weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:14
Bone02943 schrieb:Ich lasse hier jetzt auch nicht mehr nach.
Einfach mal einige Seiten zurückblättern

Beitrag von yenredrose, Seite 280


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:14
@yenredrose

Gegen Infektionen gibt es Hygiene. Und diese 87% und alles hören sich ja voll viel an. Aber wie viele erkranken denn wirklich daran? Und wie viele erkranken trotzdem an Harnwegsinfektionen, obwohl sie beschnitten sind?

Die Beschneidung bedeutet ja nicht das man dann keine Krankheiten mehr bekommen kann.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:15
@yenredrose

Es gibt kein Judenschutzgesetz.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:16
@yenredrose
Klar, wenn du sagst, dass Beschneidung gehen Geschlechtskrankheiten hilft, dann kann man sie auch ohne Probleme es in der Pubertät vor dem ersten Sex vornehmen. Genau so wie die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs bei Frauen, vor dem ersten Sex.
Was spricht also gegen eine Beschneidung in der Pubertät?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:19
@yenredrose

Gegen die anderen Krankheiten kann man sich mit einem Kondom schützen, Peniskrebs, echt, geht der zu meist von der Vorhaut aus?
Und das sich die Vorhaut nicht entzünden kann, wenn man sie abschnippelt ist natürlich an lächerlichkeit nicht zu überbieten.

Brustkrebs wird ohne Brüste auch schwierig, na dann lassen wie die Mädchen und Frauen doch mal per Zwang beschnippeln, einfach Brüste ab und gut, ist ja nur zu ihrem Besten. Die Funktion spielt keine Rolle, es gibt Babyflaschen und Implantate. \o/


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:22
@Bone02943
Peniskrebs ist an sich schon sehr selten und kann auch von der Vorhaut ausgehen. Ich habe mal gelesen, dass man durch ungefähr 300.000 Beschneidungen einen Fall von Peniskrebs verhindern kann.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:28
Also spielt es keine Rolle, zumal sich der Krebs wohl wenn dann erst später entwickelt und nicht schon im Alter zwischen Tag 1 und dem 18. Geburtstag. @cassiopeia88


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:30
@Bone02943
Ist genauso wie mit diesen Harnwegsinfektionen. Mädchen sind doch deutlich öfter betroffen als Jungs, da rät aber auch keiner zur vorsorglichen Entfernung der Schamlippen und der Klitorisvorhaut (unter der sich auch Smegma ansammeln kann).


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:31
@cassiopeia88

Ha, na das wäre ja mal ein Argument, wenn wieder jemand mit den Infektionen ankommt.
Ist das echt so das eine Beschneidung bei Mädchen dagegen helfen würde?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:43
Frau.N.Zimmer schrieb:Und hier ist bekannt, dass die psychische Störung zweifelsfrei durch den Taufakt, im Säuglingsalter kam?
Ja er leidet darunter sehr, auch wenn es für manche nicht zu verstehen ist.
Frau.N.Zimmer schrieb:Müsste erst bewiesen werden, dass ein paar Tropfen Wasser, verabreicht im Säuglingsalter, Schäden verursachen können. Mir kommt das, mit Verlaub, etwas lächerlich daher :)
Ein paar Tropfen Wasser kommen mir als Argumentation ebenfalls lächerlich vor.
Es geht bei der Taufe nicht um ein paar Tropfen Wasser, eine Taufe ist der kleine Exorzismus. Der Säugling muss sich ja von Satan abwenden und dem einzig wahren Glauben hinwenden. Der Säugling wird in die Glaubensgemeinschaft aufgenommen.

Was so ein Säugling alles so will, nicht wahr...

Aber genau so könnte argumentiert werden das ein Säugling sich nicht an seine Beschneidung wird erinnern können, und dieser kleine Schnitt zumutbar ist. Schließlich schreien die meisten Säuglinge auch bei einer christlichen Taufe.
Bone02943 schrieb:Auch die Taufe kann dann gerne mit 14/16 geschehen.

Einfach mit allem zu warten bis jemand 18 ist, da wird niemals eine Religion übehaupt anfangen darüber erst nachzudenken.
Garantiert wird das keine Religion. Sie sind an Mitgliedern interessiert. Da muss der Gesetzgeber Abhilfe schaffen.
Abd-Abeo schrieb:Das ist nicht meine Meinung, sondern rechtlicher Fakt. Hier geht es nicht um dein Gutdünken, sondern um juristische Tatbestände.
Und welcher juristische Tatbestand wäre das? Welcher rechtliche Fakt?
Abd-Abeo schrieb:die Taufe ist nunmal keine Körperverletzung, selbst wenn du es gerne so hättest.
Vom Gesetz her ist sie das noch nicht, und die Beschneidung ebenfalls nicht.
Abd-Abeo schrieb: Zumal kein einziger Fall bekannt ist, bei der die Taufe eine materielle Folge hinterlassen hat, die für psychisches Leid kausal verantwortlich wäre.
Aus christlicher Sicht sicherlich nicht.
Frau.N.Zimmer schrieb:Du meinst weil sie wehrlos sind, kann man sie nicht zwingen? Wenn man einem Wehrlosen etwas antut ist das Zwang, was denn sonst?
Das sehe ich auch so. Ob Beschneidung oder das Beispiel Taufe, Säuglinge können nicht entscheiden ob sie das alles wollen. Sowas gehört ins erwachsenen Leben.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:44
http://flexikon.doccheck.com/de/Zirkumzision


Komisch. Hier steht was von " umstritten" und von Komplikationen bei bis zu 10%...


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:49
@Frau.N.Zimmer

Du darfst dabei nicht vergessen das es für betroffene Beschneidungsbefürworter keine erwähnenswerten Komplikationen gibt, Punkt aus Ende. ;)

Egal was man dazu zeigt es wird ausgeblendet und belächelt. Denn "Mit mir, dem ebenfalls Beschnittenen, ist alles ok also kann das gar nicht sein!"
Und wenn dann ist das alles übertrieben, weil das ist ja bestimmt eine antisemitische Seite, die will nur den Judenhass anstacheln. ;)

Lieber kommt man dann mit so hanbüchen Dinge wie Sexuell übertragbare Krankheiten, natürlich bei Säuglingen und Kleinkindern,....

gell @yenredrose ? ;)


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:53
TatzFatal schrieb:Garantiert wird das keine Religion. Sie sind an Mitgliedern interessiert. Da muss der Gesetzgeber Abhilfe schaffen.
Wie man gesehen hat ist der Gesetzgeber aber nicht gewillt da etwas zu verändern. Mit dem beschlossenen Gesetz von 2012 hat man alles nur noch schlimmer gemacht. Jetzt dürfen sogar legal praktisch Laien an Penisen herum Schnippeln, bis die Träger dieser 6 Monate alt sind.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 17:54
TatzFatal schrieb:Schließlich schreien die meisten Säuglinge auch bei einer christlichen Taufe.
Kann ich, als Organistin bei vielen, vielen Taufen, so nicht bestätigen.

Gut, ich glaube Dir, dass Dein Bekannter glaubt, durch den " Exorzismus" der Säuglingstaufe, schwer in seiner Psyche geschädigt worden zu sein.
Ob die Taufe allerdings der wirkliche Grund für seine Erkrankung ist, bezweifle ich.

Durch die Taufe, wird das Kind symbolisch in die christliche Gemeinde aufgenommen. Ob aus dem Kind jemals ein Christ wird, ist doch noch dahingestellt.
Was Du gerade von Satansaustreibung erzählst? Kann ich nicht nachvollziehen.

@Bone02943

Wenn jemand nicht begreifen WILL, dass es uns um alle Religionen geht? Wie soll er begreifen können, dass es uns um die Bescheidung von KINDERN geht?
Ich glaube, da hat die Natur Grenzen gesetzt .


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 18:38
yenredrose schrieb:Beschneidest du, musst du später etliche Krankheiten nicht therapieren.
So wie du bei einer Fußamputation später keinen Zehenbruch mehr erwarten musst. Nutzen und zu erwartende Krankheiten nebst deren Häufigkeit stehen nicht ansatzweise in einer Relation, dass man die Beschneidung als Prophylaxe bewerten könnte, schaut man sogar nur auf Krankheiten und Probleme die Menschen bis 18 haben, sieht es noch schlechter aus. All die (vermeintlichen Vorteile) kann ein Mensch auch noch haben, wenn er sich mit 18 für eine Beschneidung entscheidet. Das machen aber nur die wenigsten. Warum? Weil du die zu erwartenden Probleme aufbauschst und sie weder in Häufigkeit noch Schwere die meisten mündigen und denkenden Menschen überzeugen würden, sich dafür von ihrer Vorhaut zu trennen.

Kein Baby hat sich jemals für eine Beschneidung ausgesprochen. Kein Baby hat einen Nutzen davon. Kein Baby hat ein Problem mit seiner Vorhaut. Insofern ist und bleibt es eine Zwangsbeschneidung. Ob dir der Begriff nun passt oder nicht.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 18:40
yenredrose schrieb:Du darfst dich wieder beruhigen, alles schon geregelt.
Ja, nur das eine eben so und das andere eben diametral anders. Darum geht es hier.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 18:44
yenredrose schrieb:Male infant circumcision reduced the risk of foreskin inflammation by 68%."
Ich glaube, ich hatte da schon mal was zu geschrieben. Ist dir immer noch nicht aufgegangen, wass das für ein ausgemachter Blödsinn ist, den du da wiederkäust? Eine Vorhaut, die nicht mehr da ist, kann sich seltener entzünden? *unfreiwilligkomisch*


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 18:48
Bone02943 schrieb:Aber wie viele erkranken denn wirklich daran? Und wie viele erkranken trotzdem an Harnwegsinfektionen, obwohl sie beschnitten sind?
Und vor allem, welche Folgen hat so eine Infektion und welche alternativen Prophylaxe und Therapiemöglichkeiten gibt es? Das gleiche gilt für Peniskrebs. Wie gesagt: äußerst selten, tritt erst im hohen Alter auf. Die meisten Beschnittenen würden auch ohne die Beschneidung davon verschont bleiben und alle könnten sich auch als Erwachsene dafür entscheiden.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 18:50
Frau.N.Zimmer schrieb:Durch die Taufe, wird das Kind symbolisch in die christliche Gemeinde aufgenommen. Ob aus dem Kind jemals ein Christ wird, ist doch noch dahingestellt.
Was Du gerade von Satansaustreibung erzählst? Kann ich nicht nachvollziehen.
Wikipedia: Exorzismus
Als Folge der durch das Konzil von Trient initiierten Liturgiereform erschien 1614 unter Papst Paul V. das Rituale Romanum, das neben einigen Formeln des Taufexorzismus auch einen Ritus für den Exorzismus an Besessenen („großer Exorzismus“) enthielt.

Der Taufexorzismus umfasst neben einer Beschwörung des Salzes und einer Beschwörung des Öles auch Formeln zum Exorzismus am Täufling. Der Taufexorzismus hat seine Wurzeln bereits in der Alten Kirche, wonach der Täufling erst von der Macht der Dämonen befreit wird, um sich dann zur Macht Gottes zu bekennen.[10] Dieser altkirchliche Taufexorzismus, der seinen ursprünglichen Platz noch in der Taufvorbereitung erwachsener Taufbewerber hatte, wurde bis zum Mittelalter stark ausgebaut und mit dem Aufkommen der Säuglingstaufe dieser unmittelbar vorangestellt. In den nachkonziliaren liturgischen Büchern wurden diese Taufexorzismen für die Erwachsenentaufe wieder in die Vorbereitungszeit verlegt und bei der Kindertaufe wurden die imprekativen (an die Dämonen gerichteten) Formeln durch eine deprekative (an Gott gerichtete) Bitte um Schutz vor den Versuchungen des Bösen ersetzt. Eine Exorzisierung des Öls oder Salzes findet nicht mehr statt.

Der Exorzismus an Besessenen kam aus der fränkischen Tradition[11] in das Rituale Romanum 1614. Das Ritual besteht aus:

Vorbereitung
Kreuzzeichen
Besprengung mit Weihwasser
Allerheiligenlitanei
Antiphon
Vaterunser
Ps 54
erste Exorzismushandlung
Die Taufe ist der kleine Exorzismus.
Ich war auch schon bei Taufen zugegen, lehne es aber mittlerweile ab.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

10.06.2017 um 18:51
Bone02943 schrieb:Ist das echt so das eine Beschneidung bei Mädchen dagegen helfen würde?
Das weiß man nicht so genau. Studien mit Tendenz dahin darüber, wurden schon mal vorzeitig abgebrochen, weil man erkannt hat dass das unethisch ist und in keiner Relation steht.


melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was wäre, wenn...56 Beiträge