weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 16:29
@Xtralarge


Was heißt denn hier regelmäßig? Du sprachst doch vom Volk und das eine Reise nach Indien oder Parkistan scheibar nicht möglich wäre. Ich habe vorhin geschaut, eine 15 Tägige Reise durch Indien ab 1.100€, Flüge muss man sich selber suchen und für den genannten zeitraum waren die Preise bei ca. 500€ für Hin- und Rückflug.
Plus andere Ausgaben sind wir dann bei ca. 2000€, und für das Geld fahren viele mit dem Auto nach Österreich oder verballern das in 14 Tagen auf Rügen, an der Ostsee. Weite Reisen sind da nicht mehr so unerschwinglich wie noch vor 30 Jahren oder weit früher.
Xtralarge schrieb:Für viele ist es aber nicht "nur" ein Problem sondern schlicht und einfach, finanziell nicht möglich. Und das, trotz einer oder mehrerer Arbeitsstellen.
Das dürfte aber nicht die Regel sein. Deutschland ist doch nicht umsonst "Reiseweltmeister", da muss es doch genug geben, die eben doch in den Urlaub fahren können.
Xtralarge schrieb:Immer mehr Menschen müssen trotz eines Fulltime-Jobs, ergänzende Hilfe zum Lebensunterhalt beanspruchen! Arbeitgeber hingegen, bekommen immer mehr Mittel an die Hand gegeben, die Arbeitnehmerschaft auszubeuten. Leiharbeiter, minimale Löhne, Mini- bzw. 400€ Jobs und Billiglöhner aus dem Ausland. So sieht die Realität am deutschen Arbeitsmarkt für die Masse aus!
Ja, wirklich für die Masse an Arbeitern in Deutschland? Sry aber das kann ich dir nicht glauben. Das mag dir in deinem Umfeld vielleicht so gehen, Aber selbst wenn ich hier im tiefsten Sachsen, an der polnischen Grenze, so überlege wer dann doch alles recht gut Geld verdient, dann kann die große Masse im Rest des Landes doch nicht so arm sein, vorallem nicht ärmer als die an der polnischen Grenze. Erzählt man uns doch immer wir wären hier mit die ärmsten im ganzen Land.
Xtralarge schrieb:Mich wundert es nicht, dass viele Menschen in unserem Land genug von der Politik der letzten Jahrzehnte haben!
Viele, mag sein, aber nicht die Masse. Schon gar nicht was AfD angeht, sie hat ihren Zuspruch auch nicht in der Masse. Es sind halt oftmals gerade die Abgehängten, die Frust schieben und dann Protest wählen, im schlimmsten Falle halt streng rechts.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 16:34
@dasewige
Im Landtag von Sachsen-Anhalt wurde darüber debattiert, ob man die Maghreb-Länder zu sicheren Herkunftsstaaten erklären könne, wo dort Homosexuellen doch Gefängnisstrafen drohten.
AfD-Mann Andreas Gehlmann rief laut Protokoll dazwischen: "Das sollten wir in Deutschland auch machen!"
Im Grundsatzprogramm der AfD wird Homosexualität nicht direkt erwähnt, öffentliche Äußerungen lassen aber auf einen homophoben Kern in der AfD schließen.
http://www.sueddeutsche.de/politik/sachsen-anhalt-afd-politiker-homosexuelle-ins-gefaengnis-stecken-1.3019169

Passt halt mal einfach wieder typisch zur AfD. :vv:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:02
Bone02943 schrieb:AfD-Mann Andreas Gehlmann rief laut Protokoll dazwischen: "Das sollten wir in Deutschland auch machen!"
Das ist inakzeptabel.
Wenn das bei der AfD keine Konsequenzen für ihn hat, dann wird ihnen das Wähler kosten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:06
Durchfall schrieb:Wenn das bei der AfD keine Konsequenzen für ihn hat, dann wird ihnen das Wähler kosten.
glaub ich nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:18
Durchfall schrieb:Wenn das bei der AfD keine Konsequenzen für ihn hat, dann wird ihnen das Wähler kosten.
Genau DAS wäre dann das schlimme an der ganzen Sache? :D

Nein ich denke nicht das ihnen das Wähler kostet. Der Großteil wird davon erstens gar nichts mitbekommen, da die "Lügenpresse" ja eh wieder nur AfD bashing betreibt und zweitens dürfte das für nicht wenige eine akzeptable Einstellung sein. Konservativ bis ins Mark und alles andersartige muss ja sowieso iwie weg.


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:23
Bone02943 schrieb:Viele, mag sein, aber nicht die Masse. Schon gar nicht was AfD angeht, sie hat ihren Zuspruch auch nicht in der Masse. Es sind halt oftmals gerade die Abgehängten, die Frust schieben und dann Protest wählen, im schlimmsten Falle halt streng rechts.
Das ist eine Mär mit den sogenannten "Abgehängten"
Gerade der Mittelstand wechselt zur Afd.
Die, die den Karren hier am laufen halten.
So ist jedenfalls mein Eindruck.
Ansonsten gäbe es in Baden-Württemberg bspw. praktisch nur noch "Abgehängte".


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:30
@thewitch

Nur noch Abgehängte? Ich dachte in Bawü hat die Partei um die 15% geholt. Sind also 15% vom ganzen, "das Volk(TM)" oder was? Oder werden die restlichen Parteien schon gar nicht mehr mitbetrachtet?
Mag sein das auch viele aus dem Mittelstand zur AfD tendiren, aber eben auch gerade Abgehängte werden in der AfD wohl ihren Frust und Protest ausdrücken. Wobei ich mitlerweile sagen muss, dass jeder wissen müsste, welch politische Ideologie er dort wählt.


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:35
thewitch schrieb:Nur noch Abgehängte?
Du sprachst von "oftmals Abgehängte"
Bone02943 schrieb:Ich dachte in Bawü hat die Partei um die 15% geholt. Sind also 15% vom ganzen, "das Volk(TM)" oder was?
Sie hat die SPD hinter sich gelassen.
Mag sein das auch viele aus dem Mittelstand zu8r AfD tendiren, aber eben auch gerade Abgehängte werden in der AfD wohl ihren Frust und Protest ausdrücken. Wobei ich mitlerweile sagen müsste, dass jeder wissen müsste, welch politische Ideologie er dort wählt.
Das muss jeder Bürger wissen.
Gerade wenn man die ehemalige SED wählt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:35
thewitch schrieb:Das ist eine Mär mit den sogenannten "Abgehängten"
Gerade der Mittelstand wechselt zur Afd.
Die, die den Karren hier am laufen halten.
So ist jedenfalls mein Eindruck.
Das ist richtig!
Die zur AfD wechseln, sind bei weitem noch nicht abgehängt!!!

Die zur AfD wechseln, ist vielfach wohlhabender Mittelstand, der sehr viel zu verlieren hat.

Große Teile des wohlhabenden Mittelstandes haben Angst vor der Möglichkeit abzusteigen.
Wie schnell der Abstieg gehen kann, sehen sie an unzähligen Beispielen in der Nachbarschaft.

Irrationaler Weise glauben sie, die AfD würde sie davorschützen wollen.

Dabei hat die AfD / die Neue Rechte einen unbändigen Sortierungswillen,
Verlierer (Schwache) auszusortieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:37
@thewitch

Die AfD ist jetzt schon die ehemalige SED?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:41
@eckhart
eckhart schrieb:Dabei hat die AfD / die Neue Rechte einen unbändigen Sortierungswillen,
Verlierer (Schwache) auszusortieren.
Und die Starken sollen sich laut Höckes Björn "im Dienen verzehren" und die "neuen Preußen werden".
Will das wirklich einer? bestimmt nicht die Masse. Und schon gar nicht der Bayer, zumindest nicht letzeres.


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:44
eckhart schrieb:Irrationaler Weise glauben sie, die AfD würde sie davorschützen wollen.
Also das mit dem so wohlhabenden Mittelstand glaube ich nicht.
Es ist eher der normale kleine Arbeitnehmer dem immer mehr das Wasser abgegraben wird.
Und der unter einer immer größer werdenden finanziellen Belastung leidet.
Aktuell muss ja wieder mal der deutsche Autofahrer bluten.
Nach 2017 schätze ich, kommt dann die wirkliche Rechnung.
eckhart schrieb:Dabei hat die AfD / die Neue Rechte einen unbändigen Sortierungswillen,
Verlierer (Schwache) auszusortieren.
Nö, sie setzt auf mehr Eigenverantwortung.


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:45
Bone02943 schrieb:Die AfD ist jetzt schon die ehemalige SED?
Wie kommst Du darauf?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:46
@thewitch

Ich weiß nicht, sag du mir was du mit der ehemaligen SED willst?


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:48
@Bone02943
Du sprachst von dem Bürger der wissen muss welche Ideologie er wählt, wenn er Afd wählt.
Das gleiche gilt auch für die Linke, ehemals SED.
Ist eigentlich nicht so schwer zu verstehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 17:54
@thewitch

Also erstens gehts ja hier gar nicht um die ehemalige SED, sondern um die AfD. Desweiteren würde ich, wenn ich die Wahl hätte, zwischen der ehemaligen SED also angeblich Die Linke und der ehemaligen NSDAP also der logische und zukünftige Zusammenschluss von AfD und NPD, dann würde ich mich wohl eindeutig für Die Linke entscheiden.
Dennoch aber bin ich froh das nicht zu müssen, noch gibt es ja echte Alternativen zwischen ganz Links und ganz Rechts.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 18:01
@thewitch
Der Herr Häberle und der Herr Pfleiderer sind in ihren Wahlentscheidungen immer sehr wankelmütig gewesen,sobaldsch ihne de Schpätzle verhageln tut wähle de NPD...in den 60ern...Republikaner...in den 80ern...AfD...Jetzt...und immer so zehn,zwölf,fünfzehn Prozent...dr habsch Ptobläääme mit de Neigschmeckte,von nah und fern
85.%stehen nicht für die faschistoide,homophobe,,rassistische Scheisse mit der diese Partei gewerbsmässige Volksverhetzung betreibt

P.S.Die Linke ist ein Zusammenschluss aus PDS und WASG,und hat nichts mehr mit der SED zu tun


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 18:03
@Bone02943
Ich denke mal eher das die NSDAP nach der Machtübernahme und Abschaffung der Demokratie und durch eine Diktatur ersetzt nicht mehr einzuordnen war sondern ein Verbrecherhaufen war.

Bei der SED kann man es ähnlich sehen allerdings gab man sich als Demokratie aus..ma durfte ja wählen , hatte nur keine Wahl.

Ob man das einfach dann mal auf die linke oder AFD so abwälzen kann ?


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 18:04
Bone02943 schrieb:Also erstens gehts ja hier gar nicht um die ehemalige SED, sondern um die AfD.
Du fingst an mit ideologischen Parolen.
Wer austeilt und so...
Bone02943 schrieb:Desweiteren würde ich, wenn ich die Wahl hätte, zwischen der ehemaligen SED also angeblich Die Linke und der ehemaligen NSDAP also der logische und zukünftige Zusammenschluss von AfD und NPD, dann würde ich mich wohl eindeutig für Die Linke entscheiden.
Die Afd mit der NSDAP zu vergleichen ist lächerlich.
Wer ist nochmal verboten hier?
Ach ja, die KPD war es. :D

Aber Du kannst ja mal ein paar Zeitzeugen befragen, die ausgespitzelt wurden, im Knast saßen wegen anderer politischen Vorstellungen, oder gar gefoltert wurden, wie toll es unter der SED war.
Ne, muss wirklich toll gewesen sein, im Spitzelstaat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2016 um 18:06
Ne, muss wirklich toll gewesen sein, im Spitzelstaat.[/ZITAT

Wer behauptet denn das? Aber ist OT...


melden
378 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt