weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

27.04.2014 um 23:31
@Bone02943

Ach du bist so ermüdent, lassen wir das.


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

27.04.2014 um 23:56
@Puschelhasi

Aber ist doch so, dir geht es ja nur um die Pflichten der Eltern(Elternrecht), um die Religion der Eltern(Religionsfreiheit), Kinder fallen da doch vollkommen durch das Raster.

Denn du bist das beste Beispiel das der Bund mit Gott auch von selbst und viel später geschlossen werden kann und darf.

Auch Juden in der Sowjetunion waren fast alle nicht beschnitten und hatten selbst teilweise keine Ahnung von ihrem eigenen Glauben. Den mussten ja viele in den Jahren nach dem zerfall erst einmal lernen. Das waren keine Kinder sondern Erwachsene.
Und wenn es irgendwo und irgendwann mal ein Gesetz gibt was die rituelle Zwangsbeschneidung an Kindern untersagt dann werden sie trotzdem gute Juden sein. Auch wenn es nur dazu reicht ihre Kinder in den religiösen Glauben zu drücken, damit sie sich von selbst beschneiden lassen.

Aber wozu erzähle ich das eigentlich, da hat ja meine Wand mehr Empathie und Einsichtigkeit.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 00:38
@Bone02943

Ach beleidigend werden wir auch noch, was? Fein.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 00:53
@Puschelhasi

Echt wo denn?

Wenn du meinst, dass ich denke das dir Empathie(gegenüber der zwangsbeschnittenen Jungen) und Einsichtigkeit fehlt eine Beleidigung sein soll, dann tuts mir lied.

Aber ich verweise dann doch einfach mal auf "Bone0815, Hinterlader oder Islamfeind" aber merkste selber, nech?

Höre einfach auf rumzuweinen und anderen Vorwürfe zu machen, wenn du mal etwas nicht mit deinem Weltbild erklären kannst. Steh doch einfach dazu und sage es wenn was nicht reicht ums zu erklären. Du willst nicht das andere dir gegenüber persönlich werden, aber befolgst es selber nicht, du forderst Toleranz aber bist selbst nicht tolerant gegenüber denen, den das Menschenrecht auf körperliche Unversehrtheit wichtiger ist, als das Menschenrecht der Religionsfreiheit der Eltern.

Glaubst du ich hab hier noch nie meine Meinung reflektiert und zum Teil auch mal geändert da ich, dank neuer Informationen und Sichtweisen, ein völlig anderes Bild auf gewisse Dinge bekommen habe? Vielleicht sollstest auch du nicht immer alles so verbissen sehen, denn selbst das was der ZdJ sagt ist nicht in Beton gegossen, sondern wird auf absebahre Zeit mal hier und dort Veränderungen erfahren.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 00:59
Wieso mischt sich der Staat in jede religiöse Sache ein? Das kann denen doch egal sein, wie jemand seine Religion auszuüben hat. Was kommt als nächstes... Soll das Gebet der Muslime verboten werden? etc. das führt nur zu mehr Problemen und Streit


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 01:22
@quatzo

In dem Fall geht es eben um unmündige Kinder.
Niemand hier würde irgend jemandem verbieten sich für seinen Gott beschneiden zu lassen, oder sonst wie seine Religion auszuüben.

Aber da es eben ein medizinischer Eingriff ist, bei dem die Vorhaut wahlweise komplett vom Penis, ohne jeden medizinischen Grund und der Zustimmung der Kinder entfernt wird, ist das eben schon ein Thema wo sich der Staat m.M.n. einmischen sollte. Bei der Beschneidung von Mädchen hats ja auch geklappt. Auch würde man hier keine anderen kulturellen Dinge erlauben, wie das Tellern der Lippen, oder das immer dickere Hölzer durch die Unterlippe getrieben werden.

Außerdem stehe ich der Beschneidung allgemein ziemlich skeptisch gegenüber. Da selbst bei erkannten Phimosen, diese oft viel zu früh als solche angegeben und behandelt werden. Es ist eben auch einfach eine Geldmaschinerie für Ärzte. Da kommt so eine einfache OP an einem Penis, von dem zwar keiner weiß wie groß er mal wird oder welche Form er annimmt, doch gelegener als das man abwartet oder nur versucht ne "billige" Salbe oder andere Hilfsmittel zu verschreiben, welche die Vorhaut weiten können, so das eine vergleichsweise teure OP samt Beschneidung nicht notwendig ist.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 01:33
@Bone02943
Schön und gut aber da gibt es noch viele andere Gesetze, woran man feilen kann. Zum Beispiel die Abtreibung. Da wird juristisch gesehen nicht viel besser argumentiert und gehandelt.

Zudem gibt es keine Negativen Folgen für das Kind? Bzw. die Positiven sind in der Überzahl


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 01:47
@quatzo

Bei der Abtreibung muss man aber auch sagen das dort noch kein vollwärtiger Säugling ist der abgetrieben wird. Außerdem was ist das wohl besser, das nicht erwünschte zukünftige Kinder abgetrieben werden bevor sie welche sind, als das sie in eine ungewollte Familie hineinwachsen?
Außerdem könnte man mit dem Argument auch die Selbstbefriedigung oder Verhütungsmittel verbieten. Da sagt doch aber auch keiner "OMG diese abertausenden an potenziellen Kindern welche pro Orgasmus im Taschentuch/Kondom verschwinden"(Radikale Kirchenvertreter mal ausgenommen)
quatzo schrieb:Zudem gibt es keine Negativen Folgen für das Kind? Bzw. die Positiven sind in der Überzahl
UNd genau das ist eben nicht wahr, frage mal einen Arzt.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 02:15
@Bone02943
vollwärtiger Säugling oder nicht... das ist nochmal eine ganz andere Diskussion, das würde den Rahmen hier sprengen.
Bone02943 schrieb:Außerdem was ist das wohl besser, das nicht erwünschte zukünftige Kinder abgetrieben werden bevor sie welche sind, als das sie in eine ungewollte Familie hineinwachsen?
Also da widersprichst du dir selber. Bzw. deine Argumentation ist unschlüssig. Bei der Beschneidung kritisierst du die gesundheitlichen Aspekte und du sprichst von der Zustimmung der Kinder. Wieso sollte das Kind nicht in dieser Situation zustimmen dürfen, wieso kommen hier die gesundheitlichen Aspekte des Kindes nicht zum Tragen?

Die Ansichten sind konträr! Jeder Arzt wird dir etwas anderes verzapfen. Jedoch beachte ich hier nicht nur gesundheitliche Aspekte.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 02:24
@Bone02943

Ein Kind im Mutterleib ist nicht vollwertig?

Frag mal ne Schwangere...


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 02:37
@quatzo
@IrreBlütenfee

Auch wenn es sehr hart klingen mag, aber ein Zellhaufen ist für mich noch kein Säugling(kurz vor der Geburt befindliches Kind).
Oder glaubt ihr das ein Embrio in dem Falle etwas wahrnehmen kann?

Die Abtreibung eines, erst im frühen Entwicklungsstadiums befindlichem, Embrio ist mit der Zwangsbeschneidung eines geborenen Säuglings, Kleinkind, Kind(bis 14 Jahre) wohl kaum zu vergleichen. Auch müsste man sehen ab wann ein menschliches Lebewesen im Mutterleib Menschenrechte genießt.

Die gesundheitlichen Aspekte fangen doch erst dann an, wenn es in Richtung Geburt geht oder die Frau das Kind überhaupt austragen will. Sonst müsste man wiegesagt jedes Ei der Frau einsammeln und auch alle Spermien des Mannes.
IrreBlütenfee schrieb:Frag mal ne Schwangere...
Wer so denkt wird auch einen 5 Tage jungen Zellhaufen nicht abtreiben lassen. ;)
Ich persönlich denke auch das man endweder vernünftig verhüten soll oder eben die Verantwortung über das zu erwartende Kind übenimmt. Finde aber die Möglichkeit der Abtreibung, für Leute die sich absolut ungeeignet ansehen ein Kind zu verpflegen, zum Teil schon gut.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 02:50
@Bone02943

Ich bin keine absolute Abtreibungsgegnerin, wenn z.B. das Leben der Mutter gefährdet ist oder das Kind aus einem Verbrechen resultiert ist eine Abtreibung eine nachvollziehbare Reaktion bzw. Möglichkeit der Mutter.

Zum Thema Menschenrechte für Ungeborene: Ich persönlich finde es bedenklich, dass jemand, der einer Schwangeren das Kind z.B. aus dem Leib tritt, nur wegen unerlaubtem Schwangerschaftsabruch verurteilt werden kann.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 09:25
quatzo schrieb:Schön und gut aber da gibt es noch viele andere Gesetze, woran man feilen kann. Zum Beispiel die Abtreibung. Da wird juristisch gesehen nicht viel besser argumentiert und gehandelt.

Zudem gibt es keine Negativen Folgen für das Kind? Bzw. die Positiven sind in der Überzahl
Wie kommt man denn jetzt von Beschneidung auf Schwangerschaftsabbrüche?! Einfach mal im Thema bleiben, Danke!


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 09:33
@pokpok
vermutlich deshalb, weil es sich auch um ein -wie Beschneidungsgegner es nennen würden- "Verbrechen" (schwere Körperverletzung mit Todesfolge.. ja, vllt sogar Mord) handelt, das aus verschiedenen mehr oder minder wichtigen Gründen zugelassen wird


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 09:38
rockandroll schrieb:wie Beschneidungsgegner es nennen würden- "Verbrechen" (schwere Körperverletzung mit Todesfolge.. ja, vllt sogar Mord) handelt,
Tun sie das ja? Habe ich noch nicht gelesen. Was kommt denn dann als Nächstes.... Sterbehilfe?

Das Topic ist Beschneidung. Alles andere ist OT.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 09:39
@pokpok
ja, sie tun es. Genau das ist doch das Hauptargument, dass es sich um eine Körperverletzung handelt


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 09:44
@rockandroll
Ja was denn nun? Du sagtest eben folgendes:
rockandroll schrieb:wie Beschneidungsgegner es nennen würden- "Verbrechen" (schwere Körperverletzung mit Todesfolge.. ja, vllt sogar Mord) handelt,
Jetzt schwenkst du um auf:
rockandroll schrieb:ja, sie tun es. Genau das ist doch das Hauptargument, dass es sich um eine Körperverletzung handelt
Finde ist ein großer Unterschied.
Ansonsten, erstes zitieren wo ich (als Beschneidungsgegner) es verlautbart habe.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 09:45
@pokpok
denkst du, dass Beschneidung eine Körperverletzung ist?


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 09:51
@rockandroll

Mir diese Frage zu stellen obwohl du ja eben behauptet hast zu wissen was Beschneidungsgegner für eine Meinung haben ist doch deinerseits nur eine Vorlage.

Ich mag solche Scheinfragen nicht.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

28.04.2014 um 09:55
@pokpok
wenn du es also nicht für eine Körperverletzung hälst, gibt es auch keinen grund dagegen zu sein. Wenn doch, sollte man zumindest der Möglichkeit einer "Ausnahme in besodneren Umständen" wie zB. bei der Abrtreigung nicht feindlich gegenüber stehen, denn es geschieht aus guten Gründen, dass man diese Körperverletzung als keine Straftat betrachtet. Die Gesetze werden dazu gemacht um den Leuten das Zusammenleben zu erleichtern, nicht um es ihnen zu erschweren. Das ist hier der sringende Punkt


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden