Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 13:41
Argumentum ad misericordiam


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 13:43
@waage

Die Frage wurde von Lightstorm doch bereits hinreichend beantwortet, bitte lies dir wenigstens die letzten Seiten durch...
meine Meinung dazu deckt sich mit der Einlasung von lightstorm, weitere wiederholte Nachfragen zu dieser angeblich unbeantworteten Frage, werde ich als spam/stalking werten.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 13:44
@Puschelhasi

darfst gerne auch die zitate abgreifen, aber beantworte doch bitte die frage


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 13:54
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Elterliches Sorgerecht sagt dir was? Herr Jurist?
Das sagt mir, dass es ein durch das Grundgesetzt geschütztes Sorgerecht und auch die Pflicht der Eltern ist, für das Wohl ihres Kindes zu sorgen.

Verstümmelungen des Kindes aufgrund der religiösen Anwandlungen der Eltern gehört mit Sicherheit nicht dazu und läuft sogar dem objektiven Wohl des Kindes zuwider.

Deine primitiv-tumbe und pöbelnde Polemik von "Herr Jurist" schenk dir zukünftig, sonst bin ich es mal zur Abwechslung, der dich meldet... ganz nach deiner Manier, mit der du hier ständig warnst, andere zu melden, wenn sie dich in ihren Beiträgen ansprechen, weil's dir grad nicht in den Kram passt :D


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 13:54
@Puschelhasi

schade, dass du dieser frage aus dem weg gehst, ist aber im kern auch nachvollziehbar, da müsstest du wirklich argumentieren und am schluß kommst sowiso nicht drann vorbei, dass eigentlich nichts wirklich dagegen spricht (beschneidung zu einem späteren zeitpunkt auf freiem willen)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 13:55
@_Themis_
was meinst du mit "stürmernahe"? o_O


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 13:58
10.10.12
Politik
0
Drucken
Rechtssicherheit für Juden und Muslime
Religiöse Beschneidung bleibt straffrei
Berlin - Die religiöse Beschneidung von Jungen bleibt in Deutschland straffrei: Das Bundeskabinett hat am Mittwoch einen entsprechenden Gesetzentwurf verabschiedet.



Eine Beschneidung von Jungen ist damit zulässig, wenn sie nach den Regeln der ärztlichen Kunst erfolgt und das Kindeswohl nicht gefährdet.

Hintergrund des Gesetzes ist ein Urteil des Kölner Landgerichts, das die Beschneidung eines Jungen als rechtswidrige Körperverletzung gewertet hatte. Die Bundesregierung, aber auch die Fraktionen des Deutschen Bundestages wollen den alten Ritus daher per Gesetz legitimieren und auf diese Weise Rechtssicherheit für Juden und Muslime schaffen.

"Wichtiges Signal"

„Der heutige Beschluss des Kabinetts ist bereits ein wichtiges Signal, um die entstandene Verunsicherung zu beseitigen“, sagte Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) am Mittwoch in Berlin und fügte hinzu: „Die parlamentarischen Beratungen können jetzt intensiv aufgenommen werden.“

Der Zentralrat der Muslime forderte derweil Nachbesserungen an dem Gesetzentwurf. Der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime, Aiman Mazyek, stellte im Bayerischen Rundfunk den Begriff des „Kindeswohlvorbehalts“ infrage. Dieser Punkt sollte noch diskutiert werden. Insgesamt gehe der Gesetzentwurf aber in die völlig richtige Richtung, sagte Mazyek. Damit werde das „unmissverständliche Signal von Deutschland“ ausgehen, dass Juden und Muslime nicht kriminalisiert würden. Außerdem werde wieder Rechtssicherheit geschaffen.

Juden und Muslime loben Beschneidungsgesetz

„Das ist ein ausgesprochen lebenskluger, ausgewogener und fairer Gesetzentwurf“ sagte der Vorsitzende des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Es werde damit das „entscheidende Signal“ ausgesendet, dass jüdisches und muslimisches Leben in Deutschland weiter willkommen sei.

Nach den Vorstellungen von Grünen-Chef Cem Özdemir sollte der Bundestag ohne Fraktionszwang über das neue Beschneidungsgesetz abstimmen. „Die Frage der Beschneidung von Jungen ist keine, die per Mehrheitsbeschluss in Parteien entschieden werden sollte“, sagte Özdemir. Deswegen sei der Vorschlag richtig, die Abstimmung im Parlament vom Fraktionszwang zu befreien.

Der neue Paragraf zur Beschneidung im Wortlaut

Der neue Paragraf im Bürgerlichen Gesetzbuch soll Rechtssicherheit für die Beschneidung von Jungen schaffen. Das Bundeskabinett brachte die gesetzliche Regelung am Mittwoch auf den Weg. Die beiden Absätze des Paragrafen 1631d im Wortlaut:

„(1) Die Personensorge umfasst auch das Recht, in eine medizinisch nicht erforderliche Beschneidung des nicht einsichts- und urteilsfähigen männlichen Kindes einzuwilligen, wenn diese nach den Regeln der ärztlichen Kunst durchgeführt werden soll. Dies gilt nicht, wenn durch die Beschneidung auch unter Berücksichtigung ihres Zwecks das Kindeswohl gefährdet wird.

(2) In den ersten sechs Monaten nach der Geburt des Kindes dürfen auch von einer Religionsgesellschaft dazu vorgesehene Personen Beschneidungen gemäß Absatz 1 durchführen, wenn sie dafür besonders ausgebildet und, ohne Arzt zu sein, für die Durchführung der Beschneidung vergleichbar befähigt sind.“

dapd/dpa

Das ist geltendes Recht! Also bitte was ist nun daran verwerflich?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 13:58
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Nimm mal Stellung zu den Artikeln und Einwaenden anstatt hier nur umzupoltern u d beantworte die Punkte in den Artikeln!
Hast du meinen Beitrag gestern gelesen? Nimm doch mal Stellung dazu..

Zäld


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 13:59
@interrobang

Damit bezog ich mich auf die Aussage in diesem Post (Beitrag von Puschelhasi, Seite 656), in welchem auf erbärmlichste Weise versucht wurde die Debatte auf das Niveau herunterzuziehen


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 14:01
@zaeld

Siehe oben, meine Meinung deckt sich komplett mit der gesetzlichen Regelung, mit Ausnahme des Nebensatzes wo es um das sog. Kindeswohl geht. Das ist redundant und sollte nachgebessert werden, oder besser gestrichen werden.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 14:02
@Puschelhasi

Das elterliche Sorgerecht bedeutet übrigens nicht, dass Eltern mit den Kindern machen können was sie wollen. Seit Unterzeichnung der Kinderrechte sind auch Kinder eigenständige Rechtsträger.
Die Sorgebemühungen der Eltern muss somit immer im Gleichklang mit geltendem Recht für Rechtssubjekte sein.


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 14:03
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Das ist geltendes Recht! Also bitte was ist nun daran verwerflich?
Weil es schlichtweg verfassungswidrig ist und aus purer Willfährigkeit und Feigheit verabschiedet wurde.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 14:03
@_Themis_
kannst du das bitte richtig verlinken? mit der app kann ich damit nichts anfangen. danke.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 14:03
@Marcandas

Ach und das glaubst du beurteilen zu können, was genau macht denn der Bundestag? Meinst du da wird einfach mal so irgendwas hingemurkst?


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 14:03
@Marcandas

Die Verabschiedung erfolgte nach der Staatsräson aber nciht nach der juristischen Aulegung des geltenden Rechts, da hast du vollkommen recht.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 14:05
@interrobang

Es geht wohl darum dass Antibeschneidungshysterien bereits von den Nazis und insbesondere von Streicher zur Hetze benutzt wurden, dazu postete ich einen Zeitungsartikel, um den Leuten mal die Augen zu öffnen in welcher Tradition hier teilweise argumntiert wird.


melden
Anzeige
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

13.12.2013 um 14:08
@_Themis_
_Themis_ schrieb: Seit Unterzeichnung der Kinderrechte sind auch Kinder eigenständige Rechtsträger.
Ich würde eher sagen: seitdem es Menschenrechte gibt ;) Eigenständiger Rechtsträger ist gem. § 1 BGB, der sich aus Art. 1 GG ableitet, jeder Mensch mit Vollendung der Geburt.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden