Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Wie geht es weiter mit der AfD?

39.419 Beiträge, Schlüsselwörter: Partei, Alternative Für Deutschland, Wahlen, Deutsche Mark, Lucke, Petry, Björn Höcke, Hetze, Familie, Echokammer
keyshan
ehemaliges Mitglied


Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 22:25
Landluft schrieb:Gerade das glaube ich nicht. Wer einfach nur den etablierten Parteien die Stimme verweigern will, der findet auf den Wahlzetteln diverse Kleinparteien, denen er für eine Protestwahl die Stimme geben kann, ohne den braunen Sumpf der AfD mitzuwählen. Anfangs mag das noch anders gewesen sein, aber spätestens seit der Entmachtung Luckes und dem Erstarken der Stahlhelmfraktion um Höcke muss jedem AfD-Wähler klar sein, dass er seine Stimme einer durch und durch rechtsextremen Partei schenkt. Von daher gehe ich davon aus, dass die Wählerschaft die Fremdenfeindlichkeit von Höcke und Co. nicht ignoriert, sondern bewusst teilt.
Rechtsextrem? Na also so schlimm ist es nun auch wieder nicht. xD

Ich war jahrelang Mitglied, einer der ersten in unserer Kommune, der beigetreten ist. Die AfD ist keine rechtsextrem Partei, sie ist eine "völkische" Partei. Dabei geht nicht um ein Volk als Rasse, sondern um das Gesellschaftskonstruckt. Dazu gehören Schwule und Lesben genauso wie Migranten und besondern um die Nähe zum Volk. Das beinhaltet natürlich Polemik, wie es in der Mitte der Gesellschaft nun mal eben ist. Nichtssagende Phrasen sind eben nicht besonders nahe am Volk. Deswegen heisst es ja auch Populismus .

Die AfD als rechtsextrem zu bezeichnen ist in jeder Form abzulehnen. Die AfD besteht nicht aus Nationalsozialisten oder Hilter-Liebhaber.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 22:29
keyshan schrieb:Die AfD als rechtsextrem zu bezeichnen ist in jeder Form abzulehnen. Die AfD besteht nicht aus Nationalsozialisten oder Hilter-Liebhaber.
Es ist aber nichtmehr zu bestreiten das es eine recht große Anzahl an solchen Mitgliedern in der AfD auch in Führungspositionen mittlerweile gibt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 22:31
@Nerok

Ein Demokrat der Politik für sein Volk macht bleibt dennoch ein Demokrat. Multikulturalität ist kein zwingender Bestandteil der Demokratie.


melden
keyshan
ehemaliges Mitglied


Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 22:34
Nerok schrieb:Es ist aber nichtmehr zu bestreiten das es eine recht große Anzahl an solchen Mitgliedern in der AfD auch in Führungspositionen mittlerweile gibt.
Da muss man schon differenzieren und definieren. Ich habe bisher keinen Höcke erlebt, der gesagt hat, dass Juden vergast werden müssen, geschweige denn , dass Ausländer und andere Rassen schlechter sind, bzw. ebenfalls "vernichtet" gehören. Denn das ist Rechtsextremismus pur.



Nur weil sie Missstände ansprechen, sind sie rechtsextrem?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 22:39
@keyshan
keyshan schrieb:Nur weil sie Missstände ansprechen, sind sie rechtsextrem?
Das ist die Art und Weise wie man heutzutage mit Politikern umspringt die Politik für ihr Volk machen wollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 22:39
keyshan schrieb:Rechtsextrem? Na also so schlimm ist es nun auch wieder nicht. xD
Doch, wenn nicht sogar noch schlimmer.
keyshan schrieb:Ich war jahrelang Mitglied, einer der ersten in unserer Kommune, der beigetreten ist.
Heißt das, du bist es jetzt nicht mehr?
keyshan schrieb:Die AfD ist keine rechtsextrem Partei, sie ist eine "völkische" Partei. Dabei geht nicht um ein Volk als Rasse, sondern um das Gesellschaftskonstruckt. Dazu gehören Schwule und Lesben genauso wie Migranten und besondern um die Nähe zum Volk. Das beinhaltet natürlich Polemik, wie es in der Mitte der Gesellschaft nun mal eben ist. Nichtssagende Phrasen sind eben nicht besonders nahe am Volk. Deswegen heisst es ja auch Populismus .
Die Führerin Petry hat ja schon versucht, den Begriff "völkisch" aus dem rassistischen Kontext herauszulösen und wieder mit einer "positiven Bedeutung" zu versehen, aber das ändert nichts daran, dass es sich dabei um ein rassistisches und somit eindeutig rechtsextremes Denkmodell handelt.

Unabhängig von der Scheindebatte, ob völkisch positiver als rechtsextrem ist: Es gibt zuhauf bestens dokumentierte Fälle, in denen führende AfD-Mitglieder und -Repräsentanten fremdenfeindliche, rassistische oder antisemitische Äußerungen verbreiten oder teilen, ohne dass dies etwas an ihrer Zugehörigkeit zur AfD geändert hätte.
keyshan schrieb:Die AfD als rechtsextrem zu bezeichnen ist in jeder Form abzulehnen.
Ja, wir wissen, dass Rassisten seit je her sich dagegen wehren, Rassisten genannt zu werden. Wenn aber etwas quackt wie eine Ente, aussieht wie eine Ente und watschelt wie eine Ente, dann gibt es allen Grund, es auch Ente zu nennen.
keyshan schrieb:Die AfD besteht nicht aus Nationalsozialisten oder Hilter-Liebhaber.
Das mag durchaus so sein, ändert aber nichts daran, dass die AfD eine durch und durch rechtsextreme Partei ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 22:42
@keyshan
keyshan schrieb:Da muss man schon differenzieren und definieren. Ich habe bisher keinen Höcke erlebt, der gesagt hat, dass Juden vergast werden müssen, geschweige denn , dass Ausländer und andere Rassen schlechter sind, bzw. ebenfalls "vernichtet" gehören. Denn das ist Rechtsextremismus pur.
Vielleicht solltest du dich mal mehr mit dem Begriff Rechtsextremismus näher und differenzierter auseinandersetzen.

http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/41889/rechtsextremismus


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 22:56
@Grenox
Grenox schrieb:Das ist die Art und Weise wie man heutzutage mit Politikern umspringt die Politik für ihr Volk machen wollen.
Zum einen: wie geht denn die AfD mir anderen Politikern so um? Bezeichnen sie nicht gewählte Politiker als "Volksverräter" ? Woran erinnert eigentlich dieses Wort...

Zum anderen: andere Politiker machen auch Politik für - ich drücke es mal so aus - die Bevölkerung. Zu der gehöre ich schließlich auch. Die AfD macht keine Politik in meinem Interesse und ich kenne viele, die so denken wie ich. Also lasse das mal mit Politik für das Volk. Oder meinst du "das Volk" !?

Nebenbei: wer für sich selbst reklamiert, allein "das Volk" zu vertreten, der ist nicht nur antidemokratisch sondern auch faschistoid. So sehe ich das.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 22:58
Grenox schrieb:Das ist die Art und Weise wie man heutzutage mit Politikern umspringt die Politik für ihr Volk machen wollen.
Da die AfD keine Politik macht mit der ich einverstanden bin gehöre ich also nicht zum Volk?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 23:05
@Nerok
Natürlich nicht! Du bist nur Linksfaschist, wie jeder, der die AfD nicht als Heilsbringer des Volkes sieht und Linksfaschisten gehören bekanntlich nicht zum Volk, sondern zu den Volksverrätern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 23:08
@der_wicht
das wären dann ja zur Zeit ca 87% der Wähler. OMG. :troll:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 23:12
Ausserdem beileidigst du doch die ganze und hetzt und wartest mit billigen Antifa-Parolen auf.
Würdest du die Beleidigung bitte zitieren, damit ich weiß, wovon du redest?
Wenn ein Linksradikaler sowas darf, darf ich das auch oder wie ?
Und was genau haben jetzt Linksradikale damit zu tun? Hier geht es um die AfD - wenn du mir nicht glaubst, sieh dir den Threadtitel noch mal an.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 23:12
@LL
Kriegt euch wieder ein und verzichtet auf die gegenseitigen Beschimpfungen, Verunglimpfungen etc., sowie den nachfolgenden Meldungen. Nichts gegen eine kontroverse Diskussion, aber wenn es aus dem Ruder läuft, verteilen wir in alle Richtungen Sanktionen. Bitte die Diskussion jetzt wieder etwas versachlichen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 23:44
Um das mal wieder auf die m.M.n. wichtigen Punkte zu bringen. Wie hält man es denn mit Höcke und seiner Verbindung zur "Dresdener Schule" Diskussion: Wie geht es weiter mit der AfD? (Beitrag von tudirnix) ; Diskussion: Wie geht es weiter mit der AfD? (Beitrag von tudirnix)
,oder dem Fehltritt von Frau Storch zur bestrahlung des Brandenburger Tors in Berlin? Diskussion: Wie geht es weiter mit der AfD? (Beitrag von Flatterwesen)

@keyshan

Ist das wirklich "deine" Partei und fühlst du dich damit vertreten? Und wie sehen es die anderen AfD Sympathisanten?
Wie kann einem sowas scheinbar egal sein? Das sind doch vorallem nicht nur irgendwelche kleinen Spinner, innerhalb dieser Partei, zusammen mit Gauland und Petry ist das doch praktisch die Führungsriege. Was dort verzapft wird ist doch nichts mehr was man da mal lapidar so beiseite schieben kann.
Ich habe ja schon vieles über Poltiker und Parteien gelesen, aber wenn nicht gerade das etwas ist, warum eine Partei unwählbar ist, was denn bitte schön dann?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 23:44
keyshan schrieb:Da muss man schon differenzieren und definieren. Ich habe bisher keinen Höcke erlebt, der gesagt hat, dass Juden vergast werden müssen, geschweige denn , dass Ausländer und andere Rassen schlechter sind, bzw. ebenfalls "vernichtet" gehören. Denn das ist Rechtsextremismus pur.
Da Höcke nicht die AfD ist, schauen wir mal einfach, was so manch Anderer fabriziert hat, was Du als Rechtsextremismus pur bezeichnen könntest. Aber vielleicht ist es auch nie passiert, oder es hat die linksfaschistische, volksveräterische Lügenpresse erfunden. Man weiß es nicht genau.
Man muss sich nur an den Zweiten Weltkrieg erinnern, an unsere eigene Geschichte. Was haben wir denn da mit den Juden gemacht? Da gab es doch auch Möglichkeiten. Was anderes wird bald gar nicht mehr möglich sein. Die Flüchtlinge gehen ja nicht freiwillig."
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.skandaloese-aussagen-ueber-fluechtlingskrise-auf-afd-veranstaltung-mit-den-juden-gab-es-ja-auch-moeglichkeiten.f6463c0d-4f26-41cd-bf8f-828e5ed43b85.html

Von wem das wohl stammt:
Die Evolution hat Afrika und Europa – vereinfacht gesagt – zwei unterschiedliche Reproduktions­strategien beschert
http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/AfD-Hoeckes-Lehre-von-Menschentypen,hoeckeslehre100.html

Bestimmt von Goebbels, oder?
1000 Jahre Deutschland! Ich gebe euch nicht her.
http://m.tagesspiegel.de/politik/bjoern-hoecke-und-die-afd-ein-nazivergleich/12645220.html?utm_referrer=

Klassiker:
Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-05/alexander-gauland-afd-vorabmeldung
Erinnert mich an den Kinderschokolade-Skandal, als sich "das Volk" aufgeregt hat, warum keine deutschen Kinder auf einem italienisches Produkt zu sehen sind. Aber gut, war kein AfD Thema :troll:

Nicht im geringsten rassistisch:
Quotenneger
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.alternative-fuer-deutschland-afd-geht-gegen-rechte-in-den-eigenen-reihen-vor.5430f642-e004-4b82-8c22-f1545b712a23.html


Ja, so spricht das Volk! Aber ich bin ja auch nicht das Volk :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 23:51
@der_wicht

Eben was ein Höcke schon alles vom Stapel gelassen hat das kann doch niemand mehr wegdiskutieren. Es ist doch mitlerweile mehr als deutlich wohin das ganze geht und welche Verbindungen, vorallem durch Höcke, zwischen der AfD und den anderen rechtsextremen kreisen bestehen. Ich raff das einfach nicht wie sowas genüsslich ausgeblendet wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 23:53
Nerok schrieb:Da die AfD keine Politik macht mit der ich einverstanden bin gehöre ich also nicht zum Volk?
@Nerok
wie soll eine partei politik machen die in der opposition ist, erklär das mal.
ferner gehörst du natürlich zum volk, vorausgesetzt du bist ein demokrat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 23:54
@egaht

Wobei man sich bei der AfD schon fragen muss, ob man da noch zum Volk gehört oder ob nur "Das Volk"(TM) gemeint ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 23:55
@Bone02943
Link 3 ist ganz interessant, da man die Rhetorik Höcke's und die des Reichspropagandaministers gegenüberstellt. Man kann durchaus Parallelen sehen, so man denn will.


melden
Anzeige
keyshan
ehemaliges Mitglied


Wie geht es weiter mit der AfD?

10.01.2017 um 23:56
@der_wicht

bzgl. deines "juden" - links:

Es war ein Teilnehmer der Veranstaltung, es steht nicht, dass es sich um einen Vertreter der AfD handelt. Also durchgefallen.

Link 2:
Eine Pressesprecherin der Thüringer Landtagsfraktion teilte dem NDR auf Anfrage mit, die Vorwürfe seien "an den Haaren herbeigezogen". Höcke lehne Rassismus und die "völlig absurde Rassentheorie des Nationalsozialismus" entschieden ab. Es widerspreche seinem christlichen Menschenbild.
Ausserdem hat er doch gar nichts so extremes gesagt?


und die 1000 Jahre deutschland waren auf die Reichsgründung unter Karl dem großen und den Ottonen bezogen, deswegen ja 3000 Jahre Europa, sprich Römer, Griechen, Germanen usw. usw.

Ist es falsch?
ist bekannt. Doch Behauptungen, US-Präsident Obama sei ein „Quotenneger“, Deutschland „kriegsmüde“, und die NPD unterscheide sich inhaltlich kaum von der AfD, sind auch in dieser Partei offenbar des Guten zu viel. Die Parteiführung hat wegen solcher Äußerungen nun ein Ausschlussverfahren gegen Dubravko Mandic
das was du machst ist Lügen und Hetze verbreiten... in der Hoffnung, dass die Thread-Leser nur deine Zitate - welche vollkommen aus dem Kontext gerissen wurden- lesen, damit sie dich bestätigen.


melden

106.771 Mitglieder

Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Grünen1.549 Beiträge
Anzeigen ausblenden