weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

15.12.2013 um 13:16
@KillingTime

Das macht doch nahezu jedes Tier, selbst Rind und Ziege. :D
aronsperber schrieb:ein anderer wichtiger Grundsatz:

man darf Gleiches nicht ungleich behandeln.

ich kann keinen Unterschied zwischen einer medizinisch sinnlosen Beschneidung eines Mädchens und eines Jungen erkennen.

wir müssten daher beides verbieten oder beides erlauben
Das sehe ich ganz genau so.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

15.12.2013 um 13:52
Schweinefleisch ist bei heißem Klima ohne Möglichkeit von Kühlung ein ziemliches Gesundheitsrisiko.

rohes Schweinefleisch sollte man im Gegensatz zu Rindfleisch nach wie vor vermeiden.

man wird wohl beobachtet haben, dass Leute nach dem Verzehr starben - und wird daraus ein göttliches Verbot abgeleitet haben.

manche religiöse Verbote können natürlich auch von vornherein völlig vernunftswidrig sein.

für die Beschneidung gibt es zwar Argumente, mittlerweile kann eine prophylaktische Beschneidung jedoch kaum mehr medizinisch gerechtfertigt werden.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.12.2013 um 14:08
@CosmicQueen


also laut hören ist das verschweigen warum was gemacht wird irrtanter als die tatsache an sich..
besonders wenn man älter ist.. weil nie drüber geredet würde.. es gab keinerlei aufklärung im vorfeld.

Und auf einmal ist ein wichtiges teil anders..

also die kinder erstmal aufklären wäre ja auch eine massnahme...

gehörte aussage nehme ich ernst ;-)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.12.2013 um 14:13
waterfalletje schrieb:also die kinder erstmal aufklären wäre ja auch eine massnahme...
Da stellt sich dann die Frage ob das die Eltern auch wollen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.12.2013 um 14:19
@Bone02943

davor sollen de medien mehr genutz werden..
Kann mir wirklich voorstellen wenn man 6 jahre ist und auf einmal aufwacht und was fehlt.. und vorher würde kein wort drüber gesprochen..

Ich denke es ist auch an uns dingen offen anzusprechen.. sodass ein nachdenken statt findet.. und manche sich selbst wieder erkennen, wie es damals war..

ich kenne jemand der sagt, ich verstand die freude nicht... mir tat was weh und es würde gefeiert..

Trotzdem im alter nimmt er die sachen nicht mehr übel..

habe auch manchmal einfach die befürchtung auf dinge stur zu stehen und abdrupt ändern zu wollen einander auch entfernen kann...

deshalb einfach mal zum thema machen.. und vorerst respektieren (?).. vielleicht denkt dann manche so langsam anders oder klärt ihre eigene kinder auf..


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.12.2013 um 17:32
--
Was in dem ganzen Palaver ueber die Beschneidung fehlt
[Hie das Archiv für die ganze Debatte, auch jetzt in der USA,
http://analytic-comments.blogspot.com/2012/08/the-circumcision-debate-links-and.html ]
ist die archeologische Dimension. Woher stammt der Brauch der dem der Weiblichen
Beschneidung/ Verstuemmelung gleicht in dem er die selben Nerven durchschneidet? Weder der Ritus noch der Brauch sind nur in Abrahmistischen Religionen vorzufinden, nur eben das identitaetsstiftenden, aus Trotz einer alter Macht gegenueber.






http://www.circumcisioncomplex.com/fundamentals/



http://www.facebook.com/mike.roloff1?ref=name


Wenn die Beschneidung von 8 Tage alten Knaben identitätsstiftend für Juden und Muslime ist - ja sehr viele Muslime beschneiden ja auch noch die jungen Maedchen, ihr "schwarzer Tag!"

Warum wird jemand wie Professor Michael Wolffsohn nicht ueber andere Juedischen Ansichten befragt?,
http://analytic-comments.blogspot.com/2012/10/michael-wolffsohns-foreskin-of-heart.html
http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article108847257/Die-Vorhaut-des-Herzens.html
http://www.tagesspiegel.de/meinung/andere-meinung/gastkommentar-zur-beschneidungsdebatte-danke-deutschland/7160872.html

Die Skepsis der Pädiater
Unausgegoren, katastrophal - die Kritik der Pädiater am Gesetzentwurf zur Beschneidung ist eindeutig. Sie sehen die UN-Kinderrechtskonvention verletzt - und das Gesetz quasi schon zur Verhandlung in Karlsruhe. Aber die Kinderärzte haben einen Kompromissvorschlag.Von Raimund Schmid,,,

http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/gp_specials/beschneidung/article/824592/beschneidung-skepsis-paediater....

Die Tabuisierung jeglichen Vergleichs von männlicher mit weiblicher Genitalverstümmelung ist der große Skandal der Debatte. In beiden Fällen wird der empfindsamste und erogenste Teil des menschlichen Körpers amputiert oder schwer beschädigt. In beiden Fällen geht es in erster Linie um die Beschneidung menschlicher Sexualität.


Zu kritisieren an dem Urteil sei etwa, dass es eine Abwägung der betroffenen Grundrechte – körperliche Integrität nach Artikel 2, Religionsfreiheit nach Artikel 4 und Erziehungsrecht nach Artikel 6 des Grundgesetzes – vermissen lasse, sagte der Jurist, der in diesem Sinne der körperlichen Unversehrtheit die Bedeutung religiöser Früherziehung für die Sozialisation gegenüberstellte." Ende des Zitats.

Niemand - weder die Eltern noch sonst jemand - hat das Recht in die Beschädigung des Körpers eines Kindes einzuwilligen.
Und niemand - weder ein Arzt noch sonst jemand - hat das Recht eine solche Beschädigung durchzuführen.
Wer meint hier müssten Grundrechte abgewogen werden, dem mangelt es meines Erachtens nicht nur am Rechtsverständnis.
http://evidentist.wordpress.com/2012/09/11/beschneidung-ignoranz-und-sexismus/

Und hie das Archiv für die ganze Debatte, auch jetzt in der USA,
http://analytic-comments.blogspot.com/2012/08/the-circumcision-debate-links-and.html
========================


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.12.2013 um 17:40
@mikerol
mikerol schrieb:Warum wird jemand wie Professor Michael Wolffsohn nicht ueber andere Juedischen Ansichten befragt?
Wenn ich bei Focus Online aus Versehen einen Artikel von Wolfssohn öffne, dann mache ich ihn direkt wieder zu, weil ich schon vorher weiß, was drin steht. Die zugehörigen Leserkommentare geben mir recht.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.12.2013 um 20:31
...meine güte, es ist den anwesenden Personen schon bekannt das es hier um eine irreversible Körperverletzung an Kindern bzw. babys geht...:ask:..denn dieses ganze "gequatsche" von "warten wir doch ab, die zeit wird das schon machen...reden wir Ihnen ein wenig gut zu etc.", treten so lange die rechte der Kinder bzw. babys kräftig mit den füßen können sich ja nicht wirksam wehren...ists chon ein ziemliches "armutszeugnis"...:nerv:...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.12.2013 um 21:32
@1ostS0ul

Aha! Und wann setzt du dich für die Rechte der armen fettgefütterten Kinder ein? Impfen ist auch irreversibel und eine Körperverletzung, die Liste ist lang.

Noch einmal, es gab und gibt schon immer kulturelle Unterschiede, sei es in der Erziehung oder halt auch religiös geprägt, sie einfach verschwinden zu lassen, wird nie funktionieren, die Kosten würden dann nämlich wieder die Kinder tragen.

Die Betrachtung und Bewertung geht immer einher mit den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Einflüssen, es gibt kein universelles "Richtig und Falsch".

Natürlich ist an unseren westlichen Werten gemessen, die Beschneidung ein rückständiges, verletzendes Ritual, zu diesem wird es durch uns gemacht.

Die Entscheidung dieses hier zu verbieten, ist extrem einschneidend, gerade da dann auch andere "Körperverletzungen" Nachziehen könnten.

Das man bei diesem Thema sagt:"Sofort verbieten!" ist auch ein Armutszeugnis, bzw. spricht es für eine naive Weltsicht.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.12.2013 um 23:41
@cassiopeia88
cassiopeia88 schrieb:Impfen ist auch irreversibel und eine Körperverletzung
Aber mit medizinischer Indikation.
cassiopeia88 schrieb:Natürlich ist an unseren westlichen Werten gemessen, die Beschneidung ein rückständiges, verletzendes Ritual, zu diesem wird es durch uns gemacht.

Die Entscheidung dieses hier zu verbieten, ist extrem einschneidend, gerade da dann auch andere "Körperverletzungen" Nachziehen könnten.
Tja, aber zum Glück basiert nunmal unser Grundgesetz auf diesen westlichen Werten. Und davon profitieren Deutsche muslimischen oder jüdischen Glaubens genauso wie alle anderen.
Rosinenpickerei ist da aber halt nunmal nicht drin.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.12.2013 um 23:54
Tussinelda schrieb:es geht doch eher darum, dass Schweine ALLES essen, deshalb unrein sind......oder täusche ich mich?
soweit ich weiß haben irgendwelche verfeindeten stämme schweine gegessen, und da hat man sie um sich abzugrenzen einfach als unrein bezeichnet
cassiopeia88 schrieb:Natürlich ist an unseren westlichen Werten gemessen, die Beschneidung ein rückständiges, verletzendes Ritual, zu diesem wird es durch uns gemacht.
das hat nichts mit irgendwelchen werten zutun, sondern mit logik.
Kleine kinder zu verstümmeln damit sich irgendso ein Allah oder JHW mit fotos von beschnittenen baby-penisen auf dem bad einschließen kann ergibt einfach keinen sinn.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

15.12.2013 um 23:58
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:es geht doch eher darum, dass Schweine ALLES essen, deshalb unrein sind......oder täusche ich mich?
Das wurde erst nachträglich "erfunden". Schon ein paar hundert Jahre nach Mohammed wusste keiner mehr so genau, wieso Schweine überhaupt unrein sein (wenn man es denn damals überhaupt noch wusste) und hat Spekulationen angestellt.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 00:30
cassiopeia88 schrieb:Die Entscheidung dieses hier zu verbieten, ist extrem einschneidend, gerade da dann auch andere "Körperverletzungen" Nachziehen könnten.
Welche anderen, nicht medizinisch notwendigen, Körperverletzungen könnten denn dann nachziehen?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 03:10
Es ist ja im Prinzip eine klare Sache, man isst keine Raubtiere und keine Aasfresser. Das ist in den mosaischen Kulturen weitestgehend üblich. Lediglich das Schweinefleisch, ist eine heidnische Tradition, die vom paulinischen "Christentum" , was man sowieso eher Paulistentum nennen sollte , ganz klar gegen die überlieferten Gesetze durchgeboxt worden. Es ist in der Bibel nachzulesen, wie sich Paulus, rechtfertigte vor den anderen die ja Judenchristen waren, warum er dnn diese und jene Dinge den Heiden erlaube...


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 03:12
@Puschelhasi

Naja in anderen Ländern isst man alles was Beine hat, außer Tische und Stühle. :D


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 03:14
@Bone02943

Ja, das hat kaum etwas mit Juden und Christen zu tun, die chinesischen und asiatischen Muslime, essen ebenfalls keine Schweine oder Aasfresser oder Raubtiere.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 03:22
@Puschelhasi

Naja dafür würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen, es gibt bestimmt welche die auch Schweine, Aasfresser oder Raubtiere essen.

Oder sind das dann keine Gläubigen, wie auch Nichtbeschnittene scheinbar keine Gläubigen sein können?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 03:25
@Bone02943

Ein Muslim kann noch so unglaeubig sein, und sich nen Dreck um seine Religion scheren, nicht beten und und und, sogar homosexuelle Muslime essen ums Verrecken kein Schweinefleisch. Das steckt extrem tief drin, dass icst so als ob man uns Mitteleuropaern, anbietet eine leckere Ratte zu knuspern.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 03:31
Puschelhasi schrieb:sogar homosexuelle Muslime essen ums Verrecken kein Schweinefleisch. Das steckt extrem tief drin,
In denen stecken noch ganz andere Dinge tief drin. :D

Und das ist doch religiös auch verboten oder?
Dennoch sind einige religiös und glauben an Gott und seine Barmherzigkeit.
Warum also sollen dann nicht auch Unbeschnittene die göttliche Barmherzigkeit spüren dürfen?
Also wenn selbst Homos sowas hinbekommen(obwohl gerade in Islamischen Ländern Strafen dafür verhängt werden, teils sogar bis zum Erhängen), warum sollte es da keine Schweineesser geben?
Gerade in Deutschland gibts so viel Produkte wo man unwissentlich etwas vom Schwein verspeist, da kommt doch auch keiner für "in die Hölle".


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 03:36
@Bone02943

Wer wofür in die Hölle kommt, weiss nur Gott. ;)

Es gibt daher ja Empfehlungen was man tun und was man nicht tun sollte. Das sind quasi sehr wichtige Sicherheitshinweise für nach hinten raus.

Man muss vll auch wissen dass Sogar Muslime nur Menschen sind und es da natürlich genauso viele Verfehlungen, Sünden und vor allem eher sehr wenig interessierte Menschen gibt, die doch sehr klar bis fast garnicht religiös sind, genau wie überall.

Und es gubt nur sehr wenige Dinge für die man ewig in die Hölle kommt, als Muslim.


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden