weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 17:38
@geeky

Wenn Du genau hinschaust siehst Du, das ich lediglich den Spiegel vorhalten wollte in dem ich das selbe tat wie der Diskussionspartner, in dem ich einfach etwas behaupte und für wahr erkläre.

Immer wieder schön zu sehen wie Leute die besonders schlau sein wollen, solche einfachsten Dinge noch falsch verstehen können!


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 17:39
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Der Punkt ist, das wir hier in Deutschland Jahrzehnte eine Praxis der Beschneidung toleriert haben, die nun plötzlich verboten sein solle und das mutet mir schon merkwürdig an.
Nun, wie du weisst wurde kein neues Gesetz geschaffen, es hat sich nur endlich mal jemand getraut darauf aufmerksam zu machen, dass Körperverletzung auch unter religiösem Deckmäntelchen kein Kavaliersdelikt ist.
Jahrelang war es üblich, dass Lehrer notfalls auch mal vom Rohrstock Gebrauch machten, bis auch hier ein Umdenken stattgefunden hat.
Auch da wurde lediglich einem bestehenden Gesetz zu mehr Beachtung verholfen und kein neues geschaffen, ein Vorgang den man gut vergleichen kann.
Fandest du die Abschaffung des Rohrstocks in der Schule auch merkwürdig?
Ich fand es positiv.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 17:41
krijgsdans schrieb:Ja, ok, Du hast keine Ahnung, danke.
Was ja überhaupt nichts macht.
Es sollten ja nunmal die User Belege einbringen die behaupten, das es eine signifikante Todesrate gäbe, wenn sie Ihre Argumente darauf bauen wollen.

Oder aber User halten dieses Vorgehen für korrekt, dann spricht auch nichts für die umgekehrte unbelegte Annahme.

Aber das scheint manch einen Verstand hier zu sprengen... ^^


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 17:45
@emanon

Geändert hat sich vor allem auch die Auffassung darüber das die bestehende Praxis welche vordem als legitim galt, nun illegal seie.

Ein entsprechendes Gesetz ist angedacht und der Rest wird die Zukunft zeigen.
Das wirst Du auch wissen!

Ja der Rohrstock war sicher schwerer zu ertragen, als das singuläre Ereignis beschnitten zu werden.

Ich denke aber, das damals auch kein Gesetz angedacht war, die Sache doch wieder irgendwie zu legitimieren.

Eigentlich weiss ich so gut wie gar nichts darüber ausser dem, das das umdenken sicher auch von ehemaligen Betroffenen ausging, welche diese Prozedur ihren Kindern ersparen wollten.

Aber das ist freilich nur eine Spekulation.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 17:45
@jimmybondy
Die bisherherige Quellenlage bestaetigt bzw. untermauert schlicht die Annahme relevanter Todesfaelle in Deutschland durch Beschneidung (tatsaechliche erhebliche Verstuemmlungen in Folge der Beschneidungen lassen sich ohnehin nicht mehr leugnen), da koennen sich die unfaehigen Pro-Beschneider rausreden wie sie wollen.
Aber die sind geistig ja ohnehin nicht so ganz weit.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 17:46
@krijgsdans

Es scheint eine Annahme zu sein welche Du tätigst, ansonsten wäre ein klitzekleiner Hinweis wo Du die Quelle hingepackt hast doch nicht zuviel verlangt im Vergleich dazu, nun 400 Seiten durchzuwälzen um diese Quelle zu sichten?


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 17:48
krijgsdans schrieb:Aber die sind geistig ja ohnehin nicht so ganz weit.
wenn sie ihren geist nicht bemühen wollen ist das ihr gutes recht...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 17:49
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Eigentlich weiss ich so gut wie gar nichts darüber ausser dem, das das umdenken sicher auch von ehemaligen Betroffenen ausging, welche diese Prozedur ihren Kindern ersparen wollten.
Das mag sein, ist aber für die Entscheidung völlig irrelevant.
Abgesehen davon sind die Erinnerungen an den 8. Tag deines Lebens wahrscheinlich überschaubar bis gar nicht vorhanden und dein 8. Lebensjahr wirst du auch nicht mehr 1 zu 1 auf dem Schirm haben.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 17:51
@jimmybondy
Es ist ja so schwer sich um die Beitraege eines einzelnen zu bemuehen...
Infos - Name - Beitraege sehen.

Dies bestaetigt im uebrigen eine ganz andere Annahme :D :D :D


So schnell ging das!

Beitrag von krijgsdans, Seite 229

Und man kann noch viel, viel mehr bringen. (Wobei da ohnehin noch weiterfuehrende Links vorliegen, oder muss man die auch noch extra fuer jeden bringen?)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 17:52
@emanon

Ich bezog mich auf das Rohrstockbeispiel was Du einbrachtest, was aber natürlich auch in der Gänze irrelevant ist und nicht nur an dem Punkt wo Du meine Meinung wissen wolltest. ^^

Die Beschneidung bis zum Achten Tag betrifft nur einen kleinen Teil Beschnittener
Was ist mit all den anderen die eben doch schon 8 Jahre alt waren?

Ich erinnere mich jedenfalls an diverses unliebsame in und vor dieser Zeit!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 17:55
krijgsdans schrieb:Es ist ja so schwer sich um die Beitraege eines einzelnen zu bemuehen...
Infos - Name - Beitraege sehen.

Dies bestaetigt im uebrigen eine ganz andere Annahme :D :D :D
Bei der riesigen Masse an Gesprächspartnern hier die sich liebevoll mit mir abmühen, verlangt es mir schon was ab, hinter einzelnen davon noch hinterherzuschnüffeln, um mir ihre Argumente zusammen zu suchen. Aber Danke für den Hinweis, ich schaue mal nach.

Und nun sei so lieb und mache nicht nur beliebige Andeutung sondern sage doch bitte auch, was diese andere Annahme war!

- Wobei ich natürlich damit rechne das es was unhöfliches ist, was meine Meinung mir Deine Argumente zusammen zu suchen jedoch nicht positiv beeinflussen wird...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 17:58
@krijgsdans

Hui da ist viel Quellenmaterial.
Du hast doch sicher noch die Seite zur Hand, wo es explizit um die Todesfälle in Deutschland geht?

Oder ist das nur eine Herleitung basierend auf Annahmen die dort erwähnt werden?

Aber hier mir war ja von vornerein klar das Du nur spekulierst, Du hast das ja auch offen eingeräumt, was sollte Dein Hinweis nun also überhaupt?

Das es so sein könnte, ja das mag sein. ^^


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 17:59
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Ich bezog mich auf das Rohrstockbeispiel was Du einbrachtest, was aber natürlich auch in der Gänze irrelevant ist und nicht nur an dem Punkt wo Du meine Meinung wissen wolltest. ^^
Da du es nicht verstanden zu haben scheinst, mag es in deinen Augen irrelevant erscheinen, es ist es aber nicht.
Du musst versuchen den Kontext zu erfassen in dem es verwendet wurde.
Da ich dich für intelligenter erachte als du dich hier gibst, denke ich es geht dir nur ums Getrolle.
Wird dem Problem/Topic nicht gerecht, aber das muss man in einer Diskussion aushalten.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 18:09
@emanon

Es ist ja auch nicht gerade einfach für die Beschneidungsbefürworter, vom zentralen Problem ihres Standpunkts abzulenken: dem Glauben, daß eine Religion nur auf irgendeine "Tradition" verweisen muß, um sich über das Grundgesetz und die darin verankerten Menschenrechte hinwegsetzen zu können.

Deshalb müssen sie hier so viel und so aufgeregt reden, ohne wirklich etwas Sinnvolles zu diesem zentralen Problem sagen zu können. ;)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 18:09
@emanon

Ich denke Dir und anderen hier geht es nur ums gedisse, und nu?

Ich habe es verstanden, auch wenn mein Fazit dir nicht gefällt.

Die Sache ist aber eben nicht vergleichbar.

Hier die eine Gruppe welche Ihre Kinder vor Schlägen schützen möchte, Leid erfahren hat, dies den Kindern ersparen will und dort die andere Gruppe welche Beschnitten ist, es für wichtig erachtet und ihre Kinder beschneiden will.

Meine Meinung ist, das man ein Umdenken in diesen Dingen nur ohne solche Verbote erreichen kann, die ohnehin nur die Wirkung und nicht die Ursache darstellen.

So wird es bei allem sein was sich im Wert gewandelt hat. Nicht als Zwang, sondern aus dem Verständnis heraus!

Ein Ansatz wäre eben etwa die Beschneidung so wie schon seit Jahrzehnten weiterhin zu akzeptieren, aber andere Bedingungen daran zu knüpfen.


Etwa das die Sache nur von ausgebildeten Leuten oder dazu von einer Religionsgemeinde bestimmten Menschen durchgeführt werden darf.
Dazu die Bedingung, das ganze muss möglischt schmerzfrei sein sollte und im Verbund könnte man auch über ein verpflichtendes Aufklärungsgespräch nachsinnen in dem die Bitte steckt, die Beschneidung die Kinder später einmal selber entscheiden zu lassen.




Davon ab sind für mich die User welche sich so frei von Religion hier wähnen und dabei hier ihre Glaubensannahmen tätigen die wahren Trolle!

Ebenso die, welche sich mit einfach allem hier verbünden, egal welche Motive der andere hat, alles wird in Kauf genommen, Hauptsache er hat das ansinnen, dann passt das schon. Und da schwingt nicht überall Freigeist und feiner Stil mit, das sollte Dir auffallen!

Und wo war den eigentlich das Grundgesetz die ganzen Jahrzehnte, wieso hat man bisher diese Praxis der Beschneidung als legal ansehen können? - Weil dieser Punkt strittig ist und nicht so eindeutig, wie die Heerscharen von Antibeschneidern die auf einmal aus dem Nichts auftauchen uns nun hier verkaufen wollen


melden
melden

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 18:21
@Ahiru

Die Weltgesundheitsorganisation behauptet allerdings den umgekehrten Fall.

http://www.stern.de/gesundheit/gesundheitsnews/who-beschneidung-soll-vor-hiv-schuetzen-567973.html


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 18:23
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Ich denke Dir und anderen hier geht es nur ums gedisse, und nu?
Nix nu, du hast deine Meinung gesagt, erwartest du donnernen Applaus?^^

Schön aber dass du dir nochmals de Mühe gemacht ast darzulegen, dass du es halt nicht erstanden hast.
jimmybondy schrieb:Ich habe es verstanden, auch wenn mein Fazit dir nicht gefällt.

Die Sache ist aber eben nicht vergleichbar.

Hier die eine Gruppe welche Ihre Kinder vor Schlägen schützen möchte, Leid erfahren hat, dies den Kindern ersparen will und dort die andere Gruppe welche Beschnitten ist, es für wichtig erachtet und ihre Kinder beschneiden will.
Die Sache ist sehr wohl vergleichbar.
Ich will noch einmal versuchen es für dich aufzudröseln
Beschneidung gleich Körperverletzung
Schläge mit dem Rohrstock gleich Körperverletzung.
Soweit noch mitgekommen?
Grundgesetz extiert seit 1949 glaube ich und seitdem ist das Recht auf körperliche Unversehrtheit festgeschrieben.
Trotzdem wurden noch Jahre danach sowohl beschnitten als auch geschlagen, also das Recht auf körperliche Unversehrtheit missachtet.
Wieder eine Gemeinsamkeit.
Immer noch dabei?
Weiter im Text.
Bei der Züchtigung mit dem Rohrstock fand ein Umdenken statt, die Praxis wurde abgelehnt und abgestellt. Grundlage §2 GG.
Bei der Beschneidung findet ein Umdenken statt, ich hoffe sie wird auch abgelehnt. Grundlage hierzu liefert der §2 GG.
Wieder eine Gemeinsamkeit.
In der Hoffnung dir weitergeholfen zu haben.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 18:25
@emanon

schreib ruhig "frei schnauze" :D

den rest kann man sich ja denken:

CDe2mK tiT7DCt tqx1b8yphoto21776b9fe12


melden
Anzeige
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

25.07.2012 um 18:27
jimmybondy schrieb:Die Weltgesundheitsorganisation behauptet allerdings den umgekehrten Fall.
nen fachmagazin ist deutlich seriöser als die WHO, da nicht politisch gesteuert und der wissenschaft verpflichtet.


melden
197 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden