Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:22
@-ripper-

die Beschneidung, wird als Besiegelung des Bundes gesehen, man heiß damit das Kind "Willkommen bei Gott" und in der Gemeinde, sprich es wurde als Jude/Moslem erkenntlich!

Muss mich auch widerholen, denn ich bin ebenso dagegen Kindern vor vollendung einer gewissen geistigen Reife, den Glauben aufzuzwängen, egal ob durch Taufe, oder Beschneidung, kann aber die Bedeutung dieser Rituale für die Eltern der Kinder verstehen, wenn diese wiklich überzeugte Gläubige sind!


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:24
@DieSache

Somit ist es nicht nur Körperverletzung sondern auch ein Eingriff in die Religionsfreiheit des Kindes.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:26
@-ripper-

ich sag ja so manche Tradition schreit schon seit langem nach Reformation, aber wie willst du überzeugten Gläubigen das vermitteln, ohne dass sie sich angegriffen, oder ausgegrenzt fühlen wenn du ihnen vorhältst, dass diese Tradition ja nur Gewalt am Kind sei?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:27
@-ripper-

Das lustige ist ja, dass das Religionsrecht Nichtgläubige komplett außer Acht lässt. Niemand würde überhaupt auf die Idee kommen so zu argumentieren:

Was ist, wenn dein Kind entscheidet kein Moslem/Jude, nicht einmal Christ oder Hindu oder new-age-Buddhist zu werden? Was ist mit seinem Recht auf Religionsfreiheit, im Sinne von FREI von der Religion zu sein? Nicht gebranntmarkt fürs Leben zu sein, als Zugehöriger zu Sekte X/Y?

Damit kommt keiner weil es dafür einfach noch keine Lobby gibt. Leider.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:28
Vorallem wenn die, die in den Religionen das "Lehrsagen" haben, eben in allem was man entgegensetzt nur Feindseeligkeit gegen den anders Gläubigen sehen...


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:28
@DieSache

Vermitteln? Zwischen überzeugten Gläubigen kann man nicht vermitteln. Diese Hinterwäldler müssen irgendwann mal kapieren das man an Kindern nicht rumschnippelt, Schwule nicht unnormal sind und andersgläubige keine Feinde darstellen.

So läuft das Leben in einer toleranten Gesellschaft. Und da wird auf ein paar Steinzeitgesetze geschissen wenn Sie das Wohl anderer Menschen beeinträchtigen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:28
@DieSache
DieSache schrieb: aber wie willst du überzeugten Gläubigen das vermitteln,
Man muß auch von politischer Seite her mal ein Zeichen setzen... und nicht kuschend abnicken.
Aber da man ja nicht alle vergällen will, wäre der Kompromiss im Alter des Kinds zu suchen und auch festzulegen. 14 Jahre erscheinen mir früh genug für einen körperlichen Eingriff.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:31
@zidane

dann gehört eventuell auch unser Grundgesetz an die Zeit angepasst, dass die Freiheit zur Persönlichkeitsentwicklung mit berücksichtigt wird!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:33
@Gwyddion

wäre sogar eher für 16 Jahre, wobei Konfirmation ist doch glaub auch mit 14, damals habe ich schon konkret gewusst, ich kann mich zu nichts bekennen, zu was ich nicht 100% stehe und nur der Geschenke wegen Nein Danke!


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:35
@DieSache

Die STA z.B. lehnen die Kindstaufe ab. Der Gläubige soll aus freien Willen Mitglied werden.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:39
@-ripper-

ich wollte gar kein Mitglied sein, ich will freigläubig sein, sprich so wie es Freigeister gibt, denn auch ohne bekennende Zugehörigkeit, kann ich ein guter Mensch sein, auch wenn man Leuten wie mir immer Mal gerne vorhält, ich würde mir ja nur die Rossinen rauspicken wollen!

Ich hab meinen eigenen Glauben und wenn ich Mal die Radischen von unten seh, dann werd ichs wissen, ob es diesen Gott an den ich glaube gibt und wie er mit mir zufrieden war, das hat aber nix mehr mit dem Thema hier zu tun...sorry fürs OT!


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:41
@DieSache

Ich hab das nur als Beispiel angeführt um zu zeigen das es Glaubensrichtungen gibt, die mit dieser Art der freien Selbstbestimmung ganz gut fahren und es anscheinend funktioniert.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:44
@-ripper-

wobei sich auch an den sogenannten Freikirchen mitunter meine Sicht der Dinge reibt, da sie mitunter ganz schön krasse Ansichten haben was z.B. Homosexualität betrifft, aber ich schweife zu sehr ab und außerdem sollt ich langsam ins Bett, muss Morgen wieder früh raus!

Allen anderen Nachschwärmern und Mitdiskutanten ne geruhsame und nicht mehr als zu strittige Nacht ;)

Schlaft Alle gut, man liest sich wieder!


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.02.2014 um 22:45
@DieSache

Das steht auf einem anderen Blatt, ja.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

24.02.2014 um 07:19
@-ripper-
-ripper- schrieb:So läuft das Leben in einer toleranten Gesellschaft. Und da wird auf ein paar Steinzeitgesetze geschissen wenn Sie das Wohl anderer Menschen beeinträchtigen.
Ich schreibe immer alles braucht seine zeit.
Vor nicht mal alzu lange zeit würde hier auch noch verheiratet.
Dies passiert auch noch in adelsgeschellschaften wie bei bauern.

Auch deutsche Eltern würden sich heute noch gerne einmischen wenn es geht.
Auch deutsche Eltern verbieten am liebsten den umgang mit anders gläubigen.

Davon gibt es mehr wie genug.

Was für mich hier die diskussion unsachlich werden lässt sind diese 'minderwetige ausdrück wie hinterwälder, und in verbindung mit gläubige muslime oder Judischen menschen, die al ihre kinder beschneiden lassen.

Ich gehe davon aus das die meisten liebende eltern sind.
Und vielleicht ist durch diese diskussion, schon mal was hängen geblieben.

Deshalb gefällt mir dieses gesetz gut, weil menschen den glauben zu nehmen finde ich nicht gut. Unser sohn war nicht getauft, er bat später darum mit 6 jahre. Und wir haben dies gemacht. Mann kann genauso gut später austreten aus dem glauben. Wie es viele hier auch praktizieren.


Wir wissen nicht warum beschneidung zustande gekommen ist, es wird gründe gegeben haben.

Ich hoffe du hälst dich mit herabwertende wörter zurück.

Du schreibst in mein auge so nicht ganz gesund und klar denkend, und mitfühlend schon gar nicht.

Solange solche diskussionen immer so verlaufen, ist es ein herabwerten.

Nochmals zeit....

Wikipedia: Zeit


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

24.02.2014 um 07:39
Wenn wir jetzt Botokuden Wikipedia: Botokuden wären, müssten wir uns im Alter von 8 Jahren einen Lippenteller einoperieren lassen:
Wikipedia: Botocudo_people
Juden sind halt beschnitten. Gibt bestimmt noch weitere Völker, die sich an bestimmten Körpermerkmalen erkennen.
Warum so intolerant gegenüber fremden Völkern und Bräuchen?
Brauchen nicht alle wie Deutsche rumzulaufen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

24.02.2014 um 07:44
Wie kann man sich wegen ein Stückchen Vorhaut derart streiten? Das Fehlen der Vorhaut beeinträchtigt das Kind später nicht, außerdem gibt es genug Beschnittene die nicht religiös sind, da es aus medizinischen Gründen stattfand. Ich sehe das Problem nicht wenn es unter medizinischer Aufsicht geschieht, ansonsten müsste man auch Ohringe erst ab einem bestimmten Alter erlauben, da die Löcher auch nicht mehr zu wachsen. Noch dazu habe ich noch nichts davon gehört, dass jemals jemand seine Vorhaut zurück haben wollte.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

24.02.2014 um 08:44
@fabricius
Die Juden sind in Deutschland kein "fremdes Volk", wir haben eine gemeinsame Kultur.
In dieser Kultur wurde viele Rituale zu symbolischen Handlungen umgewandelt, oder ganz abgeschafft.
Und es gibt sehr viele Staaten, die Rituale oder Traditionen verboten haben, um z.B. Kinder zu schützen.

Dieses Symbol ist kein Erkennungsmerkmal, denn man kann einen Juden von einem Moslem, was das anbelangt, nicht unterscheiden. Orthodoxer Jude und palästinesischer Terrorist, New Yorker Intellektueller und älterer atheistischer Amerikaner: sie sind alle beschnitten.
Und soweit ich weiss, merkt man davon in Bekleidung auch nichts.
waterfalletje schrieb:Wir wissen nicht warum beschneidung zustande gekommen ist
Ist das denn wichtig?
Es gibt mehrere Deutungen (von denen die mit der Hygiene die am wenigsten wahrscheinliche ist):
Medizinhistoriker vermuten, dass bereits im Altertum die Beschneidung zur Kontrolle des Geschlechtslebens der Sklaven und der Unterschicht dienen sollte, ohne gleichzeitig die Fruchtbarkeit zu beeinflussen. Religionsgeschichtlich kann eine Erklärung des Brauchs als Ablösung vom Menschenopfer gesehen werden. In vorgeschichtlicher Zeit wurden den Göttern, die besänftigt und milde gestimmt werden sollten, Menschen als Opfer dargebracht. Auch war die Kastration von unterworfenen Feinden und Sklaven üblich. Im Zuge religiöser Umbrüche opferte man schließlich nurmehr etwas von jenem Teil des Mannes, der für die Weitergabe des Lebens zuständig (sozusagen 'der Ursprungsort für neues Leben') war. Auf einen Ursprung in der Steinzeit deuten Funde des traditionell verwendeten Werkzeugs. Hier wird vermutet, dass die Prozedur anfänglich der Markierung der Stammeszugehörigkeit diente
(Wikipedia)

Und nun?

Du schreibst von Zeit, und das ist ja auch schön, wenn man davon ausgeht, dass sich das Problem von alleine löst. Aber Du weisst auch, dass die Zeit nicht alle Probleme löst, sondern dass es manchmal Initiative und Anstoss braucht, manchmal auch Druck.
Die Kinderärzte und er Kinderschutzbund in Deutschland sehen da z.B. eine Notwendigkeit, eine bessere Regelung zu finden. Sind die inkompetent? Nicht zuständig?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

24.02.2014 um 10:38
@FF
FF schrieb:Es gibt mehrere Deutungen (von denen die mit der Hygiene die am wenigsten wahrscheinliche ist):
Siehst du und hier gehen unser meinung wieder auseinander.

Dinge wie sand im getriebe wie aus wassermangel und die hiermit verbundene hygiene werden hiermit bestimmt was zutun gehabt haben..
Diese sand im getriebe erwähnte mal ein userin.
Und mein verstand sagte mir sofort ja, ist einleuchtend!

Sofort auf der stelle.. Also mein instinkt sagte es es mir..

kannst nix dran machen ;-)


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

24.02.2014 um 10:57
@waterfalletje
der user @FF hat doch jetzt mehrmals schlüssig dargelegt, wieso die Hygiene als Grund für die Beschneidung entfällt. Dabei spielt es eben auch keine Rolle, ob in Folge der Bescheidung in bestimmten Breitengraden zu bestimmer Zeit sich die Menschen einer besseren Hygiene erfreuten.
Diese ist heute so oder so hinfällig.
Entweder argumentiert man in der Hinsicht also religiös, dann fällt das Argument der Hygiene komplett weg. Oder aber man argumentiert aus wissenschaftlicher Sicht. Allerdings mit dem gleichen Resultat.


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt