weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 16:53
Fedaykin schrieb:aber genau darum gehte es doch, die Religion soll sich aus den Unterhosen von "Männern" fernhalten viel mehr eben keine Männer sondern Kindern.
nur ist Religion Privatsache.. wir drehen uns im kreis


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 16:54
rockandroll schrieb:und die Beschneidung ist ja noch das kleinste übel, wie man eben aus vielen betroffenen mündern hört, also wieso diese Aufregung darum.. das macht keinen sinn, und richtet politischen schaden an. deshalb wird das auch nicht weiter angegangen
Und weil es noch viel schlimmeres gibt soll man sich nicht für die Rechte von Kindern einsetzen?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 16:55
rockandroll schrieb:nur ist Religion Privatsache.. wir drehen uns im kreis
Privatsasche des Individums.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 16:55
@Bone02943
tu das lieber dort, wo es wirklich gebraucht wird. es gibt genug die verhungern und sterben, weil wegen solcher lapalien kriege geführt werden


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 16:57
@Fedaykin
dann sag doch mal selbst wie du das in der Praxis handhaben wolltest.. ich sehe da wenig Spielraum ehrlich gesagt. mal abgesehen von Aufklärung und das anrennen gegen religiöse Windmühlen, bleibt uns wenig politische Substanz um hier was zu können


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 17:03
@rockandroll

Damit kann man aber auch alles im Keim ersticken. Egal für wessen Rechte man sich einsetzt, es wird immer iwo auf der Welt etwas geben was schlimmer ist.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 17:05
@Bone02943
es geht nicht darum was von einigen wenigen gewollt wird, sondern darum was politsch und für die Allgemeinheit machbar und ohne weiteren schaden an einer anderen stelle vertretbar ist, und das ist in dieser Thematik einfach nicht viel


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 17:05
Wird auch langsam peinliche diese Strohmännerei und Nebelkerzenaufstellerei. Musste ja so kommen, dass mal wieder Hunger und Krieg auftaucht oder "wie soll man das kontrollieren"? Man, man, man und das soll wohl die großartige Argumentation sein.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 17:10
Polemik hilf dem simplicissimus wenigstens seinem ärger luft zu machen. nicht praktikabel, aber eine schöne Theorie hat man schon mal.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 17:12
Was nützt Polemik, wenn du Argumenten nichts entgegenzusetzen hast? Es gibt klare Regelungen und alles was du dem erwidert ist "hö hö Fitnesstudios zumachen" oder "Wir sollten uns um andere Dinge kümmern". Wenn du den angeführten Dingen der letzten 700 Seiten nichts entgegenzusetzen hast, kannst du dich doch auch in anderen Threads beteiligen, ist ja nicht so als gäbe es nur diesen in diesem Forum.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 17:12
@rockandroll

Es gibt Schuluntersuchungen. Diese könnte man zur Not um eine Untersuchung erweitern. Je nach dem für welches Alter man sich entscheidet, an dem eine Beschneidung erlaubt wird.

Dort könnte jeder der beschnitten ist den Nachweis erbringen das es sich um eine medizinisch notwendige OP gehandelt hat. Ärztliche Ateste könnten da als Nachweis dienen.
Desweiteren könnte eine unabhängige Ärztekomission über die schwere einer medizinischen Notwendigkeit entscheiden. Ärzte sollten immer versuchen möglichst andere Wege zu versuchen, bevor man eine Beschneidung durchführt.

Und damit man korruption eindämmt sollten Ärzte bei Verfehlungen ihre Lizenz verlieren, Eltern die ihre Kinder im Ausland beschneiden lassen hohe Geldstrafen erhalten, und bei Komplikationen noch größere Strafen bekommen. Von mir aus so weit das sie ihre Kinder abgeben müssen.

Und wenn man all das vermeiden kann in dem man einfach nur wartet bis das Kind eben 16 Jahre oder so alt ist, es wird warscheinlich nicht lange dauern bis der Großteil wirklich wartet.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 17:15
@Bone02943
mich würde wirklch jetzt mal interessieren wie hier eigentlich argumentiert wird, um die Beschneidung zu rechtfertigen, denn klagen gab es da sicher schon viele, aber offenbar wurden sie alle abgeschmettert..

ich muss mal suchen, vllt find ich auf die schnelle was


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 17:35
rockandroll schrieb:@FF
jaja, Körperverletzung. dann verbieten wir auch gleich alle fittnesstudios, alles Sportvereine, alles tattoostudios, und alles was sonst wie in irgendeiner form den körper schädigt. arbeit, Bewegung etc.. man kann auch päpstlicher als der papst sein
;)
Ich erkläre, dass Ohrlochstechen und Taufe hirnrissige - oder eher: gar keine - Argumente sind, und Du setzt noch einen drauf?
Wenn Du die Diskussion wirklich wie das puschelhasi ins Unterirdische verlegen möchtest, bitte.
Überzeugungsarbeit oder auch nur Auseinandersetzung sieht anders aus.
Wie gesagt: genau solcher Ton hat mich dazu gebracht, Beschneidungen inzwischen ganz abzulehnen.
rockandroll schrieb:ich überlege auch gerade wie das denn in der Praxis aussehen sollte, wenn man die Beschneidung hier verbietet.. wieviele würden es illegal in einem dkunklen Hinterzimmer einer "Praxis" machen, wieviele ins Ausland fahren usw. wie bei der Abtreibung seinerzeit.. da hat man mehr schaden angerichtet, als positives damit erreicht.
Das Verbot wird nicht unmittelbar erfolgen, eben aus jenen gesellschaftlichen Gründen, die eine Ausnahme vom Gesetz rechtfertigen. Es wird aber eine Diskussion stattfinden, die eventuell in Zukunft zu einem Verbot führt.
Inzwischen könnte es eine Regelung des Verfahrens geben:

- Alle Beschneider müssen eine Schulung durchlaufen
- In der Schulung durch Ärzte müssen alle medizinischen Aspekte angesprochen werden, auch die Risiken und Probleme.
- Die Beschneider sind für Fehler haftbar. Eine private Regelung zum Haftungsausschluss ist ungültig.
- In der Schulung müssen auch die unterschiedlichen religiösen Standpunkte angesprochen werden.
- Die Beschneider müssen die Eltern über die gesundheitlichen Risken und unterschiedlichen religiösen Standpunkte eingehend aufklären.
- Es muss mindestens eine medizinisch ausgebildete Fachkraft bei Beschneidungen anwesend sein, die eine örtliche Betäubung durchführt.
- Im Falle dessen, dass eine Beschneidung nicht nach den Richtlinien durchgeführt wird, sind Beschneider und Eltern haftbar.
- Es finden Kontrollen statt. Die Beschneider müssen für die Behörden jederzeit erreichbar und überprüfbar sein.

Das Ganze darf ruhig ein bisschen kosten, sind doch die begleitenden Feste sowieso nicht billig.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 17:43
FF schrieb:Inzwischen könnte es eine Regelung des Verfahrens geben:

- Alle Beschneider müssen eine Schulung durchlaufen
- In der Schulung durch Ärzte müssen alle medizinischen Aspekte angesprochen werden, auch die Risiken und Probleme.
- Die Beschneider sind für Fehler haftbar. Eine private Regelung zum Haftungsausschluss ist ungültig.
- In der Schulung müssen auch die unterschiedlichen religiösen Standpunkte angesprochen werden.
- Die Beschneider müssen die Eltern über die gesundheitlichen Risken und unterschiedlichen religiösen Standpunkte eingehend aufklären.
- Es muss mindestens eine medizinisch ausgebildete Fachkraft bei Beschneidungen anwesend sein, die eine örtliche Betäubung durchführt.
- Im Falle dessen, dass eine Beschneidung nicht nach den Richtlinien durchgeführt wird, sind Beschneider und Eltern haftbar.
- Es finden Kontrollen statt. Die Beschneider müssen für die Behörden jederzeit erreichbar und überprüfbar sein.

Das Ganze darf ruhig ein bisschen kosten, sind doch die begleitenden Feste sowieso nicht billig.
Das fände ich für eine Übergangszeit und der späteren Beschneidung an mündigen Kindern ok.

Dennoch sollte dies nur der Weg, für ein zukünftiges Verbot der Zwangsbeschneidung bei Kindern sein, die selbst nicht darüber entscheiden können.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 17:43
@FF
mein reden. danke für die Aufmerksamkeit meine Damen und herren.
diese verbissene paragraphenreiterei hier ist müssig, da es eben wie schon oft erwehnt, doch wenig bis gar nicht verstanden, ein schwieriges Politikum und eine juristische Grauzone ist, die so lange schwierig fassbar bleibt, solange die betroffenen selbst nicht dagegen in grosser zahl vorgehen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 17:56
@rockandroll
Es ist keine Grauzone. Es ist eine Ausnahme von einem Gesetz gemacht worden, und die ist klar definiert und unter Bedingungen gestellt.
Es müssen auch nicht die Betroffenen selbst dagegen vorgehen, denn die sind meist zu jung dazu. Und später ist es schwer, wie bereits dargelegt.
Es ist Aufgabe der Gesellschaft und des Gesetzgebers, notfalls sogar gegen den Willen Betroffener zu handeln, wenn der gesellschaftliche und juristische Konsens es verlangt.

Ein schwieriges Politikum wird daraus nur, wenn alle Aspekte ausser der religiösen zu diskutieren abgelehnt und jede Kritik mit Diskriminierung gleichgesetzt wird.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 17:59
@FF
das ist lediglich deine Meinung dazu, und die ist schlicht zu radikal. damit muss du dich abfinden


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 18:00
Körperverletzung und verstümmelung sind keine chirurgisch einwandfreien eigriffe, das wird doch wohl zu unterscheiden sein


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 18:02
Was ist daran radikal? Jemand verstößt gegen das Gesetz, der Gesetzgeber macht eine Ausnahme für die Personen, diese Ausnahme ist aber verfassungsfeindlich. Dagegen vorgehen dürfen aber nur die Opfer, die aber als Säuglinge überhaupt keine Möglichkeiten haben sich irgendwie zu wehren, ebensowenig Kinder. Die Sache ist eigentlich glasklar und in Anbetracht dessen, dass man bereits bei Mädchen dieses Ritual verboten hat, gibt es keinerlei Grund warum man auch noch diese nicht medizinisch induzierte Körperverletzung unterstützen müsste.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

18.12.2013 um 18:03
@rockandroll
Zu radikal? Der Gesetzgeber entscheidet unenwegt auch ohne Zustimmung der Mehrheit von Betroffenen. Für die Legalisierung der Abtreibung mussten auch nicht -zig Frauen klagen, die abtreiben wollten oder gewollt hätten, und auch gegen den Willen vieler Anderer fand sie dennoch statt.
Bone02943 schrieb:Dennoch sollte dies nur der Weg, für ein zukünftiges Verbot der Zwangsbeschneidung bei Kindern sein, die selbst nicht darüber entscheiden können.
Würde es genau so gehandhabt, dann würden die Beschneidungen ohnehin schnell weniger. Denn vielen Eltern sind die Risiken und Kontroversen gar nicht bewusst (die ihren Kindern wohl wirklich nicht schaden wollen), und eine Haftung der Beschneider würde die auf Dauer auch sehr vorsichtig werden lassen.
Aber ja: zuletzt sollten die Männer als Erwachsene selbst entscheiden.


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden