weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 17:18
Die Beschneidung ist ein Symbol, dass sie nicht an sich selbst, sondern an anderen durchführen, bevor diese sich selbst überhaupt entscheiden können. Es ist quatsch so zutun als ob es ein Verbot der Anbetung wäre, schließlich kann man seinen Glauben ja immer noch ausleben. Wie schon mehrmals erwähnt, hier leben 4/5 der Juden mit intakter Vorhaut und Muslime beschneiden ihre Kinder ohnehin schon völlig willkürlich.
Und sorry aber wer Menschenopfer unentbehrlich findet, der hat schlicht Pech gehabt. Wir leben nun mal nicht mehr Takatukaland.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 17:24
@basbuga92
basbuga92 schrieb:Die beschneidung ist ein sybol ein kennzeichen für einen moslem juden
Ihnen das wegzunehmen ist wie den christen zu verbieten jesus anzubeten sondern gott
Völlig falsche Interpretation.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 17:25
@Gwyddion

war es nicht auch so das entweder in der tora oder im koran garnichts davon steht das man beschneiden soll?
ich erinner mich da dunkel an etwas in diesem thread..


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 17:26
@Nerok

hi.. na irgendwo im AT steht etwas von Bund mit Gott indem er Abraham beschnitt und dies nun bei allen Abkömmlingen wohl fordert.


melden
basbuga92
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 17:46
Wenn alle moslems und juden damit einverstanden sind warum dann es ihnen verbieten
deutschland will etwas tun was ihrer meihnung gut ist, sie sind davon überzeugt das es das beste für sie ist, vollkommen misachtent was die betroffenen wollen. Quasi gegen den willen eine aufzwingung, um ihr leben zu verändern. Damit zwingt deutschland die betroffenen dazu gegen das gesetz zu handel

Dann werden die sich beschwören und in solchen foren wie diesen wird dann darüber gesprochen. Thema: steigende Kriminalität bei ausländern
Die leute würden dann sagen: die schweiß türken sind doch alle kriminäl und gemeingefährlich die vorurteile werden steigen - Deutsche werden protestieren kurz alles im allgemeinen wird schlechter werden

Nennt mich ruhig einen schwarzseher aber das wird eher passieren als eine zustimmung derer die ein teil ihrer kultur verboten bekommen


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 17:49
@basbuga92
basbuga92 schrieb:Nennt mich ruhig einen schwarzseher aber das wird eher passieren als eine zustimmung derer die ein teil ihrer kultur verboten bekommen
Noch nie wurde man schneller widerlegt, gell?

http://www.n-tv.de/politik/Beschneidungsgesetz-kommt-article7382106.html
Die Bundesregierung hat sich auf einen Gesetzentwurf zur Beschneidung von Jungen geeinigt. Der Eingriff soll danach bei Einhaltung bestimmter Maßgaben straffrei und im Rahmen der gesetzlichen Fürsorgepflicht der Eltern sein.

Unter die Maßgaben fällt unter anderem, dass die Bescheidung "nach den Regeln der ärztlichen Kunst durchgeführt werden" muss. Das Wohl des Kindes dürfe nicht gefährdet werden. Die Abtrennung der Penisvorhaut darf dem Entwurf zufolge in den ersten sechs Lebensmonaten des Kindes aber auch von "besonders ausgebildeten" Vertretern der Religionsgemeinschaften vorgenommen werden.


melden
McPomm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 17:50
Gibt es eigentlich eine halbwegs verständliche Begründung derer, die beschneiden wollen, warum das sein muss? Ich glaube nicht an Gott, aber angenommen, ich täte es, dann würde ich doch sagen: Gott schuf den Menschen wie er ist. Wenn Gott einen Menschen ohne Vorhaut will, hätte er doch gleich einen ohne Vorhaut machen können. Wenn Menschen an Gottes Schöpfung herumschnippeln müssen, ist das doch Gotteslästerung.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 17:51
„Das ist mein Bund zwischen mir und euch samt deinen Nachkommen, den ihr halten sollt: Alles, was männlich ist unter euch, muss beschnitten werden. Am Fleisch eurer Vorhaut müsst ihr euch beschneiden lassen […] Alle männlichen Kinder bei euch müssen, sobald sie acht Tage alt sind, beschnitten werden.“
Das wars wohl.

Möp basbuga92, was Moslems und Juden denken interessiert nicht. Es geht hier nicht um Religion, sondern um eine Kriminelle Handlung. Wenn eine Religion eine kriminelle Handlung vorschreibt, müssen die Gläubigen nun Mal entweder diesen speziellen Aspekt aufgeben oder einfach umformen. Ein paar Islamisten würden auch gern Leuten die Hand abhacken, wenn sie einen Diebstahl begangen haben, sollten sie das aber tun würden sie damit gegen das Gesetz verstoßen, einen fairen Prozess erhalten und bestraft werden - Ende. Was ist dabei? Ich kann meinem Kind auch nicht die Ohren abschneiden, wenn mir Freya das befiehlt, wieso sollte ähnliches irgendjemand anderes machen dürfen?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 18:10
@McPomm

Was man bisher erfahren konnte an
McPomm schrieb:halbwegs verständliche Begründung derer, die beschneiden wollen
in Kurzfassung:

-Hygiene
-Man kann länger beim Sex
-War schon immer so


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 18:10
@McPomm
Nein Gott (Allah) hat ja extra die Vorhaut drann gelassen.
Damit man was zum abschneiden hat.
Nur so ist er auch zu 100% vom Glauben überzeugt.
;)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 18:12
@basbuga92
basbuga92 schrieb:Wenn alle moslems und juden damit einverstanden sind warum dann es ihnen verbieten
Weil es gegen gültige Gesetze verstößt.
Weil es unerheblich ist, was religiöse Gruppen wollen. Religöse Gruppen wollen recht viel, wenn der Tag lang ist...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 18:16
Beschneidung ist der in blutige Realität umgesetzte Glaube an einen imaginären grossen Bruder der Milliarden Sonnensysteme mit darin jeweils enthaltenen Milliarden Sonnen und noch mehr Planten erschaffen hat, nur um auf einem dieser Planeten einen Stamm halbwegs intelligenter Affen auszuwählen und mit einigen von ihnen einen Pakt zu schliessen der ihm die freie Sicht auf die Eichel der männlichen Kinder gewähren soll.
Das mag nicht jedem einleuchtend erscheinen, entsprechend religiös Gehandicapten erscheint das totaal normaal.

Ergänzend darf man vielleicht hinzufügen, dass es durchaus Juden und Muslime gibt, die ihre Kinder nicht beschneiden und dass noch nicht ein Fall bekannt wurde in dem Jehova oder Allah einem Unbeschnittenen den Zugang zum Paradies verwehrt oder ihm gar eine Jungfrau gestrichen hätte.^^
Aber was interessiert das religiöse Hardliner?
Sie habens erleiden müssen, warum sollte es anderen besser gehen.
So geht die Verstümmelung in die nächste Runde.
Ein trauriges Spiel, ausgetragen auf dem Rücken von Kindern und Säuglingen.


melden
basbuga92
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 18:29
@emanon

Es ist immer wiedeschön deine ateistische meinung über ein thema wo religion an vorderster stelle steht zu lesen

Aber dazu sag ich nur glaub was du glauben willst aber lass mich meine religion ausleben ich bin froh so wie es ist alles andere ist mir egal :)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 18:31
@basbuga92
basbuga92 schrieb:religion an vorderster stelle steht
Das ist das Problem. Die Religion nimmt sogar den Platz noch vor den eigenen Kindern ein.. und natürlich vor den hiesigen Gesetzen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 18:39
@basbuga92
basbuga92 schrieb:Aber dazu sag ich nur glaub was du glauben willst aber lass mich meine religion ausleben ich bin froh so wie es ist alles andere ist mir egal :)
Nicht weinen, du kannst deine Religion doch leben, kein Problem. Mach mit dir was du willst, schneid dir Körperteile ab, verpfände die letzten funktionierenden Hirnwindungen an alle Ideologien die du willst, lass für dich denken und deine Geschicke lenken wen immer du für richtig hälst, du kannst an Dschinnies und Elfen glauben, schwarze Ritter in deinem Vorgarten und das ein Ziegenhirte oder Kaufmann den Mond gespalten und wieder zusammengefügt hat, kein Problem.
Aber warum den ganzen Humbug Kindern aufzwingen und sie verstümmeln?
Wenn andere für die eigene Religion geopfert werden sollen und sei es auch nur Teile von ihnen, dann sollte man auch ertragen können, das manche damit nicht einverstanden sind.


melden
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 18:51
Von vielen Sweiten hagelt es starke Kritik für das Gesetzesvorhaben.
Heute:
Die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) äußert sich in einer Stellungnahme zum Eckpunktepapier des Bundesministeriums der Justiz (BMJ) „Beschneidung von Jungen – Eckpunkte einer Regelung“ vom 24. September 2012. Die Fachgesellschaft sieht in dem Papier des BMJ eine Missachtung der Argumente der medizinisch-fachlichen und der öffentlichen Diskussion. Es verharmlose einen mit unnötigen Risiken für das Kind verbundenen Eingriff. Dass die Operation auch von Nicht-Medizinern durchgeführt werden solle, bagatellisiere sie umso mehr. Der Entwurf des BMJ ordne Kinderrechte Elternrechten unter und beeinträchtige den Kinderschutz, anstatt beides zu stärken
Dem Ministerium zufolge umfasse die Personensorge durch die Eltern auch, in eine medizinisch nicht erforderliche Beschneidung einzuwilligen, sofern diese nach den Regeln der ärztlichen Kunst erfolge – ausgenommen, das Kindeswohl sei gefährdet. „Der Gesetzgeber plant hier, einen nachweislich irreversiblen körperlichen Eingriff für harmlos zu erklären“, schildert Professor Dr. med. Jörg Fuchs, Präsident der DGKCH aus Tübingen die Auffassung der DGKCH. Damit missachte er seriöse wissenschaftliche Stellungnahmen zu den Folgen medizinisch nicht notwendiger Zirkumzisionen. Bei Kindern habe der Eingriff keinerlei gesundheitlichen Nutzen, ist unumkehrbar und mit Schmerzen sowie einem Sensibilitätsverlust verbunden. „Er bürdet dem Kind medizinisch nicht notwendige Risiken auf und liegt nicht im Kindeswohl“, sagt Fuchs.

Besonders kritisch sieht die DGKCH auch ein weiteres Vorhaben des BMJ: Bis zu sechs Monate alte Säuglinge dürfen danach auch von Personen beschnitten werden, die keine Ärzte sind. „Diese Altersgrenze ist absolut nicht nachvollziehbar und die Beschneidung verliert dadurch den Status eines medizinisch-operativen Eingriffs“, betont Professor Dr. med. Maximilian Stehr, Kinderchirurg aus München. Beides laufe Kinderschutz und Kinderrechten in Deutschland zuwider. „Wir erkennen hier auch überhaupt nicht, inwieweit der medizinische Sachverstand von Experten berücksichtigt wurde“, ergänzt der Vorsitzende der AG Kinderurologie der DGKCH.

Für hoch problematisch hält die DGKCH das Vorgehen, ausdrücklich „keine Sonderregelung für religiös motivierte Beschneidungen“ zu verfassen und bewusst die religiöse Motivation der Eltern auszuklammern. „Denn wenn allein der elterliche Wille maßgeblich wird, sind Fehlentscheidungen Tür und Tor geöffnet“, erläutert Professor Fuchs. Zukünftig könnten sich Eltern danach aus ästhetischen oder hygienischen Gründen für eine Beschneidung entscheiden. Damit würde Elternrecht über grundrechtlich fixiertes Kinderrecht gestellt.

Dem Gesetzentwurf zufolge setze die Einwilligung zur Beschneidung eine wirksame Schmerzbehandlung voraus und verpflichtet den Beschneider zur Aufklärung der Eltern. Beides sind bereits geltende Standards. „Eine medizinisch nicht indizierte Operation wird also deshalb nicht zur strafbaren Körperverletzung, weil sie ordentlich durchgeführt wird?“, fragt Professor Fuchs. Dass der entgegenstehende Wille des Kindes auch berücksichtigt werden kann, nicht aber berücksichtigt werden muss, sei schlicht als Ignoranz der Kinderrechte anzusehen. Wie die betroffenen Säuglinge dem Ausdruck verleihen könnten, bleibe das Papier des Ministeriums schuldig, so die DGKCH. „Wer eine medizinisch nicht notwendige Zirkumzision vornehmen will, muss jedoch die Beweislast für die Harmlosigkeit und Ungefährlichkeit des Eingriffs tragen“, betont Professor Fuchs.



Die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie - www.dgkch.de

Gegründet im Jahr 1963, schafft die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) bis heute Grundlagen für eine bestmögliche kinderchirurgische Versorgung in Deutschland. Dazu gehören Neugeborenenchirurgie, allgemeine Kinderchirurgie und Kindertraumatologie ebenso wie Kinderurologie. Die DGKCH vertritt das Fach in allen wissenschaftlichen, fachlichen und beruflichen Belangen. Derzeit praktizieren hierzulande Fachärzte für Kinderchirurgie in mehr als 80 kinderchirurgischen Kliniken, Abteilungen und als Niedergelassene. Kinderchirurgie gehört in die Hände von Kinderchirurgen. Denn ihre Patienten sind keine kleinen Erwachsenen.
http://www.cleankids.de/2012/10/02/beschneidung-und-kinderrechte-nicht-bagatellisieren-kinderchirurgen-positionieren-sic...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 18:52
@Gwyddion
@McPomm
McPomm schrieb:
halbwegs verständliche Begründung derer, die beschneiden wollen


in Kurzfassung:

-Hygiene
-Man kann länger beim Sex
-War schon immer so
Mit anderen Worten: NEIN!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 18:53
@Ben_Nemsi
Gott sei dank sind noch nicht alle auf dem Apeacementtripp


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 18:53
@CurtisNewton

Na ich wollte wenigstens die bisher gebrachten "Begründungen" aufzählen :D


melden
Anzeige
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

03.10.2012 um 18:57
@Fedaykin

Es scheint irgendeine sehr ansteckende Geisteskrankheit unter den Politikern ausgebrochen zu sein. Anders kann ich mir das schwachsinnige Vorhaben NICHT Mediziner erlauben zu wollen Betäubungen zu setzen und operative Maßnahmen durchführen lassen zu wollen.
Alleine der Gedanke daran dass wir Volksvertreter im Parlament sitzen haben die so etwas wirklivh zulassen wollen, das macht mich richtig krank und am liebsten würde ich alle dafür einen ganzen Tag lang Ohrfeigen, in der Hoffnung dass dieser merkwürdige Virus aus ihnen entschleicht


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden