weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 19:12
Bone02943 schrieb:Hör doch endlich auch mir deine verquere Einbildung anzulasten. Du nur Du ganz allein hast bei meinem Beitrag gedacht ich würde die AfD mit der NSDAP gleichsetzen. Dem war nicht so, du brachtest die SED ins spiel und nun leb mit deinem lächerlichen Vergleich.
Das ist schlicht eine Lüge.
Ich zitiere Dich gerade mal:
Bone02943 schrieb:Also erstens gehts ja hier gar nicht um die ehemalige SED, sondern um die AfD. Desweiteren würde ich, wenn ich die Wahl hätte, zwischen der ehemaligen SED also angeblich Die Linke und der ehemaligen NSDAP also der logische und zukünftige Zusammenschluss von AfD und NPD, dann würde ich mich wohl eindeutig für Die Linke entscheiden.
Bone02943 schrieb:Und ja wenn du nicht weißt was die Mitglieder der AfD so von sich geben, sry dann befass dich vielleicht selbst erstmal mit der Partei.
Mich interessiert was im Parteiprogramm steht, nicht was irgendwelche Leute von sich geben.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 19:13
@thewitch
Sarrazin fing ja erst mit dem Ende seines Finanzsenatorendaseins so richtig am Rad zu drehen.
Aber weisste,ich würd an deiner Stelle den Namen nur im Keller erwähnen.
Das erste was Sarrazin tat,die erste Amtshandlung als Finanzsenator war Berlin mit einem Federstrich die ganzen Milliardenbürgschaften der Bankgesellschaft für Pleitefirmen wie der Aubis,der Stadt Berlin aufzudrücken.Fünfumdzwanzig Milliarden garantierte Anlegergewinne für die der Staat nun bürgte...Nicht Deutschland schafft sich ab,es sind solche korrupten Nieten die es versuchen abzuschaffen indem sie es unterhöhlen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 19:15
@tudirnix
A propos verfassungsschutz: da hat die AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag doch verkündet:

"Laut Verfassungsschutzbericht 2015 geht die Linksjugend u.a. davon aus, dass der kapitalistische Staat Faschismus hervorbringe und deshalb gegen den Staat und vor allem gegen die Angehörigen der Sicherheitsbehörden vorgegangen werden müsse." Es sei unverantwortlich, so die Fraktion weiter, "einen derartigen Aufruf zur Gewalt gegen den Staat und seine Beamten finanziell auch noch zu fördern."

Das Dumme daran ist, dass die Linksjugend in gar keinem Verfassungsschutzbericht überhaupt erwähnt wurde, weeder beim Bund noch den Ländern...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 19:16
@thewitch

Sry aber du solltest mal weitere Beiträge zurück gehen. Die SED hast du bereits hier: Beitrag von thewitch, Seite 1.826
ins Spiel gebracht.

Mein Beitrag über die NSDAP kam dann als Antwort auf deinen lächerlichen Vergleich Die Linke sei die ehemalige SED.
thewitch schrieb:Mich interessiert was im Parteiprogramm steht, nicht was irgendwelche Leute von sich geben.
Wie Naiv bist du überhaupt? Wenn im Parteiprogramm steht man fördere es das Pferde durch Rosa Einhörner ersetzt werden, man aber öffentlich von der Inhaftierung normaler Pferde spricht, dann ist das für dich wohl alles cool oder wie?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 19:18
@Mittelscheitel
Hab ich mit bekommen. Die einzigen die hier erfinden sind die AfDeppen. Und das kann man denen jedesmal unmittelbar nachweisen.
Aber dafür wird die AfD fleißig weiter von den Identitären unterwandert, einem Beobachtungsobjekt des VS.


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 19:21
Warhead schrieb:Sarrazin fing ja erst mit dem Ende seines Finanzsenatorendaseins so richtig am Rad zu drehen.
Aber weisste,ich würd an deiner Stelle den Namen nur im Keller erwähnen.
Ach wirklich?
Warum?
Warhead schrieb:Das erste was Sarrazin tat,die erste Amtshandlung als Finanzsenator war Berlin mit einem Federstrich die ganzen Milliardenbürgschaften der Bankgesellschaft für Pleitefirmen wie der Aubis,der Stadt Berlin aufzudrücken.Fünfumdzwanzig Milliarden garantierte Anlegergewinne für die der Staat nun bürgte...Nicht Deutschland schafft sich ab,es sind solche korrupten Nieten die es versuchen abzuschaffen indem sie es unterhöhlen
Unglaublich.
Und das als kommunal führender SPD Entscheidungsträger.
War das nicht sogar unter einer rot/roten Koalition passiert?


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 19:30
Sry aber du solltest mal weitere Beiträge zurück gehen. Die SED hast du bereits hier: Diskussion: Wie geht es weiter mit der AfD? (Beitrag von thewitch)
ins Spiel gebracht.
Wieder ein netter Versuch Bro.
Thema, übrigens von dir initiiert, war der Vergleich zwischen der Afd und der NSDAP.
Den Du gerade erst negiert hast.
Bringt ja aber nichts, weil er steht hier.
Bone02943 schrieb:Wie Naiv bist du überhaupt?
Das fragst Du aber jetzt nicht allen ernstes mich? :D
Bone02943 schrieb:Wenn im Parteiprogramm steht man fördere es das Pferde durch Rosa Einhörner ersetzt werden, man aber öffentlich von der Inhaftierung normaler Pferde spricht, dann ist das für dich wohl alles cool oder wie?
Bringe doch mal einen entsprechenden Vergleich zu deiner Parabel.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 19:50
@thewitch
Ja...das zauberte er zur Freude aller aus dem Hut,Sarrazin wurde stets in der Seilschaft Radunski,Grüttke,Nawrocki als Erfüllungsgehilfe für die Drecksarbeit mitgeschleppt.
Du glaubst doch nicht das so ein Totalversager ohne diese Seilschaft mehr geworden wäre als Sparkassenfilialleiter,und seine Frau ist aus demselben Holz geschnitzt...Lehrerin,Schüler schlagen,mobben und niederbrüllen nannte sie klare Kante zeigen.
in 25 Dienstjahren wechselte sie 15mal die Schule...bis sie einen auf Psycho machte sich und dienstunfähig krank schreiben liess.
Sarrazin häufte auf jedem seiner Posten Defizite an...nun ist er dort wo solche Parasiten immer landen...bei Publicis


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 20:08
Warhead schrieb:Ja...das zauberte er zur Freude aller aus dem Hut
Also auch im Einvernehmen mit der Linken.
Ja, so ist das, wenn man in Regierungsverantwortung steht.
So heißt es ja immer. :)
Warhead schrieb:Sarrazin wurde stets in der Seilschaft Radunski,Grüttke,Nawrocki als Erfüllungsgehilfe für die Drecksarbeit mitgeschleppt.
Ich vermute es war die SPD, die ihn voran schickte.
Warhead schrieb:Du glaubst doch nicht das so ein Totalversager ohne diese Seilschaft mehr geworden wäre als Sparkassenfilialleiter,und seine Frau ist aus demselben Holz geschnitzt...Lehrerin,Schüler schlagen,mobben und niederbrüllen nannte sie klare Kante zeigen.
Totalversager?
Sorry, aber was hast Du in deinem Leben denn glorreiches vollbracht?
Und so über seine Frau herzuziehen ist nicht gerade guter Stil.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 20:43
@Mittelscheitel @E.Schütze @Bone02943 @eckhart @Rho-ny-theta @Nerok @Landluft @Warhead

Ja selbst die Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft e.V. schämt sich eines ihrer Mitglieder und will dieses los werden.

Der Storch von Beatrix ist man dort nicht mehr wohlgesonnen. Ist ja nun nicht das erste mal, dass man ihr den freiwilligen Austritt nahelegt. Man erinnere sich an die Geschichte im EKR.
Eine Mitteilung des Vorstands der Hayek-Gesellschaft in Bezug auf die Mitgliedschaft von Frau Beatrix von Storch in der Hayek-Gesellschaft

29.11.2016 Allgemein, Beiträge

Mit Datum vom 9. Februar 2016 hat der Vorsitzende der Hayek-Gesellschaft Frau Beatrix von Storch brieflich gebeten, den freiwilligen Austritt aus der Hayek-Gesellschaft zu vollziehen. Diese auf großer Mehrheit innerhalb des Vorstands basierende Aufforderung findet ihre Begründung in dem öffentlich wahrnehmbaren Verhalten Frau von Storchs, das nach Auffassung des Vorstandes und vieler Mitglieder dem freiheitlichen Gedankengut Friedrich August von Hayeks und damit dem Zweck der Hayek-Gesellschaft in wichtigen Punkten nicht entspricht. Frau Beatrix von Storch ist der Bitte zum freiwilligen Austritt bisher nicht nachgekommen.
http://hayek.de/2016/11/eine-mitteilung-des-vorstands-der-hayek-gesellschaft-in-bezug-auf-die-mitgliedschaft-von-frau-be...

Wie man Storchens Bea aber so kennt, geht die nicht freiwillig. Wahrscheinlich wittert sie auch diesmal wieder eine Verschwörung :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 21:03
thewitch schrieb:Also das mit dem so wohlhabenden Mittelstand glaube ich nicht.
Es ist eher der normale kleine Arbeitnehmer
Zwischen "normalen kleinen Arbeitnehmern" existiert eine riesige Einkommensspanne.
Vom Mittelschicht-Arbeitnehmer bis zum Niedriglöhner-Arbeitnehmer!
Alle sind "normale kleine Arbeitnehmer."

eckhart schrieb:
Dabei hat die AfD / die Neue Rechte einen unbändigen Sortierungswillen,
Verlierer (Schwache) auszusortieren.
thewitch schrieb: Nö, sie setzt auf mehr Eigenverantwortung.
Wer
sich Eigenverantwortung leisten kann, bleibt.
Wer sich Eigenverantwortung nicht leisten kann, ist schon allein deshalb aussortiert!
@thewitch


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 21:08
thewitch schrieb:Mich interessiert was im Parteiprogramm steht, nicht was irgendwelche Leute von sich geben.
Soll ein AfD-Politiker Rede und Antwort stehen, heißt es:
"Ach der Grundsatz-Parteiprogrammentwurf der AfD ist doch bloß ein Entwurf!"

:D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 21:09
@eckhart
eckhart schrieb:Zwischen "normalen kleinen Arbeitnehmern" existiert eine riesige Einkommensspanne.
Vom Mittelschicht-Arbeitnehmer bis zum Niedriglöhner-Arbeitnehmer!
Alle sind "normale kleine Arbeitnehmer."
Mittlerweile haben ja Studien herausgefunden, dass die AfD nicht die Partei des kleinen Arbeiters ist.

"Von wegen Sammelbecken der Abgehängten"
Die AfD ist mitnichten die Partei der Geringverdiener, zeigt eine Studie, die der ZEIT vorliegt. Menschen mit niedrigem Einkommen sympathisieren eher mit der Linkspartei.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-11/afd-waehler-geringverdiener-spd-die-linke-forsa-umfrage
(30. November 2016)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 21:13
@thewitch
Nö...Thilo wurde von Radunski vermittelt.
Ich hab Berlin nicht in die Pleite getrieben,das hab ich gemacht


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 21:15
Back 2 Topic, es wurde genug über den Abschaffer diskutiert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 21:26
Eieieiei, was haben wir denn wieder da!

Der Hampel hält einen Vortrag bei einem rechtsextremistischen Verein.
Tja, angeblich hat er das ja gar nicht gewusst. Und zu einer weiteren Stellungnahme ist er nicht bereit, so Hampel, mann mann mann.

AfD-Chef hält Rede vor extrem rechtem Verein
Verfassungsschutz kennt Verein als rechtsextrem

Doch die Diskussion um diesen Auftritt wird Wochen später wohl noch etwas länger dauern. Denn Gastgeber an diesem Tag ist der "Arbeitskreis für deutsche Politik e.V." (AfdP), gegründet 1991 und gelistet unter der Nummer VR 1917 beim Vereinsregister Lübeck. Ein Verein, den die Verfassungsschutzbehörden schon lange auf dem Schirm haben: Erstmals zwei Jahre nach Gründung und dann wieder im Jahr 2000 führt Schleswig-Holsteins Verfassungsschutz die Gruppierung unter dem Merkmal "rechtsextreme Bestrebungen". Auch Niedersachsens Verfassungsschutz kennt den Club. Auf Anfrage des NDR bezeichnet er den AfdP als "organisationsübergreifendes Sammelbecken für eher intellektuell orientierte Personen aus rechtskonservativen bis offen rechtsextremistischen Kreisen."
Da trifft sich die Crème de la Crème der Neonaziszene:
Für den angesehenen Politikwissenschaftler Hajo Funke aus Berlin ist die Liste der Redner Programm: "Was wir hier lesen, ist geradewegs eine Art 'Who is Who' der Rechtsextremen und der Neonazi-Szene."
Eine gründlichere Internetrecherche hätte den früheren Nachrichtenchef allerdings durchaus auf die rechtsextreme Spur bringen können. Zweimal im Jahr trifft sich der AfdP in Gasthöfen in der Nordheide, meist zu zweitägigen Seminaren. Stolz wird zum 20-jährigen Bestehen die immer länger werdende Liste der Gastautoren präsentiert. Redner aus dem rechtskonservativen Spektrum sind darauf zu finden, aber auch Prominenz aus dem rechtsextremen Spektrum: Holocaust-Leugner wie der vom RAF-Terroristen zum glühenden Antisemiten gewandelte Horst Mahler oder der wegen seiner besonders hetzerischen Reden berüchtigte Ex-Vorsitzende der Schweriner NPD-Landtagsfraktion, Udo Pastörs. Auch regionale Größen wie der Mitbegründer der rechtsextremen "Deutschen Liga für Volk und Heimat" und spätere NPD-Spitzenfunktionär Ingo Stawitz aus Uetersen in Schleswig-Holstein oder Rigolf Hennig aus Verden waren laut dieser Liste schon Redner beim AfdP. Niedersachsens Verfassungsschutz hält Hennig für einen der "seit Jahren meinungsführenden niedersächsischen Rechtsextremisten".
Aber ja doch:
AfD-Chef Hampel sagte im Telefonat mit dem NDR, er habe bei der Vorbereitung des Termins am fünften November möglicherweise nicht "genau genug hingeschaut". Genau hingehört haben an diesem Tag dagegen die Servicekräfte der Kneipe. Wie der Wirt dem NDR bestätigte, hätten seine Mitarbeiter aus den Wortbeiträgen der Arbeitskreis-Gäste eindeutig rechtsextreme Inhalte herausgehört. Deshalb sei dem Arbeitskreis noch während der laufenden Veranstaltung am Nachmittag Hausverbot erteilt worden.

Gern hätte der NDR den AfD-Landesvorsitzenden vor Kamera und Mikrofon ausführlich zu Wort kommen lassen. Das aber scheiterte: Er sei "terminlich bis Weihnachten vollständig ausgelastet", ließ Hampel wissen.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/AfD-Chef-haelt-Rede-vor-extrem-rechtem-Verein,afd...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 22:02
@tudirnix

Es ist erstaunlich, dass die Hayek-Gesellschaft jetzt die braune Störchin loswerden möchte. Letztes Jahr hat das Abdriften nach rechts außen bereits zum Austritt verschiedener prominenter Mitglieder geführt, wie sich einem Artikel aus der FAZ von Mitte Juli entnehmen lässt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 22:07
Hier übrigens noch einmal ein Beispiel dafür, wie gesetzestreu in der AfD agiert wird: Der MDR meldet, dass Wiebke Muhsal, Abgeordnete der AfD im Thüringer Landtag, zu einer Geldstrafe von 6.000 Euro wegen Betruges verurteilt wurde. Betrogen hat sie demnach den Landtag selbst mit einem vordatierten Arbeitsvertrag für eine Mitarbeiterin, und mit den ergaunerten Monatsgehältern hat sie unter anderem die Einrichtung ihres Wahlkreisbüros in Jena finanziert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 22:46
@tudirnix
Denke auch das wird der AfD nicht wirklich Wählerstimmen kosten, eher im Gegenteil.
Ausländerfeindlichkeit, Antisemitismus, Homophobie, antifeministische Phrasendrescherei, Ausgrenzung der gesellschaftlich Schwächeren, nationalistische Parolen sowie Diffamierungen, Hetze, Verleumdungen ect. pp. sind in ihrer Bandbreite schon keine einmaligen Aussetzer mehr sondern scheint sich mehr und mehr als Standardrepertoire herauszukristallisieren was offenbar bestimmte Klientel besonders anzieht.

Wer braucht daher schon die NPD wenn die eigentliche Alternative doch bereits ganz weit rechst zu finden ist und "gut bürgerlich" scheint sie ja auch zu sein. *hust*


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 22:49
Libertin schrieb:Wer braucht daher schon die NPD wenn die eigentliche Alternative doch bereits ganz weit rechst zu finden ist und "gut bürgerlich" scheint sie ja auch zu sein. *hust*
vorallem hat sie im Gegensatz zur NPD schon 15% mit Potenzial nach oben.


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden