weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.08.2013 um 09:12
@ddaniel
Wie kommt es denn zu einer Harnröhrenerkrankung bzw. wodurch wird sie begünstigt?


melden
Anzeige
ddaniel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.08.2013 um 09:19
@emanon
Eine Bakterieninfektion in der Harnröhre und/oder Blase. Ich denke als Erklärung für die geringere Infektionsrate bei Beschnittene wird angeführt, dass sich die Bakterien in oder an der Vorhaut entwickeln können und dann in die Harnröhre wandern.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.08.2013 um 10:04
@ddaniel
Aus der von dir zitierten Studie (die nicht allzu aussagekräftig ist)
The overall complication rate of circumcision is between 2% and 10%,11,12 and most complications are minor.11,13,14 While haemorrhage is the most frequent acute complication, infection, glandular ulceration, urethral fistula formation, and penile amputation can also occur.11 Long term complications include meatal stenosis and poor cosmetic results.11

Various paediatric societies have developed position statements on circumcision. These statements generally conclude that there is insufficient evidence to recommend routine neonatal circumcision but consider it justified in recurrent balanitis, true phimosis, and UTI.2,3,15
http://adc.bmj.com/content/90/8/853.full
Das sollte man nicht vergessen zu erwähnen.
@Allmysterio
Selten so einen Müll gelesen. Bitte informier dich mal über Körperverletzung bzw. schilder mal anschaulich, wie du es schaffst ein Körperteil zu entfernen ohne den Körper dabei zu verletzen.

Mit religiös Gehandicapten, die glauben ihr Kind verstümmeln zu müssen weil ein (eingebildetes) Wesen, das Milliarden von Galaxien mit jeweils Milliarden von Sternensystemen erschaffen haben soll, sich in einem abgelegenen Seitenarm einer dieser Milliarden Galaxien einen Planeten aus einem der Milliarden Sternensysteme ausgesucht hat, um mit einer der darauf lebenden halbintelligenten Affenspezies einen Pakt zu schliessen ihren männlichen Kindern einen Teil ihres Genitals abzuschneiden, braucht man darüber nicht zu diskutieren, da in der Regel religiöser Fanatismus eine gewisse Erkenntnisresistenz beeinhaltet.
Die Kinder haben mein Mitleid. Für mich ist es unverständlich warum man mit unnötigen Operationen nicht warten kann, bis das Kind alt genug ist selbst zu entscheiden.


melden
ddaniel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.08.2013 um 10:15
@emanon
Daher dann ja auch der nächste Satz in der Studie:
Assuming equal utility of benefits and harms, net clinical benefit is likely only in boys at high risk of UTI.
Blasen- und Harnwegsinfektionen lassen sich auf Grund der bakteriellen Ursache ohnehin gut mit Antibiotika behandeln.

Ich persönlich denke, dass die medizinischen "Argumente" für Beschneidung nur nachgeschoben werden, um die Tradition zu rechtfertigen. Glücklicherweise gibt es in den USA eine wachsende und sehr aktive Bewegung gegen Säuglingsbeschneidung (Intactivism).


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.08.2013 um 10:23
@ddaniel
Ich hatte bis heute noch keine Harnröhreninfektion, ich kann auch nicht mit verlässlichen Zahlen aufwarten wie gross die Wahrscheinlichkeit ist eine zu bekommen.
Ich möchte aber auch Zweifel anmelden, dass allein eine Reduzierung der Wahrscheinlichkeit eine Harnröhrenentzündung zu bekommen die OP rechtfertigen könnte.
Vor allem,wie du schon richtig gesagt hast, sich die Erkrankung gut mit Antibiotika versorgen lässt.


melden
ddaniel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.08.2013 um 10:32
@emanon
Existing studies suggest that from 1% to 2% of boys can be expected to experience a UTI within the first 10 years of life.23,31,32 From the data included in this meta-analysis, the UTI rate in the uncircumcised group was approximately 0.5% and may reflect a shorter follow up period than other studies.
http://adc.bmj.com/content/90/8/853.full

Eine andere Studie, die ich gerade nicht im Original parat habe, nennt Infektionsraten von 1% bei intakten und 0.1% bei beschnittenen Säuglingen.
http://www.foxnews.com/health/2012/07/11/study-confirms-uncircumcised-boys-uti-risk/
(Man beachte die leicht manipulative Überschrift des Artikels.)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

25.09.2013 um 23:29
...haben "die kenianer" wohl eine zu schwache lobby...

http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/dortmunderin-darf-ihren-sohn-6-nicht-beschneiden-lassen-id8489304.html


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

26.09.2013 um 10:03
1ostS0ul schrieb:haben "die kenianer" wohl eine zu schwache lobby...
Mir kommen die Tränen! Warum will die Mutti unbedingt einen "kulturellen Ritus" Kenias durchführen, wenn sie sich doch offensichtlich für ein Leben in Deutschland entschieden hat? Sollte sie sich dann nicht eher dem deutschen Recht verbunden fühlen, als Traditionen aus ihrem alten Umfeld??


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

26.09.2013 um 12:06
@Grymnir
Grymnir schrieb:Warum will die Mutti unbedingt einen "kulturellen Ritus" Kenias durchführen
...da er sonst von der familie nicht als mann angesehen wird...:ask:...und bzgl. traditionen fühlen sich denke ich noch viele diesen verbunden....


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

26.09.2013 um 12:09
Ich frage mich eh wie das dort funktioniert. Reicht es nicht sie würde zur Not behaupten das Kind wäre beschnitten? Oder kommen da alle Verwandten und Bekannten, reißen dem Kind die Buxen runter und woll sein Schwanz angucken?
Mit 6 wird ein Kind ja wohl schon alleine zum Pinkeln gehen können.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

26.09.2013 um 12:13
@Bone02943


...bevor du ins haus gelassen wirst gibt es erst einmal eine "Buxenkontrolle"...xD...ist schon interessant wovon man das "Mann-sein" abhängig machen kann...-.-....


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 15:34
...wohl auch ein grund weshalb, laut diesem Artikel, der aufschrei der niedergelassenen Ärzte hier sich nicht in höherem maße zu wort meldeten...denn wer will schon eine scheinbar schöne "einnahmequelle" in gefahr bringen...

"Bei 300 Euro je Eingriff fließen demnach mindestens sechs Millionen Euro durch Beschneidungen in ihre Kassen."

http://www.faz.net/aktuell/politik/gesundheit-immer-mehr-jungen-im-vorschulalter-werden-beschnitten-12624967.html


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 16:19
@emanon
emanon schrieb:Mit religiös Gehandicapten, die glauben ihr Kind verstümmeln zu müssen weil ein (eingebildetes) Wesen, das Milliarden von Galaxien mit jeweils Milliarden von Sternensystemen erschaffen haben soll, sich in einem abgelegenen Seitenarm einer dieser Milliarden Galaxien einen Planeten aus einem der Milliarden Sternensysteme ausgesucht hat, um mit einer der darauf lebenden halbintelligenten Affenspezies einen Pakt zu schliessen ihren männlichen Kindern einen Teil ihres Genitals abzuschneiden, braucht man darüber nicht zu diskutieren, da in der Regel religiöser Fanatismus eine gewisse Erkenntnisresistenz beeinhaltet.
Die Kinder haben mein Mitleid. Für mich ist es unverständlich warum man mit unnötigen Operationen nicht warten kann, bis das Kind alt genug ist selbst zu entscheiden.
Ch Ch , für logisch denkende nachvollziehbar!

"Ursprung und rituelle Bedeutung der Beschneidung[Bearbeiten]

Die Ursprünge des Brauchs der Beschneidung sind weitgehend ungeklärt. Vermutlich haben patriarchale Stammesgesellschaften die Beschneidung beider Geschlechter eingeführt. Älteste Überlieferungen des Rituals deuten auf Volksgruppen, die in ariden, wüstenähnlichen Regionen lebten. Nomaden insbesondere Nord- und Ostafrikas sowie Australiens und deren Nachfolgereligionen praktizieren auch heute die religiös motivierte Beschneidung von Jungen, von Mädchen (siehe Geographische Verbreitung weiblicher Beschneidung) oder beiden Geschlechtern.

Medizinhistoriker vermuten, dass bereits im Altertum die Beschneidung zur Kontrolle des Geschlechtslebens der Sklaven und der Unterschicht dienen sollte, ohne gleichzeitig die Fruchtbarkeit zu beeinflussen. Religionsgeschichtlich kann eine Erklärung des Brauchs als Ablösung vom Menschenopfer gesehen werden. In vorgeschichtlicher Zeit wurden den Göttern, die besänftigt und milde gestimmt werden sollten, Menschen als Opfer dargebracht. Auch war die Kastration von unterworfenen Feinden und Sklaven üblich. Im Zuge religiöser Umbrüche opferte man schließlich nurmehr etwas von jenem Teil des Mannes, der für die Weitergabe des Lebens zuständig (sozusagen 'der Ursprungsort für neues Leben') war. Die Kastration war wesentlicher Teil des antiken Kybele- und Attiskultes, der zeitweise in großen Teilen des römischen Reiches verbreitet war. Einer Theorie zufolge kam es durch den Kontakt des Kultes mit dem frühen Judentum zu einer Übernahme und Abwandlung des Brauches. Eine andere, volkstümlichere Argumentation besagt, dass die Vorhaut im Grunde die einzige Stelle des (männlichen) Körpers sei, deren „Opferung“ keinerlei Schaden mit sich bringe.[8] Diese Reform war ein Pars-pro-toto-Opfer, das in der biblischen Tradition – und für den skizzierten Zusammenhang von Menschenopfer (hier Opferung des Sohnes Isaak), Beschneidung und Fruchtbarkeit exemplarisch – Abraham als erster vornahm (Gen 17,12 EU)."
Wikipedia: Zirkumzision


"Eine andere, volkstümlichere Argumentation besagt, dass die Vorhaut im Grunde die einzige Stelle des (männlichen) Körpers sei, deren „Opferung“ keinerlei Schaden mit sich bringe."


Das heisst, es hätte auch die Nasenspitze sein können.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 16:21
@1ostS0ul

Ist eh schlimm das vielen Ärzten das Geld wichtiger ist, als das wohlergehen der Patienten.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 16:33
@Bone02943
Naja, rein ethisch gesehen dürften auch gewisse "schönheitsoperationen" im Erwachsenenalter nicht erlaubt sein, weil sie dem "Wohlergehen" der Patienten schaden, aber das Geld spielt dort auch eine Rolle!
Entweder man mischt sich in allen Übergriffen ein, oder die Beschnittenen sollen sich selber wehren und das Beschnittenwerden ihrer Nachkommen verhindern. Und machen sie ja auch, in ihrem Tempo!
Finde es gibt wichtigeres , um sich darüber aufzuregen!


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 16:36
@lilit
verstümmelung von kindern ist also nichts schlimmes?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 16:36
@lilit

Wobei Erwchsene wohl selbst entscheiden ob sie diese OP wollen oder nicht. Bei Kindern entscheiden wohl fast nur die Eltern oder Ärtze.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 16:39
@interrobang
Jede Operation/Eingriff, der nicht nötig und vermeidbar am gesunden Körper ausgeführt wird ist für mich ethisch nicht vertretbar. Es werden Risiken in Kauf genommen, die vermeidbar wären.

An einem Kind sowieso nicht!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 16:40
§ 226a Verstümmelung weiblicher Genitalien
(1) Wer die äußeren Genitalien einer weiblichen Person verstümmelt, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.
(2) In minder schweren Fällen ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen.
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis
Das gleiche sollte auch für Jungen gelten. Oder sind die Rechte der Jungen etwa weniger Wert als die der Mädchen?
Dazu müsste es eben eine unabhängige Kommision geben, die überprüft ob eine medizinische Indikation auch wirklich notwendig ist.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 17:01
@lilit
1. Ich bezweifle dass legalisierte Kindesmisshandlung nicht wichtig ist
2. Schönheitsoperationen sind nicht vergleichbar, denn die Personen die sich operieren lassen sind mündig und geben ihr Einverständnis
3. Die Beschnittenen können sich nicht wehren und es ist bereits zu spät, wenn sie beschnitten sind, die Vorhaut wächst nicht nach


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 17:09
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Das gleiche sollte auch für Jungen gelten.
Dann sollen sich die Jungen wehren, so wie es die Frauen getan haben.

Nur besteht da schon Unterschied in Konsequenz der Beschädigung, es gibt ja auch viele wegen Vorhautverengung-Beschnittene, und da sind die Beschwerden im Gegensatz zu

"Warum werden überhaupt Beschneidungen bei Frauen durchgeführt?

Obwohl weder die Bibel, noch der Koran den Eingriff verlangen, wird die Genitalverstümmelung in vielen Ländern als religiöse und gesellschaftliche Pflicht angesehen. Es herrscht der Irrglaube, dass Beschneidungen die Fruchtbarkeit steigern, die sexuelle Lust zügeln und damit auch die Treue der Frau gewährleisten.



Eltern glauben demnach, dass sie ihren Töchtern mit einer Beschneidung eine Existenz sichern, indem sie ihre Heiratschancen erhöhen. Die Begründungen beruhen also auf Unwissenheit und traditionellen Wertvorstellungen."

http://www.stern.de/tv/sterntv/genitalverstuemmelung-bei-frauen-was-beschneidungen-anrichten-1510397.html

recht gering, im Gegensatz zu Frauen. Also sollen sich die, die beschnitten sind und dies bereuen zukünftig einsetzen, dass ihre Kinder selber entscheiden dürfen!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 17:22
@lilit

Wenn sie erstmal beschnitten sind werden sich kaum welche wehren. Wer gibt gerne zu verstümmelt zu sein? Und das auch noch an seinem Penis? Das schaffen wohl höchstens Leute, an denen es verpfuscht wurde. Und selbst davon nichtmal alle. Viele leben Jahrelang mit Schmerzen und sexuellen Einschränkungen.

Es muss einfach nur abgewartet werden, bis die betreffende Person alt genug ist um selbst zu entscheiden. Von mir aus gerne ab 16 oder 18. Dann ist man auch selbst Schuld wenns schief gehen sollte. Selbst Juden die nicht am 8. Tag nach ihrer Geburt beschnitten wurden, sind doch trotzdem Juden. Wozu also nicht ein Gesetz erlassen welches die Beschneidung von Kindern verbietet?
Selbst einige angebliche Vorhautverengungen in jungen Jahren entwickeln sich im lauf der Jahre so, dass ein völlig schmerzfreies und gesundes Sexleben möglich ist. Es gibt da noch weit mehr Möglichkeiten neben der Beschneidung.

Und ob eine echte Vohhautverengung besteht, sollte durch Ärzte geklärt werden, die sich nicht mit der Beschneidung ihr Leben finanzieren.

Und religiöse Rituale sollten kein Maßstab dafür sein, was man Kindern alles abschneiden darf.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 17:30
Text
Es muss einfach nur abgewartet werden, bis die betreffende Person alt genug ist um selbst zu entscheiden. Von mir aus gerne ab 16 oder 18.
Bone02943 schrieb:Und religiöse Rituale sollten kein Maßstab dafür sein, was man Kindern alles abschneiden darf.
Dann sollen sich die, die es betrifft selber wehren, denke nicht das die spezielle Gestze brauchen als die üblichen, betrifft ja auch nicht viele resp. schadet niemandem ausser den Betroffenen und die müssen sich selber zu helfen wissen, ohne dass übliche Zurechtrufer ihrerseits Schaden anrichten.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 17:33
Kinder sind Schutzbefohlene, weil sie sich nicht wehren können. Aus diesem Grund hat man auch Gesetze geschaffen, die Kinder scützen. Zusagen, die es betrifft, sollen sich selber wehren, ist in diesem Fall einfach nur bizarr.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

20.10.2013 um 17:34
@lilit

Wie soll sich ein betroffenes Kind im 8. Lebenstag selber helfen?
Wie sollen sich kleine Jungs zwischen 6 und 12 Jahren selber helfen, wenn sie doch dafür mit Geschenken, Geld und einer riesen Feier dazu gelockt werden?

Es geht einfach nicht das sich die Betroffenen selbst wehren können. Das können sie erst wenn es schon zu spät ist. Und da bringt es nichts mehr. Denn wie geschrieben, wer beschnitten ist, wird kaum zugeben das ihm Leid angetan wurde, eher reden sich die Leute ein, sie könnten ja so viel länger Ficken(weil die Eichel verhornt), wären ja viel sauberer am Penis(brauchen sich wohl nimma waschen) und würden keine Krankheiten mehr übertrgen.


melden
97 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden