Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:01
@FF

@miauz

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/npd-verbot-regierung-hat-die-hoffnung-offenbar-aufgegeben/19194026.html

Um mal eine Quelle für Fakten anheim zu stellen geht die Bundesregierung inzwischen davon aus das die NPD nicht verboten wird.

Die AfD wird, falls sie gleiches Gedankengut mittransportieren möchte einen weiteren Mitbewerber haben


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:09
@miauz

was den Mück betrifft: der hat eine Nähe zur IB und die sind nun mal rechtsextrem, völkisch und rassistisch und werden vom Verfassungsschutz überwacht. Gilt übrigens auch fürs Ehrenamt: keine verfassungsfeindliche Einstellung insbesondere dann nicht, wenn man mit Kinder, Jugendlichen oder Schutzbefohlenen arbeitet.

Was den anderen betrifft, nun ja, er hat sich für die Konkurrenz ausgesprochen. Mach das mal bei deinem Arbeitgeber, diesem in den Rücken fallen, mal sehen was da passiert. Da wirst du mit Sicherheit nicht befördert. Man wird dir misstrauen, zurecht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:13
@tudirnix
Soweit ich beide Fälle kenne, geht es hier aber nicht um (nachgewiesene) personelle Nähe oder volksverhetzende Kommentare oder ähnliches. Beiden hatten einen "Like" auf einer Seite bzw. der Mück wohl nur auf einem Post gesetzt. Einen Like setzen viele Menschen zum Beispiel dann, wenn sie über Neuigkeiten einer Seite informiert werden wollen. Und im Fall von Mück war das wohl ein "Anti-Kinderschänder-Beitrag" der erstmal nichts direkt mit Ethnopluralismus zu tun hatte. Sollten sich beide tatsächlich rassistisch geäußert haben, könnte ich die Reaktion der Arbeitgeber hingegen sehr gut verstehen und würde sie auch begrüßen. Aber es macht eben deutlich, wie schnell ein "unbedachter Klick" zum beruflichen Aus führen kann.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:17
@miauz
Jemand der nicht weiß wen oder was er liked, hat auch nicht das Format für eine hochgradig verantwortliche Position.
Seine «Gefällt mir»-Markierungen beträfen AfD-Facebook-Einträge wie einen Zeitungsbericht, in dem es darum gegangen sei, dass sich Christen und Muslime an einer bayrischen Grundschule prügelten und das Kreuz von der Wand gerissen wurde. Das habe er interessant gefunden.
http://www.fr-online.de/politik/sascha-ott-facebook-like-bei-der-afd-kostet-ministerposten,1472596,34877074.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:18
Ich bin mir aber sicher, das gerade wenn die NPD nicht verboten wird (wovon auszugehen ist) die AfD auf einem ihrer nächsten Parteitage ihre Position verdeutlichen muss. Sie wird ihr vorläufiges Parteiprogramm weiter bearbeiten und dann wohl auch verifizieren. Danach wird sich ja zeigen welches Lager sich durchsetzen wird.

Natürlich kann man immer politische Gegner diskreditieren, z.B. das sie schwafeln, und nicht Meinungen von sich geben. Aber dann darf man sich auch nicht wundern wenn sie die Gegenargumente auch Geschwafel nennt. Wie man in einen Wald hineinruft, so schallt es heraus, ein altes abendländisches Sprichwort seid Mitte des 12. Jahrhunderts belegt und immer wieder aufs neue wahr.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:20
@tudirnix
Soviel zu der Aussage, beruflich hat es noch niemanden geschadet der sich zur AfD bekannt hat. Hört sich jetzt bei
tudirnix schrieb:Jemand der nicht weiß wen oder was er liked, hat auch nicht das Format für eine hochgradig verantwortliche Position.
schon ganz anders an


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:21
@thomas74
thomas74 schrieb:Natürlich kann man immer politische Gegner diskreditieren, z.B. das sie schwafeln, und nicht Meinungen von sich geben. Aber dann darf man sich auch nicht wundern wenn sie die Gegenargumente auch Geschwafel nennt. Wie man in einen Wald hineinruft, so schallt es heraus, ein altes abendländisches Sprichwort seid Mitte des 12. Jahrhunderts belegt und immer wieder aufs neue wahr.
du darfst die Afd gerne toll finden. das kreidet dir auch niemand an. Kreide aber anderen nicht an, dass sie die AfD nicht toll finden.

Wo sind denn deine Statements diesbezüglich über die abwertenden Äußerungen gegenüber Frau Merkel im entsprechenden Thread. habe ich noch nichts vernommen. Hmmm...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:29
@tudirnix
Da ich unter anderem über einen Beruf verfüge, der Zeit in Anspruch nimmt, Hobbies und private Kontakte pflege habe ich nicht die Zeit und die Lust in jedem Thread unterwegs zu sein.
Insbesondere finde ich Deine Äußerung ich finde die AfD gut anmaßend. Es zeigt mir das Du nicht richtig informiert bist, einfach pauschale Behauptungen aufstellst die durch nichts belegt sind außer Deiner eigenen rein subjektiven Wahrnehmungen.

Ich mache nur darauf aufmerksam wenn man sich nicht auf Argumente einlässt das sich der jeweilige politische Gegner durchsetzen wird. Ich würde im Umkehrschluss auch die Linken verteidigen. Ich verteidige nur die Meinungsfreiheit. Der fühle ich mich verpflichtet.

Und in diesem Zusammenhang respektiere ich die AfD Wähler, und deren Meinung. Mit dieser werden wir uns sehr lange beschäftigen müssen, da es unterirdisch ist wie mit ihnen umgegangen wird. Dies wird der AfD eine rosige Zukunft bescheren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:32
@thomas74


Edit, hab den Satz noch mal gelesen. natürlich weiß ich nicht ob du die Afd gut findest oder nicht.

dennoch musst du anderen das recht einräumen, diese zu kritisieren, bzw, auch drauf hinweisen zu lassen, wieviele Rechtsextreme sich da tummeln, und daher die Partei als unmöglich einzustufen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:36
@tudirnix
Ich kann schon beurteilen wenn man meine Post liest ob man zu dem Schluß kommen kann ob ich die AfD gut finde. Dafür muss ich sie nur lesen. Wenn Du dies aufmerksam gemacht hättest wüsstest Du das ich SPD Mitglied bin und deren Politik zu großen Teilen vertrete. Also bist Du in diesem Punkt nicht gut informiert.
Das kann und darf ich beurteilen weil es mich betrifft. Und ich kann es sogar belegen. Du kannst es allerdings auch selbst lesen und verstehen wenn Du Dir diesen Thread aufmerksam durchliest.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:37
@thomas74
hab editiert während du geschrieben hast. Lies bitte


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:39
@tudirnix
Das neue Statement kann und möchte ich natürlich keinesfalls beurteilen. Ich räume jedem das recht ein zu kritisieren was immer er möchte. Dafür gibt es die Meinungsfreiheit


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:42
@thomas74
Wenn es so ist, dass wir uns sehr lange mit den Meinungen der AfD-Wähler werden beschäftigen müssen.
und für die AfD dann rosige Zeiten ausbrechen werden, was macht das dann mit der SPD?

Wird sich die SPD der AfD annähern müssen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:44
@eckhart
eckhart schrieb:Wird sich die SPD der AfD annähern müssen?
Willy würde sich im Grabe umdrehen...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:45
@eckhart
Bestimmt nicht. Die SPD muss ihre Wählermeinung befolgen. Sie muss soll und darf ihre Meinung klar definieren. Niemand muss sich den Positionen der AfD annähern. Sie sollte bloß nicht länger den Fehler beibehalten die AfD Wähler zu stigmatisieren, sondern sie ernst nehmen.
Die Parteienlandschaft ist doch geradezu aufgefordert konkret zu schreiben für was sie steht. Sei es nah oder fern von der AfD Meinung. Sie sollte sich bloß immer im Rahmen des Grundgesetzes bewegen. Alles andere ist frei.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:49
thomas74 schrieb:Die Parteienlandschaft ist doch geradezu aufgefordert konkret zu schreiben für was sie steht. Sei es nah oder fern von der AfD Meinung. Sie sollte sich bloß immer im Rahmen des Grundgesetzes bewegen. Alles andere ist frei.
Ach, die Parteienlandschaft hat noch nicht gesagt wofür sie steht?
Hab ich noch gar nicht mitgekriegt!

Vielleicht wurde ich immer per PN unterrichtet im Realleben. (Ironie beiseite)

Das kann doch echt nicht wahr sein?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:52
@tudirnix
Willy würde demokratisch mit ihnen umgehen, denn gerade für ihn war Meinungsfreiheit ein sehr hoher Wert.

Übrigens mal ein Zitat von Willy für Dich
Willy Brand, 1973 "Dies ist keine, natürlich keine, feindseelige Haltung gegenüber Ausländischen Arbeitnehmern, aber wir müssen in einer solchen Situation natürlich zuerst an unsere eigenen Landsleute denken."
Das Du mir aber jetzt nicht einen rassistischen Hintergrund bei ihm vermutest... dann würde er sich nämlich wirklich im Grabe umdrehen

Ach so, eine Quelle unter vielen die ich dafür nennen kann.


https://de.wikiquote.org/wiki/Diskussion:Willy_Brandt


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:54
@eckhart
Die CDU ist bestimmt nicht dafür gewählt worden das sie gegen den § 16a des Grundgesetzes verstößt, oder möchtest Du dieses behaupten?

Das sich Parteien laufend zu aktuellen Themen positionieren müssen dürfte Dir dann entgangen sein


melden
KMüller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:55
@thomas74
das Brandt Zitat gibt es sogar als youtube-video. Ich hatte es erst vor ein paar Tagen verlinkt.

Doch das wollte plötzlich keiner gerne wissen....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.12.2016 um 23:55
@KMüller
sind sie dann auf beiden Augen blind?


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt