglicher annäherung beiderseits sowieso bekommen...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 22:30
@richie1st
richie1st schrieb:nein, weder sind wir 70 jahre später so viel weiter, noch kommen wir daran vorbei auch dieses unangenehme thema anzusprechen.
Wir sind allerdings 70 Jahre weiter. Alleine schon bei der Durchmischung der Kulturen hat sich viel von diesem "Judenhass" in Wohlgefallen aufgelöst. Verwechsele nicht Antisemitismus mit Rassismus. Das sind unterschiedliche paar Schuhe.
Wir reden aber hier auch nicht über Antisemitismus, den Du jetzt hier mal so pauschal reingebracht hast, wir reden über: Beschneidung ist Körperverletzung .. Vor- und Nachteile, Möglichkeiten, Annäherungen ect. pp.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 23:03
richie1st schrieb:nein, weder sind wir 70 jahre später so viel weiter, noch kommen wir daran vorbei auch dieses unangenehme thema anzusprechen.
Dringendst rate ich dir den Unterschied von heute und damals festzustellen .. unsere Generation und dazu zähle ich mich auch haben kein Interesse kleine Kinder zu vergasen oder eine Gesamte Bevölkerungsgruppe auszurotten ... geschweige denn zu verfolgen.

Wenn man so was in Frage stellt, hat man wenig bis keine Ahnung von der Geschichte noch schlimmer wird das ganze wenn man es benutzt um ein Argument für eine Beschneidung an Babys mit fröhlichen Lutsch Feier auf den Tisch zu legen ...

Religionsfreiheit hat klare Grenzen und diese sollte man auch klar Kennzeichnen und logisch kritisieren dürfen ohne das man gleich eine mit der Nazikeule über gezogen bekommt.

Eine Religion darf in unser System nicht die Macht erhalten unseren Rechtsstaat anzugreifen noch schlimmer es zu manipulieren.

Bisher habe ich nicht ein vernünftiges Argument für eine Beschneidung an Kleinkinder lesen dürfen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 23:11
@rumpelstilzche
rumpelstilzche schrieb:Bisher habe ich nicht ein vernünftiges Argument für eine Beschneidung an Kleinkinder lesen dürfen.
Da warte ich jetzt auch seit 360 Seiten drauf.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 23:33
@rumpelstilzche
rumpelstilzche schrieb:Bisher habe ich nicht ein vernünftiges Argument für eine Beschneidung an Kleinkinder lesen dürfen.
sehr bequemer thread für dich rumpel ...... nää? ..... da kannst du auch die große pauke schlagen, hundert mal das thema "ekelhaft der nimmt den schnidel des kleinen in den mund" aufwärmen und zur brüskierung und verhärtung der fronten beitragen ....und immer wieder die aufforderung an die gegenseite doch rationale argumente für die religiöse beschneidung von kleinkindern zu liefern ....

es gibt keine rationale begründung / argumentation für die beschneidung !!!!!

wird auch nicht besser, wenn diese frage auch immer wieder recycelt wird .....es wird auch keine rationale antwort bei den kath. geben, warum keine frau papst werden darf ......daher mittlerweile eher provokant als zielführend die fragestellung .... es gibt keine für uns rationalen argumente was eine rel. beschneidung im kleinkindsalter rechtfertigt ....... aber der schlüssel zum nachhaltigen schutz des kindes - liegt sicherlich nicht darin mit einer fragestellung die religionen zu kompromittieren - nach dem motto "na jetzt sagt mal schön warum ihr tausende jahre lang beschnitten habt, gibt doch keinen rationalen grund dafür ihr idioten" ......

so klappts halt nicht ..... etwas empathie und man kommt sehr schnell drauf, dass man den religionen erstmal eine möglichkeit einräumen muss damit sie ihr gesicht wahren können ...... daher das thema muss aus der öffentlichen debatte und muss im hintergrund klar, stringent und zeitlich fixiert (fester endtermin) neu angegangen werden ..... aktuell nur lauter keiltreiber

zur klarstellung meinerseits:

der nachhaltige schutz des kindes steht über der religionsfreiheit


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 23:37
@Gwyddion
Gwyddion schrieb: Alleine schon bei der Durchmischung der Kulturen hat sich viel von diesem "Judenhass" in Wohlgefallen aufgelöst. Verwechsele nicht Antisemitismus mit Rassismus. Das sind unterschiedliche paar Schuhe.
Mir ist eh völlig unverständlich, dass ein Verneinen der Beschneidung "Antisemitismus" gleichzusetzen ist. 'Mengenmäßig' um ein Vielfaches größer trift es die islamischen, religiösen Bräuche.
Gwyddion schrieb:Wir sind allerdings 70 Jahre weiter.
Sofern man das "Wir" auf christliche Kirchen bezieht, (oder meinetwegen auf ein christlich geprägtes Abendland oder wtf) so sind "wir" um Lichtjahre weiter. Sofern man die Entwicklung von 70 Jahren ganz allgemein betrachtet (N.b. 2012 - 70 = 1942(!)) liegen Äonen dazwischen und Paradigmenwechsel zu Hauf. Das unterscheidet eben eine moderne Gesellschaft von einer, die in ihrem tradionellen, archaischen Prinzipiensumpf stecken geblieben ist.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 23:39
@waage
waage schrieb:etwas empathie und man kommt sehr schnell drauf, dass man den religionen erstmal eine möglichkeit einräumen muss damit sie ihr gesicht wahren können
Das funzt nicht wirklich, da direkt von Seitens des ZJD die Holocaust Keule geschwungen wurde.
Man erweist sich empört und verweist stur auf die Tradition.
Sie wollen ihr Gesicht wahren... indem ihre Tradition nicht angerührt wird.
Von seiten der Muslime ist gar nicht so ein großes Gebausche aufgekommen, was mich auch wundert, aber was ich durchaus gut finde.

Vielleicht beruhigen sich die Gemüter.. die Regierung nutzt die Sommerpause wie vielfach, um etwas auszusitzen.. und irgendwann wird das BVG entscheiden.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 23:42
@waage
waage schrieb:es wird auch keine rationale antwort bei den kath. geben, warum keine frau papst werden darf
Eher wird (wieder?) eine Frau Papst, als dass gewisse Religionen ihrer Beschneidungsrituale aufgeben; bei Beschneidung gilt dabei sowohl m als auch w.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 23:44
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Das funzt nicht wirklich, da direkt von Seitens des ZJD die Holocaust Keule geschwungen wurde.
dann soll doch unsere angie mal eier zeigen .... die öffentlichkeit zerredet doch das thema nur

das würde nämlich dann funzen, wenn sie sich nicht immer wie ein fähnderl im wind verhalten würde:

1.) klare vorgabe an die betr. religionsführer .... ab 2014 ist schluß mit den rubr. beschneidungen (erst ab z.b. 16 lj) und bis dahin habt ihr zeit eure gläubigen damit abzuholen ohne dass ihr euer gesicht verliert

2.) in der übergangszeit nur noch beschneidungen durch zugl. zertifizierte ärzte


aus peng fertig


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 23:46
@waage
1.) klare vorgabe an die betr. religionsführer .... ab 2014 ist schluß mit den rubr. beschneidungen und bis dahin habt ihr zeit eure gläubigen damit abzuholen ohne dass ihr euer gesicht verliert

2.) in der übergangszeit nur noch beschneidungen durch zugl. zertifizierte ärzte
DAS wäre mal ne Lösung.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 23:51
@waage
Gwyddion schrieb:1.) klare vorgabe an die betr. religionsführer .... ab 2014 ist schluß mit den rubr. beschneidungen und bis dahin habt ihr zeit eure gläubigen damit abzuholen ohne dass ihr euer gesicht verliert
Wäre evtl. tatsächlich eine 'pragmatische' Möglichkeit, die Dir allerdings @Marcandas postwended um die Ohren hauen wird. Funktioniert leider(?) nur theoretisch, aber nicht tatsächlich. Denn sofern ich mich erinnere, gab es bei w-Beschneidgungen auch keine Übergangslösungen.

"Gesichtsverlust" ist bestenfalls in engen Grenzen strafrelevant, sofern ich weiß.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

23.07.2012 um 23:55
@bigbadwolf

wo kein kläger da kein richter ..... müssen man halt alle mal, zum nachhaltigen wohle des kindes, die füße für ein zwei jahre still halten ....... bzw. mit dem "strafmaßfestsetzung" kann ja auch noch was getriggert werden .... aber vielleicht fällt ja marcandas was rechtl. sauberes ein


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

24.07.2012 um 00:02
@waage
@Gwyddion

Wer zahlt die Kosten der Beschneidung?
Wer übernimmt die Kosten für die Nachbehandlung wenn es zu Komplikationen kommt?
Wer entschädiegt das Kind wenn es zu irreversieblen Schäden kommt?

Gruß
Mailo


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

24.07.2012 um 00:02
@waage

Wie gesagt, pragmatisch, ja (wozu ich neige), rechtlich gesehen, nein (wofür ich ebenfalls eine Menge übrig habe).

Das Problem wird daran liegen, eine pragmatische Lösung sauber zu formulieren. Daran, und manchem mehr, hat sich ja schon @Marcandas den Mund fusselig geredet (übrigens, ohne dass nur eine halbwegs fundierte Gegenrede der Befürworter kam. " Er redete mit dem Vieh, den Vögeln und den Fischen", und es folgte keine Antwort).


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

24.07.2012 um 00:04
@Mailo

zum wohl des kindes sollten wir uns diese peanuts leisten ..... wir verballen anderweitig milliarden


melden
Anzeige
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

24.07.2012 um 00:06
@bigbadwolf


jede partei ist gefordert um zur lösung beizutragen

unser staat, dass er einen sauberen rechtl. übergangsrahmen schafft

die religionen, dass sie den zieltermin sicherstellen

wo ein wille da auch ein weg


melden
217 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden