weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 00:45
Neo Magazin Royale präsentiert (aus der Hand von Photoshop-Philipp ;) ):

Was die AfD schon für Deutschland geleistet hat.
Als Bildschirmpräsentation und als Transkript aufbereitet ...
https://prezi.com/zmk53xm52qzs/qualitatskontrolle-afd/

Einiges wurde hier schon aufgeführt, aber das ist wohl die komplette Liste der Anfragen und Gesetzesentwürfe ;)

Und dafür gibt man Steuergelder aus ...


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 07:01
Die AfD hat ne grosse,ne sehr grosse,Anfrage gestellt...mit Fragen die einen den Geisteszustand der Frager hinterfragen lassen

http://www.mdr.de/nachrichten/politik/regional/reaktionen-auf-afd-fragenkatalog-sachsen-100.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 07:27
@tudirnix
@Issomad
@eckhart
tudirnix schrieb:So haben bislang geheime WhatsApp-Protokolle, die der Stern veröffentlicht hat, die rüden Methoden offengelegt, mit denen eine Gruppe um den Landeschef Marcus Pretzell das Abstimmungsverhalten der Delegierten auf den bisherigen zwei Landeswahlversammlungen in Soest und in Werl im September steuerte. Sie besetzten Mikrofone, damit Konkurrenten nicht zu Wort kamen, manipulierten Fragen und versuchten Wettbewerber auszugrenzen. Parteimitglieder wurden als „Vollpfosten“ und „Pappnasen“ bezeichnet. „Demokratie ist halt nur gut, wenn sie einem nützt", heisst es in den Nachrichten.
https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel/2016/11/25/der-machtkampf-der-afd/

Das zeigt ja wieder mal, was das für eine Ansammlung von Intriganten mit unreifem Verhalten ist.
Wie in dem Bericht von correctiv steht, sind die AFD-Blödmänner nicht mal in der Lage eine Wahl fehlerfrei abzuhalten !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 07:31
Stimmt es, dass im Radio 'Last Christmas' gespielt wird, weil wir ab nächstes Jahr islamische Feiertage haben? #AfDfragen"
oh, tut das weh, was hat last chrismas mit eventuelle islamische feiertage zu tun? das lied wird seit jahr und tag zu weihnachten, rauf und runter gedudelt. :palm:
"Warum müssen deutsche Kinder mit arabischen Zahlen rechnen lernen? #afdfragen"]
der schmerz wird größer. liebe afd versucht doch mal eine rechnung zu erstellen mit leiteinischen zahlen, wo es keine null gibt. :palm: :palm:
Wer hat 'Türkisch für Anfänger' in der ARD platziert? #afdfragen"
natürlich der weihnachtsmann in zusammen arbeit mit dem osterhasen. mann o mann!
Was hilft am besten gegen Hakenkreuzschmerzen? #afdfragen"
die schmierfinken mit hohlbirne, der judikative zuführen, ist doch wohl klar. wenn ihr von der afd wisst was die judikative ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 07:49
@dasewige

Hier mal der Teil des Artikels, aus dem Du zitiert hast:
#AfDfragen
Die Große Anfrage der AfD wird im Internet seit Tagen heiß diskutiert. Unter #AfDfragen denken sich die Leute eigene, zum Teil aberwitzige Fragen aus. Hier einige Beispiele:

"Stimmt es, dass im Radio 'Last Christmas' gespielt wird, weil wir ab nächstes Jahr islamische Feiertage haben? #AfDfragen"

"Warum müssen deutsche Kinder mit arabischen Zahlen rechnen lernen? #afdfragen"

"Wer hat 'Türkisch für Anfänger' in der ARD platziert? #afdfragen"

"Was hilft am besten gegen Hakenkreuzschmerzen? #afdfragen"
Die von Dir zitierten Fragen sind ja nicht die aus dem Fragenkatalog der AfD, sondern sind aus dem Internet. Bei diesen Fragen kann man auch nicht wirklich festlegen, wer das dann reingestellt hat.

Ich meine, das mit den arabischen Zahlen ist so ein Klassiker, das sollte eigentlich der letzte Depp schon wissen. Glaube daher, das diese Frage schon mal gefaked ist.

Die einzige von den beispielhaft angeführten Fragen, von der ich mir vorstellen könnte dass das tatsächlich von einem AfDler kommt ist das mit "Türkisch für Anfänger".

Den tatsächlichen Fragenkatalog kann man sich - vielleicht und irgendwann (bei mir hat es bisher nicht funktioniert) unter diesem Link runterladen:

http://ws.landtag.sachsen.de/images/6_Drs_7087_0_1_1_.pdf

Wie gesagt, bei mir hat es leider nicht funktioniert. Der Fragenkatalog wäre aber durchaus interessant.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 08:00
Den Antrag dazu hat die AfD zumindest in Mecklenburg-Vorpommern schon gestellt. Und auch für Sachsen bestätigt Generalsekretär Wurlitzer, dazu werde es Ende des Jahres im nächsten Plenum einen Antrag zur Kündigung der Rundfunkstaatsverträge geben. Es sei geplant, dass die AfD das in allen Landtagen einbringe.
Dass die AfD in Sachsen dafür eine Mehrheit im Landtag gewinnt, ist nicht abzusehen. Falk Neubert, der medienpolitische Sprecher der LINKEN sagt, mit einer Kündigung dieser Verträge mache die AfD den MDR kaputt. Das Ziel sei, dass der MDR vom Sender gehe. Und das sei für die Linke überhaupt nicht nachvollziehbar.
ja, zerschlagen wir die medienlandschaft und als alternative wird ein sender eingeführt, dem der sinn eines reichssender inne wohnt.


@Blues666

im artikel steht aber anfragen der afd, in fetten buchstaben.
sorry habe meinen fehler gefunden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 09:19
dasewige schrieb:ja, zerschlagen wir die medienlandschaft und als alternative wird ein sender eingeführt, dem der sinn eines reichssender inne wohnt.
Da waren wir in der DDRaufwachsenmüssenden schon mal weiter:

1. Die DDR hatte 2 (zwei!) Reichssender ...

2. In weiten Teilen der DDR waren "Feindsender" empfangbar ...

3. Die DDR hatte nach Definition der Neuen Rechten (AfD) den Ethnopluralismus bereits umgesetzt.

4. Die DDR hatte die Sprache bereits verändert.

Deshalb setzen AfD &Alt Right unter anderem auf die Weckung nostalgischer DDR-Gefühle.
"Es war ja nicht alles schlecht an der DDR"

Die 4 Punkte waren gut"
(Das besonders Gute: Gegen Punkt 2 (Feindsender) gab es Störsender! und den "Schwarzen Kanal"

Minus:
Eine Rundfunkgebühr gab es auch. Reichssender machen ebenfalls Aufwand!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 09:29
Blues666 schrieb:Die von Dir zitierten Fragen sind ja nicht die aus dem Fragenkatalog der AfD, sondern sind aus dem Internet. Bei diesen Fragen kann man auch nicht wirklich festlegen, wer das dann reingestellt hat.
Aber diese Fragen sind aus dem Fragenkatalog:
145. Welche Rolle spielen Infografiken, Diagramme, Tabellen usw.? Für welche
Themen werden sie eingesetzt?

146. Welche Rolle spielen Greenscreen / Bluescreen?

147. Warum und wann erfolgen Moderationen vor bzw. hinter dem Tisch?

148. Wer achtet auf die Standards der deutschen Sprache?

149. Gibt es Verständlichkeitstests? Wenn ja, welche kommen zur Anwendung?

150. Gibt es Richtlinien zur Nutzung von Fremdworten, Dialektworten,
Anglizismen usw.?


443. Liegen der Staatsregierung Erkenntnisse darüber vor, in welchem
Bundesland die meisten und in welchem die wenigsten Zwangsvollstreckungen
durchgeführt wurden bzw. werden?

444. Wie viele Zahlungsverweigerer mussten im Zeitraum von 2012 bis 2016 in
Erzwingungshaft? (Bitte die Antwort nach Jahren und Bundesländern
aufschlüsseln.)
http://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx?dok_nr=7087&dok_art=Drs&leg_per=6&pos_dok=0


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 10:50
@che71

Ah, danke!

Aus mir nicht ersichtlichen Gründen lässt sich der Link von mir nicht öffnen. Na ja, egal.
Die Fragen liegen nun bei Fritz Jaeckel. Als Chef der Staatskanzlei ist er auch zuständig für Medien. 630 Fragen zu beantworten sei eine große Herausforderung, sagt Jaeckel. Ihm sei bei der Durchsicht der Fragen aufgefallen, dass vieles erfragt werde, was an sich Basiswissen sei. Was man aus Geschäftsberichten oder einer guten Recherche im Internet auch selbst herausfinden könne. Auftrag der Staatsregierung sei es, Anfragen umfassend zu beantworten. Und das werde die Regierung in dem Fall natürlich auch tun.
(Aus dem Artikel des MDR, verlinkt von @Warhead )

Herr Haeckel merkt an, viele der Fragen betreffen Basiswissen und man könnte sich diese Fragen bei ein bisserl Recherche leicht selbst beantworten. Sieht so aus. Arbeitsbeschaffung für die Regierung? Als ob die nichts Wichtigeres zu tun hätten. Kommt einem irgendwie bekannt vor.

Die Taktik dürfte also heißen: Unruhe stiften, Ressourcen binden, die Leute aufscheuchen und dann das Chaos, das man selbst angerichtet hat, lautstark zu bekritteln und - man verzeihe mir bitte den bildhaften Vergleich - genau jener Regierung, die man unter Ausnutzung der Geschäftsordnung zwingt, sinnlose Kilometer zu laufen dann mangelnde Kondition anzudichten. Ist natürlich nur eine Spekulation. Sabotage durch Ausnutzung der Schwachstellen in der Geschäftsordnung. Eigentlich gar nicht mal so ungeschickt.

Bleibt zu hoffen, dass man sich nicht zu lange wie der Ochs am Nasenring durchs Dorf treiben lässt. Und es bleibt zu hoffen, dass sich jene, die die AfD gewählt haben, nicht zu lange an der Posse belustigen sondern - wenigstens ein paar - merken, dass sie sich selbst einen Bärendienst erwiesen haben. Obwohl, vor allem zu letzterem habe ich eher wenig Hoffnung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 12:38
Blues666 schrieb:Die Taktik dürfte also heißen: Unruhe stiften, Ressourcen binden, die Leute aufscheuchen und dann das Chaos, das man selbst angerichtet hat, lautstark zu bekritteln und - man verzeihe mir bitte den bildhaften Vergleich - genau jener Regierung, die man unter Ausnutzung der Geschäftsordnung zwingt, sinnlose Kilometer zu laufen dann mangelnde Kondition anzudichten. Ist natürlich nur eine Spekulation. Sabotage durch Ausnutzung der Schwachstellen in der Geschäftsordnung. Eigentlich gar nicht mal so ungeschickt.
Und das ist ziemlich genau die Taktik, mit der die sogenannten Reichsbürger seit Jahr und Tag die Kommunen beschäftigen. Das mag nur Zufall sein, muss aber nicht...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 12:47
@Landluft

Ohne es jetzt verifizieren zu können denke ich, dass es genügend Beispiele in der Geschichte gibt, an denen sie sich orientieren können. Liegt ja auch nahe, den Gegner bei seiner Schwachstelle zu packen, und das ist in der Demokratie halt die Korrektheit und die Gleichbehandlung aller. Ein Diktator kann solche Störenfriede niederknüppeln und in ein Lager stecken oder verschwinden lassen, eine Demokratie kann das nicht.

Ist auch gut so. Aber ein Schwachpunkt.

Zeigt allerdings auch, was diese Herrschaften von Demokratie halten. Wehe, wenn die jemals was zu sagen hätten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 13:23
dasewige schrieb:ja, zerschlagen wir die medienlandschaft und als alternative wird ein sender eingeführt, dem der sinn eines reichssender inne wohnt.
In AfD-Fangruppen ist man sich einig, dass man den 'Schwarzen Kanal' wiederhaben will. Diesmal als 24/7 Version als eigenen Fernsehsender ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 14:32
Issomad schrieb:In AfD-Fangruppen ist man sich einig, dass man den 'Schwarzen Kanal' wiederhaben will. Diesmal als 24/7 Version als eigenen Fernsehsender ;)
Im Gegensatz zu einem Kanzlerkandidaten hätte man bei der AfD eine nicht enden wollende Anzahl geeigneter Anwärter auf den https://de.wikipedia.org/wiki/Sudel-Ede?title=Sudel-Ede&redirect=no


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 14:38
Wie das Verhalten der AfD im Landtag von Sachsen-Anhalt aussieht und wie andere damit umgehen, zeigt ein Film des MDR, der nun in der ARD-Mediathek verfügbar ist.

@Blues666

Dass die AfDeppen nichts zu sagen haben, ist tatsächlich ein Segen für alle. Allerdings wird im obigen Film auch deutlich, dass sie eine Bundesregierung unter ihrer Führung anstreben. Das ist sicher eine Vorstellung, an der nicht einmal Kabarettisten Freude haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 14:45
Landluft schrieb:Allerdings wird im obigen Film auch deutlich, dass sie eine Bundesregierung unter ihrer Führung anstreben. Das ist sicher eine Vorstellung, an der nicht einmal Kabarettisten Freude haben.
und das ist auch kein Spaß,
gibt ihnen doch derart inszenierte "Vorfreude" jede Gelegenheit zu hetzen. Mit bleibenden Folgen für die Zukunft.

Dass sich Aufgehetzte nicht wieder ruhigstellen lassen, lernt jetzt gerade Trump.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 15:08
Wenn nun jemand einwenden möchte,
die AfD oder die Alt-Right-Bewegung seien nicht aufgehetzt worden, so ist das richtig.
Beide und noch viel mehr sind Bestandteil der Neurechten Internationale.
Was sie tun, ist
ihre Anhänger zu ermutigen, offen als Multiplikatoren zu wirken, die Sprache zu verändern,
die Hoheit über Diskurse zu erlangen oder ganz schlicht Diskussionen zu zerstören,
Verwaltungshandeln durch Fragestellungen, die googlen überflüssig machen würde, zu behindern.
Schlicht Sabotage auszuüben um nachher das Nichtfunktionieren beklagen zu können.
Mit der Absicht belehrend zu wirken.

Das alles hetzt Menschen bleibend auf.
Das geht erfahrungsgemäß sehr schwer wieder weg.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 15:34
Leider ist ein weiteres Erstarken der AfD im speziellen und populistischer Gruppierungen im Allgemeinen derzeit durchaus möglich. Wenn ich denke, wo die FPÖ in Österreich steht graut mir vor jeder neuen Wahl. Was ich vor einigen Jahren noch für unmöglich oder zumindest für sehr unwahrscheinlich gehalten habe, liegt heute absolut im Bereich des Möglichen: H. C. Strache und seine FPÖ als stimmenstärkste Partei. Noch ist es nicht soweit, aber so wahnsinnig viel fehlt da nicht mehr.

Das dürfte zum einen vermutlich an der immer größeren Kluft zwischen "Arm" und "Reich" liegen, wohl auch an den immer schlechteren Rahmenbedingungen für junge Menschen, auch das Aussterben des Mittelstandes und nicht zuletzt die traurige Show, die uns die etablierten sozialdemokratischen und christlichen Parteien (in Österreich SPÖ und ÖVP) bieten. Die Grünen haben sich als leere Windbeutel erwiesen, die mittlerweile genauso inhaltsleere Phrasen klopfen wie ihre einstigen Gegner, mit denen sie heute gerne kooperieren, nur damit sie Teil einer Regierung sein können. Mag sein, dass sie ja tatsächlich einfach nur "etwas bewegen" wollen, die Bevölkerung nimmt aber mehr wahr, dass die Grünen mittlerweile dem selben Zirkus angehören, dem sie einst den Kampf angesagt haben.

Was bleibt, wären in Österreich einige unbedeutende Zwergenparteien wie die Kommunisten, die Piraten und ähnlich stimmenschwache Gruppen. Und die FPÖ. Und die wählt "man" halt, um "denen da oben einen Denkzettel" zu verpassen. Ohne Rücksicht auf Verluste und wahrscheinlich auch, ohne die Konsequenzen zu bedenken. Hauptsache, man hat es "denen" mal so richtig reingewürgt.

Das schlimme dabei ist ja, die FPÖ, wie sie sich heute präsentiert, war ja schon 5 Jahre in der Regierung. An den Folgen der schwarz-blauen Koalition knabbern wir teilweise heute noch. Und was sich gerade die FPÖ in dieser Zeit herausgenommen hat, schlug allen erreichbaren Fässern sämtliche Böden aus. Mag sein, dass es bei anderen Koalitionen Freunderlwirtschaft und Korruption gegeben hat, keine der Parteien, die mal in Regierungen waren kann sich da ernsthaft ausnehmen, die FPÖ aber hat alle getoppt.

Das ist aber offenbar kein Hindernis für die Wähler dieser Partei, sie wieder in Amt und Würden zu hieven. Das Gedächtnis des Wählers ist kurz. Müssen wohl Komiker sein, die für einen Gag ihre Großmutter verkaufen würden. Na dann, ein Tusch.

Und genau das gleiche könnte durchaus auch in Deutschland blühen. Auf Bundesebene ist Merkel natürlich nach wie vor ziemlich unangetastet, aber auf Länderebene schaut das schon anders aus. Und so viel anders sind die Rahmenbedingungen in Deutschland auch nicht, auch die Mentalität ist ähnlicher, als manchem lieb ist.

Verlasst Euch nicht darauf, dass die Wähler wieder zur Besinnung kommen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.11.2016 um 15:58
Im Berliner Restaurant "Nobelhart & Schmutzig" sind nun keine Afd-Anhänger mehr erwünscht.

http://www.focus.de/politik/videos/aufruhr-um-verbotsschild-berliner-nobelrestaurant-verbietet-afd-anhaengern-den-zutrit...


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt